Hadschi Murat

Der Held des Kaukasus

(1)
Mit seiner unerhört kraftvollen Erzählung "Hadschi Murat", 1912 postum erschienen, setzte Leo Tolstoi den Kaukasusvölkern und ihrem Aufbegehren gegen die zaristisch russische Eroberungspolitik ein hellsichtiges literarisches Denkmal. Während der kriegerischen Auseinandersetzungen wechselt der junge naturverbundene Muslim Hadschi Murat aus blinder Wut auf Schamil, den Herrscher über die kaukasischen Berge, die Fronten und läuft zu den Russen über. Mit ihrer Hilfe hofft er, den verhassten Widersacher töten zu können. Doch schon bald muss er schmerzhaft erkennen, dass die sogenannte zivilisierte Welt der russischen Offiziere ihm keine Unterstützung zu bieten hat ...
Portrait
Leo N. Tolstoi, geb. am 9.9.1828 in Jasnaja Poljana bei Tula, gest. am 20.11.1910 in Astapowo, heute zur Oblast Lipezk, entstammte einem russischen Adelsgeschlecht. Als er mit neun Jahren Vollwaise wurde, übernahm die Schwester seines Vaters die Vormundschaft. An der Universität Kasan begann er 1844 das Studium orientalischer Sprachen. Nach einem Wechsel zur juristischen Fakultät brach er das Studium 1847 ab, um zu versuchen, die Lage der 350 geerbten Leibeigenen im Stammgut der Familie in Jasnaja Poljana mit Landreformen zu verbessern. Er erlebte von 1851 an in der zaristischen Armee die Kämpfe im Kaukasus und nach Ausbruch des Krimkriegs 1854 den Stellungskrieg in der belagerten Festung Sewastopol. Die Berichte aus diesem Krieg (1855 Sewastopoler Erzählungen) machten ihn als Schriftsteller früh bekannt. Er bereiste aus pädagogischem Interesse 1857 und 1860/61 westeuropäische Länder und traf dort auf Künstler und Pädagogen. Nach der Rückkehr verstärkte er die reformpädagogischen Bestrebungen und richtete Dorfschulen nach dem Vorbild Rousseaus ein. Seit 1855 lebte er abwechselnd auf dem Gut Jasnaja Poljana, in Moskau, und in Sankt Petersburg. Im Jahre 1862 heiratete er die 18-jährige deutschstämmige Sofja Andrejewna Behrs, mit der er insgesamt 13 Kinder hatte. In den folgenden Jahren seiner Ehe schrieb er die monumentalen Romane Krieg und Frieden sowie Anna Karenina, die Tolstojs literarischen Weltruhm begründeten. Tolstois lebenslange Suche nach der geeigneten Lebensform kulminierte 1910 darin, daß er seine Frau verließ, da diese nicht bereit war, sich von den gemeinsamen Besitztümern zu trennen. Er starb kurze Zeit darauf an einer Lungenentzündung.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 31.01.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86647-637-0
Verlag Anaconda
Maße (L/B/H) 19,5/13,1/2 cm
Gewicht 224 g
Übersetzer August Scholz
Verkaufsrang 13.756
Buch (gebundene Ausgabe)
3,95
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17574402
    Wieviel Erde braucht der Mensch?
    von Leo N. Tolstoi
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 16431135
    Erste Liebe
    von Iwan Turgenjew
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 74658675
    Der Gefangene im Kaukasus
    von Leo N. Tolstoi
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 45207991
    Russische Weltliteratur: Schuld und Sühne - Die toten Seelen - Oblomow - Krieg und Frieden (4 Bände im Schuber)
    von Fjodor M. Dostojewski
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 29022998
    Herr und Knecht
    von Leo N. Tolstoi
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 32184697
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    5,10
  • 14381205
    Wo die Liebe ist, da ist auch Gott
    von Leo N. Tolstoi
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,30
  • 44164993
    Hadschi Murat
    von Leo N. Tolstoi
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 15177777
    Frau Jenny Treibel
    von Theodor Fontane
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 29022992
    Prinz Friedrich von Homburg
    von Heinrich von Kleist
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Verstörend aktuell
von einer Kundin/einem Kunden aus Obergösgen am 12.03.2017
Bewertet: Taschenbuch

Kriegspolitkampagnen mit abgetrennten Köpfen, Russland und der Tschetschenienkrieg (nicht der letzte, an den wir uns erinnern, sondern der erste)... und vom Plot her anfangs lesbar wie ein Karl Mai. Nur: Die Reaktion einer Frau auf die Soldateska mit dem abgtrennten Haupt, die Schilderung des Krieges, wie an der Front,... Kriegspolitkampagnen mit abgetrennten Köpfen, Russland und der Tschetschenienkrieg (nicht der letzte, an den wir uns erinnern, sondern der erste)... und vom Plot her anfangs lesbar wie ein Karl Mai. Nur: Die Reaktion einer Frau auf die Soldateska mit dem abgtrennten Haupt, die Schilderung des Krieges, wie an der Front, und wie anders in der Propaganda, alles höchst aktuell. Allerdings merkt man, dass das Buch wohl eingescannt wurde, und die (vermutete) Frakturschrift in die heutige umformatier wurde, zahlreiche Druckfehler lassen sich nur so erklären (f statt s u.ä.).


Wird oft zusammen gekauft

Hadschi Murat - Leo N. Tolstoi

Hadschi Murat

von Leo N. Tolstoi

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
3,95
+
=
Der Tod des Iwan Iljitsch - Leo N. Tolstoi

Der Tod des Iwan Iljitsch

von Leo N. Tolstoi

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
3,95
+
=

für

7,90

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen