In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

For Good

Über die Liebe und das Leben

(16)
Was würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab? Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben? Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken. Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783959919623
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 788 KB
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Das Echo dieser Tage
    von Kristín Marja Baldursdóttir
    eBook
    16,99
  • Tanz auf Glas
    von Ka Hancock
    (68)
    eBook
    9,99
  • Mondprinzessin
    von Ava Reed
    (69)
    eBook
    3,99
  • Die Stille meiner Worte
    von Ava Reed
    (65)
    eBook
    14,99
  • I Have Lost My Way
    von Gayle Forman
    eBook
    14,99
  • Alle Bände in einer E-Box! (Die Spiegel-Saga)
    von Ava Reed
    (6)
    eBook
    6,99
  • The Deal - Reine Verhandlungssache / Off-Campus Bd. 1
    von Elle Kennedy
    (56)
    eBook
    8,99
  • Eliza will Fahrrad fahren
    von Kim Nina Ocker
    (36)
    eBook
    3,99
  • Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben
    von Nadine Roth
    (3)
    eBook
    6,99
  • How To Ruin Me
    von Mia Kingsley
    eBook
    2,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Die tausend Teile meines Herzens
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • Die Stille meiner Worte
    (65)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • Memories To Do
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    13,30
  • Das Glück an Regentagen
    (102)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Wie die Luft zum Atmen
    (72)
    Buch (Paperback)
    14,40
  • Nachtblumen
    (57)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Verliere mich. Nicht.
    (137)
    Buch (Paperback)
    13,30
  • Berühre mich. Nicht.
    (181)
    Buch (Paperback)
    13,30
  • Mein bester letzter Sommer
    (77)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,50
  • Finding Cinderella
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • Nicht weg und nicht da
    (51)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,50
  • Wir fliegen, wenn wir fallen
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
12
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 11.07.2018
Bewertet: anderes Format

Wow. Dieses Buch spricht so viele Gefühle an und zeigt, dass es am Ende eines jeden Tunnels ein Licht gibt.

Einnehmend und herzzerreißend
von Jill von Letterheart aus Berlin am 17.11.2017
Bewertet: Taschenbuch

Da die Geschichte immer im Wechsel aus der Gegenwart und aus Erinnerungen von Charlies Sicht erzählt wird, kommt man schnell rein und findet sich in einer sehr bedrückenden und traurigen Stimmung wieder. Auch wenn dadurch natürlich die tollen Momente hervorgehoben werden, fühlt man doch hauptsächlich, was die Protagonistin hier verloren... Da die Geschichte immer im Wechsel aus der Gegenwart und aus Erinnerungen von Charlies Sicht erzählt wird, kommt man schnell rein und findet sich in einer sehr bedrückenden und traurigen Stimmung wieder. Auch wenn dadurch natürlich die tollen Momente hervorgehoben werden, fühlt man doch hauptsächlich, was die Protagonistin hier verloren und ihr Leben vorher ausgefüllt hat. Für mich war die Geschichte somit zwar unglaublich emotional, aber eher ruhig gehalten, da man den Ausgangspunkt schon mehr oder weniger kannte, aber in einem Trott und einem Tiefpunkt im Leben gefangen war, aus dem es schnell kein Entkommen gibt. Ich frage mich, ob ich mich anders entschieden hätte, wenn ich gewusst hätte, wie alles endet. Ich lächle. Nein, niemals. Ich denke, dass jeder, der diese Erfahrung noch nicht selbst gemacht hat, manchmal Probleme hat nachempfinden zu können, wieso das Leben für die Betroffenen, die jemanden verloren haben, scheinbar nicht weitergehen kann. Bei Charlie entgegen konnte ich es einfach nachempfinden. Ich habe mich selbst betroffen gefühlt, meine tollen Momente im Leben vor den Augen gehabt und gemerkt, wie auch ich ohne diese im ersten Moment nicht wüsste, wie es für mich weitergehen sollte. Die Charaktere waren für mich einfach authentisch und greifbar. Trotz dessen, dass ich manche Szenen zwischen Charlie und Ben einerseits vorhersehbar fand, waren sie dennoch einmalig. Es war eben nicht alles rosig, je tiefer man in die Geschichte und Erinnerungen versunken ist, wurde es einem immer bewusster. Mit dieser Geschichte wird einem mal wieder vor Augen geführt, wie wertvoll der Moment ist und das man das nicht aus den Augen lassen sollte. Wie wichtig Zusammenhalt, gerade in schwierigen Zeiten ist. Der Austausch mit Stella hat die Story für mich einfach noch einmal klarer stehen lassen und ich konnte das Gelesene besser reflektieren. Einerseits hat mir zwar irgendwie der „Wow-Effekt“ gefehlt, andererseits baut diese Geschichte aber auch einfach auf ihrer Stimmung auf. Das Ende, bzw. die Zusatzkapitel haben das Ganze nochmal ein wenig umgerissen. An dieser Stelle muss ich gestehen, dass ich so etwas, ebenso wie Epiloge nicht immer lese, es in dieser Geschichte aber wirklich wichtig ist. Mein kleines Highlight hier war allerdings die Hündin Pepper. Sicherlich bin ich in dieser Hinsicht ein wenig vorbelastet, aber tierische Begleiter haben oftmals doch noch eine ganz besondere Wirkung. Warum haben wir Angst? Damit wir mutig sein können. Wer keine Angst hat, dem wird es nie vergönnt sein, den Mut aufzubringen, sie zu überwinden. FAZIT Mit For Good hat Ava eine herzzerreißende und atmosphärische Geschichte geliefert, die zwar die Tiefpunkte im Leben widerspiegelt, aber auch den Wert der einzelnen tollen Momente. Wahrlich eine Geschichte über das Leben und die Liebe, traurig, erbarmungslos und authentisch. Mit ihrem ruhigen und klaren Schreibstil konnte mich die Autorin mal wieder für sich gewinnen und ich freue mich bereits jetzt schon unglaublich auf ihr neues Werk Die Stille meiner Worte, das nächstes Jahr im März erscheinen soll.

