>> Jetzt schon erste Ostergeschenke finden.

Gewalt

Eine neue Geschichte der Menschheit

(7)
Pinker […] hat gute Argumente […]. ›Gewalt‹ lässt für das nächste Jahrtausend der Menschheit weit Besseres erhoffen als die Hiobsbotschaften, die täglich in der Zeitung stehen.
Rezension
In seiner brillanten Synthese trägt Pinker viele wissenschaftliche Fakten und Zahlen zusammen. Matthias Glaubrecht Welt am Sonntag 20111113
Portrait
Steven Pinker, geboren 1954, studierte Psychologie in Montreal und an der Harvard University. 20 Jahre lang lehrte er am Department of Brain and Cognitive Science am MIT in Boston und ist seit 2003 Professor für Psychologie an der Harvard University. Seine Forschungen beschäftigen sich mit Sprache und Denken, daneben schreibt er regelmäßig u.a. für die 'New York Times' und den 'Guardian'. Er war 'Humanist of the Year 2006', das Magazin 'Prospect' zählte ihn zu den 'Top 100 öffentlichen Intellektuellen', das Magazin 'Foreign Policy’s zu den '100 globalen Intellektuellen' und das 'Time Magazine' zu den '100 einflussreichsten Menschen in der heutigen Welt'. Im S. Fischer Verlag ist die viel diskutierte Studie 'Gewalt. Eine neue Geschichte der Menschheit' (2011) erschienen, außerdem 'Wie das Denken im Kopf entsteht' (2011), 'Der Stoff, aus dem das Denken ist' (2014) sowie 'Das unbeschriebenen Blatt. Die moderne Leugnung der menschlichen Natur' (2017).
Sein Werk ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden.
Zitat
»In seiner brillanten Synthese trägt Pinker viele wissenschaftliche Fakten und Zahlen zusammen.«
Matthias Glaubrecht, Welt am Sonntag, 13.11.2011
»Die Argumente von Steven Pinker, die haben wirklich Gewicht, im wahrsten Sinne des Wortes […] sehr überzeugend, ausdauernd, aber auch unterhaltsam«
Ralf Krauter, Deutschlandfunk, 18.12.2011
»Pinker […] hat gute Argumente […]. ›Gewalt‹ lässt für das nächste Jahrtausend der Menschheit weit Besseres erhoffen als die Hiobsbotschaften, die täglich in der Zeitung stehen.«
Arno Orzessek, Deutschlandradio Kultur (Radiofeuilleton Kritik), 7.11.2011
»Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.«
Johann Grolle/Romain Leick, Der Spiegel, 17.10.2011
»Das Projekt der Zähmung des Menschen ist womöglich weiter gediehen als es unsere gewaltbesessene Gegenwartskultur wahrhaben möchte.«
Wolfgang Schneider, Der Tagesspiegel, 26.10.2011
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1216
Erscheinungsdatum 16.05.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19229-8
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 217/143/52 mm
Gewicht 1207
Originaltitel The Better Angels of Our Nature
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Sebastian Vogel
Verkaufsrang 6.474
Buch (Taschenbuch)
18,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46197273
    Homo Deus
    von Yuval Noah Harari
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 47871975
    Die Anfänge von allem
    von Jürgen Kaube
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 29173502
    Die Borgia
    von Volker Reinhardt
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 82884196
    1918 - Die Welt im Fieber
    von Laura Spinney
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,80
  • 42353682
    Die Cassirers
    von Sigrid Bauschinger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    30,80
  • 42353702
    Die Söhne des Mars
    von Armin Eich
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 37846250
    Das Politikbuch
    von Paul Kelly
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 64189848
    Der vorletzte Samurai
    von Dennis Gastmann
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 82884239
    Gerade gestern
    von Martin Meyer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,70
  • 61750279
    Das goldene Rhinozeros
    von François-Xavier Fauvelle
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    30,80

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

'Frieden auf Erden', nur ein frommer Wunsch ?
von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2017

Der moderne Mensch hat von der Forschung die Bezeichnung 'Homo sapiens' (= weiser Mensch) bekommen. Wenn man diese Buch liest bekommt man angesichts der langen Geschichte menschlicher Auseinandersetzungen mehr als Zweifel, ob diese Klassifizierung gerechtfertigt ist. Gewalt als Mittel des Umgangs von Menschen untereinander war bis heute leider eine... Der moderne Mensch hat von der Forschung die Bezeichnung 'Homo sapiens' (= weiser Mensch) bekommen. Wenn man diese Buch liest bekommt man angesichts der langen Geschichte menschlicher Auseinandersetzungen mehr als Zweifel, ob diese Klassifizierung gerechtfertigt ist. Gewalt als Mittel des Umgangs von Menschen untereinander war bis heute leider eine Konstante in der Geschichte. Erst durch die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen, der forcierten Ausbeutung der irdischen Ressourcen und menschengemachten Klimafolgen wird uns allmählich bewusst, so kann es nicht weitergehen. Eine messerscharfe Analyse mit durchaus optimistischer Prognose, vielleicht ein wenig lang geraten.

Großartig dargestellte Weltgeschichte anhand von Gewalt und Grausamkeit
von Mag. Valentin Robert Lorenzi aus Tulln am 13.11.2011
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine echte Sensation in Ihrer Fachbuchabteilung ist das neue und umfangreiche Werk des amerikanischen Psychologen Steven Pinker, der bereits durch erfolgreiche Titel, etwa "Wie das Denken im Kopf entsteht" (1999) hervorgetreten ist. In seinem neuesten Werk hat er sich ein riesiges Projekt vorgenommen: er erzählt die Geschichte der Menschheit... Eine echte Sensation in Ihrer Fachbuchabteilung ist das neue und umfangreiche Werk des amerikanischen Psychologen Steven Pinker, der bereits durch erfolgreiche Titel, etwa "Wie das Denken im Kopf entsteht" (1999) hervorgetreten ist. In seinem neuesten Werk hat er sich ein riesiges Projekt vorgenommen: er erzählt die Geschichte der Menschheit anhand von Konflikten, Genoziden, Gewaltakten, Metzeleien und anderen Bluttaten. Man kann das Projekt als gelungen bezeichnen: die Beispiele sind stimmig ausgewählt (so kommt auch die Vorgeschichte des Menschen zur Sprache, etwa "Ötzi", der - selbst wahrscheinlich ein Mörder - durch eine Gewalttat zu Tode gekommen ist...). Spannend natürlich auch die These Pinkers, dass die Menschheit Gewalttaten immer weniger in Betracht zieht (in der Relation zu vorigen Epochen) und andere Strategien ins Blickfeld geraten. Lesen Sie eine spannende, neue Sicht auf die Menschheit! Eine tolle Buchentdeckung in diesem Leseherbst!

Ein sehr gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Amriswil am 04.04.2012
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch ist aufschlussreich, in einer normalen Sprache geschrieben und packend wie ein Krimi-Buch.Ich empfehle es auf jeden Fall.


Wird oft zusammen gekauft

Gewalt - Steven Pinker

Gewalt

von Steven Pinker

(7)
Buch (Taschenbuch)
18,50
+
=
Wie das Denken im Kopf entsteht - Steven Pinker

Wie das Denken im Kopf entsteht

von Steven Pinker

Buch (Taschenbuch)
15,50
+
=

für

34,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen