In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

How to be Good

Roman

(2)
Katies Seitensprung ist eigentlich nicht das Problem, auch wenn sie ihrem Mann spontan einen Scheidungsantrag macht, der nicht angenommen wird. David, ein frustrierter unveröffentlichter Schriftsteller, hält das Banner der Familie hoch, zu deren Unterhalt er nur bescheiden mit giftigen Zeitungskolumnen beiträgt. Aber immerhin ist er ein recht ordentlicher Hausmann und ein eingespielter Ehepartner. Katies großes Problem ist DJ GoodNews. Der moraltriefende Heiler mit dem exotischen Augenbrauenpiercing und unbestreitbaren Heilerfolgen zieht zu Katie und David und krempelt die Familie um.
Portrait
Nick Hornby, 1957 geboren, studierte in Cambridge und arbeitete zunächst als Lehrer. Er ist Autor zahlreicher Bestseller: »High Fidelity«, verfilmt mit John Cusack und Iben Hjejle, »About a Boy«, verfilmt mit Hugh Grant, »A Long Way Down«, verfilmt mit Pierce Brosnan, »How to Be Good«, »Slam« und »Juliet, Naked«, sowie weiterer Bücher über Literatur und Musik. Nick Hornby lebt in London.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.06.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783462306521
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 779 KB
Übersetzer Clara Drechsler, Harald Hellmann
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • A Long Way Down
    von Nick Hornby
    (45)
    eBook
    9,99
  • Pray
    von Nick Hornby
    eBook
    1,99
  • Juliet, Naked
    von Nick Hornby
    (14)
    eBook
    8,49
  • High Fidelity
    von Nick Hornby
    eBook
    9,99
  • Sand
    von Wolfgang Herrndorf
    (13)
    eBook
    9,99
  • Weniger reden und öfter mal in die Badewanne
    von Nick Hornby
    eBook
    8,99
  • Slam
    von Nick Hornby
    eBook
    9,99
  • Ich darf das, ich bin Jude
    von Oliver Polak
    eBook
    8,99
  • About a Boy
    von Nick Hornby
    eBook
    7,99
  • Small Country
    von Nick Hornby
    eBook
    1,49

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Interessante Mischung
von Julia Kummer aus Köln am 03.09.2009
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hornby schreibt wie immer mit seinem wunderbaren, teilweise sehr ironischen Humor, über das Leben einer Frau, die alles zu haben scheint und doch nichts hat. Er schafft eine perfekte Mischung aus authentischen Problemen, die einem das Leben in den Weg stellt und dem humorvollen Umgang damit. Wieder einmal ist... Hornby schreibt wie immer mit seinem wunderbaren, teilweise sehr ironischen Humor, über das Leben einer Frau, die alles zu haben scheint und doch nichts hat. Er schafft eine perfekte Mischung aus authentischen Problemen, die einem das Leben in den Weg stellt und dem humorvollen Umgang damit. Wieder einmal ist es Hornby gelungen ein Buch mit ganz eigenen Charakteren zu schreiben, von denen man sich jeden einzelnen ganz genau vorstellen, lieben oder hassen kann. Klasse!

Hornby not at his best
von einer Kundin/einem Kunden aus hannover am 22.08.2005
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Um es vorweg zu nehmen: hartgesottene Hornby - Fans kommen auch hier auf ihre Kosten: sarkastischen britischern Humor, Wortwitz und Schnoddrigkeit der Hauptfiguren findet man auch hier. Ein Buch , dass man wunderbar in der U-Bahn lesen, Freunden schenken und dann darüber frotzeln kann. Aber das ist es dann... Um es vorweg zu nehmen: hartgesottene Hornby - Fans kommen auch hier auf ihre Kosten: sarkastischen britischern Humor, Wortwitz und Schnoddrigkeit der Hauptfiguren findet man auch hier. Ein Buch , dass man wunderbar in der U-Bahn lesen, Freunden schenken und dann darüber frotzeln kann. Aber das ist es dann auch schon. Erstens fällt alllzu sehr auf, dass sich Hornby nach Kräften bemüht, als Frau zu schreiben, es ihm aber nicht gelingt. Dafür wirken die Gadanken der Protagonistin zu bemüht, zu durchsichtig. Es scheint manchmal , als habe er seine Freundin gefragt, wie sie diese oder jene Katastrophe im Leben angehen würde und es danach sofort eingetippt. Seine Liebe zu Details ist zwar nett und man erkennt den typischen Hornby-Stil wieder, aber manchmal sind diese Nebensächlichkeiten einfach belanglos, an anderer Stelle wäre es erhellend und witzig, etwas mehr zu erfahren. Aber genau da bleibt es dann auch bei ein paar witzigen Zeilen. Hornby schreibt wunderbare Bücher über Leidenschaften: Fussball, Platten sammeln, Journalist sein, aber ein witzig-sarkastisches Buch über Männer und Frauen (eigentlich ja wohl auch eine Leidenschaft ) ist seine Sache nicht. Wie gesagt: für Fans trotzdem ein Muß. (so würde es wohl selber sagen).