In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Gesund essen bei Histaminintoleranz

GU Genussvoll essen

(1)
Histaminintoleranz kann sich mit einer großen Bandbreite von Beschwerden wie Magenschmerzen, Hautirritationen, Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und Atembeschwerden bemerkbar machen. Nach der Diagnose stellt sich der Betroffene zu Recht die Frage: Was kann ich noch essen? Denn Histamin kommt ganz natürlich in vielen alltäglichen Lebensmitteln vor, umso mehr, wenn sie lange gelagert werden. Die häufigsten Beschwerdeauslöser sind dann auch: Tomatenmark und Ketchup, Spinat, Sauerkraut, Erdbeeren, Bananen, Zitrusfrüchte, Kiwi, Nüsse, Schokolade, haltbar gemachte Dauerwürste wie Salami, konserviertes Fleisch und konservierter Fisch, reifer und gelagerter Käse. Pauschale Empfehlungen, wie auf Milchprodukte oder Weizen zu verzichten, sind da nicht wirksam. Hier gilt es für geliebte Rezepte und Gewohnheiten Alternativen zu finden. Fundierte Erklärungen und verlässliche Rezepte können nur von Expertenseite kommen. So wird der Betroffene entlastet und schnell beschwerdefrei.
Portrait
Anne Kamp ist Ökotrophologin. Sie hat eine eigene Praxis für Ernährungsberatung in Neuenkirchen/ NRW.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 128 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.07.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783833829871
Verlag Gräfe & Unzer
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Histamin-Intoleranz
    von Doris Fritzsche
    (3)
    eBook
    5,99
  • Histaminarm kochen - vegetarisch
    von Nadja Schäfers
    eBook
    12,10
  • Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate - 300 Low Carb Rezepte zum langfristigen Abnehmerfolg
    von Mathias Müller
    eBook
    2,99
  • So überwindest du die Alkoholsucht!
    von Johannes Schwarz
    eBook
    2,99
  • Straße nach Nirgendwo
    von Nele Löwenberg
    (30)
    eBook
    8,99
  • Histaminintoleranz
    von EatSmarter!
    eBook
    8,99
  • Glutenfrei genießen
    von Britta-Marei Lanzenberger, Trudel Marquardt
    eBook
    11,99
  • Ernährungsratgeber Histamin-Intoleranz
    von Sven-David Müller, Christiane Weissenberger
    eBook
    19,50
  • Histaminintoleranz
    von Anne Kamp
    eBook
    15,99
  • (M)ein Leben mit Histamin-Intoleranz
    von Christian Kobald
    eBook
    11,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

wissenschaftlich aktuell und alltagstauglich
von Ursula Reinsdorf aus Haltern am See am 02.05.2012
Bewertet: Taschenbuch

Das Buch "Gesund essen bei Histaminintoleranz" ist ein sehr hilfreicher Ratgeber für Betroffene aber auch für Ernährungsfachkräfte. Es liefert im ersten Teil Informationen, die den aktuellen wissenschaftlichen Stand wiedergeben und auch deutlich auf bisher nicht geklärte Fragen aufmerksam macht, insbesondere zur Diagnostik. Bei der Rezeptauswahl erkennt man, dass die... Das Buch "Gesund essen bei Histaminintoleranz" ist ein sehr hilfreicher Ratgeber für Betroffene aber auch für Ernährungsfachkräfte. Es liefert im ersten Teil Informationen, die den aktuellen wissenschaftlichen Stand wiedergeben und auch deutlich auf bisher nicht geklärte Fragen aufmerksam macht, insbesondere zur Diagnostik. Bei der Rezeptauswahl erkennt man, dass die Autorin sich gut in der praktischen Umsetzung auskennt. Die Rezeptes sind alltagstauglich, lecker und was für die Qualität des Buches spricht: es werden weitere Unverträglichkeiten mit berücksichtigt und Alternativen aufgezeigt für nicht gut verträgliche Zutaten. Sehr hilfreich sind auch die Empfehlungen fürs Essen außer Haus. Stolpersteine werden vorgestellt, nicht ohne auf praktische Vorschläge fürs to do zu verzichten. Warum nicht alle Empfehlungen für Histaminintolerante gleich sind, wird gut begründet. Persönlich konnte ich von dem Buch profitieren, da ich das erste Mal dort gelesen habe, dass aufgewärmter Kaffee Probleme verursachen kann. Seitdem ich darauf verzichte, sind meine Migräneattacken wesentlich weniger geworden. Obwohl ich mich seit Jahren aus eigener Betroffenheit mit der Problematik beschäftige, habe ich diesen Zusammenhang nirgendwo vorher beschrieben gefunden. Durch die sehr sorgfältig zusammengestellten Fachinhalte bekommt dieses Buch von mir " sehr empfehlenswert".