Für Träumerinnen
von Lovelyceska am 03.10.2017
Bewertet: Taschenbuch

[?] Egal, wie viel Zeit wir zusammen gehabt hätten, es hätte nicht gereicht. Die Ewigkeit wäre nicht genug gewesen. Autorin: Ava Reed ? Verlag: Drachenmond (23. Mai 2016) ? Format: Softcover ? Buchlänge: 200 Seiten ? ISBN: 978-3959919616 Über die Autorin: Ava Reed lebt gemeinsam mit ihrem Freund im schönen... [?] Egal, wie viel Zeit wir zusammen gehabt hätten, es hätte nicht gereicht. Die Ewigkeit wäre nicht genug gewesen. Autorin: Ava Reed ? Verlag: Drachenmond (23. Mai 2016) ? Format: Softcover ? Buchlänge: 200 Seiten ? ISBN: 978-3959919616 Über die Autorin: Ava Reed lebt gemeinsam mit ihrem Freund im schönen Frankfurt am Main, wo sie gerade ihr Lehramtsexamen bestanden hat. Zur Entspannung liest sie ein gutes Buch oder geht mit ihrer Kamera durch die Stadt. Das Schreiben hat sie schon früh für sich entdeckt und während des Studiums endlich ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Mit »Spiegelsplitter« verfasste sie ihren ersten eigenen Roman. Mittlerweile arbeitet sie an zahlreichen romantisch-fantastischen Geschichten und liebt es in ihre eigenen Welten abtauchen zu können. (Quelle) Außerdem ist sie noch als Bloggerin tätig, weshalb ihr gerne mal auf Avas Blog vorbeischauen könnt. ? Klappentext: Was würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab? Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben? Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken. Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war. (Quelle) Meine Meinung: Auf der Leipziger Buchmesse 2017 durfte ich die überaus sympathische Ava Reed persönlich kennenlernen. Mit ihrer lockeren und lustigen Art hat sie mich als potentiellen Leser sofort verzaubert, weshalb ich gleich drei Bücher von ihr kaufte. ^^ Da ich bald auf eine Veranstaltung des Drachenmondverlags gehen werde, wollte ich mich mit einem Buch aus dem Verlag einstimmen, sodass ich endlich mein erstes Werk von Ava las? In For Good geht es um Charlie und Ben, wie sie zueinander finden und sich am Ende verlieren. Der Klappentext verrät bereits die Handlung, weshalb es in dem Buch eher um die emotionale Verarbeitung der Geschehnisse geht. Im Wechsel zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart wird der Verlauf der Dinge geschildert. Das Wechselspiel stört keineswegs den Lesefluss, sondern schmiegt sich dem Geschehen perfekt an. Der Leser nimmt die Perspektive von Charlie ein, welche man mit ihrer Art und ihrem tollen Humor schnell ins Herz schließen kann. Generell hat Ava wunderbare Charaktere gezaubert, welche sich gut in das Geschehen einfügen. Die Geschichte an sich ist schön. Als Romantikerin konnte ich mit Gänsehaut-Momenten und einem Lächeln auf dem Gesicht gut mitfühlen, auch wenn es an einigen Stellen sogar mir etwas zu kitschig wurde. ^^ Dieses Buch richtet sich in erster Linie an Träumer, die dem Alltag für eine schöne Zeit entfliehen möchten. Wer eher realistisch veranlagt ist, rate ich von dem Buch allerdings ab. Ich jedoch habe jede Seite genossen, weshalb ich das Buch in einem Rutsch verschlungen hatte. Immerhin ist das Buch nicht gerade umfangreich und mit vielen Leerstellen dementsprechend auch schnell gelesen. Das einzige Manko ist hier für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis. Abzüglich der Leerstellen bewegt sich das Buch gerade mal bei knapp 150 Seiten, was ich für 12 ? ziemlich happig finde. Nichtsdestotrotz habe ich mich in den luftig leichten Schreibstil verliebt, weshalb ich mich gleich auf das nächste Werk von der Autorin stürzen werde. ? »Nichts ist schmerzvoller als schöne Erinnerungen an schlechten Tagen.« François VI. Duc de La Rochefoucauld Fazit: Eine wunderschöne Geschichte für zwischendurch, welche berührt und zum Nachdenken anregt. Das Buch hat mir eine schöne Zeit geschenkt, sodass ich es mit der Note 1-2 bewerte. Wer sich ebenfalls verzaubern lassen möchte, kann sich die Leseprobe zu Gemüte führen. Viel Freude damit!