>> tolino vision 4 HD + eBook-Bundle zum Vorteilspreis | Jetzt sparen**

Gescheiterte Flucht

Hochwald-Saga I

Hochwald-Saga

(4)
Schlesien, um 1850. Oberförster Albert Grüning lebt zurückgezogen hoch oben im Wald. Erfolgreich verjagt er mit seiner ungehobelten Art jeden, der in seine Einsamkeit vorzudringen wagt. Doch als zunächst ein Wilddieb und wenig später die junge Rahel von Bredow in seinem Forst auftauchen, ist es um seine Ruhe geschehen. Seine Vorgesetzten setzen ihn wegen des Wilddiebs unter Druck. Gleichzeitig muss er sich eingestehen, dass die gottesfürchtige Rahel für ihn mehr als nur eine Sommerfrischlerin ist. Und dann erscheint auch noch ein Feind aus seiner verdrängten Vergangenheit im Forsthaus. Ist seine Flucht vor Gott und der Vergangenheit gescheitert? Aber so schnell gibt Grüning nicht auf ...
Portrait
Michael Meinert wurde 1979 in Datteln geboren, wo er auch heute noch mit seiner Frau lebt. Schon als Kind fand er zum Glauben an Jesus Christus. In der Hochwald-Saga, in der er tiefgehende und aktuelle Glaubensthemen mit der Handlung verwebt, entführt er die Leser ins historische Preußen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 420 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.10.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783942258555
Verlag BOAS-Verlag
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43963089
    Ehrlicher Schwindler - Michael Meinert
    Ehrlicher Schwindler
    von Michael Meinert
    eBook
    9,49
  • 33371009
    Die Welfenkaiserin - Martina Kempff
    Die Welfenkaiserin
    von Martina Kempff
    eBook
    8,99
  • 56061204
    Im Aufstand - Michael Meinert
    Im Aufstand
    von Michael Meinert
    (7)
    eBook
    9,49
  • 32748509
    Die Beutefrau - Martina Kempff
    Die Beutefrau
    von Martina Kempff
    eBook
    8,99
  • 32457580
    Die Herrin der Rosen - Sandra Worth
    Die Herrin der Rosen
    von Sandra Worth
    eBook
    8,99
  • 34102602
    Herz in Gefahr - Laura Thorne
    Herz in Gefahr
    von Laura Thorne
    eBook
    3,99
  • 24491468
    Der Kreuzritter - Rückkehr - Jan Guillou
    Der Kreuzritter - Rückkehr
    von Jan Guillou
    (3)
    eBook
    9,99
  • 33067918
    Die Pestmagd - Brigitte Riebe
    Die Pestmagd
    von Brigitte Riebe
    (6)
    eBook
    8,99
  • 25749972
    Die Friesenrose - Jutta Oltmanns
    Die Friesenrose
    von Jutta Oltmanns
    (4)
    eBook
    7,99
  • 17201646
    Der Bernsteinring - Andrea Schacht
    Der Bernsteinring
    von Andrea Schacht
    (2)
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Spannendes Lesevergnügen
von vielleser18 aus Hessen am 21.06.2017

1850, Schlesien. Oberförster Albert Grüning lebt in seinem einsam im Wald gelegenen Forsthaus, er gilt als Sonderling im Dorf. Er scheut Kontakt zu Freunden und Mitmenschen, seine Hausangestellte Trine hat es nicht leicht mit dem meist wortkargen und grantigen Chef. Die Ruhe, in der Albert Grüning lebt, beginnt zu bröckeln,... 1850, Schlesien. Oberförster Albert Grüning lebt in seinem einsam im Wald gelegenen Forsthaus, er gilt als Sonderling im Dorf. Er scheut Kontakt zu Freunden und Mitmenschen, seine Hausangestellte Trine hat es nicht leicht mit dem meist wortkargen und grantigen Chef. Die Ruhe, in der Albert Grüning lebt, beginnt zu bröckeln, als ein Wilddieb in seinem Revier für Ärger sorgt. Immer wieder wird eines der Tiere in seinem Bezirk niedergeschossen, aber einfach liegen gelassen. Nur Spuren von genagelten Schuhen bleiben. Und dann ist da auch noch die Sommerurlauberin Rahel von Bredow, die viel jüngere, gläubige Frau, ist die Erste, die ihn unvoreingenommen begegnet, nicht gleich abgeschreckt wird von seiner Art. Albert fühlt sich angezogen von ihr, das erste Mal seit den schlimmen Vorkommnissen in seiner Vergangenheit fängt er wieder an tiefe Gefühle zu entwickeln. Und just in diesem Moment taucht auch sein Erzfeind von früher wieder auf - von beiden Seiten ist der Rachedurst noch riesengroß. "Gescheiterte Flucht" ist der Auftakt einer Romanreihe, die in Schlesien spielt und sich von 1850 bis ins Jahr 1920 ziehen wird. Erschienen sind bereits die Bände 1-4 der Hochwald-Saga, zwei weitere sollen noch folgen. Jedes Buch ist aber eine in sich abgeschlossene Geschichte, zusammen ergibt die Reihe eine Familienchronik. Ich habe mit Band IV angefangen und habe nun - weil ich einfach begeistert von Schreibstil und Spannung, zusammen mit der Vermittlung des christlichen Glaubens war - angefangen, die Reihe von Beginn an zu lesen. Auch wenn (außer Rahel) alle Protagonisten hier völlig andere waren, ist es die Umgebung, das Forsthaus, das Wissen um eine Familienchronik in Verbindung mit dem Glauben, das was diese Hochwald-Saga eint. Michael Meinert schafft es, dass die Protagonisten mehr sind als nur Worte in einem Buch, ich konnte sie mir sehr gut vorstellen, sie wirken lebendig und passen auch in die Zeit des 19. Jahrhunderts. Der ganze Kontext passt zum Zeitgeschehen. Man fliegt nur durch den Roman, denn es ist immer durch verschiedene Szenewechsel, durch Geheimnisse und spannenden Aktionen Bewegung mit im Geschehen. Die Protagonisten entwickeln und verändern sich - manche in die eine, mancher in die andere Richtung - alles bleibt authentisch. Nicht alles ist von Anfang an klar, vieles erklärt sich erst im Laufe des Lesens, auch das erhöht den Spannungsfaktor, genauso wie so manche lebensbedrohliche Situation. Es besteht bei der Hochwald-Saga eindeutig Suchtgefahr ! ;) Vor allem die Vermittlung vom christlichen Glauben spielt bei den Büchern von Michael Meinert eine wichtige Rolle, so schafft er es lebendige Dialoge mit einzubauen, die auch dem Leser viel vermitteln können, Kraft geben und den Glauben stärken. Fazit: Spannung, abwechslungsreicher, lebendiger Schreibstil und gut charaktisierte Protogonisten machen den christlichen Roman zu einem Lesevergnügen !

Die Wahrheit siegt...
von Klaudia K. aus Emden am 06.06.2017

Schlesien um 1850; Oberförster Albert Grüning lebt sehr zurückzogen tief im Wald. Eigentlich hatte er dort bis jetzt seine Ruhe genießen können, doch nun lässt ihn ein Wilddieb nicht mehr in Frieden schlafen. Als er bei einem seiner Spaziergänge im Forst auf die junge und hübsche Rahel von Bredow trifft... Schlesien um 1850; Oberförster Albert Grüning lebt sehr zurückzogen tief im Wald. Eigentlich hatte er dort bis jetzt seine Ruhe genießen können, doch nun lässt ihn ein Wilddieb nicht mehr in Frieden schlafen. Als er bei einem seiner Spaziergänge im Forst auf die junge und hübsche Rahel von Bredow trifft muss er fortan ständig an sie denken und so schleicht sich die gottesfürchtige Rahel langsam aber stetig in sein Herz ein. Eigentlich hat Albert nach einer sehr schmerzhaften menschlichen Enttäuschung seinen Glauben an Gott aufgegeben und nun traf er auf Rachel, deren liebevolles und gläubiges Wesen einen tiefen Eindruck auf ihn hinterlässt. Albert wird im Laufe der Geschichte von seinem Vorgesetzten wegen der zunehmend dreisteren Aktivitäten des Wilddiebs unter massivem Druck gesetzt. Die Ereignisse überschlagen sich und es passiert manch unerklärliche Gegebenheit. Was und wie soll sich Albert nun verhalten, denn an ein Aufgeben denkt er nicht. Dies ist der erste Teil einer hübschen Hochwald Saga, der sehr schön in sich abschließt und deswegen auch für sich gelesen werden kann. Michael Meinert hat sich sehr viel Mühe mit der Auswahl der verschiedenen Charaktere gegeben und so wundert es nicht, dass diese authentisch, frisch, mit vielen glaubwürdigen Ecken und Kanten facettenreich überzeugen. Mir persönlich gefiel der sehr schön dargestellte Aspekt christlichen Glaubens, der in diesem Roman eine große Rolle spielt. Immer wieder werden die Gedanken der Personen für den Leser nachvollziehbar in Szene gesetzt und ermöglichen auf diese schöne Weise ein lehrreiches Verständnis dafür möglich, wie bedrängte Menschen Gott um Rat fragen. Die spannende Atmosphäre des Buches lässt den Leser bis zum Schluss mit den Romanfiguren leben, zittern und mitfühlen. Dem Autor ist ein tiefgründiger und ergreifender Roman gelungen, den ich jedem wärmstens empfehlen kann.

Sehr authentischer und spannender historischer Roman!
von Smilla507 aus Rheinland Pfalz am 23.01.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schlesien, Mitte des 19. Jahrhunderts: Das ruhige Leben von Oberförster Albert Grüning ist jäh beendet, als ein Wilddieb den Schneeberger Forst unsicher macht. Das Forstwirtschaftsministerium macht Druck: er soll den Wilddieb schnellstens dingfest machen, sonst droht ihm die Kündigung. Plötzlich taucht auch noch die hübsche Rahel von Bredow auf,... Schlesien, Mitte des 19. Jahrhunderts: Das ruhige Leben von Oberförster Albert Grüning ist jäh beendet, als ein Wilddieb den Schneeberger Forst unsicher macht. Das Forstwirtschaftsministerium macht Druck: er soll den Wilddieb schnellstens dingfest machen, sonst droht ihm die Kündigung. Plötzlich taucht auch noch die hübsche Rahel von Bredow auf, die einige Sommerwochen im Dorf unten verbringt. Während einer ihrer ausschweifenden Spaziergänge begegnet sie dem einsamen Sonderling aus dem Hochwald, der an chronischer Übellaunigkeit leidet. Doch Rahel lässt sich von Grünings Knurrigkeit nicht beeindrucken und erkennt, dass dieser eine Last mit sich herum trägt, die ihm zu schaffen macht. Während die Vergangenheit dem Oberförster immer mehr Aufmerksamkeit abverlangt bemerkt er gar nicht, dass er immer mehr ins Visier des Wilddiebes gerät... Es hat ein paar Seiten gedauert, bis ich mit dem schlecht gelaunten Albert Grüning „warm“ wurde. Seine kurzen, abgehackten Sätze, die sehr befehlsmäßig und nach Oberfeldwebel klingen, erinnerten mich an Filme aus den Fünfzigern. Doch der Prolog war schon so spannend und warf Fragen auf, dass ich direkt weiter lesen musste. Was geschah mit Grüning, dass er so ein Miesepeter wurde? Die Wahrheit lässt er sich nicht gern entlocken - auch von Rahel nicht - und so bleibt die Spannung bis zu den letzten Seiten erhalten. Dafür sorgen u.a. Perspektivwechsel, die den Wilddieb mit einschließen. Dadurch ist man dem Förster als Leser immer eine Spur voraus und fragt sich, wie lange es noch dauert, bis er dem Kerl auf die Schliche kommt. Die unterschiedlichen Charaktere wurden alle sehr fein ausgearbeitet und mir wuchsen fast alle Romanfiguren ans Herz – ja, auch der eine oder andere „Fiesling“! Besonders Rahel und Grünings Freund Franz Marwitz, die den Förster immer wieder daran erinnern, dass seine Last bei Gott in Guten Händen ist. Das Thema „Vergebung“ spielt eine große Rolle in diesem Roman und ist sehr deutlich in die Handlung eingearbeitet worden. Nicht viele Romane haben eine so klare Botschaft! Sprache und Wortschatz sind der damaligen Zeit angepasst, was mir an historischen Romanen immer besonders gut gefällt, weil die Handlung dadurch authentischer wirkt. Nebenbei erfährt man auch einiges über das Leben und die Arbeit eines Försters. Als Fan von sehr gut recherchierten und authentischen historischen Romanen habe ich einen neuen, talentierten Autor für mich entdeckt: Michael Meinert! „Gescheiterte Flucht“ ist m.E. auch ein Tipp für Fans von Elisabeth Büchle.


Wird oft zusammen gekauft

Gescheiterte Flucht - Michael Meinert

Gescheiterte Flucht

von Michael Meinert

(4)
eBook
8,99
+
=
Der zerrissene Graf - Michael Meinert

Der zerrissene Graf

von Michael Meinert

eBook
9,49
+
=

für

18,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen