In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Frostflamme

Die Chroniken der Sphaera

Die Chroniken der Sphaera

(17)
Ein eindringliches High-Fantasy-Epos voller Magie und Abenteuer
An einem eisigen Morgen ziehen zwei Fischer einen schwerverletzten Mann aus dem Golf von Nahl. Noth, wie sie den Fremden nennen, leidet unter Erinnerungs-Verlust und weiß nicht, wer er ist.
Winter ist eine junge Frau aus dem Volk der Tiellan, das gerade erst Jahrhunderten der Unterdrückung entkommen ist. Sie verliebt sich in den Fremden, aber auch sie verbirgt ein Geheimnis: Die Droge Frostflamme verleiht ihr magische Macht, die Magie zerstört sie langsam aber auch.
Als die beiden am Tag ihrer Hochzeit von einem Dutzend Bewaffneter angegriffen werden, die die Tiellan töten und Noth entführen wollen, wird klar, dass er sich den Dämonen seiner Vergangenheit stellen muss – denn wenn er nicht herausfindet, wer er in Wirklichkeit ist, kann es für ihn keine Zukunft geben.
»Spannend erzählt, der Leser ist sofort Teil dieser fantastischen Welt.« Ruhr-Nachrichten
Portrait

Christopher Husberg wuchs in Eagle River, Alaska auf. Er studierte Englische Literaturgeschichte an der Brigham Young Universität und Kreatives Schreiben bei Brandon Sanderson. Husberg ist verheiratet und lebt und arbeitet in Utah.

.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 704, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.09.2016
Serie Die Chroniken der Sphaera
Sprache Deutsch
EAN 9783426439401
Verlag Knaur eBook
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42498212
    Fünf Abenteuer um Elben und Orks: Die Orks von Athranor - Die ganze Saga
    von Alfred Bekker
    eBook
    9,99
  • 40990830
    Drachenmahr
    von Robert Corvus
    (3)
    eBook
    9,99
  • 41921516
    December Park
    von Ronald Malfi
    (8)
    eBook
    3,99
  • 44368348
    Sinabell. Zeit der Magie
    von Jennifer Alice Jager
    (32)
    eBook
    3,99
  • 38696409
    Die Seele des Königs
    von Brandon Sanderson
    eBook
    11,99
  • 46421048
    Vergessene Leidenschaft
    von Raywen White
    (10)
    eBook
    4,99
  • 42755175
    Der zehnte Heilige
    von Daphne Niko
    (29)
    eBook
    3,99
  • 32104877
    Drachenreiter
    von Cornelia Funke
    (48)
    eBook
    9,99
  • 45069784
    Seelenspalter
    von Ju Honisch
    (5)
    eBook
    10,99
  • 45235841
    Staub und Blut / Wedora Bd.1
    von Markus Heitz
    (33)
    eBook
    9,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 23610862
    Die Herren von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd.1
    von George R. R. Martin
    (170)
    eBook
    11,99 bisher 14,99
  • 26224440
    Der Name des Windes
    von Patrick Rothfuss
    (158)
    eBook
    17,99
  • 35301633
    Die Klinge von Namara
    von Kelly McCullough
    eBook
    7,49
  • 37095639
    Die Brücke der Gezeiten 1
    von David Hair
    (6)
    eBook
    11,99
  • 39271217
    Askir
    von Richard Schwartz
    (14)
    Buch (Paperback)
    20,60
  • 42746528
    Die Blausteinkriege 1 - Das Erbe von Berun
    von T. S. Orgel
    eBook
    11,99
  • 44401358
    Die Phileasson-Saga - Himmelsturm
    von Bernhard Hennen
    eBook
    11,99
  • 45235841
    Staub und Blut / Wedora Bd.1
    von Markus Heitz
    (33)
    eBook
    9,99
  • 45395045
    Die Dunkelmagierin
    von Arthur Philipp
    (11)
    eBook
    11,99
  • 47577350
    Vier Farben der Magie
    von V. E. Schwab
    (45)
    eBook
    9,99
  • 47872219
    Das Erbe der Seher
    von James Islington
    eBook
    14,99
  • 61560068
    Schatten und Tod / Wedora Bd.2
    von Markus Heitz
    eBook
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
8
5
4
0
0

