Klassiker der österreichischen Küche finden

Im Schatten des roten Stieres

(4)
Rom, 1497. Alessia Bertorelli liebt den mittellosen Maler Giacomo. Als ihr Vater erfährt, dass er ein Sohn des machtgierigen Borgia-Papstes Alexander VI. ist, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Die Bertorelli, und insbesondere Alessia, erleben hautnah, was es bedeutet, ein Mitglied dieser skrupellosen Renaissancefamilie zu sein. Der Schatten des roten Stieres, des Wappenzeichens der Borgia, ist überall zugegen. So muss sich die junge Alessia im Kampf um ihre Liebe nicht nur gegen ihren Onkel zur Wehr setzen, sondern auch gegen eine längst vergessene Rivalin ihrer Mutter, die endlich einen Weg gefunden hat, ihren Racheschwur einzulösen.
Ein ergreifender Roman voller Leidenschaft, Blut und Tränen.
Portrait
Sylvia Klinzmann, Jahrgang 1965, wuchs in Ruppichteroth auf, einem kleinen Ort in der Nähe von Bonn. Schon als Kind entdeckte sie ihre Leidenschaft für Bücher, kannte bald jeden Roman der örtlichen Bücherei und fing an, selbst kleine Geschichten zu verfassen. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Lehre als Reisebürokauffrau. 1987 heiratete sie ihre Jugendliebe und wandert nach Spanien, an die Costa Blanca, aus, wo sie seither mit Mann, Sohn und Tochter lebt und in der Touristikbranche arbeitet. Dort, inspiriert von Sonne und Meer, ließ sie ihre Leidenschaft für das Schreiben wieder aufleben und hat seither Kurzgeschichten, einen historischen Roman und einen Krimi veröffentlicht. "Im Schatten des roten Stieres" ist ihr dritter Roman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783733785833
Verlag Books2read
Verkaufsrang 9.558
eBook
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20422702
    Die Sonne des Königs
    von Sandra Gulland
    (5)
    eBook
    4,99
  • 45208289
    Das Lied der Störche
    von Ulrike Renk
    (35)
    eBook
    9,99
  • 46265257
    Die Frauenburg
    von Marita Spang
    (4)
    eBook
    6,99
  • 39364724
    Die Fährmannstochter / Myntha Bd.1
    von Andrea Schacht
    (9)
    eBook
    8,99
  • 45394985
    Das Haus in der Nebelgasse
    von Susanne Goga
    (31)
    eBook
    8,99
  • 65254013
    Der Duft des Mangobaums
    von Jan Winter
    (4)
    eBook
    6,99
  • 33854618
    Die Stickerin von Sevilla
    von Sylvia Klinzmann
    eBook
    6,99
  • 39364541
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (59)
    eBook
    9,99
  • 33854616
    Die Stickerin von Sevilla
    von Sylvia Klinzmann
    eBook
    6,99
  • 47889325
    Trissa, Hexe von Eichstätt
    von Lars Gelting
    eBook
    5,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Liebe in Spanien
von einer Kundin/einem Kunden aus Lichtenstein am 17.01.2017

Diese berührende und packende Geschichte führt uns ins heiße Spanien zu grauer Vorzeit. Sie erzählt ausführlich von Sitten und Gebräuchen sowie den skrupellosen Machenschaften der damals herrschenden Klasse. Dabei kommt auch das Zwischenmenschliche nicht zu kurz. Die jungen Protagonisten kämpfen hart um ihre Liebe. Werden sie siegen?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Intrigen der Macht
von mabuerele am 04.01.2017

Sieben Scheiterhaufen brennen in Sevilla an einem Tag des Jahres 1482. Doch etwas ist anders als sonst. Die Zuschauer haben das Gelände wegen eines heftigen Gewittersturms verlassen. Dadurch hat Aaron vorläufig überlebt. Der Scheiterhaufen, an dem seine Schwester Lea verbrannt werden sollte, ist leer, und Lea verschwunden. Fünfzehn Jahre später... Sieben Scheiterhaufen brennen in Sevilla an einem Tag des Jahres 1482. Doch etwas ist anders als sonst. Die Zuschauer haben das Gelände wegen eines heftigen Gewittersturms verlassen. Dadurch hat Aaron vorläufig überlebt. Der Scheiterhaufen, an dem seine Schwester Lea verbrannt werden sollte, ist leer, und Lea verschwunden. Fünfzehn Jahre später sitzt die 15jährige Alessia dem Maler Giacomo Modell. Die beiden jungen Leute mögen sich, aber Alessia ist die Tochter eines Anwalts und Giacomo steht erst am Anfang einer möglichen Karriere. Als Alessias Vater Alvaro einen Brief seiner in Spanien gestorbenen Mutter erhält, ändert sich das Leben von Alessia grundlegend. Die Autorin hat einen spannenden historischen Roman geschrieben. Das Buch lässt sich zügig lesen und zeichnet sich durch seine exakte Recherche aus. Im Mittelpunkt stehen neben Alessia und ihrer Familie die Mitglieder des Hauses Borgia. Dazu gehört neben Papst Alexander sein machtgieriger und intriganter Sohn Cesare. Die Personen werden gut charakterisiert. Doch auch Alessias Eltern holt ihre Vergangenheit ein. Eine verschmähte Frau sinnt auf Rache. Der Schriftstil des Buches ist abwechslungsreich. Besonders gefallen haben mir die gut ausgearbeiteten Dialoge. Vor allem Cesare wird durch jedes Wort, das er spricht, charakterisiert. Sich ihm in den Weg zu stellen oder sich seinen Wünschen nicht zu fügen, ist lebensgefährlich. Gleichzeitig werden die komplizierten Beziehungen im Hause Borgia exakt dargestellt. Fast scheint es so, als ob jeder mit jedem schläft. Hochzeiten werden nach politischen Kalkül eingegangen. Was das für die Psyche der Betroffenen bedeutet, zeigt sich insbesondere bei Lucrezia. Gut beschrieben wird das jüdische Leben in Rom, das zwar geduldig, aber trotzdem mit Missachtung und Abwertung betrachtet wird. Die Geschichte enthält die ganze Breite der menschlichen Emotionen. Hass und Rache, zarte Liebe und tiefe Trauer, Verachtung und Überheblichkeit, Sehnsucht und Angst sind nur einige Beispiele dafür. Eine der berührendsten Situationen war das Wiedersehen von Lea und Aaron. Giacomos Reise nach Rom ermöglicht, die Verhältnisse unter Savonarola zu thematisieren und zu zeigen, wie die Maler in der damaligen Zeit beruflich organisiert waren. Umfangreiche Begriffserklärungen ergänzen die Geschichte. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. In einer fesselnden Handlung wird eine historische Epoche unter verschiedenen Aspekten beleuchtet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Perfekt recherchiert und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Krozingen am 26.12.2016

Das gekonnt gestylte Cover weist sofort in die richtige Richtung: Hier handelt es sich um einen historischen Roman, mit Bezug zu Italien und zur oberen Schicht der Bevölkerung. Und in der Tat legt Sylvia Klinzmann mit diesem Roman ihr gesamtes Augenmerk auf das Ende des 15. Jahrhunderts, auf die... Das gekonnt gestylte Cover weist sofort in die richtige Richtung: Hier handelt es sich um einen historischen Roman, mit Bezug zu Italien und zur oberen Schicht der Bevölkerung. Und in der Tat legt Sylvia Klinzmann mit diesem Roman ihr gesamtes Augenmerk auf das Ende des 15. Jahrhunderts, auf die italienische Renaissance, auf die Zeit der Borgia. Nach wie vor herrschen grausame Methoden wie im finsteren Mittelalter, bestimmen Lüge, Betrug, Rache und Mord das Leben derer, die sich Macht und Reichtum aneignen wollen. Alessia, eine 15-jährige Schönheit mit jüdischen Eltern, die aufgrund der Zeitgegebenheiten zum Christentum konvertierten und deshalb von Spanien nach Rom ausgewandert waren, liebt im Geheimen einen talentierten Maler. Da sich herausstellt, dass Alessia eine Enkelin des derzeit herrschenden Borgia-Papstes ist, gibt es keine Hoffnung auf Verheiratung mit Giacomo, dem Maler. In einer von Anfang bis Ende spannenden Rahmenhandlung mit Mord und Intrige droht Alessia letztlich ihr Leben zu verlieren… Der Autorin ist es in bewunderswerter Weise gelungen, trotz der umfangreichen, historisch korrekten Schilderungen des damaligen Lebens, nie Langeweile beim Leser aufkommen zu lassen. Es ist ihren ausführlichen Recherchen vor Ort und in zeitgenössischen Dokumenten zu verdanken, dass sie beim Leser ein sehr anschauliches Bild jener Zeit vor dem inneren Auge entstehen lässt. So habe ich z. B. nirgendwo sonst in belletristischen Romanen detailliertere Schilderungen der damaligen Mode gefunden. Sylvia Klinzmann’s Stärke ist zweifelsfrei die visuelle Wahrnehmung und deren Umsetzung in Worte. Was mir persönlich fehlt, ist zum einen eine psychologische Sicht der Hauptpersonen (die Schilderung von Tränen allein genügt mir da leider nicht), zum anderen fehlt mir im gesamten Buch weitgehend die auditive Darstellung. Gibt es z. B. Musik bei den Festen? Was ist mit Lärm und Geschrei auf den Straßen u. v. a. Doch dies tut letztlich meinem Gesamturteil keinen Abbruch. Ich halte den Roman „Im Schatten des roten Stieres“ für ausnehmend gut, erstklassig recherchiert, spannend geschrieben, also rundum lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Im Schatten des roten Stieres - Sylvia Klinzmann

Im Schatten des roten Stieres

von Sylvia Klinzmann

(4)
eBook
5,99
+
=
Glücksfaserrisse - Gabriele Popma

Glücksfaserrisse

von Gabriele Popma

(5)
eBook
2,99
+
=

für

8,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen