>> Bestseller made in Austria - Jetzt entdecken

Irrungen, Wirrungen

Roman

List bei Ullstein 60253

(13)
Irrungen, Wirrungen erzählt die Geschichte einer unstandesgemäßen Liebe. Die Plätterin Lene und der Baron Botho sind sich in aufrichtiger Liebe zugetan. Beide wissen, daß ihre Beziehung nicht von Dauer sein kann. Und doch ist ihnen das Glück ihrer kurzen gemeinsamen Zeit unvergeßlich.
Mitte der siebziger Jahre des 19. Jahrhunderts: Die hübsche Plätterin Lene Nimptsch und der junge Baron Botho von Rienäcker genießen einen Sommer lang das Glück ihrer Liebe. Doch beide sind sich im Klaren darüber, daß die Beziehung auf Grund der sozialen Unterscheide nicht von Dauer sein kann.
Botho heiratet gemäß der geltenden Konvention alsbald eine reiche Kusine, mit deren Geld die sich in finanziellen Schwierigkeiten befindende Familie von Rienäcker saniert werden soll. Jahre später geht auch Lene eine Ehe ein, mit dem wesentlich älteren Laienprediger Gideon Franke. Doch unvergessen bleibt das kurze sommerliche Glück ihrer großen Liebe.
Portrait
Theodor Fontane, geboren am 30. Dezember 1819 in Neuruppin (Brandenburg), kam 1833 nach Berlin. 1847 legte er sein Staatsexamen als Apotheker ab, arbeitete anschließend zwei Jahre in diesem Beruf, gab ihn dann aber auf, um als freier Schriftsteller tätig sein zu können. 1852 ging er als Korrespondent für die „Preußische Zeitung“ nach London. Nach seiner Rückkehr arbeitete er als Redakteur für die „Neue Preußische Zeitung“. Als Kriegsberichterstatter nahm er an drei Kriegen teil, danach war Fontane Theaterkritiker für die „Vossische Zeitung“. Er begann seine schriftstellerische Tätigkeit mit Gedichten und Balladen, dann folgten die fünf Bände umfassenden „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“. Theodor Fontane war fast 60 Jahre alt, als er anfing, Romane und Erzählungen zu schreiben. Seine Romane spielen in der Mark Brandenburg und in Berlin. Theodor Fontane starb am 20. September 1898 in Berlin. Heinrich Mann: „Als erster hier (in Deutschland) hat er wahrgemacht, daß ein Roman das gültige, bleibende Dokument einer Gesellschaft, eines Zeitalters sein kann; daß er soziale Erkenntnis gestalten und vermitteln, Leben und Gegenwart bewahren kann noch in einer sehr veränderten Zukunft.“
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 202
Erscheinungsdatum 01.02.2002
Serie List bei Ullstein 60253
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-23423-6
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 187/126/19 mm
Gewicht 190
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
7,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 13863135
    Irrungen, Wirrungen
    von Theodor Fontane
    Schulbuch (Taschenbuch)
    6,20
  • 2938102
    Des Vetters Eckfenster
    von E.T.A. Hoffmann
    Buch (Taschenbuch)
    2,10
  • 30625533
    Die Heimkehr
    von Hermann Hesse
    Buch (Taschenbuch)
    5,20
  • 15143968
    Irrungen, Wirrungen
    von Theodor Fontane
    Buch (Taschenbuch)
    7,80
  • 15122406
    Irrungen, Wirrungen
    von Theodor Fontane
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    5,20
  • 45030578
    Irrungen, Wirrungen
    von Theodor Fontane
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • 40427614
    Irrungen, Wirrungen
    von Theodor Fontane
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • 45051756
    Irrungen, Wirrungen
    von Theodor Fontane
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 37243540
    Irrungen, Wirrungen
    von Theodor Fontane
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 22445557
    Irrungen, Wirrungen
    von Theodor Fontane
    Buch (Taschenbuch)
    3,70

Weitere Bände von List bei Ullstein

  • Band 60156

    2979010
    Bartls Abenteuer
    von Marlen Haushofer
    (1)
    9,30
  • Band 60160

    3052441
    Die Libelle
    von John Le Carré
    12,40
  • Band 60168

    3003504
    Was ich von der Liebe weiß
    von Peter Ustinov
    7,20
  • Band 60171

    3009970
    Das Labor des Alchemisten
    von Richard Rötzer
    (1)
    9,20
  • Band 60181

    2981323
    Ich und Ich
    von Peter Ustinov
    12,40
  • Band 60183

    2981957
    Geflügelte Worte
    von Peter Ustinov
    7,20
  • Band 60195

    2867868
    Nacht über Bayreuth
    von Friedelind Wagner
    12,30
  • Band 60208

    2890696
    Hildegard von Bingen
    von Eberhard Horst
    13,40
  • Band 60211

    2898976
    Die Wagenlenkerin
    von Kari Köster-Lösche
    10,30
  • Band 60247

    2882789
    Elizabeth auf Rügen
    von Elizabeth Arnim
    (5)
    10,30
  • Band 60253

    1911355
    Irrungen, Wirrungen
    von Theodor Fontane
    (13)
    7,20
    Sie befinden sich hier
  • Band 60260

    2838704
    Maria Callas
    von Jürgen Kesting
    13,40
  • Band 60263

    2820691
    Und trotzdem eine Picasso
    von Marina Picasso
    10,30
  • Band 60267

    2863848
    Gilgi, eine von uns
    von Irmgard Keun
    10,30
  • Band 60268

    2881447
    Geschichten der Eva Luna
    von Isabel Allende
    9,20
  • Band 60273

    2838086
    Ein so langer Brief
    von Mariama Ba
    8,20
  • Band 60275

    2806697
    Karl der Grosse
    von Dieter Hägermann
    15,40
  • Band 60286

    2881450
    Schreckliche Treue
    von Marlen Haushofer
    10,30
  • Band 60327

    3885821
    Gottfried Benn
    von Fritz J. Raddatz
    10,30
  • Band 60331

    3886271
    Wir töten Stella / Das fünfte Jahr
    von Marlen Haushofer
    (4)
    9,30
  • Band 60339

    3886192
    Wer Asche hütet
    von Helga Glaesener
    (2)
    9,20

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
2
1
9
1
0

Sitte und Anstand
von Blacky am 18.04.2009

Kurzbeschreibung Fontanes Geschichte von Lene Nimptsch, die mit ihrer Pflegemutter in kleinbürgerlichen Verhältnissen lebt und eines Tages dem jungen Botho von Rienäcker begegnet, spaltete seinerzeit die Gemüter. Die kleine Plätterin und der Baron verbringen einen glücklichen Sommer zusammen und wissen doch zugleich, daß ihrer Liebe Schranken gesetzt sind, denn eine... Kurzbeschreibung Fontanes Geschichte von Lene Nimptsch, die mit ihrer Pflegemutter in kleinbürgerlichen Verhältnissen lebt und eines Tages dem jungen Botho von Rienäcker begegnet, spaltete seinerzeit die Gemüter. Die kleine Plätterin und der Baron verbringen einen glücklichen Sommer zusammen und wissen doch zugleich, daß ihrer Liebe Schranken gesetzt sind, denn eine Heirat gegen den Stand ist undenkbar. Daß Fontane das Liebesverhältnis der beiden so unbefangen schilderte, nahmen ihm Adlige wie Sittlichkeitsfanatiker übel, gleichzeitig jedoch wurde der Roman zu einem großen Erfolg und machte Fontane für seine Zeit zu einem 'Modernen Autor' Dieses Buch war für mich Schul-Lektüre. Schwer zu begreifen was damals möglich war und was nicht. Ein Verhältnis derart "unter Stand" war absolut ausgeschlossen (lt. unserem Deutschlehrer )

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wenn die Liebe der Vernunft unterliegt
von Tilla aus Großbeeren am 20.10.2009
Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Ein wunderschönes Buch... Ich hab mich ganz darin verloren. Dieses Buch hat mich wirklich tief berührt. Zu sehen, wie zwei Menschen, hier Botho und Lene, sich verlieben, zum Teil gegen ihren eigenen Willen und sich dann trotz dieser Empfindungen auf Grund des Standesunterschieds trennen - bricht einem beim Lesen förmlich... Ein wunderschönes Buch... Ich hab mich ganz darin verloren. Dieses Buch hat mich wirklich tief berührt. Zu sehen, wie zwei Menschen, hier Botho und Lene, sich verlieben, zum Teil gegen ihren eigenen Willen und sich dann trotz dieser Empfindungen auf Grund des Standesunterschieds trennen - bricht einem beim Lesen förmlich das eigene Herz mit! Was mich echt umgehauen hat, war die letzte Seite. Nachdem besagter Botho nun die Kusine heiratet und eines morgens mit ihr am Frühstückstisch sitzt, wie diese die Heiratsanzeigen aus der Zeitung vorliest und sich über die Namen eines Brautpaares lustig macht. Eben jenes Brautpaares, Lene und Gideon. "Botho nahm das Blatt, aber freilich nur, weil er seine Verlegenheit dahinter verbergen wollte. Dann gab er es ihr zurück und sagte mit so viel Leichtigkeit im Ton, als er aufbringen konnte: »Was hast du nur gegen Gideon, Käthe? Gideon ist besser als Botho.«" Und damit hört das Buch auf - ist das nicht unglaublich - Fontane lässt den Leser mit dieser Empfindung zurück, wir wissen nun, dass er sie liebt, aber Lene weiß es nicht und das hat mich total mitgenommen! Zudem schön bei Fontane, den Blick den er uns auf Berlin gibt, die Straßen entlang zu schlendern und sich Dank Fontane vorstellen zu können wie Berlin zu seiner Zeit gewesen sein mag, begeistert mich immer wieder auf's Neue! Wunderschönes Buch! Sollte man gelesen haben

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Nicht nur Schullektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Duisburg am 12.05.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich sage euch, nach sicherlich drei Seiten setzt der Genuss ein. OK, ist es kein leichter Stoff. Und jetzt brauche ich nur noch die Ruhe alles zu lesen. Ehrlich, ich liebe ebooks. Ich bin der Meinung, dieses Werk verdient es. Der Leser muss sich allerdings anstrengen, das Buch zu... Ich sage euch, nach sicherlich drei Seiten setzt der Genuss ein. OK, ist es kein leichter Stoff. Und jetzt brauche ich nur noch die Ruhe alles zu lesen. Ehrlich, ich liebe ebooks. Ich bin der Meinung, dieses Werk verdient es. Der Leser muss sich allerdings anstrengen, das Buch zu verarbeiten. Zu Beginn ist es etwas anstrengend zu lesen, aber das gibt sich zügig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Irrungen, Wirrungen - Theodor Fontane

Irrungen, Wirrungen

von Theodor Fontane

(13)
Buch (Taschenbuch)
7,20
+
=
Die Stunde des Pelikans - Walter Heinrich

Die Stunde des Pelikans

von Walter Heinrich

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,60
+
=

für

29,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen