>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Gefährliche Kaninchen Bd.1

Gefährliche Kaninchen 1

(3)

Max ist Einzelkind in einem Professoren-Haushalt. Ständig soll er leise sein und lesen. Sein größter Wunsch: Geschwister zum Rumtoben - und das in voller Lautstärke! Leonie hat vier nervige Brüder und eine putzmuntere kleine Schwester. Ihr größter Wunsch: endlich mal Zeit und Ruhe zum Lesen! „Wir tauschen die Familien!", beschließen die beiden. Keine schlechte Idee - doch eine mit einem Rattenschwanz von ungeahnten Folgen und einem völlig unerwarteten Ausgang!

Portrait
Kirsten John, geb. 1966, ist Lektorin und freie Schriftstellerin. Kirsten John lebt und arbeitet in Hannover und Amsterdam.
Maja Bohn, geb. 1968, studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Seit 2002 ist sie freiberufliche Illustratorin. I
Nina Dulleck, Jg. 1975, zeichnet, seit sie einen Stift halten kann. Mittlerweile hat sie viele Kinderbücher für verschiedene Verlage im In- und Ausland illustiert. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Rheinhessen inmitten von Kirschbaumplantagen und Weinbergen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 9 - 11
Erscheinungsdatum 05.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-50645-6
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 18,8/14,1/1,5 cm
Gewicht 184 g
Illustrator Maja Bohn, Nina Dulleck
Buch (Taschenbuch)
6,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Lakritze zum Frühstück / Gefährliche Kaninchen Bd.2
    von Kirsten John
    Buch (Taschenbuch)
    6,20
  • Extreme Rekorde im Wettlauf gegen die Zeit
    von Tom Jackson
    (2)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    5,99
    bisher 15,50
  • Selbstporträt mit Flusspferd
    von Arno Geiger
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,50
  • Gefährliche Kaninchen
    von Kirsten John
    eBook
    5,99
  • Ella und Arabesk. Im Galopp ins Ritterglück
    von Knister
    Buch (Taschenbuch)
    7,20
  • Sagt Ulf zu Gnulf...
    von Imke Stotz, Stephan Rürup
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    5,10
  • Die königlichen Kaninchen von London (Bd. 1)
    von Santa Montefiore, Simon Sebag Montefiore
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • Die Reise zur Wunderinsel
    von Klaus Kordon
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    7,20
  • Das Krümel-Projekt. Ein Hund auf Glücksmission
    von Kirsten John
    Hörbuch (CD)
    12,99
  • Die kleine Mumie
    von Gabriele Rittig
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,90

Weitere Bände von Gefährliche Kaninchen

  • Band 1

    41080114
    Gefährliche Kaninchen Bd.1
    von Kirsten John
    Buch
    6,20
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    41080160
    Lakritze zum Frühstück / Gefährliche Kaninchen Bd.2
    von Kirsten John
    Buch
    6,20

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Familientausch
von einer Kundin/einem Kunden am 14.10.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Max und Leonie lernen sich zufällig beim Spielen kennen. Max ist Einzelkind, seine Eltern arbeiten beide in der Universität und anstatt sich in ihrer Freizeit mit ihm zu beschäftigen, stecken sie ihre Nase in jeder freien Sekunde in Bücher. Leonie beneidet ihn um diese Ruhe, denn sie hat vier... Max und Leonie lernen sich zufällig beim Spielen kennen. Max ist Einzelkind, seine Eltern arbeiten beide in der Universität und anstatt sich in ihrer Freizeit mit ihm zu beschäftigen, stecken sie ihre Nase in jeder freien Sekunde in Bücher. Leonie beneidet ihn um diese Ruhe, denn sie hat vier große Brüder, die immer allerhand Unfug im Kopf haben und sie nie in Ruhe lassen. Kurzerhand beschließen die beiden einfach ihre Familien zu tauschen. Aber das führt zu ungeahnten Komplikationen. Ein witziger, aber auch nachdenklicher Lesespaß für Schmökerfreunde ab 8 Jahren.

Wenn Wünsche wahr werden...
von einer Kundin/einem Kunden am 02.09.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Max und Leonie leben beide in den falschen Familien: Max ist Einzelkind und seine Eltern lesen nur; Leonie lebt mit ihrer Patchworkfamilie zu sechst in einem kleinen Reihenhaus. Max hätte gerne mehr Trubel, Leonie braucht Ruhe - was liegt näher als die Familien zu tauschen? Aber es kommt natürlich... Max und Leonie leben beide in den falschen Familien: Max ist Einzelkind und seine Eltern lesen nur; Leonie lebt mit ihrer Patchworkfamilie zu sechst in einem kleinen Reihenhaus. Max hätte gerne mehr Trubel, Leonie braucht Ruhe - was liegt näher als die Familien zu tauschen? Aber es kommt natürlich anders, als sie es sich vorgestellt haben.....

Familientausch mal anders!
von A. Adams aus Coesfeld am 31.08.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das ist Max: er lebt zusammen mit Mama und Papa, die beide an der Universität arbeiten und schon älter sind, in einem riesengroßen Haus mit vielen teuren Möbeln. In Max´Haus gibt es Regeln: man muss sich möglichst mit Dingen beschäftigen, die leise sind, am liebsten ist da seinen Eltern... Das ist Max: er lebt zusammen mit Mama und Papa, die beide an der Universität arbeiten und schon älter sind, in einem riesengroßen Haus mit vielen teuren Möbeln. In Max´Haus gibt es Regeln: man muss sich möglichst mit Dingen beschäftigen, die leise sind, am liebsten ist da seinen Eltern das Lesen; Computerspiele bilden eine Ausnahme, denn obwohl sie leise sind wie sonstwas, sind die nur bedingt erlaubt. An Mamas sehr bescheidenen Kochkünsten sollte man tunlichst auch nicht herumnörgeln und am wichtigsten: man soll die Eltern nicht stören. Irgendwie fühlt Max sich unsichtbar, keiner nimmt ihn wirklich zu Hause wahr. Das ist Leonie: sie lebt mit ihren Geschwistern und Halbgeschwistern, im Ganzen sind sie sechs, mit ihren verrückten und sehr aufgeschlossenen Eltern in einem winzigen Reihenhaus, in dem sich alle die Zimmer teilen müssen. Bei Leonie ist es immer laut, chaotisch, stürmisch und unordentlich. Am liebsten hätte Leonie einen Platz nur für sich, an dem sie völlig ungestört sein und lesen kann. Als Max und Leonie sich im Wald beim Spielen treffen und sich gegenseitig ihr Leid klagen, hecken sie einen ganz fantastischen Plan aus: wenn keiner es in seiner eigenen Familie aushält, warum dann nicht einfach tauschen? Gesagt, getan, und ein Drei-Phasen-Plan beginnt. Nur läudft alles irgendwie ganz anders, als die beiden sich das vorgestellt haben und bald stecken beide Familien in einem wirren Durcheinander von Tauschen und Einanderwiederfinden. Wunderbar herzlich, zum Schreien komisch, aber auch zum Nachdenken anregend, so liest sich "Wilde Kaninchen" und behandelt auf humorvolle Weise das Thema Familie, das heutzutage für viele Kinder gar nicht mehr ein so leichtes ist!