>> Bestseller made in Austria - Jetzt entdecken

Gehe hin, stelle einen Wächter

Roman

(24)
Jedes Jahr reist Jean-Louise Finch aus dem mondänen, aufgeklärten New York zurück in ihre Heimatstadt Maycomb im Süden der USA, um den Sommer bei ihrer Familie zu verbringen. Doch diesmal ist etwas anders als sonst: In dem beschaulichen Städtchen breiten sich Rassenunruhen aus, und Jean-Louise wird fassungslos Zeugin, wie ihr Vater Atticus in der ersten Reihe steht. Die bewegende Geschichte einer Tochter, die sich von ihrem geliebten Vater emanzipieren muss, um zu sich selbst zu finden; ein Zeitdokument tiefgreifender gesellschaftlicher Umbrüche und ein literarischer Fund, der seinesgleichen sucht.




Portrait
Harper Lee wurde 1926 in Monroeville/Alabama geboren, wo sie bis zu ihrem Tod im Februar 2016 lebte. Für den Roman "Wer die Nachtigall stört" (1960) erhielt sie u.a. den Pulitzer-Preis. Das Buch zählt zu den bedeutendsten US-amerikanischen Werken des 20. Jahrhunderts. Das Manuskript zu "Gehe hin, stelle einen Wächter" wurde erst 2014 entdeckt und 2015 unter großer weltweiter Aufmerksamkeit publiziert.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10018-8
Verlag Penguin Verlag
Maße (L/B/H) 185/120/27 mm
Gewicht 295
Originaltitel Go Set A Watchman
Verkaufsrang 14.624
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44200534
    Wer die Nachtigall stört ...
    von Harper Lee
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42361279
    Gehe hin, stelle einen Wächter
    von Harper Lee
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 38721101
    Schöne Neue Welt
    von Aldous Huxley
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 2965101
    Früchte des Zorns
    von John Steinbeck
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    13,30
  • 45257968
    Der japanische Liebhaber
    von Isabel Allende
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 37256325
    Das Phantom des Alexander Wolf
    von Gaito Gasdanow
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • 45230396
    Bleiben
    von Judith W. Taschler
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 47542968
    Mein Leben ohne mich
    von Jutta Winkelmann
    Buch (Taschenbuch)
    24,70
  • 45411110
    Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    (83)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 45255191
    Die Dämmerung der Steppengötter
    von Ismail Kadare
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2814282
    Unterwegs
    von Jack Kerouac
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 2835223
    Jenseits von Eden
    von John Steinbeck
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    17,40
  • 2965101
    Früchte des Zorns
    von John Steinbeck
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    13,30
  • 2978444
    Das Tal des Himmels
    von John Steinbeck
    Buch (Taschenbuch)
    9,80
  • 32017993
    Gute Geister
    von Kathryn Stockett
    (74)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 32174024
    Kahlschlag
    von Joe R. Lansdale
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 33052543
    Von Mäusen und Menschen
    von John Steinbeck
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • 43784423
    Wer die Nachtigall stört ...
    von Harper Lee
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45244359
    Die Erfindung der Flügel
    von Sue Monk Kidd
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (97)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,80
  • 47366588
    Zwei Schwestern
    von Dorothy Baker
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 61755580
    Underground Railroad
    von Colson Whitehead
    (79)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,70

Kundenbewertungen


Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
11
6
5
0
2

Scout kehrt heim
von einer Kundin/einem Kunden am 02.08.2017

Scout ist erwachsen und kehrt heim in den Süden. Doch etwas hat sich verändert, Scout hat sich verändert. Sie passt nicht mehr hinein in das kleine Städtchen, in dem Schwarze lange als Sklaven behandelt wurden. Scout weigert sich, sich anzupassen, sei es in Bezug auf ihre Kleidung, ihre Einstellung... Scout ist erwachsen und kehrt heim in den Süden. Doch etwas hat sich verändert, Scout hat sich verändert. Sie passt nicht mehr hinein in das kleine Städtchen, in dem Schwarze lange als Sklaven behandelt wurden. Scout weigert sich, sich anzupassen, sei es in Bezug auf ihre Kleidung, ihre Einstellung oder ihre Lebensweise. Dies führt nicht nur mit ihrem Vater Atticus zu Konflikten... Harper Lees zweiter Roman polarisiert und ist ganz anders als "Wer die Nachtigall stört". Er ist aufgebrachter, energischer und intensiver. Scout hinterfragt, versteht nicht und rebelliert und mit ihr der Leser. "Gehe hin, stelle einen Wächter" ist um einiges schwerer zu verarbeiten als das erste Buch, es nimmt mit und wirkt nach. Großartig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Großartig und aktueller den je
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2016

Jean-Louise kehrt jedes Jahr für den Sommer aus New York wieder zu Ihrer Familie in den Süden zurück. Den Süden in dem Schwarze bis vor kurzem immer noch wie Sklaven behandelt wurden. Wie Menschen zweiter Klasse. Ähnlich den Frauen, deren Aufgabe es ist sittsam und adrett zu sein... Jean-Louise kehrt jedes Jahr für den Sommer aus New York wieder zu Ihrer Familie in den Süden zurück. Den Süden in dem Schwarze bis vor kurzem immer noch wie Sklaven behandelt wurden. Wie Menschen zweiter Klasse. Ähnlich den Frauen, deren Aufgabe es ist sittsam und adrett zu sein und die sich doch bitte nicht in die Politik einmischen sollen um ihre Schönheit nicht durch Denkfalten zu gefährden. Man gibt sich großzügig und gönnerhaft den Schwarzen gegenüber in der Familie Finch schließlich brauchen diese Menschen zweiter Klasse ja Unterstützung. Aber bitte nicht im eigenen Haus und nicht im eigenen Viertel und überhaupt wie soll man diesen Ungebildeten denn über den Weg trauen. Lee Harper hat mich unglaublich berührt und wütend gemacht und überzeugt das wir noch lange nicht da sind wo wir sein sollten was Gerechtigkeit angeht. Das Kleinbürgertum was sich selbst als großer Helfer sieht aber doch bitte in seiner Komfortzone nicht gestört werden möchte gibt es auch heute noch. Jeder sollte dieses Buch lesen !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Was für ein zeitloses, bzw. aktuelles Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2016

Was für eine Sensation! 2015 erschien weltweit ein 2. Buch von Harper Lee. Die meisten von uns haben wohl ?Wer die Nachtigall stört? entweder gelesen und/oder als wundervollen Film mit Gregory Peck geguckt. Bei mir ist es beides schon etwas her, aber ich habe auch beides in sehr liebevoller... Was für eine Sensation! 2015 erschien weltweit ein 2. Buch von Harper Lee. Die meisten von uns haben wohl ?Wer die Nachtigall stört? entweder gelesen und/oder als wundervollen Film mit Gregory Peck geguckt. Bei mir ist es beides schon etwas her, aber ich habe auch beides in sehr liebevoller Erinnerung behalten. Da erstaunte es doch, dass Harper Lee, die zu dem Zeitpunkt 89 Jahre alt war, anscheinend schon vor ?Wer die Nachtigall stört? ein Buch geschrieben hat, welches von den Verlagen abgelehnt wurde. Wieso kam es erst 2015 heraus? Wollte die Autorin es wirklich veröffentlicht sehen? Harper Lees Roman (geschrieben 1957) spielt in den 50er Jahren in Maycomb County, dem Ort, in dem auch ?Wer die Nachtigall stört? gespielt hat. Scout, die Tochter des Anwalts Atticus Finch, ist inzwischen erwachsen und lebt in New York. Sie wird jetzt auch nicht mehr Scout genannt, sondern Jean Louise. Sie kommt zu einem Sommerurlaub nach Hause und macht dort eine erschreckende Entdeckung. Ihr Geburtsort ist ihr fremd geworden. Sie war ja schon immer anders als die anderen Kinder. Und dies hat sich durch ihr Leben in New York noch verstärkt. In Maycomb herrschen noch die alten Sitten und Gebräuche. Die Frauen kümmern sich um die drei Ks. Sie machen sich jeden Tag hübsch für ihre Männer und plappern brav nach, was diese so von sich geben. Jean Louises Tante Alexandra, die inzwischen für ihren Bruder den Haushalt führt, kritisiert andauernd Jean Louises Aussehen. Kein Lippenstift und Hosen! Und dann merkt Jean Louise, dass sich auch die Stimmung vor Ort geändert hat. Während sich die schwarzen und weißen Mitbürger einigermaßen freundlich miteinander abgegeben haben, herrscht jetzt eine strikte Trennung. Und es hat sich in Maycomb County ein Bürgerrat gebildet, dem sehr zu Jean Louise Entsetzens auch ihr Vater und ihr Freund aus Kindertagen, Henry, angehören. Sie sind gegen die Forderung des Obersten Bundesgerichts, die den Schwarzen die gleichen Bürgerrechte zubilligen wollen. Es kommt zu einer erbitterten Auseinandersetzung mit ihrem Vater. Es ist dies ein ganz anderes Buch als ?Wer die Nachtigall stört?. Bei dem zuerst erschienenen Buch wurde die Geschichte aus Kindersicht erzählt. Es war eine sehr versöhnliche Sichtweise. ?Geh hin, stelle einen Wächter? ist da ganz anders. Harper Lee wechselt zwischen der Erzählung, wie Jean Louise nach Maycomb County zurückkehrt und den Gedanken, die sich Jean Louise macht. Es ist ein Buch, welches sich sehr intensiv mit der Zeit der Rassenkonflikte in den USA beschäftigt. Jean Louise kann einfach nicht verstehen, wie die Menschen in ihrer Heimatstadt ticken. Es ist ein großartiges Buch, was sehr zum Nachdenken anregt. Das einzige, was mir an diesem Buch gefehlt hat, ist ein Nachwort vom Verlag. Ich hätte gerne noch etwas mehr über die Entstehung des Buches, die Hintergründe und eine geschichtliche Einordnung der Zeit in den USA bekommen. Denn darüber weiß in Deutschland nicht jeder Bescheid. Als ich dieses Buch schon relativ weit gelesen hatte, hab ich festgestellt, dass dieses Buch einfach zeitlos und damit immer aktuell ist. Denn immer wird es Menschen geben, die Angst vor Menschen haben, die anders sind. Sei es die Hautfarbe, die Religion, die Nationalität, die sexuelle Orientierung oder die Gesundheit der Menschen. Was anders ist macht Angst. Der Mensch muss sich dagegen wappnen. Und je nach Temperament kämpft er für oder gegen diese andersartigen Menschen. Besonders schwierig sind aber die Menschen, die einfach ihr Fähnchen in den Wind hängen, die sogenannten Mitläufer. Sie sind nämlich eine Grauzone und sehr schwer zu enttarnen. Und sie stützen so manches Unrechtsregime. Und genau in diese Wunde hat Harper Lee schon sehr früh ihre Finger legt. Es war kein Wunder, dass das Buch nicht erschienen ist, als sie einen Verlag dafür gesucht hat. Es hätte nämlich zu vielen Menschen einen Spiegel vors Gesicht gehalten. Dieses Buch ist einerseits eine ideale Lektüre für Leserinnen und Leser, die gerne durchaus kritische, aber liebevolle Bücher über den Süden der USA mögen. D.h. die gerne ?Gute Geister? von Kathryn Stockett, ?Grüne Tomaten? von Fannie Flagg oder auch ?Die Bienenhüterin? von Sue Monk Kidd gelesen haben. Allerdings ist dies Buch auch gerade jetzt sehr interessant für Menschen, die sich mit der aktuellen Flüchtlingssituation beschäftigen, denn auch hier kommen wieder unsere Ängste durch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Gehe hin, stelle einen Wächter - Harper Lee

Gehe hin, stelle einen Wächter

von Harper Lee

(24)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Wer die Nachtigall stört ... - Harper Lee

Wer die Nachtigall stört ...

von Harper Lee

(34)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen