>> -50% Rabatt auf viele bereits preisreduzierte Bücher**

Fenrir

Weltenbeben

(14)
»Wir leben in der Dunkelheit und warten auf den einen Tag, an dem wir endlich strahlen können.«
Für die ehrgeizige Archäologie-Absolventin Emma zählt nach der Trennung von ihrem Ex nur eins: die finanzielle Unabhängigkeit. Von der ist sie jedoch durch die schlecht bezahlten Praktikantenjobs meilenweit entfernt.
Während einer Expedition auf einer isländischen Vorinsel wird sie von ihrem Ausgrabungsteam getrennt und trifft auf den mysteriösen Mann Wulf, dessen Erscheinung nicht ganz menschlich ist, und sie sofort fasziniert. Emma wittert ihre Chance, mit Wulf eine sensationelle Entdeckung gemacht zu haben, die ihr die Türen zur Welt der reichen und erfolgreichen Wissenschaftler öffnen wird. Doch auf die Gefühle, die der seltsame Fremde in ihr hervorruft, ist sie nicht vorbereitet.
Als Emma schließlich erkennt, wer Wulf wirklich ist, gerät nicht nur ihre Welt ins Wanken. Ohne es zu ahnen, gerät sie zwischen die Fronten eines uralten Krieges, und schnell lernt sie, dass nicht jeder, der in der Dunkelheit kämpft, gleichzeitig ein Schurke ist.
Portrait
Asuka Lionera ist das Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin. Sie wurde 1987 in einer thüringischen Kleinstadt geboren und verbrachte ihre Kindheit in einem kleinen Dorf. Als Jugendliche begann sie, Fan-Fictions zu ihren Lieblingsserien zu schreiben und entwickelte kleine RPG-Spiele für den PC. Nach ihrem Abitur schloss sie eine Lehre zur Bankkauffrau ab, arbeitete jedoch nicht lange in diesem Beruf.
2014 entdeckte sie das Schreiben wieder für sich, als sie eine alte Sicherungskopie ihrer entwickelten Spiele fand.
Asuka ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei vierbeinigen Kindern in einem kleinen Dorf in Hessen, das mehr Kühe als Einwohner hat. Neben dem Schreiben betreibt das Ehepaar einen Online-Shop für handgefertigtes Hundezubehör.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 600
Erscheinungsdatum 25.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-225-9
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/14,9/5 cm
Gewicht 684 g
Buch (Taschenbuch)
20,50
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 56998547
    Ewigkeitsgefüge
    von Laura Labas
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    13,30
  • 55863058
    Funkenmagie
    von Liane Mars
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 44014173
    Divinitas
    von Asuka Lionera
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 79424418
    Die Suche nach der Sternenkarte
    von Xiaka Radtke
    Buch (Paperback)
    12,10
  • 47093030
    Karma Girl
    von Jennifer Estep
    (48)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 57912383
    Wolfswille
    von Melanie Vogltanz
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 45622520
    Rotkäppchen und der Hipster-Wolf
    von Nina MacKay
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 44417265
    Falkenmädchen
    von Asuka Lionera
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 21265891
    Dragon Kiss / Dragon Bd.1
    von G. A. Aiken
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 45154865
    Ein Käfig aus Rache und Blut
    von Laura Labas
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    13,30

Buchhändler-Empfehlungen

„Wunderschönes Cover und spannendes Lesevergnügen!“

Beate Ganser, Thalia-Buchhandlung Liezen

Ein sehr mitreißender Fantasy Roman, der einige überraschende Wendungen bereit hält!
Mit der Hauptperson musste ich etwas warm werden, da ich am Anfang ihre Einstellung etwas fragwürdig fand, aber sie hat sich dann auf das Wichtige im Leben besonnen und ich konnte mich in das Buch super hineinversetzen und verlieren.
Ich mag den
Ein sehr mitreißender Fantasy Roman, der einige überraschende Wendungen bereit hält!
Mit der Hauptperson musste ich etwas warm werden, da ich am Anfang ihre Einstellung etwas fragwürdig fand, aber sie hat sich dann auf das Wichtige im Leben besonnen und ich konnte mich in das Buch super hineinversetzen und verlieren.
Ich mag den Schreibstil von Asuka Lionera gerne, da sie flüssig und sehr fesselnd schreibt.

Für Fans von der nordischen Mythologie und etwas Romantik auf jeden Fall sehr empfehlenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
11
3
0
0
0

"Pfui - Böser Wolf!"
von Chuckster am 22.02.2018

Fenrir ist das zweite Buch, dass ich von der Autorin lese. Im Großen und Ganzen hat mir das Buch auch gefallen, eines meiner Lieblingsbücher, wird es dennoch nicht, was aber einfach mit meinen Lesevorlieben zusammen hängt und da ist Romantasy eh nicht an erster Stelle. Die Handlung gefällt mir ganz... Fenrir ist das zweite Buch, dass ich von der Autorin lese. Im Großen und Ganzen hat mir das Buch auch gefallen, eines meiner Lieblingsbücher, wird es dennoch nicht, was aber einfach mit meinen Lesevorlieben zusammen hängt und da ist Romantasy eh nicht an erster Stelle. Die Handlung gefällt mir ganz gut, obwohl ich sagen muss, dass ich es erst wirklich spannend fand, als die Thematik mit den Göttern so richtig in Schwung kam und Emma und Wulf getrennt waren. Da war der Hautaugenmerk nämlich nicht auf der Liebesgeschichte, sondern auf das ganze Konstrukt drum herum. Das hat mir richtig gut gefallen, die eizelnen Götter waren interessant dargestellt und man lernte nach und nach mehr von ihnen und über ihre Beweggründe. Vorher war mir die Handlung zu sehr auf die Liebesgeschichte, oder auf die aufkeimende Liebe fokusiert. Damit konnte ich leider nicht wirklich was anfangen, zudem ich auch hier (wie leider auch in vielen anderen Büchern) eben nur sexuelle Anziehung herauslesen konnte und ich da nicht von Liebe sprechen mag, erst recht nicht von der großen Liebe. Aber das ist nicht nur eine Schwäche an diesem Buch, sondern einer ganzen Reihe Bücher. Oder ich verstehe vielleicht einfach nicht, was die Autoren ausdrücken wollen, das kann natürlich auch sein. Die Charaktere haben mir im Großen und Ganzen gut gefallen, obwohl ich Emma im ersten Drittel wirklich eher anstregend fand, gerade weil sich eben viel darum dreht wie attraktiv und sexy Wulf doch ist und sie da einfach wie ein kleiner, sabbernder Groupie rüber kommt. Je weiter ich gelesen habe, desto symptahischer wurde sie aber. Sie ist ein guter und realistischer Charakter, sie ist nicht übermächtig, hat keine besondere Gabe, kann sich nicht mit einem Fingerschnippsen aus jeder Gefahr befreien und das gefällt mir gut. Sie hat eine große Klappe und weiß manchmal nicht wann Schluss ist, was zu der ein oder anderen komischen Situation führte. Meine Lieblingscharaktere in dem Buch sind aber Hel und Garm. Ich mag die beiden sehr gerne, auch wenn dahinter wohl auch eine "Instant Love Geschichte steckt" schade. Deswegen würde ich ein Buch um die beiden wahrscheinlich nicht lesen, einfach um den Zauber zu erhalten. Emma und auch Wulf haben mir auch am besten gefallen, wenn sie nicht zusammen waren und jeder seinen eignenen weg bestritten haben. Emma hat es aber eher geschafft mir sympathisch zu werden, wie Wulf. Zu ihm habe ich nicht wirklich den Zugang gefunden, vielleicht auch weil er selbst in seinen eigenständigen Parts nie wirklich eigenstädig von Emma war. Ich habe mich letzten Endes für vier statt fünf Sterne entschieden (anders wie bei Nemesis, wo ich auch Dinge hatte, die mir nicht gefielen, über die ich aber hinwegesehen habe). Gerade anfangs gab es doch einige Logikfehler, die mich gestört haben. Es waren nur Kleinigkeiten, aber für mich musste es nicht sein. Zudem es teilweise den Eindruck machte, dass es sich eben einfach gemacht wurde, um den Hauptaugenmerk weiter auf die Liebesgeschichte halten zu können. (Und dabei spreche ich nicht von der Zurechtlegung der Mhythologie, davon habe ich selbst keine Ahnung, Fehler würden mir da also nicht auffallen). Auch finde ich die Liebesgeschichte nicht wirklich begründet und Emma ist mir zu lange als sabbernder Groupie rumgelaufen. Außerdem fehlt mir einfach das letzte Fünkchen um restlos begeistert zu sein. An manchen Stellen fand ich das Buch aber auch zu "flappsig" also den ein oder anderen Spruch hätte ich nicht gebraucht, bzw. hat es die Spannung/ Dramatik in der Szene zerstört. Manches fand ich einfach zu übertrieben locker und modern dargestellt. Es ist ein gutes Buch und ich denke, dass es viele begeisterte Leser hat, desen Lesegeschmack das Buch besser trifft als meinen. Deswegen vier von fünf Sternen von mir und eine Empfehlung, an alle Romantasyleser, die Liebesgeschichte mögen, die aber dennoch ein bisschen bessere Unterfütterung haben, durch einen weitergreifenden Plot.

Definitiv toll <3
von Angel1607 aus Peisching am 29.06.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Worum gehts? Emmas Leben könnte besser sein. Ihr Ex hat "das Weite gesucht" und sie strebt nach der finanziellen Unabhängigkeit um endlich auf eigenen Beinen stehen zu können. Jedoch hört sich das einfach an als es ist. Als es sie auf einer Expedition mitten ins Nirgendwo von Island verschlägt und... Worum gehts? Emmas Leben könnte besser sein. Ihr Ex hat "das Weite gesucht" und sie strebt nach der finanziellen Unabhängigkeit um endlich auf eigenen Beinen stehen zu können. Jedoch hört sich das einfach an als es ist. Als es sie auf einer Expedition mitten ins Nirgendwo von Island verschlägt und sie in einer Höhle auf Wulf trifft, scheint endlich Licht am Ende des Tunnels. Denn Wulf ist anders und nicht von dieser Welt. Schon sieht sie das große Geld und die wissenschaftliche Anerkennung winken, die sie sich schon immer gewünscht hat. Doch wie kann es anders sein, das Schicksal macht ihr einen Strich durch die Rechnung und Emma lernt, dass "nicht jeder, der in der Dunkelheit kämpft, gleichzeitig ein Schurke ist". Wie erging es mir mit dem Buch? Erstmal muss ich sagen, dass jedes von Asukas Covern eine Augenweide ist. Egal welches man hernimmt. Sei es "Divinitas" oder "Ungenügend", Nemesis oder eben "Fenrir"! Anfangs haben mich die vielen Seiten wirklich abgeschreckt und ich hatte Angst, dass es langatmig und langweilig werden würde. Doch da ich bis jetzt noch nie von Asukas Schreibstil und Fantasie enttäuscht wurde, hab ich mir ein Herz gefasst! Außerdem schon allein die Schwärmereien der anderen Blogger betreffend Wulf haben mich mega neugierig gemacht! Wer ist Wulf? Was hat es mit ihm auf sich? Anfangs brauchte ich ein wenig um die Geschichte reinzuwachsen. Man lernt Emma kennen, sieht ihr Leben und die Geschichte aus ihrer Sicht und fragt sich wirklich, wie ein Mensch soviel Pech aushalten kann. Die Trennung von ihrem Ex, mit dem Geld will es auch nicht so wirklich klappen und zu allem Überfluss hat sie meiner Meinung nach eine beste Freundin, die diesen Titel aber nicht verdient hat. Aber gott sei dank muss ich wirklich sagen, musste man sich nicht lange mit ihr abmühen. Wobei ich bis jetzt noch immer nicht die Beweggründe dieser Freundschaft verstehe. Um einen wirklichen Draht zu Emma herstellen zu können, habe ich etwas gebraucht. Der Faktor, der uns eigentlich im Endeffekt verbunden hat und mich gelehrt hat zu verstehen, war unsere gemeinsame Schwärmerei für Wulf! Wulf bringt gleich von Beginn an soviel Ausstrahlung und Geheimnis mit, dass man sich durch und durch in ihn verlieren und verlieben kann! Und mit seinem Erscheinen nimmt die Geschichte Fahrt auf und lässt einen Seite um Seite tiefer eintauchen. Er birgt soviele Facetten, ist von Grund auf liebevoll und authentisch gestaltet und hat/te es - genau wie Emma - nicht leicht im Leben! Eine Gemeinsamkeit, die ein meiner Meinung nach, ein wichtiger Grundstein für die Geschichte von Emma und Wulf ist. Einen weiteren tollen Effekt nimmt die Geschichte auf, als man sie außerdem aus Wulfs Sicht erleben darf! Es bringt einem die Charaktere näher und macht es leichter, sich auch in Wulf reinzuversetzen. Was ich besonders witzig und auch charmant fand, war der Vergleich, den Emma zwischen einem Film und dieser mystischen Welt gezogen hat. Vorallem weil ich den Film kurz nachher auch geguckt habe. Welcher Film wird natürlich nicht verraten! Alles in allem muss ich sagen, dass mich die Geschichte wirklich überrascht hat. Wenn man am Ende anlangt, fragt man sich, wo die vielen Seiten hingekommen ist. Asuka verknüpft wieder Überraschung, Spannung und eine mystische grandiose Welt miteinander und schafft für mich wieder eine tolle Geschichte, die so anders ist ihre bisherigen Bücher! Nicht ohne Grund kann ich sagen, dass sie eine meiner liebsten Autorinnen ist!!! Ich kann euch nur sagen, habt keine Angst vor denn vielen Seiten, die Fenrir optisch zum Wälzer machen. Langeweile kommt hier definitiv nicht auf!!!

