Klassiker der österreichischen Küche finden

Ich, Zeus, und die Bande vom Olymp - Götter und Helden erzählen griechische Sagen

Götter und Helden erzählen griechische Sagen

(1)

Antike Mythologie mal ganz anders
Jetzt reicht's! Seit beinahe 3000 Jahren erzählen sich die Menschen von den griechischen Göttern und Helden, was sie wollen. Aber jetzt soll endlich ans Licht kommen, wie es wirklich war. Dafür sorgen die Olympier und Heroen nun höchstpersönlich - von A wie Achill bis Z wie Zeus! Und so erfahren die Leser aus erster Hand, warum der große Held Achill in Mädchenkleidern herumläuft und Apoll einen Baum umarmt, was Beauty Queen Aphrodite und ein goldener Apfel mit dem trojanischen Krieg zu tun haben und warum Ariadne die Heulsuse von Naxos genannt wird - und natürlich auch davon, wo Big Boss Zeus bei all dem seine Hände mit im Spiel hat ....

Rezension
"Das ist nicht nur sehr lustig, sondern auch lehrreich und überaus interessant."
Badisches Tagblatt 15.04.2017
Portrait

Frank Schwieger, geboren 1968, schreibt Kinder- und Jugendbücher, die meist in ferner Vergangenheit, besonders in der Antike spielen. Er hat Latein und Geschichte studiert und unterrichtet diese Fächer als Studiendirektor an einem Gymnasium in Schleswig-Holstein, wenn er nicht gerade beim Schreiben in ferne Vergangenheiten abtaucht.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 7 - 11
Erscheinungsdatum 07.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76175-8
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 226/172/30 mm
Gewicht 637
Abbildungen mit Illustrationen von Ramona Wultschner
Illustratoren Ramona Wultschner
Verkaufsrang 386
Buch (gebundene Ausgabe)
13,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ich, Zeus und die Bande vom Olymp -Götter und Helden erzählen griechische Sagen *** eine sehr geglückte Kombination!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.06.2017

Unsere Meinung: „Antike Mythologie mal ganz anders“ – so wird für das Buch geworben und ich persönlich finde Bücher toll, die Wissen vermitteln (sollen) und dabei aber auch noch ansprechend und vielleicht sogar lustig sind. Das Buch bzw. das Cover besticht durch die wahnsinnig gelungenen Illustrationen von Ramona Wultschner. Wie genial... Unsere Meinung: „Antike Mythologie mal ganz anders“ – so wird für das Buch geworben und ich persönlich finde Bücher toll, die Wissen vermitteln (sollen) und dabei aber auch noch ansprechend und vielleicht sogar lustig sind. Das Buch bzw. das Cover besticht durch die wahnsinnig gelungenen Illustrationen von Ramona Wultschner. Wie genial ist denn bitte die „Bio-Göttin“ getroffen oder Herkules mit seinen 8 gelockten Brusthaaren. Da haben meine Tochter und ich schon sehr viel Spaß gehabt. Die innere Aufmachung des Buches steht dem Cover in nichts nach. Da es sich um ein Freundebuch der Götter handelt, gibt es auch eine Seite für den jungen Leser, den dieser mit seinen Daten ausfüllen kann. Alle hier vorgestellten 24 Götter von A bis Z werden zuerst mit einem witzigen Bild vorgestellt, dann mit „Das bin ich Fakten“ und dann berichtet der Gott oder der Held aus der Ich-Perspektive aus seinem Leben – ca. 6-7 Seiten. (Beispielseiten auf meinem Blog zu sehen!) Neben berühmten Geschichten, wie zum Beispiel von Ikaros und Daidalos erfährt man hier aus erster Hand, wie es bei den Göttern und Helden zugegangen ist. **************************** Wusstet ihr, dass Zeus so viele Kinder gezeugt hat (und das mit verschiedenen Frauen), dass er noch nicht mal mehr weiß, wie viele es tatsächlich sind? dass Helene schon damals Kuscheltiere mit kleinen Herzchen von ihren Verehrern zugeworfen bekam? dass Apollon sehr eingebildet war? dass Hephaistos lieber in seiner Werkstatt bastelt und hämmert als eine hübsche Ehefrau zu unterhalten? ************************* Frank Schwieger schafft es problemlos, den Leser zu unterhalten und gleichzeitig Informationen zu übermitteln. Manches ist ein wenig modernisiert, aber dann versteht die heutige Jugend auch, wovon gesprochen wird. Auch für mich als Erwachsene ist dieses Buch sehr gelungen. Wir haben es nicht in einem Rutsch gelesen, sondern haben uns zuerst die Götter herausgesucht, die uns vom Bild her am meisten interessiert haben. Danach dann nach und nach alle anderen. Eine wirklich geglückte Kombination: Bilder-+ Sach-+ Lesebuch! Top! (5 / 5)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?