Klassiker der österreichischen Küche finden

Hunter´s Moon

Der Mond des Jägers

(7)

Die Rocky Mountains im Winter des Jahres 1795: Eine Handvoll Siedler kämpfen in der tief verschneiten Wildnis um ihr Überleben. Furchterregende Kreaturen streifen durch die Finsternis der Wälder und holen sich einen nach dem anderen. Die einzige Rettung für die verzweifelten Männer: ein Bündnis mit dem sagenumwobenen Jäger Kainah, der nicht weniger gefährlicher ist als die Bestien, die er verfolgt. Durch einen Hinterhalt wird Kainah dazu gezwungen, die Siedler des Forts zu beschützen, doch sein schwelender Hass droht den Männern zum Verhängnis zu werden. Nur Kate, die einzige Frau des Forts, durchbricht die eiskalte Mauer des Jägers. Ist ihre Liebe stark genug, um Kainahs tödliches Erbe zu bezwingen?

Portrait
Geboren 1978 in Sachsen-Anhalt, habe ich meine metaphorischen Zweige und Äste seit 2001 zum bergischen Land ausgestreckt. Ich schreibe, um mich selbst zu entführen – um durch nächtliche Wälder zu rennen, in die Tiefen des Universums einzutauchen, auf fremden Planeten Urlaub zu machen oder mit Walen zu tauchen. Und ich schreibe, um meine Leser zu entführen. Für eine Weile die Realität vergessen. Abtauchen. Eintauchen. Verführt werden.
In meinem Leben erlaube ich mir so viele Freiheiten wie möglich und gehöre zu den glücklichen Wesenheiten, die ihre wahre Liebe gefunden haben. Meinereiner glänzt durch Chaos, Unordnung, Zerstreutheit, Naturvernarrtheit, Vorliebe für Dresdner Stollen, Kaffee und sonstige Leckereien, sowie durch exorbitanten Hang zum Träumen und Fabulieren, dem sehnsüchtigen Streben nach Erfüllung und Freiheitsdrang in manchmal ungesundem Maße. Wo derselbe in der Realität an seine Grenzen stößt, muss mein Laptop ran. Denn im Geiste ist die Freiheit grenzenlos.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 396
Erscheinungsdatum 01.06.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-931989-88-0
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 211/148/32 mm
Gewicht 454
Abbildungen mit Illustrationen d. Autorin
Buch (Taschenbuch)
15,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43801633
    Entschlafen / Die Dreizehnte Fee Bd.3
    von Julia Adrian
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 30468547
    Daughter of Smoke and Bone / Zwischen den Welten Bd.1
    von Laini Taylor
    (57)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 51868684
    Bloody Mary
    von Nadine Roth
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 44010414
    Die Rabenkönigin
    von Michelle Natascha Weber
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 45154865
    Ein Käfig aus Rache und Blut
    von Laura Labas
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    13,30
  • 44580413
    Nemesis
    von Asuka Lionera
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 44014173
    Divinitas
    von Asuka Lionera
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 40891580
    Engelslust
    von Inka Loreen Minden
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 53766895
    Snow Heart
    von Olivia Mikula
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    13,30
  • 43801644
    Feenglut
    von Sandra Bäumler
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Spannende, düstere und mitreißende Geschichte!
von Fibi Gramatowski aus Berlin am 25.09.2016

Inhalt: Im Jahre 1795 kämpften eine Handvoll Siedler, in den Rocky Mountains um ihr überleben. Der Winter brach schlimmer als je zur vor ein und weckte in den dunklen Nächte die Kreaturen der Wildnis. Kate gehörte nicht an diesen Ort. Sie sollte verheiratet sein, in ihrem wohlhabenden Haus leben, doch... Inhalt: Im Jahre 1795 kämpften eine Handvoll Siedler, in den Rocky Mountains um ihr überleben. Der Winter brach schlimmer als je zur vor ein und weckte in den dunklen Nächte die Kreaturen der Wildnis. Kate gehörte nicht an diesen Ort. Sie sollte verheiratet sein, in ihrem wohlhabenden Haus leben, doch das Schicksal wollte es anders. Ihr Leben steht auf dem Spiel und ihre einzige Rettung ist der verstoßene Kainah. Der einzige Jäger, der es mit den Kreaturen aufnehmen kann, denn er selbst ist ihnen so ähnlich. Durch eine List ist Kainah gezwungen den weißen Siedlern zu helfen, ob nun sein Hass groß genug ist, um alle im Fort zu töten. Nur Kate scheint mehr in ihm und den Bestien zu sehen und fühlt sich grade zu von dem dunklem schwarzen Bösen angezogen. Wird Kainah das Fort beschützen und wird Kate erfahren., was ihre Träume zu bedeuten haben? Cover: Ich habe mich vom ersten Moment in dieses Cover verliebt! Ich finde es so wunderschön und je länger ich es anschaue, umso mehr Details fallen mir auf. Es ist wunderschön gestaltet und strahlt etwas mysteriöses und düsteres aus. Was verbirgt sich wohl hinter dem Cover und wie sehr hängt es mit dem Inhalt zusammen? Ich finde das Cover sehr passend und finde die harmonisch dunklen Farbenspiele haben eine mysteriöse und düstere Wirkung. Meinung: Der Schreibstil ist etwas anspruchsvoller und der Satzbau ist komplexer aufgebaut, als die meisten Fantasy Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe. Das hat mir sehr gut gefallen und ich konnte mich sehr gut in die Geschichte rein lesen. Ich fand es von Anfang an spannend und wollte wissen, was sich nun hinter diesem wunderschönen Cover verbirgt. Ich hatte es schon sehr lange auf dieses Buch abgesehen, weil ich mich in dieses Cover verliebt hatte und ich wurde nicht enttäuscht. Die ganze Geschichte ist komplex aufgebaut und düster Dargestellt. Die düstere Stimmung hat mich begeistert und die hin und wieder auftauchenden erotischen Szenen haben alles abgerundet. Die Charaktere an sich hatten alle ihre Rolle und haben diese im Verlauf der Geschichte geprägt. Kate ist eine junge Frau, die ihre Meinung sagen will und nicht einfach mit einem Mann verheiratet wird, um sich ihm unter zuwerfen und ihm Kinder zu Gebären. Das hat sie mir eigentlich recht sympathisch gemacht, da sie sich nach Freiheit und Unabhängigkeit sehnt. Doch ihre ständigen Stimmungsschwankungen und plötzlichen Handlungen, waren nicht immer durchdacht und haben etwas genervt. Kainah verkörpert durch und durch den starken Retter in der Not und scheint unverwüstlich zu sein. Durch seine harte Maske konnte man hin und wieder sympathische und gefühlvolle Seite entdecken. Mich hat sein Schicksal mitgenommen und es hat mich brennend interessiert, was sich hinter seiner Fassade verbirgt und was er alles durch machen musste. Die restlichen Männer des Forts, außer Daniel, waren mir unsympathisch und haben das damalige verhalten von Männern gegenüber Frauen ganz gut verdeutlicht. Es hat mich genervt, wie sie mit Kate und Kaniah umgegangen sind, aber leider war es zu der Zeit so und nicht anders. Daher waren diese sehr gut Dargestellt. Daniel ist eine Ausnahme, da er mir von Anfang an mir seiner Art sympathisch war. Fazit: Die ganze Geschichte hat mir so gut gefallen und mich mitgerissen, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Es ist facettenreich und verspricht eine tolle Mischung. Es war spannend , hat mich gefesselt und mitfühlen lassen. Ich wurde von meinen Gefühlen mit gerissen. Die fesselnde Geschichte hatte alles, was ich mir von einem guten Buch erhoffe. Ich hab das Buch zwar geschenkt bekommen, aber ich wurde jeder Zeit mein Geld dafür ausgeben. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine düstere Fantasy-Geschichte, die zum Nachdenken anregt
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 10.11.2015

Britta Strauss - Hunter´s Moon Schreibstil Hunter´s Moon war das aller erste Buch was ich von der Autorin Britta Strauss gelesen habe. Ihr Schreibstil gefiel mir von der ersten Sekunde an. Er war von Anfang an fesselnd. Das Buch aus der Hand zu legen viel einem schwierig. Jedoch brauchte ich ein... Britta Strauss - Hunter´s Moon Schreibstil Hunter´s Moon war das aller erste Buch was ich von der Autorin Britta Strauss gelesen habe. Ihr Schreibstil gefiel mir von der ersten Sekunde an. Er war von Anfang an fesselnd. Das Buch aus der Hand zu legen viel einem schwierig. Jedoch brauchte ich ein Weilchen um dieses Buch zu lesen. Denn diese Geschichte regt einfach zum Nachdenken an. Der Schreibstil von Britta Strauss ist aber nicht nur fesselnd. Er ist wirklich flüssig. Ihre Beschreibungen schaffen es das man die Gegend tatsächlich vor Augen hat und sich komplett in die Geschichte hinein findet. Meinung Vom ersten Moment an zog mich die Geschichte um Kainah und Kate in den Bann. Bis zum Ende ließ mich diese Geschichte der beiden nicht los. Ich war komplett gefesselt. Jedoch regte sie auch wahnsinnig zum Nachdenken an. Eine Liebe die nich sein darf, aber trotzdem besteht. Soll man gegen die Liebe kämpfen oder hört man doch lieber auf sein Herz? Ist das Böse wirklich immer das Böse? Und ist das Gute auch wirklich immer das Gute? Wer entscheidet was richtig oder falsch, wer Gut oder Böse ist? Wenn man das böse in sich trägt, haben wir die Chance dagegen anzukämpfen? Ist das Schicksal besiegelt oder zeigt es uns nur ein Weg mit mehreren Kreuzungen auf wo am Ende doch wir entscheiden? All diese Fragen hat dieses Buch in mir wach gerüttelt. Einige wurden am Ende beantwortet und andere Stell ich mir auch heute noch. Eins hat mich dieses Buch aber gelehrt. Nichts ist wie es scheint. Und egal wie aussichtslos etwas wirkt man muss immer an sich selber glauben. Man darf die Hoffnung und den glauben an sich selbst nie verlieren. Fazit Ich empfehle dieses Buch aus tiefsten Herzen. Für all diejenigen, die auf düstere Fantasy stehen, ist es perfekt. Ebenfalls für all diejenigen, die es lieben, wenn Bücher einen zum Nachdenken anregen. Für mich weiß ich nun eines. Es war nicht das letzte Buch was ich von Britta Strauss gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Nie war ein harscher Winter so aufregend schön!
von Sabine Kettschau aus Duisburg am 17.05.2015

Inhalt: Bitterkalter Winter im Jahr 1795. In den Rocky Mountains ist das Leben kein Zuckerschlecken und noch steht der Höhepunkt des Winters, der dunklen, kalten Jahreszeit bevor. In einem Fort haben sich einige Siedler zusammengerottet, um dies alles, die Natur, das knallharte Leben zu überstehen. Und mittendrin ist Kate. Zwischen... Inhalt: Bitterkalter Winter im Jahr 1795. In den Rocky Mountains ist das Leben kein Zuckerschlecken und noch steht der Höhepunkt des Winters, der dunklen, kalten Jahreszeit bevor. In einem Fort haben sich einige Siedler zusammengerottet, um dies alles, die Natur, das knallharte Leben zu überstehen. Und mittendrin ist Kate. Zwischen raubeinigen Männern, die ihrem Vater –noch- treu ergeben sind, hat sie sich bisher durchgeschlagen, doch bröckelt der Schutz, den sie durch ihre Stellung als Tochter hat. Die Männer begehren mehr und mehr auf. Erst recht, als den Insassen des Forts nichts anderes übrig bleibt, als sich mit einem sagenumwobenen Krieger eines eingeborenen Volkes zu verbünden, um gegen die Bestien, die sich in den Schatten des Waldes verbergen, zu bestehen. Denn Kate und Kainah zieht es buchstäblich zueinander hin und niemand kann sagen, ob dies ein Segen oder das Verderben sowohl für die zwei selber, als auch für beide Völker ist. Meine Meinung: Nie war ein harscher Winter so aufregend schön! Selbst auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt wiederhole, wo es wieder ein Buch von Britta Strauß ist, dass meine Augen zum Strahlen bringt, es ist aber so! Begonnen hat es wieder mal damit, dass dieses Cover mich gefangen genommen hat, bevor ich überhaupt wusste, worum es geht. Das ist so ein Sinnbild für Fantasy! Die spitzen Ohren, der in die Ferne gerichtete Blick, die Farben…wundervoll! Ja, ich weiß, man sollte ein Buch wahrlich nicht nach dem Äußeren beurteilen, aber wenn beides so perfekt harmoniert, dann ist das doch ein Lob wert, oder?! Ich begann also zu lesen und ließ mich ein, auf die brutale, harte Welt, zwischen Schnee, Männern, die vor Testosteron nicht wissen, wohin mit ihrer Kraft, derbe Witze reißen, ihre Kräfte messend und blutrünstigen Bestien, die einem Alptraum entsprungen zu sein scheinen. Mittendrin Kate. Wo ich schnell spürte, dass es Geheimnisse gab. Mit der ich mich aber unglaublich gut identifizieren konnte. Sie ist dort aufgewachsen. Ist das harte Leben, die männliche Seite des Lebens, gewohnt. Weiß sich durchzusetzen und ist doch zu einer jungen Frau herangewachsen, die dem Krieger Kainah begegnet. Die seinen Ruf sehr wohl vernommen hat und trotzdem… Ein Blick auf ihn, in seine Augen und trotz aller Gefahr, die er ausstrahlt, die ihr entgegen ströhmt, ist es um sie geschehen. Oh ja, ich kann sie wirklich verstehen. Mir würde es genauso gehen! Und ich würde mich genauso auf alles einlassen, nur um ihm nahe zu sein. Ich will jetzt nicht zu viel verraten, aber zwischen all dem Blut, was da verspritzt wird, welches den Schnee in jenem Winter tränkt ist verdammt viel Sinnlichkeit versteckt. Einfach wunderbar! Der Stil ist wiederum sehr bildgewaltig, nimmt einen mit, lässt den Film in den eindrücklichsten Farben im Saal des Kopfkinos ablaufen, das Stampfen der Bestien dröhnt bis in die Magengrube, die Schreie gehen einem bis in tiefste Tiefen, wirklich grandios! Und ich würde mir wünschen, dass irgendjemand mit viiiel Geld mal auf die Idee kommt, nicht nur Glitzervampire (nicht falsch verstehen, ich liebe die Twilight-Saga!) filmisch umzusetzen, sondern bitte mal das Buch hier! Da ist wahnsinnig viel Potenzial für einen echten Straßenfeger! Wer mich kennt, der weiß, dass ich eigentlich keine „Historicals“ lese, aber ab und zu gibt es solche Fantasy-Highlights, wie Hunter´s Moon, da ist die Epoche wirklich Staffage. Da geht es nur noch um das fantastische, die Mystik alter Legenden der Naturvölker, um Gefühle, die ganz tiefe Liebe und wie diese Bestandteile in Szene gesetzt werden. Von daher kann ich nur sagen, lest dieses Buch, lasst Euch mitnehmen in die Kälte und verführen von Kainahs animalischer Kraft und Kates Gefühlen. Ich verspreche, dass ich nicht übertreibe, dass es das ist, was ich beim Lesen empfunden habe und ich mir wünschen würde (wieder einmal!), dass deutschen (Fantasy)Autoren mehr Beachtung geschenkt wird. Für mich wird es weder das letzte Britta-Strauß-Buch sein, noch das letzte Mal, dass ich dieses Buch gelesen habe. Fazit: Animalische Brutalität gepaart mit sehr viel Gefühl und Sinnlichkeit, Fantasy für Erwachsene, die sich gerne auf gefährlich-fantastische Abenteuer einlassen. Bewertung: 5 von 5 Nilpferden Danke an Britta Strauß für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Hunter´s Moon - Britta Strauss

Hunter´s Moon

von Britta Strauss

(7)
Buch (Taschenbuch)
15,40
+
=
Das Geheimnis von Digmore Park - Sophia Farago

Das Geheimnis von Digmore Park

von Sophia Farago

(5)
Buch (Taschenbuch)
13,40
+
=

für

28,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen