In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Isle of Gods. Die Kinder von Atlantis

Gods

(9)

**Nur die Stärksten des Landes dürfen um deine Hand anhalten…**
Um sich selbst vor dem Aussterben zu bewahren, entsandten die griechischen Götter einst fünf direkte Nachkommen auf die versunkene Insel Atlantis. Dort sollten sie bis zu ihrem Erwachsenenalter ein behütetes Leben führen, um sich nach dem Eintreten ihrer göttlichen Fähigkeiten mit den Stärksten der Insel zu paaren und Kinder zu gebären. So lautet die Legende, die Isabel ein Leben lang begleitet hat. Sie ist eine der fünf Auserwählten, nun fast volljährig und immer noch ohne göttliche Eigenschaften. Sie lebt in Luxus und Überfluss, während die anderen Jugendlichen der Insel in Arenakämpfen ums Überleben und um die Hand eines der Götterkinder ringen. Darunter auch der momentane Champion Quinn, der nichts von der Legende hält…

//Alle Bände der fantastischen »Gods«-Reihe: 
-- Band 1: Isle of Gods 
-- Band 2: Land of Gods//   
Die Reihe ist abgeschlossen.

Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.

Portrait
Alia Cruz lebt in Oberhausen. Lange Zeit hat die Autorin als Tierheilpraktikerin und Tierpsychologin gearbeitet. Seit 2016 widmet sie sich hauptsächlich ihrer schriftstellerischen Tätigkeit. Daneben hat sie auch ihr zweites Hobby zum Beruf gemacht und arbeitet als Journalistin im Galoppsport. Da Pferderennen ihre Leidenschaft sind, reist sie auch gerne zu großen Renntagen außerhalb Deutschlands. Aber dabei darf das Lesen nie zu kurz kommen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 263 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 06.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783646603095
Verlag Carlsen
Dateigröße 2886 KB
Verkaufsrang 6.871
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Land of Gods. Die Kinder vom Olymp
    von Alia Cruz
    (1)
    eBook
    3,99
  • Mondstunden
    von Mary Ryan
    (1)
    eBook
    5,99
  • Entfacht
    von Lisa Renee Jones
    (6)
    eBook
    9,99
  • Die Jäger der Götter
    von Jenna Liermann
    (5)
    eBook
    3,99
  • Kalte Erinnerung
    von Patricia Walter
    (15)
    eBook
    5,99
  • Chaoskuss (Die Chaos-Reihe 1)
    von Teresa Sporrer
    (16)
    eBook
    3,99
  • Das Geheimnis der Talente (Die Talente-Reihe 1)
    von Mira Valentin
    (17)
    eBook
    4,99
  • Im Land des ewigen Frühlings
    von Christiane Lind
    (4)
    eBook
    3,99
  • Der Prinz der Elfen
    von Holly Black
    (46)
    eBook
    13,99
  • Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten
    von Jennifer Wolf
    (22)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
4
1
1
0

Ich möchte runter von dieser Insel
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Liebenwerda am 14.04.2018

Bei isle of gods schwanke ich die ganze Zeit zwischen 2 und 3 Sternen. Das Cover passt für mich entgegen anderer Bewertungsmeinungen für mich nicht. Die Flora lässt einen karibischen Raum vermuten, was jedoch nicht dem Buch entspricht. Zudem weiß ich nicht welcher Charakter es sein soll -entweder Quinns... Bei isle of gods schwanke ich die ganze Zeit zwischen 2 und 3 Sternen. Das Cover passt für mich entgegen anderer Bewertungsmeinungen für mich nicht. Die Flora lässt einen karibischen Raum vermuten, was jedoch nicht dem Buch entspricht. Zudem weiß ich nicht welcher Charakter es sein soll -entweder Quinns Mutter oder Liliana, zumindest nicht Isabella, die Hauptfigur. Dann dachte ich mit jedem Buch wird eines der 5 göttlichen Kinder gezeigt -aber Fehlanzeige. Im kommenden Teil auch wieder die unbekannte Blondine. Die Inhaltsangabe irritierte mich sollte aber wohl neumodisch wirken. Zur Story die Menschen haben die Götter vergessen, darum ruft Zeus eine Versammlung aller Götter aus allen Ländern ein. Atlantis ist komplett abgeschirmt von der Außenwelt niemand kann, raus niemand rein. Die Insel ist in Griechenland angesiedelt. ABER dort leben Menschen mit russischen oder englischen Namen. Hier wäre ich komplett bei griechischen geblieben, weil dies mehr Sinn macht und somit normale Menschen von den Götterkindern trennen kann oder halt umgekehrt. Im Buch wird explizit erwähnt, dass die Namen der Kinder auf der Insel unbekannt sind, niemand die Bedeutung kennt und kein anderer sie tragen darf und dann Allerweltsnamen wie Isabell?.das Setting sitzt hier nicht. Die Insel ist fruchtbar, es gibt genug zu essen, jedoch entwickelt sich ein Schauplatz wie bei den Hunger Games. Wäre das Ganze im antiken Stil gehalten wäre es passender als mit Lagern, Stacheldraht, Dynamit. Es ist eine komplette abgeschirmte Insel und der Drillinstruktor Vater von Quinn erfindet auf einmal Tränengas? An der Logik happert es, mache Sachen werden vllt erst in den folgenden Büchern aufgedeckt. Ich weiß es ist Fantasy aber es stört beim Lesen, weil es wirkt wie 2 Ideen die nicht richtig miteinander verwoben wurden. Das Buch ist für mich nicht rund, zudem hätte gerne ein wenig mehr recherchiert werden kann was die Mythologie und Korrespondenzen angeht. Lesen wird eich es nicht nochmal oder einen der weiteren Teile daher 2 Sterne.

Ilse of Gods, Die Kinder von Atlantis
von einer Kundin/einem Kunden aus Zaberfeld am 07.04.2018

Sehr spannendes mitreißendes Buch , das einem das Unterbrechen des Lesens sehr schwer macht !!! Schöne Traumwelt die zum mitträumen einlädt. Sehr gutes Buch.

Mythisch und romantisch
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2018
Bewertet: Taschenbuch

Alia Cruz versammelt in diesem Buch Götter und Sagengestalten aus verschiedensten Mythologien auf der magischen Insel Atlantis. Die Geschichte, abwechselnd aus der Sicht Isabels und Quinns erzählt, ist in erster Linie eine Liebesgeschichte und eine Geschichte über das Erwachsenwerden. Die Sagengestalten werden dabei toll in Szene gesetzt und geben... Alia Cruz versammelt in diesem Buch Götter und Sagengestalten aus verschiedensten Mythologien auf der magischen Insel Atlantis. Die Geschichte, abwechselnd aus der Sicht Isabels und Quinns erzählt, ist in erster Linie eine Liebesgeschichte und eine Geschichte über das Erwachsenwerden. Die Sagengestalten werden dabei toll in Szene gesetzt und geben dem Roman eine gehörige Portion Spannung. Nur das Ende kam (für meinen Geschmack) etwas zu schnell, hier hätten 20 Seiten mehr nicht geschadet. Dennoch eine wunderbare Lektüre Fazit: Eine spannende Liebesgeschichte für Mädchen und Jungen gleichermaßen.