>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Frühlings Erwachen

Kindertragödie. Nachwort: Hensel, Georg

Reclam Universal-Bibliothek 7951

(6)
Unterm Novembermond auf dem Kirchhof, zwischen zwei Toten, zwei Opfern der Furcht vor der Schande bei diesem erstickenden Ende bleibt es in Wedekinds Frühlings Erwachen nicht: es erscheint der »Vermummte Herr«, der den Melchior zum Leben verführen will, und es gelingt ihm. Er ist das Leben mit all seinen abenteuerlichen Möglichkeiten, er sagt zu Melchior: »Du lernst mich nicht kennen, ohne dich mir anzuvertrauen«, und er zieht Melchior von den Gräbern fort: wenigstens für Melchior erwacht der Lebensfrühling dann doch noch, wenn auch zwischen Toten, in einer Novembernacht.
Portrait
Frank Wedekind, 24. 7. 1864 Hannover - 9. 3. 1918 München. Der Sohn eines Arztes wuchs seit 1872 in der Schweiz auf und begann nach dem Abitur 1884 mit dem Jurastudium in München. Nach Studienabbruch 1886 leitete er für einige Monate das Reklamebüro der Firma Maggi in der Nähe von Zürich (1886-87), hielt sich dann - materiell abgesichert durch das väterliche Erbe - als freier Schriftsteller in Berlin, München und Paris auf. Auch in den folgenden Jahren wechselte W. häüg den Aufenthaltsort (Berlin, München, Zürich, Dresden, Leipzig), wenn auch München sein Hauptwohnsitz blieb. Er wurde Mitarbeiter des Simplicissimus; wegen eines hier erschienenen Gedichtes wurde er 1898 wegen Majestätsbeleidigung verfolgt, ¿oh nach Zürich, stellte sich aber 1899 den dt. Behörden und wurde zu neun Monaten Haft verurteilt. Er trat im 1901 gegründeten Münchner Kabarett Die Elf Scharfrichter und auf anderen Bühnen auf und trug seine Gedichte, Balladen und Moritaten mit eigener Lautenbegleitung vor. Außerdem arbeitete er als Schauspieler; seit 1906 widmete er sich vorwiegend dem Schreiben. Allerdings behindert die Zensur immer wieder Aufführungen seiner Stücke; nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs konnten sie kaum noch gespielt werden. Sein erstes bedeutendes Drama, die Kindertragödie Frühlings Erwachen, 1891 in Zürich erschienen, wurde erst 1906 - zensiert - uraufgeführt. Es stellt sich bewusst gegen den Naturalismus und die klassizistische Dramenform und knüpft mit seinen episch gereihten Kurzszenen und der Kontrastierung von lyrisch-expressiver Intensität und ins Groteske gesteigerter Satire an den Sturm und Drang und Dramatiker wie G. Büchner und C. D. Grabbe an. Inhaltlich wendet sich W. am Beispiel der Pubertätsnöte junger Leute inmitten einer verständnislosen Umwelt (Elternhaus, Schule, Kirche) gegen das System bürgerlicher Triebunterdrückung und gegen die prüde, lebensfeindliche Scheinmoral. Damit ist das Stück zugleich ein Plädoyer für die Befreiung der sinnlichen Liebe, für das Leben in einem emphatischen Sinn, für die menschliche Natur und die Schönheit des Leibes. Die Lulu-Tragödie mit ihren Teilen Erdgeist (UA 1898) und Die Büchse der Pandora (UA 1904) nimmt diese Thematik auf, indem sie das wilde, schöne Tier Lulu als Verkörperung der Natur gegen Vertreter der (bürgerlichen) Gesellschaft stellt und deren verlogene Moral entlarvt. Satirische Gesellschaftskritik, nun bezogen auf den kapitalistischen Ungeist, leistet die Hochstaplergroteske Der Marquis von Keith (UA 1901). Auch die späteren Dramen setzen die Auflösung der geschlossenen Dramenform durch eine vielfach groteske Montage heterogener Elemente fort: von Musik, einem Sittengemälde, über die Literaturkomödie Oaha bzw. Till Eulenspiegel bis hin zur Satire auf zerstörerisches Heldentum in Herakles. W.s Vorstellungen von der Emanzipation des Körperlichen und seine Kritik am bürgerlichen Erziehungssystem liegt auch dem fragmentarischen Roman Mine-Haha zugrunde, der Momente der dt. Bildungsromantradition parodistisch aufnimmt. In: Reclams Lexikon der deutschsprachigen Autoren. Von Volker Meid. 2., aktual. und erw. Aufl. Stuttgart: Reclam, 2006. (.) - © 2001, 2006 Philipp Reclam jun. GmbH & Co., Stuttgart.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 109
Erscheinungsdatum 2000
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-007951-5
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 14,7/9,5/1 cm
Gewicht 64 g
Verkaufsrang 12.795
Buch (Taschenbuch)
2,70
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 9247397
    Frühlings Erwachen
    von Frank Wedekind
    (6)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    1,40
  • 5694304
    Die gelehrten Frauen
    von Moliere
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    3,50
  • 15585812
    Frühlings Erwachen
    von Frank Wedekind
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 1714211
    Die Weber
    von Gerhart Hauptmann
    Buch (Taschenbuch)
    7,20
  • 2909134
    Penthesilea
    von Heinrich von Kleist
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    3,10
  • 3022960
    Jedermann
    von Hugo Hofmannsthal
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    2,90
  • 2925758
    Der Besuch der alten Dame
    von Friedrich Dürrenmatt
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 2815736
    Des Teufels General
    von Carl Zuckmayer
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • 3023580
    Frühlings Erwachen
    von Frank Wedekind
    Buch (Taschenbuch)
    5,10
  • 2909844
    Die Physiker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30

Weitere Bände von Reclam Universal-Bibliothek mehr

  • Band 7937

    5054909
    Die Letzte am Schafott
    von Gertrud LeFort
    Buch
    2,50
  • Band 7945

    2909427
    Matrjonas Hof
    von Alexander Solschenizyn
    Buch
    4,20
  • Band 7950

    2904205
    Hinkemann
    von Ernst Toller
    Buch
    4,00
  • Band 7951

    2904206
    Frühlings Erwachen
    von Frank Wedekind
    (6)
    Buch
    2,70
    Sie befinden sich hier
  • Band 7953

    2932247
    Prinzessin Brambilla
    von E.T.A. Hoffmann
    Buch
    4,80
  • Band 7955

    2932248
    Lenz. Der hessische Landbote
    von Georg Büchner
    (1)
    Schulbuch
    1,70
  • Band 7960

    2909242
    Leo Armenius
    von Andreas Gryphius
    (1)
    Buch
    6,20

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2826360
    Romeo und Julia
    von William Shakespeare
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    3,80
  • 2865337
    Unterm Rad
    von Hermann Hesse
    (17)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    7,20
  • 2924907
    Götz von Berlichingen
    von Johann Wolfgang Goethe
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    2,70
  • 32017752
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (242)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 54196337
    Tote Mädchen lügen nicht - Filmausgabe
    von Jay Asher
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 25.05.2017
Bewertet: anderes Format

Ich musste es in der Schule lesen und es war eines der wenigen Stücke, die ich auch wirklich mochte und verstand. Über die Ohnmacht der Jugend. Must-read.

Von einer Schullektüre zum Lieblingsbuch...
von JessiBelle am 30.09.2011

Erstmals durfte oder musste ich "Frühlings Erwachen" vor etwa 10 Jahren in der Schule lesen. Und es zeigte sich, dass es ein Glückstreffer war! Dieses Buch ist so fesselnd, die Charaktere hochinteressant und die Thematik auch heute noch aktuell. Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen, denn ich erinnere... Erstmals durfte oder musste ich "Frühlings Erwachen" vor etwa 10 Jahren in der Schule lesen. Und es zeigte sich, dass es ein Glückstreffer war! Dieses Buch ist so fesselnd, die Charaktere hochinteressant und die Thematik auch heute noch aktuell. Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen, denn ich erinnere mich, wie ich damals auch zwischen den Zeilen lesen konnte und dieses Buch regelrecht verschlungen habe!

Sehr interessant
von Alex am 28.06.2009
Bewertet: Taschenbuch

Wir lesen "Frühlings Erwachen" z.Zt. in der Schule. Ich persönlich habe es schnell durch gelesen und fand es auch gar nicht so schlecht. Schließlich ist das Thema "Pubertät" stets aktuell, wenn auch jede Generation in jeder Epoche andere Probleme hat, was jedoch in jeder Situation auch die gleichen Auswirkungen... Wir lesen "Frühlings Erwachen" z.Zt. in der Schule. Ich persönlich habe es schnell durch gelesen und fand es auch gar nicht so schlecht. Schließlich ist das Thema "Pubertät" stets aktuell, wenn auch jede Generation in jeder Epoche andere Probleme hat, was jedoch in jeder Situation auch die gleichen Auswirkungen haben kann, wie hier beschrieben. Die Figuren sind alle sehr charakterstark und die Sprache ist angenehm. Toll! - Aber nicht für Leser, die beispielsweise Shakespeare verschmähen(was ich schon einmal gar nicht verstehen kann, aber na ja...)...


Wird oft zusammen gekauft

Frühlings Erwachen - Frank Wedekind

Frühlings Erwachen

von Frank Wedekind

(6)
Buch (Taschenbuch)
2,70
+
=
Die Leiden des jungen Werthers - Johann Wolfgang Goethe

Die Leiden des jungen Werthers

von Johann Wolfgang Goethe

Buch (Taschenbuch)
4,20
+
=

für

6,90

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen