In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Im Schatten der Nacht

Ein Vampirmärchen

(3)
In einem abgeschiedenen Dorf im Großbritannien des 17. Jahrhunderts: Es ist eine finstere Zeit und im Schatten der Nacht lauern viele Gefahren …
Die junge Heilerin Abigail führt ein einsames und beschwerliches Leben. Die meisten Dorfbewohner misstrauen ihr, trotz ihrer Hilfsbereitschaft und ihrer liebenswerten Art. Als ihr eines Nachts drei Männer auflauern und sich an ihr vergehen wollen, scheint ihre Situation aussichtslos.
Überraschende Hilfe erscheint in Gestalt des Vampirs Lucien, der ganz eigene Pläne mit der hübschen Abigail verfolgt. Befreit von der ersten Gefahr, stolpert Abbie in die nächste. Verängstigt und fasziniert zugleich schafft sie es nicht, der Verführung des Vampirs zu widerstehen.

Schnell wird ihr bewusst, dass sie nicht nur um ihr Leben fürchten muss, sondern auch um ihr Herz.
Portrait
Vanessa Carduie erblickte an einem grauen Herbstmorgen 1988 in Dresden das Licht der Welt.
Geschichten faszinierten sie von klein auf und bald folgten die ersten eigenen Erzählungen. Mittlerweile hat sie ihren Masterabschluss in Biologie in der Tasche und einige ihrer Geschichten veröffentlicht.
Ihre Geschichten sind eine Mischung aus Liebesroman, Krimi und Fantasy, je nachdem, an welchem Projekt sie gerade arbeitet.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 190 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 18
Erscheinungsdatum 28.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783739376448
Verlag Via tolino media
Dateigröße 2847 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Neustadtzauber
    von Vanessa Carduie
    (1)
    eBook
    4,99
  • Wolfsblues
    von Vanessa Carduie
    (1)
    eBook
    4,99
  • Schatten der Macht
    von Sidney Sheldon
    eBook
    8,99
  • Etappenflucht
    von Louisa C. Kamps
    eBook
    6,99
  • Weihnachten mit Biss
    von Vanessa Carduie
    (1)
    eBook
    0,99
  • Knöpfe und Fesseln
    von Penelope Sky
    (2)
    eBook
    9,99
  • WG mit Biss
    von Vanessa Carduie
    (4)
    eBook
    2,99
  • Darina - Die Jungfrau und der Kriegerkönig (Teil 1 & 2)
    von Leona Ravens
    (2)
    eBook
    5,99
  • Dragon Kiss
    von G. A. Aiken
    (20)
    eBook
    4,99
  • Räuberherz
    von Julianna Grohe
    (22)
    eBook
    4,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
1
0

In manchen Märchen trifft man auch auf Vampire
von Bücherwürmchen aus Stuttgart am 18.11.2017

Ich mag Vampirgeschichten, aber wie ich selbst feststellen kann, ist es bei mir in den letzten Jahren damit weniger geworden. Ein Vampirmärchen habe ich allerdings noch nicht gelesen. Mit „Im Schatten der Nacht“ hat sich also wieder ein Vampir in meine Lesestunden geschlichen und ich habe mich gefreut. Die... Ich mag Vampirgeschichten, aber wie ich selbst feststellen kann, ist es bei mir in den letzten Jahren damit weniger geworden. Ein Vampirmärchen habe ich allerdings noch nicht gelesen. Mit „Im Schatten der Nacht“ hat sich also wieder ein Vampir in meine Lesestunden geschlichen und ich habe mich gefreut. Die Handlung spielt dieses Mal allerdings im. 17. Jahrhundert und ich glaube, in dieser Zeit bin ich noch nie einem Vampir begegnet. Abigail ist eine junge Heilerin. Seitdem ihre Eltern starben, kämpft sie sich allein durchs Leben. Bis sie dem Vampir Lucian begegnet, der sie vor einer Vergewaltigung rettet. Er hat Abigail dann allerdings sehr schnell verführt, was in meinen Augen etwas zu schnell ging. Aber das ist der einzig Punkt, der mich gestört hat. Die Geschichte selbst fand ich dann süß, auch wie sich Abigail und Lucian verlieben. Ich mochte die beiden. Es war interessant, mehr über Abigails Fähigkeiten zu erfahren. Aber auch in einem Märchen kann nicht alles rosarot sein, so dass die Gefahr nicht lange auf sich warten lässt. Wer dahintersteckte, ließ sich erahnen, der Ausgang erhoffen, aber es war trotzdem spannend. Was das Ende angeht, habe ich mit etwas anderem gerechnet, auch wenn mir klar war, dass das viel zu einfach gewesen wäre. So wie es ist, gefällt es mir daher ganz gut. Für eine Kurzgeschichte gibt es einige Liebesszenen. Sie sind ansprechend geschrieben, weshalb mir die Häufigkeit nicht gestört hat. Das Cover finde ich wunderschön. Es passt auch sehr gut zur Geschichte, denn Abigails Hütte ist ein zentraler Handlungsort. Von mir gibt es hier gute 4 Sterne. Ich wurde gut unterhalten, allerdings muss ich zugeben, dass mir die Schattenseiten-Bücher besser gefallen.

nicht gut
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als ich das Buch zum ersten mal in der Hand hatte habe ich mich schon darüber gewundert wie dünn es ist und bereits da eine schlimme Vorahnung gehabt, die sich dann auch bewahrheitet hat. Positiv finde ich das wirklich schöne Cover, welches mich auch zum kauf animierte. Auch der flüssige Schreibstil... Als ich das Buch zum ersten mal in der Hand hatte habe ich mich schon darüber gewundert wie dünn es ist und bereits da eine schlimme Vorahnung gehabt, die sich dann auch bewahrheitet hat. Positiv finde ich das wirklich schöne Cover, welches mich auch zum kauf animierte. Auch der flüssige Schreibstil gefällt mir. Daher habe ich auch die beiden Sterne vergeben. Nicht gefallen haben mir die Charaktere. Beide sind unglaublich vorhersehbar und besitzen keine tiefe. Die Dialoge zwischen den beiden Hauptfiguren sind so auswendig gelernt, wie im einer schlechten Telenovela. Alle Klischees die es über Vampire gibt werden bedient und von den Figuren im Doalog untereinander erklärt. Ich hatte stellenweise das Gefühl wieder in der Schule zu sitzen und vom Lehrer belehrt zu werden. Weiterhin empfand ich es äusserst unangenehm die ständigen wechsel der erzählweisen. Erst wird aus ihrer Sicht erzählt und im nächsten Absatz aus seiner und bereits im folgenden Absatz wieder aus ihrer Sicht. Ich hatte beim lesen nicht genügend Zeit um mich in die Gefühlswelt des jeweiligen Charakters hineinzuversetzen. Als Fazit kann ich nur sagen, wenn dieses Buch das erste Buch der Autorin ist und sie zum Entstehungszeitpunkt noch zur Schule ging, dann ist es echt gut geworden. Alles andere lässt nur hoffen, dass sie besser wird.