Ein phantastischer Roman
von Natalie Hosang Audreys Magic Books am 06.06.2017

Meinung zum Buch: Mein erstes Buch von Asuka Lionera war direkt ein Volltreffer, ich konnte es nicht aus der Hand legen. Ich bin absolut kein Cover Lover Käufer aber ich liebe ausgefallene Bilder und dieses von Fenrir sprang mir direkt ins Auge. Mir hat der Schreibstil von Asuka sofort zugesagt, er ist... Meinung zum Buch: Mein erstes Buch von Asuka Lionera war direkt ein Volltreffer, ich konnte es nicht aus der Hand legen. Ich bin absolut kein Cover Lover Käufer aber ich liebe ausgefallene Bilder und dieses von Fenrir sprang mir direkt ins Auge. Mir hat der Schreibstil von Asuka sofort zugesagt, er ist flüssig und Ausdrucksstark, er belebt diese Geschichte ungemein. Die Charaktere haben mir auf Anhieb gefallen und es war toll Ihnen zu folgen. Besonders Emma hat es mir angetan, ein Pechvogel wie er im Buche steht. Ihr Sarkasmus und ihr Humor sind mir bestens bekannt. Ihre Erlebnisse und wie sie damit umgeht sind mehr als beeindruckend, ich hatte das Gefühl eine kleine Schwester zu haben. Bei Ihrer Begegnung mit Wulf prallen zwei Charaktere aufeinander die sich bestens ergänzen. Wenn es auch am Anfang nicht den Anschein hat so ist es nicht verwunderlich wie gut diese zwei Personen Ihre Aufgaben meistern, einfach klasse. Die Geschichte spielt in der Norwegischen Sagenwelt. Mythologische Geschichten liebe ich einfach sehr und diese hat bei mir einen Ehrenplatz bekommen. Nicht zuletzt durch ihre facettenreiche Gestaltung, Immerwährende Neuerungen und der rasanten Art der Handlung. Es gab keinen Moment in denen nicht irgendeine Sache mal nicht so lief wie es sein sollte. Das Buch ist so rasant geschrieben das nie Langeweile aufkommt, man muss einfach unbedingt weiterlesen. Emma mit ihrer großen Klappe und Wulf ein Fels in der Brandung, ich liebe diese beiden. Für mich ganz klar das ich mir jetzt auch die anderen Werke von Asuka anschauen werde. Fazit zum Buch: Eine tolle rasante Geschichte, eine Magische Umgebung, Protagonisten zum Anfassen, Dialoge zum schmunzeln und staunen. Ein sehr gelungenes Werk was, und da bin ich mir sicher, nicht nur mir sondern auch noch vielen andern Lesern schöne Stunden des Schmökern und eintauchen in diese faszinierende Welt bereiten wird. Ich vergebe ganz klar ????? ~Detlef


Wird oft zusammen gekauft

Fenrir - Asuka Lionera

Fenrir

von Asuka Lionera

(14)
Buch (Taschenbuch)
20,50
+
=
In Blut geschrieben - Anne Bishop

In Blut geschrieben

von Anne Bishop

(12)
Buch (Taschenbuch)
15,40
+
=

für

35,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen