>> BLACK FRIDAY: 20% Rabatt auf tolino eReader & mehr**

Ich heirate einen Arsch

Roman

(12)
Luisa ist jung und ehrgeizig, und sie hat einen hinreißenden Arsch, denkt Björn. Björn ist Chefredakteur, Luisas Boss, und ein echter Arsch, denkt Luisa. Zwei wie sie können gar nicht zusammenkommen – tun sie aber doch, und damit ist das Chaos vorprogrammiert, denn Luisa ist nicht das willige Weibchen, das sonst Björns Beuteschema ist. Und Björn, der geübte Womanizer, merkt auf einmal, dass er von Luisa mehr will als nur ihren …
Rezension
"Das Buch liest sich wunderbar. Einfach, weil es so locker geschrieben ist. Für mich ein wundervoller Lesegenuss." Blog Books - my Passion, 11.02.2015
Portrait
Kerstin Hohlfeld (48) veröffentlichte im Gmeiner-Verlag mit Glückskekssommer, Herbsttagebuch und Winterwünsche bereits drei Frauenromane, im Sommer 2014 erscheint ihr vierter Roman.
Leif Lasse Andersson (51) debütierte im Februar 2013 im Riva-Verlag mit Midleifcrisis – Als meine Frau mich hinauswarf und ich mit 117 anderen schlief. Der biographische Roman schoss in den Amazon-Kindle-Charts in wenigen Tagen in die Top 10 und fand in nur 4 Monaten rund 30.000 Leser. Leif Lasse Andersson ist ein Pseudonym. Der Autor hinter diesem Pseudonym arbeitet seit 20 Jahren als Redakteur, zehn Jahre davon in der Chefetage einer großen deutschen Zeitung. Sein Hintergrundwissen über die Branche verleiht dem Umfeld der Geschichte große Authentizität
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 03.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51634-8
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 190/126/25 mm
Gewicht 271
Buch (Taschenbuch)
9,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37333037
    Teuflisch verführt
    von Lorraine Heath
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • 45008239
    Was auch immer geschieht
    von Bianca Iosivoni
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40974432
    Die Mitternachtsrose
    von Lucinda Riley
    (81)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 33748401
    Mein Mann, der Rentner
    von Rosa Schmidt
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44253103
    DARK LOVE 2 - Dich darf ich nicht finden
    von Estelle Maskame
    (43)
    Buch (Paperback)
    10,30
  • 42221822
    Sie ging nie zurück Die Geschichte eines Familiendramas
    von Emma Brockes
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 41016181
    Kirschblütenfrühling
    von Kerstin Hohlfeld
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40926913
    Horst allein zu Haus / Gabi & Horst Bd. 2
    von Ingeborg Seltmann
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42100466
    Hero - Ein Mann zum Verlieben
    von Samantha Young
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 26133828
    Glückskekssommer
    von Kerstin Hohlfeld
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    12,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
9
1
1
1
0

Liebe und Missverständnisse
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 16.02.2015

Luisa macht gerade ein Praktikum bei der Zeitschrift "Marion" und hofft auf einen Festvertrag. Aber dieser Traum geht nicht in Erfüllung, man schickt sie wieder auf Arbeitssuche. Als sie im Verlagsgebäude in ihrem neuen gelben Kleid und auf Highheels durch die Gegend stöckelt, begegnet ihr Björn, Chefredakteur der "Monday", was... Luisa macht gerade ein Praktikum bei der Zeitschrift "Marion" und hofft auf einen Festvertrag. Aber dieser Traum geht nicht in Erfüllung, man schickt sie wieder auf Arbeitssuche. Als sie im Verlagsgebäude in ihrem neuen gelben Kleid und auf Highheels durch die Gegend stöckelt, begegnet ihr Björn, Chefredakteur der "Monday", was sie zu dem Zeitpunkt aber noch nicht wusste. Björn, ein Mann, der seit seiner Scheidung nichts anbrennen lässt, ist sofort auf diesen geilen Arsch im gelben Kleid fixiert, als er sie trifft und hat nur noch einen Gedanken, wie er sie in sein Bett bekommen kann. Er bietet ihr einen Job an, den Luisa auch annimmt und von da an ist im Leben von Luisa und Björn nichts mehr wie es war ... Das Buch beginnt mit der Hochzeit von Luisa und Björn, so dass schon mal von vornherein klar ist, in welche Richtung sich die Liebesgeschichte bewegen wird. Obwohl Björn nur das eine will, nämlich Luisa in sein Bett zu zerren, muss er feststellen, dass Luisa tatsächlich nicht eine von vielen sein wird, sondern für ihn DIE Eine werden wird. Aber wird er auch bereit sein, den Frauen abzuschwören und nur noch bei der einen bleiben? Er ist zufrieden mit seinem Leben, wenn er auch ab und an das Gefühl der Einsamkeit verspürt, aber es hat nach seiner Exfrau Melanie nie wieder eine Frau gegeben, die ihn hätte halten können. Als dann plötzlich Luisa in sein Leben stolpert, muss er sich entscheiden, was er will. Luisa, Single, wurde von ihrem Freund nach jahrelanger Beziehung verlassen, weil er sich mit ihr langweilte. Das beschäftigt diese nach wie vor, so dass sie nach dem ein oder anderen Missverständnis, das zwischen Luisa und Björn herrscht, glaubt, auch er würde sich mit ihr langweilen. Recht schnell verliebt sie sich in Björn, der nicht nur ihr Chef ist, sondern auch noch beträchtlich älter ist. Sie glaubt nicht daran, dass der stadtbekannte Womanizer es ernst mit ihr meint. Sein Konsum an Frauen ist ihm weit vorausgeeilt und sie hat nicht das Bedürfnis, eine weitere kurze Eroberung von ihm zu werden. Aber leicht wird ihnen ihre Beziehung nicht gemacht, denn es gibt Neider und die versuchen, das Glück, das die beiden versuchen sich aufzubauen, zu zerstören. Das Buch wurde von zwei Autoren abwechselnd aus der Sicht von Björn und der von Luisa geschrieben. Die Kapitel wurden jeweils mit den Symbolen für die Frau bzw. dem Mann gekennzeichnet, so dass der Leser gleich im Bild ist, wessen Geschichte man gerade zu lesen bekommt. Aber nicht nur die Symbole zeigen den Wechsel, denn selbst die Schriftart ist dem jeweiligen Protagonisten zugeordnet. Es ist eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, eine Geschichte voller Missverständnisse, voller Misstrauen und auch Eifersucht. Es wird nicht langweilig, da immer etwas los ist, es kehrt einfach keine Ruhe bei den beiden ein. Neben dem Auf und Ab zwischen den beiden gab es auch ab und an mal etwas zum Schmunzeln, so dass alles ein wenig aufgelockert wurde. Die Geschichte, die mich gefesselt hatte, endet nicht so, wie ich es erwartet habe. Nun bleibt mir nur noch zu hoffen, dass sie eine Fortsetzung findet und das nach Möglichkeit recht bald.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Hat Spaß gemacht
von Regine Kölpin aus Sande am 09.12.2014

"Ich heirate einen Arsch" konnte ich nicht aus der Hand legen, wenngleich es nicht die leichte und lustige Kost war, die der Titel zunächst vermuten ließ. Aber die Figuren haben mich sofort gepackt. Man war hin-und hergerissen zwischen beiden. Jeder hatte irgendwie recht und man hoffte für beide, auch... "Ich heirate einen Arsch" konnte ich nicht aus der Hand legen, wenngleich es nicht die leichte und lustige Kost war, die der Titel zunächst vermuten ließ. Aber die Figuren haben mich sofort gepackt. Man war hin-und hergerissen zwischen beiden. Jeder hatte irgendwie recht und man hoffte für beide, auch wenn mir Luisa am Ende näher war. Das Buch ist allein wegen der stark polarisierenden Perspektiven,die gegensätzlicher nicht sein könnten, absolut spannend und aus meiner Sicht sehr lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Temporeich und viel zu schnell zu Ende!
von Monika Schulte aus Hagen am 07.12.2014

Zwei Menschen, ein Mann und eine Frau. Beide sind so völlig unterschiedlich vom Wesen wer, von ihrer Art und doch, ja, und doch ist da etwas zwischen ihnen. Björn, der erfolgreiche Chefredakteur der "Monday", ist es gewöhnt, jede Frau rumzukriegen. Und da ist Luisa, jung, hübsch und Praktikantin bei... Zwei Menschen, ein Mann und eine Frau. Beide sind so völlig unterschiedlich vom Wesen wer, von ihrer Art und doch, ja, und doch ist da etwas zwischen ihnen. Björn, der erfolgreiche Chefredakteur der "Monday", ist es gewöhnt, jede Frau rumzukriegen. Und da ist Luisa, jung, hübsch und Praktikantin bei der "Marion". Ihr Praktikum läuft aus. Einen festen Job hat sie nicht bekommen. Alles läuft irgendwie schief. Zudem leidet sie immer noch unter der Trennung von ihrem Ex. Der Ex, der sie langweilig fand. Langweilig? Björn findet das gar nicht. Ganz im Gegenteil. Luisa reizt ihn, obwohl die junge Frau so ganz anders ist als seine sonstigen kurzen Affairen. Vielleicht gerade deshalb? Er bietet ihr einen Job beim Monday an, nicht nur, weil er Luisa um sich haben will, sondern auch, weil er ihre journalistischen Fähigkeiten erkannt hat. Es kommt, wie es kommen muss, die beiden verlieben sich ernsthaft ineinander, doch Zweifel bleiben - auf beiden Seiten. Luisa fragt sich immer wieder, ob Björn nicht doch zu alt für sie ist. Und dann seine ganzen Liebschaften, sein Leben überhaupt. Seine übergroße Penthouse-Wohnung, in der man sich so alleine fühlt. Und Björn? Kann er wirklich sein altes Leben aufgeben? Will er das? Hat diese Beziehung eine Chance? Viele Fragen, viele Zweifel, Schikanen, die im Verlag zu überwinden sind. Und dann ein überraschendes, viel zu plötzliches Ende. Ja, der Roman hat ein überraschendes Ende. Und viel zu schnell bin ich am Schluss angekommen. "Ich heirate einen Arsch" - ein Roman von zwei Autoren geschrieben, so herrlich frisch und lebendig. Die Geschichte ist äußerst temporeich, bildhaft; die Personen sehr authentisch. Luisa, die junge Frau, die endlich einen Job haben und zeigen will, was sie drauf hat und sich dabei ausgerechnet in ihren Chef verliebt. Auf der anderen Seite Björn, der immer zu bekommen scheint, was er möchte, der auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen scheint, der jede Frau bekommt, der Geld hat. Und doch zeigt er auf einmal Gefühle. Ich bin ehrlich, der Titel des Romans hat mich anfangs nicht wirklich angesprochen, eher verwirrt. Er ist schon, sagen wir mal "gewöhnungsbedürftig" und doch passt er. Wer hier allerdings einen Roman vermutet, der nur davon handelt, dass sich eine kleine Angestellte in den großen Chef verliebt, ist hier falsch. In diesem Roman geht es um viel mehr, doch lesen Sie selbst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Ich heirate einen Arsch - Leif Lasse Andersson, Kerstin Hohlfeld

Ich heirate einen Arsch

von Leif Lasse Andersson , Kerstin Hohlfeld

(12)
Buch (Taschenbuch)
9,30
+
=
Wenn das Glück anklopft - Kerstin Hohlfeld

Wenn das Glück anklopft

von Kerstin Hohlfeld

(10)
Buch (Taschenbuch)
9,30
+
=

für

18,60

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen