>> Geschenke finden, die Weihnachten besonders machen.

Im Krebsgang

Eine Novelle

(6)
Der Journalist, der hier in fremdem Auftrag schreibt, hat wenig Lust, die alte, fast vergessene Geschichte von der Schiffskatastrophe auszugraben, die sich 1945 in einer eisigen Januarnacht in der Ostsee abspielte. Er hat die Story, die unabweisbar Teil seiner Lebensgeschichte ist, hundertmal aus dem Mund seiner Mutter gehört. Jetzt, fünfzig Jahre später, beim Recherchieren im Internet, macht er die erschreckende Entdeckung, daß sie eine ihn unmittelbar betreffende Fortsetzung hat.
Angefangen hat alles lange vor seiner Zeit, als am 4. Februar 1936 vier gezielte Schüsse den in der Schweiz für die NSDAP werbenden Wilhelm Gustloff töten. David Frankfurter, ein jüdischer Medizinstudent, will mit seiner Tat zum Widerstand aufrufen.Die Partei stilisiert den Ermordeten zum "Blutzeugen der Bewegung". Ein Jahr später wird in Hamburg ein Schiff auf den Namen Wilhelm Gustloff getauft, ein weißes "Kraft durch Freude"-Schiff, auf dem "Volksgenossen" Ferienreisen in die norwegischen Fjorde machen. Im Zweiten Weltkrieg, zum Lazarettschiff umgerüstet, später zum Kasernenschiff, liegt die Gustloff in der Danziger Bucht, bis sie am 30. Januar 1945, mit Verwundeten, Marinehelferinnen und Tausenden von Flüchtlingen überladen, von Gotenhafen ausläuft und in derselben Nacht von dem sowjetischen U-Boot-Kommandanten Alexander Marinesko versenkt wird.
Im Krebsgang, im beharrlichen Hin und Her zwischen Einst und Jetzt zeichnet der Erzähler die historischen Ereignisse nach, die mit unheimlicher Folgerichtigkeit zum größten Schiffsunglück aller Zeiten führten und nun, verdreht, verzerrt, einen irrsinnigen Mord auslösend, in der Gegenwart und im Leben seines verstaubten Mythen anhängenden Sohnes fortwirken.
Grass überrascht in diesem weder Schrecken noch Komik aussparenden Buch durch einen ganz neuen Ton, spielt kunstvoll mit literarischen Formen. Grass-Leser werden vertraute Gestalten wiederentdecken, darunter Tulla Pokriefke, alt geworden, unverwüstlich, Mutter des Erzählers, der gelegentlich mit seinem fordernd in Erscheinung tretenden Auftraggeber, dem Autor der "Danziger Trilogie", Streit anfängt. Bericht? Erzählung? Novelle? Schauplätze der in raschem Tempo erzählten, mitreißenden Handlung sind Davos und Odessa, Schwerin und Danzig, die Gustloff, ein U-Boot der sowjetischen Rotbannerflotte und die Ostsee in Höhe der Stolpebank.
Portrait
Günter Grass wurde am 16. Oktober 1927 in Danzig geboren, absolvierte nach der Entlassung aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft eine Steinmetzlehre, studierte dann Grafik und Bildhauerei in Düsseldorf und Berlin. 1956 erschien der erste Gedichtband mit Zeichnungen, 1959 der erste Roman 'Die Blechtrommel'. 1965 erhielt der Autor den Georg-Büchner-Preis, 1994 den Karel-Capek-Preis. 1999 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen und 2009 wurde er zum Ehrenpräsidenten des P.E.N. ernannt. Günter Grass starb am 13. April 2015 in Lübeck.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.03.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-13176-6
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 193/123/15 mm
Gewicht 195
Auflage 6. Auflage
Buch (Taschenbuch)
10,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 4203001
    Klausen
    von Andreas Maier
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • 17438436
    Schweigeminute
    von Siegfried Lenz
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • 15517267
    Grass, G: Im Krebsgang / Großdr.
    von Günter Grass
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 2811638
    Klausen
    von Andreas Maier
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 30077015
    Katzenberge
    von Sabrina Janesch
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 3027827
    Die Blechtrommel
    von Günter Grass
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 44253162
    Das Café der guten Wünsche
    von Marie Adams
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 3011536
    Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten
    von Johann Wolfgang Goethe
    Buch (Taschenbuch)
    4,20
  • 2868398
    Die Leiden des jungen Werther
    von Johann Wolfgang Goethe
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    3,10
  • 3002652
    Die Herren
    von Angelika Schrobsdorff
    Buch (Taschenbuch)
    13,30

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2994913
    Gottes Werk und Teufels Beitrag
    von John Irving
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    15,50
  • 17438436
    Schweigeminute
    von Siegfried Lenz
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • 42373177
    Mein Jahrhundert
    von Günter Grass
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • 45298993
    Kindeswohl
    von Ian McEwan
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 47092433
    Wir müssen über Kevin reden
    von Lionel Shriver
    Buch (Taschenbuch)
    11,40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
0
3
3
0
0

Größte Schiffskatastrophe aller Zeiten!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2012

Als die Wilhelm Gustloff 1945 von einem russischen U-Boot beschossen wurde und sank war die größte Schiffskatastrophe aller Zeiten besiegelt. Nie, weder vorher noch nachher gab es mehr Opfer. Günter Grass verknüpft die Tragödie gekonnt mit unserer Gegenwart ( Nazitum und Internet) und schreibt eine spannende Geschichte die durch eine... Als die Wilhelm Gustloff 1945 von einem russischen U-Boot beschossen wurde und sank war die größte Schiffskatastrophe aller Zeiten besiegelt. Nie, weder vorher noch nachher gab es mehr Opfer. Günter Grass verknüpft die Tragödie gekonnt mit unserer Gegenwart ( Nazitum und Internet) und schreibt eine spannende Geschichte die durch eine geschliffene Sprache und den Aufbau überzeugt. Er scheut weder Schrecken noch einer gewissen Komik und entwickelt einen Sog, der den Leser in seinen Bann zieht und nícht mehr loslässt. Seit langem mal wieder einen lesenswerten und gut lesbaren Grass durch den, einem durchaus wieder bewusst wird, warum Grass den Nobelpreis erhielt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Lesenswerte Verbindung von Geschichte und Aktualität
von Sebastian am 21.04.2006

Kennt man Grass, so findet man sich mit seinem Schreibstil schnell zurecht. Die hervorragende Verbindung des geschichtlichen Kontexts mit aktueller Neonazi Problematik besticht und lässt einen das Buch nicht aus der Hand legen... Absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Schulbuch
von einer Kundin/einem Kunden am 22.02.2011

Ich hatte das Buch als Schulbuch vor mir liegen.Das verändert ja nun doch die Sicht auf das Lesen. Das Buch ging am Anfang sehr schwer und ich musste mich regelrecht quälen, es zu lesen. Nach ca. 100 Seiten wurde es dann aber besser und das Lesen wurde wieder zum bekannten... Ich hatte das Buch als Schulbuch vor mir liegen.Das verändert ja nun doch die Sicht auf das Lesen. Das Buch ging am Anfang sehr schwer und ich musste mich regelrecht quälen, es zu lesen. Nach ca. 100 Seiten wurde es dann aber besser und das Lesen wurde wieder zum bekannten Lesefluss :) Die Geschichte an sich, geschichtlich veranlagt und teilweise interessant. Ich ziehe Sterne ab wegen der Schwierigkeit es zu lesen (1 Stern) und aufgrund der Verzwickungen im Buch, die doch recht schwer zu überblicken sind (1 Stern). Fehlende Interesse ist ein subjektives Merkmal, deswegen ziehe ich keine Sterne ab.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Im Krebsgang - Günter Grass

Im Krebsgang

von Günter Grass

(6)
Buch (Taschenbuch)
10,20
+
=
Im Krebsgang von Günter Grass. - Günter Grass

Im Krebsgang von Günter Grass.

von Günter Grass

Schulbuch (Taschenbuch)
8,20
+
=

für

18,40

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen