Heiß / John Finch Bd.2

Thriller

John Finch 2

(18)

Eine mörderische Jagd nach dem größten Geheimnis der Antike.
Ein alter, weiser Künstler im Hindukusch, grausam ermordet. Eine schöne Archäologin, niedergestochen in Alexandria. Ein Berliner Nachtwächter mit durchgeschnittener Kehle. Die Spuren führen zu einem sagenumwobenen Grab in der Sahara, seit Jahrhunderten bewacht von Skorpionen, dessen Geheimnis so kostbar ist, dass Menschenleben wenig zählen ...
John Finch, der nicht mehr ganz junge, dafür umso tollkühnere Pilot, erhält einen fast unmöglichen Auftrag: Er soll den Polizeichef einer pakistanischen Kleinstadt ausfliegen, der hinter dem Mord an dem alten Mann westliche Geheimdienste vermutet und so plötzlich zum Gejagten wird. Für Finch ist kein Auftrag zu gefährlich - doch in Europa angekommen, beginnt für Finch und seine Verbündeten ein Wettlauf um ihr Leben. Sie haben in ein Wespennest gestochen: Ihre Gegner sind nichts weniger als dem unbekannten Grab Alexanders des Großen und einem verschwundenen Geheimdienstarchiv auf der Spur. Eine atemlose Jagd rund um den Globus und quer durch die Zeiten beginnt ...

Rezension
"Spannender Thriller. Und was man über die Kalash erfährt, dürfte für fast alle Leser so aufregend sein wie das gesamte Buch" Rainer Rönsch Sächsische Zeitung, 07.09.2013
Portrait
Gerd Schilddorfer wurde in Wien geboren, war freier Journalist und Fotograf, Unternehmer sowie Chefreporter bei den TV-Dokumentationen »Österreich II« und »Die Welt und wir«. Schilddorfer lebte an zahlreichen Orten in Europa und Übersee und wohnt zurzeit in Berlin. Zusammen mit dem Koautor David Weiss schrieb er die Thriller „Ewig“ (2009), „Narr“ (2010) und „Teufel“ (2011). „Falsch“, sein erster Thriller um den Abenteurer und Piloten John Finch, erschien 2012 bei Hoffmann und Campe.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 672
Erscheinungsdatum 16.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-40426-5
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 21,6/14,1/5,3 cm
Gewicht 884 g
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45228208
    Der Nostradamus-Coup / John Finch Bd.3
    von Gerd Schilddorfer
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 26146400
    Ewig / Paul Wagner & Georg Sina Bd.1
    von Gerd Schilddorfer
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 33791022
    Teufel / Paul Wagner & Georg Sina Bd.3
    von Gerd Schilddorfer
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (223)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 6394713
    Ritual - Höhle des Schreckens / Pendergast Bd.4
    von Douglas Preston
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 40996848
    Recht
    von David G. Weiss
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • 30662070
    Wiener Schweigen
    von Iris Strohschein
    SPECIAL (Taschenbuch)
    4,99 bisher 10,20
  • 43972255
    Flugangst 7A
    von Sebastian Fitzek
    (146)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,70
  • 84077679
    Wölfe an der Côte d'Azur
    von Christine Cazon
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 85245332
    Falsch
    von Gerd Schilddorfer
    Buch (Taschenbuch)
    11,40

Weitere Bände von John Finch

  • Band 1

    85245332
    Falsch
    von Gerd Schilddorfer
    Buch
    11,40
  • Band 2

    35323648
    Heiß / John Finch Bd.2
    von Gerd Schilddorfer
    (18)
    Buch
    20,60
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    45228208
    Der Nostradamus-Coup / John Finch Bd.3
    von Gerd Schilddorfer
    (16)
    Buch
    11,40
  • Band 4

    64110079
    Der Zerberus-Schlüssel
    von Gerd Schilddorfer
    (14)
    Buch
    11,40

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein wirklich Flotter“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Schilddorfer beherrscht das Milieu des Abenteuerromanes ganz ausgezeichnet. So ziemlich die ganze Welt ist zu Gast bei den tollkühnen Abenteuern des alternden Piloten John Finch. Vielleicht sollte sich Harrison Ford einmal ein Schilddorfer-Epos reinziehen. Indiana Jones könnte neidisch werden. Diesmal geht es um das von Sagen umwobene Schilddorfer beherrscht das Milieu des Abenteuerromanes ganz ausgezeichnet. So ziemlich die ganze Welt ist zu Gast bei den tollkühnen Abenteuern des alternden Piloten John Finch. Vielleicht sollte sich Harrison Ford einmal ein Schilddorfer-Epos reinziehen. Indiana Jones könnte neidisch werden. Diesmal geht es um das von Sagen umwobene Grab Alexanders des Großen. Wer ist schneller: Finch oder die gnadenlosen Jäger? Extrem spannend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
15
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 14.12.2017
Bewertet: anderes Format

Historische Geheimnisse, Morde in der Gegenwart und eine Hetzjagd über den halben Globus, das ist mal ein actionreicher Thriller!

Schnitzeljagd rund um die Welt - John Finch Teil 2
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 19.10.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

In Berlin wird ein Mitarbeiter von Siemens ermordet um an ein Versteck zu kommen. An der Pakistanischen Grenze wird ein alter Künstler auf grausame Art hingerichtet. Was haben diese Morde gemeinsam, die etliche Meilen auseinander entfernt stattfanden? Während Kommissar Calis in Berlin die Ermittlungen aufnimmt, muss Chief Inspektor Salam... In Berlin wird ein Mitarbeiter von Siemens ermordet um an ein Versteck zu kommen. An der Pakistanischen Grenze wird ein alter Künstler auf grausame Art hingerichtet. Was haben diese Morde gemeinsam, die etliche Meilen auseinander entfernt stattfanden? Während Kommissar Calis in Berlin die Ermittlungen aufnimmt, muss Chief Inspektor Salam fliehen. Es scheint, dass in beiden Fällen eine französische Legion die Finger im Spiel hat. Während Calis Schlussfolgerungen ihn nach Frankfurt führen, muss Salam auf Hilfe warten. Durch Kontakt zu alten Bekannten wird der Pilot John Finch auf den Plan gerufen. Er scheint der Einzige zu sein, der es schaffen könnte Salam zu retten. Doch was ist es, dass die Legion unbedingt in ihre Finger bekommen will? Was sollen die Morde? Keiner scheint zu ahnen, dass hinter all dem ein altes Geheimnis steckt, eines, dass schon viele Abenteurer in den Tod gelockt hat. Das Cover des Buches ist einfach und trotzdem passend und in seiner Schlichtheit auffällig. Der Schreibstil des Autors ist sehr gut, Orte und Protagonisten werden sehr plastisch dargestellt. Was mich an den Büchern des Autors immer wieder verblüfft, ist wie er sehr viele Handlungsstränge gekonnt miteinander verknüpft. Der 2. Band der Serie um den Piloten John Finch startet gleich mal spannend los. Die Spannung baut sich auf, flacht aber teilweise auch etwas ab (was bei 650 Seiten aber auch nicht wirklich wundert). Das Buch scheint wieder gut recherchiert zu sein; die Verknüpfung von Fiktion und Fakten gelingt dem Autor hervorragend. Die Charaktere entwickeln sich weiter und das Buch konnte mir einige Tage Lesevergnügen bereiten. Einzig der Schluss war nicht wirklich befriedigend, da einige Fragen offen blieben. Fazit: Spannender Thriller mit ungewöhnlichen Figuren mit wenigen Längen und etwas offenem Ende. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die Fortsetzungen. 4,5 Sterne

Endlich mal kein „Schablonenbuch“…
von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2013

Auf dem Markt gibt es eine Fülle an Krimis und Thrillern. Leider musste ich in der Vergangenheit oft feststellen, dass man über viele Bücher eine Schablone legen kann. Die Geschichten fangen mit einem oder mehreren Morden an, es folgen mehrere Spuren, die zum Täter führen und zum Schluss kommt... Auf dem Markt gibt es eine Fülle an Krimis und Thrillern. Leider musste ich in der Vergangenheit oft feststellen, dass man über viele Bücher eine Schablone legen kann. Die Geschichten fangen mit einem oder mehreren Morden an, es folgen mehrere Spuren, die zum Täter führen und zum Schluss kommt die Aufklärung mit einem mehr oder minder furiosen Ende. Schön, aber leider oft auch langweilig. Bei „Heiß“ ist alles anders und damit hebt sich dieses wunderbare Buch wohltuend von der Masse ab. Es beginnt extrem spannend und bei einer abenteuerlichen Reise um die halbe Welt lernt man in verschiedenen Zeitabschnitten die unterschiedlichsten Menschen und Orte kennen. „Heiß“ ist voller interessanter Persönlichkeiten, geprägt von einem feinem Humor, übervoll mit geschichtlichen Fakten, mit extrem gut beschriebenen Handlungsorten und - das Ganze auch noch voller Spannung, die bis zum Schluss erhalten bleibt. Bei vielen Büchern nimmt mir ein schlechtes bzw. aprubtes Ende eines Buches den eigentlichen Lesegenuss. Auch hier unterscheidet sich „Heiß“ von den meisten anderen Büchern. Ich hatte das Gefühl, am Anfang der Geschichte einzutauchen, und wollte am Ende gar nicht mehr auftauchen. Wenn ich ein Buch zuklappe und mich regelrecht ausgeschlossen fühle, dann war es richtig gut. Und so war es auch mit „Heiß“ - ich habe es nun vor über drei Wochen ausgelesen und habe immer noch dieses Gefühl von „Ausgeschlossen-Sein“. Meine Bewertung zu diesem Lesegenuss hat so lange gedauert, weil ich mir den Kopf zerbrochen habe, wie ich diesem tollen Buch und seinem wunderbaren Autor gerecht werden kann. Nun denke ich, dass ich den beiden mit meinen Worten nie gerecht werden kann und habe einfach drauf los geschrieben und kann nur hoffen, dass meine Begeisterung zum Ausdruck kommt und viele neugierig auf dieses einzigartige Buch werden. Ich lese nicht nur gerne, sondern ich liebe auch Reisen. Vielleicht kennen viele von Ihnen, dass man in jedem Urlaub Dinge findet die man liebt, und manches hat einem in einem anderen Urlaub besser gefallen. In einem Hotel hat das Essen besser geschmeckt, in einem anderen Hotel war das Zimmer schöner und in wieder einem anderen Hotel hat der Strand besser gefallen. So ähnlich geht es mir oft bei Büchern. Bei „Heiß“ allerdings ist wirklich alles genau so, wie ich es mir bei einem richtig guten Buch wünsche. Eine andere Leserin hat in ihrer Rezension geschrieben, dass „Heiß“ ihr persönlicher Familienvirus geworden ist. Sie, ihr Mann und auch ihr Sohn waren begeistert. Das zeigt, dass Gerd Schilddorfer es geschafft hat Frauen, Männer und junge Menschen für sein Buch zu begeistern. Ich habe mir überlegt, ob es ein Gegenmittel für diesen Virus geben kann und bin zu der Erkenntnis gelangt, dass es nur eins in Frage kommt: der nächste Schilddorfer !!!! Wie alle Fans von Gerd Schilddorfer warte ich nun gespannt bis endlich „Still“ auf den Markt kommt und ich endlich wieder eintauchen darf. Zu „Heiß“ gebe ich nicht nur eine Leseempfehlung ab, sondern es ist einfach ein Lese-Muss. Leider gibt es nicht so viele Sterne, wie ich gerne vergeben möchte. Also fünf Sterne +++…


Wird oft zusammen gekauft

Heiß / John Finch Bd.2 - Gerd Schilddorfer

Heiß / John Finch Bd.2

von Gerd Schilddorfer

(18)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
+
=
Der Zerberus-Schlüssel - Gerd Schilddorfer

Der Zerberus-Schlüssel

von Gerd Schilddorfer

(14)
Buch (Taschenbuch)
11,40
+
=

für

32,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen