In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Gottfried Keller - Kleider machen Leute

Literaturklassiker Band 7

"Kleider machen Leute" ist eine zeitlose Novelle über die Wirkung und Bewertung von Äußerlichkeiten. Keller stellt dem Äußeren allerdings eine innere Aufrichtigkeit an die Seite, sodass das rein Äußerliche erst durch einen ehrlichen Charakter zur Wirkung kommt.
Portrait
Gottfried Keller (geboren in Zürich am 19. Juli 1819; gestorben in Zürich am 15. Juli 1890) wurde vom literarischen Vormärz beeinflusst, sein Werk ist aber dem Realismus zuzuordnen. Begonnen hatte Keller als Maler, wurde aber erst in der Literatur erfolgreich. Zu seinen bekanntesten Werken gehört neben den Novellen - wie "Kleider machen Leute" - vor allem der Bildungsroman "Der grüne Heinrich".
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Redaktion Müller
Kopierschutz Nein
Seitenzahl 132 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783742794451
Verlag Neobooks
Dateigröße 542 KB
eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der grüne Heinrich. Erste Fassung
    von Gottfried Keller
    eBook
    1,99
  • Romeo und Julia auf dem Dorfe
    von Gottfried Keller
    eBook
    0,99
  • Das Fähnlein der sieben Aufrechten
    von Gottfried Keller
    eBook
    1,49
  • Kleider machen Leute von Gottfried Keller.
    von Gottfried Keller
    eBook
    7,49
  • The Fallen
    von David Baldacci
    eBook
    11,99
  • Kleider machen Leute
    von Gottfried Keller
    eBook
    6,99
  • Kleider machen Leute
    von Gottfried Keller
    eBook
    0,49
  • Lektüreschlüssel. Gottfried Keller: Kleider machen Leute
    von Walburga Freund-Spork
    eBook
    2,99
  • Der Klang deiner Stimme
    von Anne Mora
    (5)
    eBook
    3,99
  • Kleider machen Leute
    von Gottfried Keller
    eBook
    1,49

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.