Interessante Geschichte
von jiskett am 26.09.2016

"Frostflamme" ist ein gutes Buch, aber die Geschichte war ganz anders, als ich anhand der Inhaltsangabe erwartet hätte. Beispielsweise spielt die Liebesgeschichte eine sehr viel geringere Rolle und auch die Reihenfolge der Ereignisse ist anders, als ich angenommen hatte. Zu Beginn gibt es drei separate Handlungsstränge. Einer befasst sich mit... "Frostflamme" ist ein gutes Buch, aber die Geschichte war ganz anders, als ich anhand der Inhaltsangabe erwartet hätte. Beispielsweise spielt die Liebesgeschichte eine sehr viel geringere Rolle und auch die Reihenfolge der Ereignisse ist anders, als ich angenommen hatte. Zu Beginn gibt es drei separate Handlungsstränge. Einer befasst sich mit Noth, einem Mann, der sein Gedächtnis verloren hat, dafür aber einige ungeahnte Talente besitzt, durch die schnell klar wird, dass er eine düstere, wenn nicht gar gefährliche Vergangenheit hat. Dann gibt es noch seine Frau Winter, die dem Volk der Tiellaner angehört. Dieses Volk wird, obwohl es aus der Sklaverei befreit wurde, unterdrückt und als 'Elfen' beschimpft, wodurch sie einen schweren Stand in der Gesellschaft hat. Dazu kommt, dass auch sie Fähigkeiten besitzt, die hilfreich, aber zugleich schrecklich sein können und für die sie einen hohen Preis - eine Abhängigkeit - bezahlt. Der dritte Handlungsstrang dreht sich um Cinzia, eine Priesterin der Göttin, die nach Hause kommt und feststellen muss, dass ihre Familie Dinge tut, die als ketzerisch bezeichnet werden können... Alle drei Geschichten sind spannend und es war faszinierend, wie die einzelnen Figuren mit ihren Konflikten und Problemen umgegangen sind, aber besonders gut hat das Buch mir gefallen, nachdem die Charaktere aufeinander getroffen sind und beschlossen haben, ein gemeinsames Ziel zu verfolgen. Sie haben immer noch eigene Interessen, die teilweise zu Konflikten mit ihren Mitstreitern führen, aber dadurch, dass die Figuren sehr unterschiedlich sind, war ihre ungewöhnliche Zusammenarbeit interessant. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Autor so die Möglichkeit hatte, die Stärken und Schwächen jeder Person vorzustellen und zu zeigen, wie sie sich ergänzen, aber auch, wo ihre Unterschiede zu Problemen führen. Es gibt einige Erfolge, aber auch Misserfolge, was die Geschichte spannend macht. Einige Szenen sind recht brutal; es wird zwar nichts allzu graphisch beschrieben, aber es gibt einige Verluste und die Protagonisten scheuen auch nicht davor zurück, ihre Gegner zu töten. Auch ansonsten spricht der Autor ein paar schwierige Themen an, beispielsweise ist Abhängigkeit von Drogen sehr eindringlich und erschreckend realistisch dargestellt, aber dennoch so, dass sie in das Fantasy-Setting passt. Das hat mir gut gefallen. Da "Frostflamme" der erste Band einer Reihe ist, bleibt noch sehr viel offen und es gibt einige Andeutungen für die Zukunft, die mich neugierig auf mehr gemacht haben, aber es werden auch einige Fragen beantwortet. Das Buch ist nicht nur ein Einstieg in eine Reihe, sondern eine recht eigenständige Geschichte, auch wenn sie nicht abgeschlossen ist und das Ende so viel durcheinander geworfen hat, dass ich gerne weitergelesen hätte um zu erfahren, wie es weitergeht. FAZIT: "Frostflamme" ist ein gelungener Reihenauftakt. Die Geschichte ist interessant, die Charaktere sind komplex und mir hat gefallen, wie der Autor ihre verschiedenen Handlungsstränge zusammengeführt hat, ohne dass sie ihre eigenen Ziele aus den Augen verloren haben. Dazu kommt, dass einiges passiert ist, was mich neugierig auf Band 2 macht, ich bin schon gespannt, wie es weiter gehen wird.

Der Funke sprang nicht über
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2017

Die Story geht schon rasant los. Ein junger Mann wird bewusstlos aus dem Meer gefischt. Halb tot wird er von der Mannschaft wieder aufgepeppelt, als er jedoch erwacht, fliegen auf einmal Gegenstände durh die Luft und er scheint sein Gedächtnis verloren zu haben...Zeitsprung: Eben jener Mann, genannt Noth, soll... Die Story geht schon rasant los. Ein junger Mann wird bewusstlos aus dem Meer gefischt. Halb tot wird er von der Mannschaft wieder aufgepeppelt, als er jedoch erwacht, fliegen auf einmal Gegenstände durh die Luft und er scheint sein Gedächtnis verloren zu haben...Zeitsprung: Eben jener Mann, genannt Noth, soll nun die Tochter von dem heiraten, von dem er gerettet wurde. Da sie jedoch zu einem Elfenvolk gehört, dass in der Welt der Menschen geächtet wird, wird ihre Hochzeit nicht gern gesehen. Als nun auh noch Leute aus Noths Vergangenheit auftauchen, muss er sich auf die Suche nach seiner verlorenen Erinnerung machen , um überleben zu können.... Das Buch fing wirklich sehr spannend an. Die Story war an sich nichts komplett Neues, die Figuren waren jedoch sehr interessant und der Schreibstil ok. Bei manchen Sätzen und Storypassagen bekam man allerdings das Gefühl, dass hier ein Anfänger ein Buch geschrieben hat, über das dann nochmal jemand drüber gelesen hat xD Die Sätze wirkten recht plump, kurz, abgehackt, die Story holprig. Trotz allem hat mich das Buch gefesselt, da ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht, woher Noth kommt, woher seine Fähigkeiten sind. Man verfolgt also die Gruppe um Noth auf ihrer Reise. Eine sympathische Vampirdame bringt immer mal wieder Witz in die Geschichte und hält die Story lebendig. Leider wurde mir die Geschichte um die "Frau" von Noth dann doch etwas zu wild, die Figur war am Ende mehr als unsympathisch. Das tut der Gesamtstory nichts ab, hinterließ aber einen öden Beigeschmack. Insgesamt war das Buch sehr unterhaltsam. Endlich mal eine etwas andere Geschichte in einer gut aufgebauten Welt mit vielen Rassen, Gilden, Fantasie.... Der Schreibstil leider manchmal etwas holprig zu lesen, man bleibt aber trotzdem am Ball:) Das offene Ende lässt auf einen zweiten Teil hoffen.

Ein Meisterwerk und grandioser Auftakt, der vor allem durch seine Charaktere lebt
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 01.01.2018
Bewertet: Paperback

Ich mag es ja ganz besonders wenn Bücher mich total überraschen und wirklich von vorne bis hinten begeistern und in Atem halten. Nach langer Zeit habe ich mir nun endlich "Frostflamme" den ersten Band der Chroniken der Sphaera vorgenommen. Ich ging völlig ohne Erwartungen ran und hätte nie im Leben... Ich mag es ja ganz besonders wenn Bücher mich total überraschen und wirklich von vorne bis hinten begeistern und in Atem halten. Nach langer Zeit habe ich mir nun endlich "Frostflamme" den ersten Band der Chroniken der Sphaera vorgenommen. Ich ging völlig ohne Erwartungen ran und hätte nie im Leben erwartet, das es mich so begeistern und überrollen würde. Aber genau das ist hier passiert. Sehr schön hat mir vor allem die Karte im inneren des Buches gefallen. Die Seitenanzahl ist zwar erstmal erschreckend hoch, was man aber überhaupt nicht merkt. Ich hätte am liebsten noch weitergelesen und das sagt eigentlich schon alles. Bereits der Prolog hat mich sofort erfasst und mein Interesse war mehr als entbrannt. Ich wollte unbedingt wissen, was es mit diesem Mann auf sich hatte und meine Geduld wurde auch nicht lange auf die Probe gestellt. Der Autor hat hier etwas sehr vielschichtiges und gewaltiges auf die Beine gestellt. Wir bewegen uns in einer Welt in der es verschiedene magische Wesen, aber auch Menschen gibt. Zunächst wirken die Namen vielleicht etwas verwirrend. Was mir allerdings überhaupt keine Probleme bereitete. Dabei erfahren wir unterschiedliche Perspektiven. Zum Beispiel von Cinzia, Noth, Astrid oder auch Winter. Winter und vor allem Cinzia waren für mich wirklich am herausragendsten. Zunächst etwas unscheinbar, aber die Entwicklung die sie durchmachen ist gewaltig. Ein Stück weit hat es mich wirklich geschockt und aus den Schuhen gehoben. Denn was hier vor sich geht, kann man unmöglich vorhersehen. Diese Geschichte lebt vor allem von seinen Charakteren. Sie sind allesamt sehr lebendig gehalten. Man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Sie greifen, ihre Emotionen und ihre Handlungen nachvollziehen und sie einfach auch verstehen. Dabei werden sie mit der nötigen Tiefe ausgestattet, die sie auch brauchen. Man kann sehr gut mit ihnen leiden, mitfiebern, lieben und ein Teil von Ihnen sein. Dabei haben sie einige Herausforderungen zu meistern, die in der Tat nicht ohne sind. Ständig wird man geprüft und hat man dies erstmal bestanden, kommt auch schon das nächste. Die Welt ist von einigen Gefahren und Geheimnissen behaftet die man stets versucht aufzudecken. Dabei spürt man den Schmerz, die Verzweiflung , die dem ganzen vorausgeht. Besonders Winters innere Zerrissenheit hat mich in Atem gehalten. Ich wusste nicht ob sie sich verrennt und womöglich zuviel will. Ich hatte Angst, das sie sich selbst verliert. Das am Ende einfach nichts mehr übrig ist. Sie ist so eine sanfte und naive junge Frau, die sich erst noch finden muss. Umso schockierender war ihre Entwicklung für mich. Denn gerade sie habe ich am meisten ins Herz geschlossen. Man hat einfach das Gefühl, die Charaktere erfinden sich ständig neu. Nichts ist so wie es scheint und gerade dieser Aspekt macht es auch so gewaltig und emotional. Aber auch das Abgründige ist deutlich zu spüren und jagte mir ein ums andere Mal eisige Schauer über den Rücken. Der Autor präsentiert uns hier eine Welt die greifbar und vielschichtig ist. Man entdeckt mit jeder Zeile neues und doch ist man noch weiterhin auf der Suche nach dem wahren Kern. Durch einige gezielte Wendungen ist es ihm gelungen, mich vollkommen zu fesseln und in den Bann zu ziehen. Er schreibt dabei sehr fließend, leicht und bildgewaltig. Das Buch selbst hat er dabei in 4 Teile gegliedert, was nachvollziehbar ist und einfach gut passt. Besonders bewundernswert empfand ich, das er das Tempo immer oben behalten hat und man quasi überhaupt keine Zeit hatte, um sich auszuruhen. Eine Weissagung schwebt immer im Raum und so war ich nur am rätseln, was es damit wohl auf sich hat. Die Gier, die Besessenheit , die Machtgelüste haben eine seltsame Beklemmung in mir ausgelöst Man begreift im Laufe der Zeit das nicht alles nur schwarz weiß ist. Das man gut prüfen muss, was Gut und Böse überhaupt bedeuten. Denn nicht alles erscheint so klar, wie man das zunächst annimmt. Es war ein ständiges Auf und Ab für mich und immerzu musste ich mich neu sortieren. Doch was mich wirklich fasziniert hat, war die unbeschreibliche Magie. Man fühlt es, zehrt danach und möchte immer mehr. Er schreibt dabei auch sehr detailreich, so das wirklich keine Wünsche offen bleiben. Besonders gegen Ende des Buches wurde es nochmal explosiv und emotional. Ich wusste nicht mehr wo oben und wo unten ist. Wollte nur noch schreien, weil es mich so unvorbereitet getroffen hat. Und mein Gott das Ende. Es ist in dem Sinne nicht wirklich ein Cliffhanger, aber ich möchte so unbedingt wissen wie es weitergeht. Ich bin schon jetzt wahnsinnig gespannt darauf, was die Fortsetzung für uns bereithalten wird. Fazit: "Frostflamme" der erste Band von "Die Chroniken der Spharea" hat mich völlig überraschend überollt, geflashed und absolut begeistert. Ein Meisterwerk und grandioser Auftakt, der vor allem durch seine Charaktere und die Magie, die in allem wohnt lebt. Ich hab so mit ihnen gefühlt, gelitten und war da, um sie in ihrem Schmerz aufzufangen. Dem Autor gelingt es einfach auf über 700 Seiten den Spannungslevel konstant oben zu behalten und dabei immer mehr Wendungen einzubauen, bis ich irgendwann komplett am Ende war. Die Dämme brechen einfach und man verliert sich nur noch in allem. Magisch, wendungsreich und voller Emotionen. Für mich ein richtiges Highlight , ich freu mich schon sehr auf den Nachfolger.


Wird oft zusammen gekauft

Frostflamme - Christopher B. Husberg

Frostflamme

von Christopher B. Husberg

(17)
eBook
9,99
+
=
Die Phileasson-Saga - Himmelsturm - Bernhard Hennen, Robert Corvus

Die Phileasson-Saga - Himmelsturm

von Bernhard Hennen

eBook
11,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen