>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Im Labyrinth der Finsternis

Leichter lesen mit der Silbenmethode

(1)
Phil und Jason dürfen zum ersten Mal ihren Vater, einen berühmten Höhlenforscher, auf einer Expedition begleiten. Die Reise führt sie nach Vietnam, wo sie eine noch unerforschte Höhle erkunden wollen. Beim Abstieg macht Phil eine merkwürdige Entdeckung: Er findet einen Karabinerhaken im Fels. Sind sie etwa doch nicht die Ersten hier?
Portrait
"Ich war schon immer ziemlich neugierig und auf der Suche nach Geheimnissen, Rätseln und Verborgenem."
Fabian Lenk, geboren 1963, studierte in München Diplom-Journalistik und ist seitdem als Redakteur tätig. Zuerst veröffentlichte er Krimis für Erwachsene, doch inzwischen schreibt er nur noch für Kinder und Jugendliche.
Fabian Lenk mag alle Texte, die sehr spannend, witzig und zugleich informativ sind. Deswegen schreibt er bevorzugt Bücher, die mit Geschichte oder spannenden Orten zu tun haben – wie die erfolgreiche Reihe „Die Zeitdetektive“. Gerne bezieht Fabian Lenk seine Leser auch in die Handlung mit ein: In seinen Ratekrimis beteiligen sich die jungen Leser an der Jagd nach dem Täter, indem sie Rätsel lösen.
Fabian Lenk wohnt mit Frau und seinem Sohn in der Nähe von Bremen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 64
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 20.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-38565-2
Reihe Leserabe mit Mildenberger Silbenmethode
Verlag Ravensburger Buchverlag
Maße (L/B/H) 23,3/16,9/0,7 cm
Gewicht 192 g
Abbildungen mit farbigen Illustrationen
Auflage 3. Auflage
Illustrator Timo Grubing
Verkaufsrang 5.190
Buch (Taschenbuch)
5,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Kirchenthumbach am 18.02.2017

Durch die Silbenmethode fällt es meinem Sohn wesentlich leichter das Buch zu lesen. Spannende Geschichte, die zum Lesen animiert.