>> Taschenbuchjagd: 3 kaufen - 2 bezahlen

Falkenmädchen

Ein Divinitas Roman

(14)
"Mondscheinmädchen nennen sie mich, doch eigentlich ist das nicht richtig.
Denn ich bin das Falkenmädchen."

Miranda ist nicht wie die anderen. Doch selbst ihre Andersartigkeit ist anders, denn sie ist die einzige Tagwandlerin. Sobald die Sonne aufgeht, verwandelt sich die junge Frau in einen schwarzen Falken. Nur ihre Familie kennt ihr Geheimnis, doch als ihr Vater, der ihren Fluch teilt, getötet wird, wenden sich alle von ihr ab.
Auf sich allein gestellt, wird sie als Falke gefangen genommen und soll fortan zur Beizjagd des jungen Prinzen dienen…

Ein Divinitas-Roman
Portrait

Asuka Lionera ist das Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin. Sie wurde 1987 in einer thüringischen Kleinstadt geboren und verbrachte ihre Kindheit in einem kleinen Dorf. Als Jugendliche begann sie, Fan-Fictions zu ihren Lieblingsserien zu schreiben und entwickelte kleine RPG-Spiele für den PC. Nach ihrem Abitur schloss sie eine Lehre zur Bankkauffrau ab, arbeitete jedoch nicht lange in diesem Beruf.

2014 entdeckte sie das Schreiben wieder für sich, als sie eine alte Sicherungskopie ihrer entwickelten Spiele fand.
Asuka ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei vierbeinigen Kindern in einem kleinen Dorf in Hessen, das mehr Kühe als Einwohner hat. Neben dem Schreiben betreibt das Ehepaar einen Online-Shop für handgefertigtes Hundezubehör.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 14.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-222-8
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/14,8/3,2 cm
Gewicht 409 g
Buch (Taschenbuch)
15,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 62388874
    Löwentochter - Asuka Lionera
    Löwentochter
    von Asuka Lionera
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 42435751
    Schwert des Nordens - Luke Scull
    Schwert des Nordens
    von Luke Scull
    (4)
    Buch (Paperback)
    16,50
  • 44153559
    Die Chimäre - Silben der Macht - Martin Alexander
    Die Chimäre - Silben der Macht
    von Martin Alexander
    Buch (Paperback)
    16,50
  • 45622321
    Ein Himmel aus Lavendel - Marlena Anders
    Ein Himmel aus Lavendel
    von Marlena Anders
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    13,30
  • 55863207
    Fenrir - Asuka Lionera
    Fenrir
    von Asuka Lionera
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    20,50
  • 45244667
    Schwestern der Wahrheit - Susan Dennard
    Schwestern der Wahrheit
    von Susan Dennard
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 34460956
    Die Seele des Ozeans - Britta Strauss
    Die Seele des Ozeans
    von Britta Strauss
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 44272153
    Feenherz: Göttin wider Willen - Cornelia Zogg
    Feenherz: Göttin wider Willen
    von Cornelia Zogg
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 45229118
    Die silberne Königin - Katharina Seck
    Die silberne Königin
    von Katharina Seck
    (46)
    Buch (Paperback)
    12,40
  • 44252966
    Nacht ohne Morgen / Angelfall Bd.1 - Susan Ee
    Nacht ohne Morgen / Angelfall Bd.1
    von Susan Ee
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
11
1
1
1
0

Ein Fluch, der über ein Leben bestimmt...
von Chuckster am 21.03.2018

Asuka Lioneras Buch stand seit Sommer 2016 ungelesen in meinem Regel. Ich musste also endlich was daran ändern, immerhin hatte ich alle anderen Bücher aus der Drachenbox schon längst gelesen und ich mag Asukas Bücher eigentlich ganz gerne, obwohl es nicht 100% mein Genre ist. Ich hatte bereits "Fenrir Weltenbeben"... Asuka Lioneras Buch stand seit Sommer 2016 ungelesen in meinem Regel. Ich musste also endlich was daran ändern, immerhin hatte ich alle anderen Bücher aus der Drachenbox schon längst gelesen und ich mag Asukas Bücher eigentlich ganz gerne, obwohl es nicht 100% mein Genre ist. Ich hatte bereits "Fenrir Weltenbeben" und "Nemesis" von der Autorin gelesen und beide Bücher haben mich gut unterhalten, obwohl ich bei beiden Büchern nicht sonderlich mag, dass die Protagonistinnen, wie sabbernden Groupies den Kerlen hinter her laufen. Das haben wir in diesem Buch nicht so ausgeprägt, leider liegt der Liebesgeschichte auch einer "Instant Love" Geschichte zu Grunde. Das finde ich Schade, denn trotz der Sache mit dem Gefährten, finde ich es in Büchern immer sehr unrealistisch, wenn die Liebe von jetzt auf gleich da ist. Und obwohl die Geschichte der beiden sich sehr schnell von statten zieht, wird auf diesen Punkt sehr viel Detail gelegt, wir bekommen die Tage des Kennelernens geradezu in Echtzeit mit, während man in späteren Passagen sehr viele Zeitsprünge drin hat und die Geschehnisse um den Hof und alle Intrigen und Machtkämpfe die damit zu tun haben, sehr oberflächlich abgehandelt werden. Das fand ich sehr schade, denn das war für mich das eigentliche, was mich wirklich interssiert hat. Alle Machenschaften, wer mit wem verbündelt ist und warum, welche Auswirkung es auf welche Beziehung hat, wie die Charaktere daran wachsen, oder daran scheitern. Für mich hätte die Gewichtung in dem Buch andersherum sein können, hundert Seiten über das Kennenlernen und dann zweihunderfünfzig über das was sie durchzustehen haben. Die Charktere fand ich gut, ich mag persönlich am liebsten die Nebencharaktere. Phil ist einer dieser herausragenden Nebencharaktere, die ich wirklich gern gewonnen habe. Ansonsten kann ich sagen, dass gewisse Entwicklungen gerade durch die Zeitsprünge sehr hart waren und schwer nachzuvollziehen, da man die Entwicklung dahin nicht mitbekommen hat. Klar kann ich verstehen, dass man den gewaltigen Zeitraum nicht komplett hätte aussschreiben können, aber es steht schon sehr im Kontrast zu dem detailreichen erzählen am Anfang der Geschichte, wo vergleichsweise wenig passiert und zu dem geradezu überfliegen, wo sehr viel passiert. Und da bleiben leider auch Entwicklungen der Charaktere auf der Strecke und das fand ich sehr schade. Alles in Allem hat mich das Buch ganz gut unterhalten, hat mich leider aber nicht so fasziniert und in den Bann gezogen, wie die anderen Bücher, die ich in diesem Monat gelesen habe. Allerdings muss ich dazu sagen, dass es mor grundsätzlich von der Thematik noch besser gefallen hat, wie Fenrir und Nemesis.

starker Band 2 :)
von einer Kundin/einem Kunden aus Haßloch am 22.04.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Band 2 der Reihe! Evtl. Spoiler vorhanden! Natürlich musste ich direkt nach "Divinitas" jetzt "Falkenmädchen" lesen! Das hat die Autorin sicherlich mit Absicht getan! ;) Das Cover passt für mich zur Geschichte. Gefällt mir sehr gut. Kurz zur Geschichte: Miranda, auch liebevoll Falkenmädchen genannt, wächst in einer eher lieblosen Familie... Band 2 der Reihe! Evtl. Spoiler vorhanden! Natürlich musste ich direkt nach "Divinitas" jetzt "Falkenmädchen" lesen! Das hat die Autorin sicherlich mit Absicht getan! ;) Das Cover passt für mich zur Geschichte. Gefällt mir sehr gut. Kurz zur Geschichte: Miranda, auch liebevoll Falkenmädchen genannt, wächst in einer eher lieblosen Familie auf. Die Mutter beschimpft sie als Monster und ihre Geschwister kennen sie kaum. Da Miranda ein Kind des Mondes ist. Sie verwandelt sich, anders als ihre Vorfahren, bei Tag in einen Falken. Und nachts muss sie die gestellten Aufgaben ihrer Mutter erledigt. Der einzige, der sich unterstützt, ist ihr Vater. Er besitzt auch die Gabe und verwandelt sich allerdings nachts in einen Bären. Und dann kam der Tag, an dem die Soldaten des Königs Jagd auf den schwarzen Bären machen und Miranda fliehen muss. Und dann kreuzt Aeric ihren Weg.. und alles verändert sich! Meine Meinung: Eine tolle Vorgeschichte von Divinitas! Hier erfährt man, wie Vaan und Giselle geboren wurde, wie deren Eltern sich kennengelernt und haben und wie Miranda Königin wurde! Auch wird die Geschichte der 3 Elfenköniginnen erzählt. Der Schreibstil ist genauso flüssig wie bei Divinitas und somit ist es ein leichtes, das Buch in einem Rutsch durchzulesen! Eine wunderschöne Geschichte mit Tiefgang, mit sympathischen Charakteren und tollen Wendungen. Und dennoch leidet und trauert man mit ihnen mit! Mehr möchte ich nicht erzählen, ihr müsst euch einfach selbst in die Geschichte verlieben! FAZIT: Fantasy-Fans kommen hier nochmals auf ihre Kosten! Ein Buch, dass man lesen sollte! Freue mich schon auf Band 3 :)

Anfang super, zweite Hälfte aber gar nicht nach meinem Geschmack
von Sarah aus Bielefeld am 15.02.2017

Ich hatte anfangs große Freude das Buch zu lesen und wollte es gar nicht mehr weglegen, da ich diese Gestaltwandler-Sache so noch aus keinem anderen Buch kannte. Es wurde gut beschrieben, was um Miranda herum passiert und wie es ihr geht. Bis Seite 218 muss ich echt sagen, hatte... Ich hatte anfangs große Freude das Buch zu lesen und wollte es gar nicht mehr weglegen, da ich diese Gestaltwandler-Sache so noch aus keinem anderen Buch kannte. Es wurde gut beschrieben, was um Miranda herum passiert und wie es ihr geht. Bis Seite 218 muss ich echt sagen, hatte ich viel Spaß am lesen. Dann allerdings eine Zeitspanne von über 80 Jahren in 132 Seiten zu quetschen, kam mir ein bisschen so vor, als hätte Asuka Lionera plötzlich mit viel Zeitdruck schreiben müssen oder als hätte eine ganz andere Person ihr gesagt, wie es im Buch weitergehen sollte. Der Kontrast zwischen der anfänglich sehr detaillierten Beschreibung von fast jedem Tag ist für mich ein zu harter Kontrast zu den drei Zeitsprüngen, die in der zweiten Hälfte des Buches auf den Leser zukommen. Im Nachhinein würde ich vermutlich nur die Hälfte vom Buch lesen oder es gar nicht erst kaufen. Vielleicht bin ich ein bisschen zu verwöhnt von Sarah J. Maas, deren Bücher ich in der letzten Zeit begeistert verschlungen habe. Kurz und knapp ohne Spoiler: Ich war etwas enttäuscht davon, dass keine romantische Spannung aufkam, der Ich-Erzähler zwischendurch etwas schwer von Begriff ist und das Buch eine Wendung nimmt, die ich als sehr unpassend empfinde und das ganze für meinen Geschmack viel zu sehr in Richtung Drama ging. Die zwei Sterne sind für den geglückten Anfang, der ein großes Potenzial hat, für meinen Geschmack aber komplett gegen die Wand gefahren wurde. !Vorsicht, enthält Spoiler! Ich persönlich empfand es als störend, dass Miranda und Aeric von der ersten Sekunde an so viel füreinander empfunden haben - Band hin oder her - aber ich persönlich habe es lieber, wenn sich so eine Beziehung langsamer entwickelt und die Personen sich nicht direkt gegenseitig anschauen, als sähen sie eine Oase in der Wüste. Ich hatte mir mehr romantische Spannung zwischen den beiden erhofft. Die leichte Stupidität des jeweiligen Ich-Erzählers bei einigen Konversationen mit anderen Personen, empfand ich als recht nervend: Es gibt zwei Situationen, in denen sich einige Personen unterhalten und dem Ich-Erzähler versuchen, etwas zu erklären. Über mehrere Seiten erstreckt sich ziemlich langatmig ein abwechselndes Fragen des Ich-Erzählers, der nur Bahnhof verseht und ein ausweichendes Herumdrucksen der Person, die die recht simple und eigentlich auch nicht weiter dramatische Erklärung hat. Dem Leser – also mir zumindest – war dabei direkt völlig klar, was die ach so mysteriöse Auflösung des Rätsels ist. Auch das sture festhalten an dem „das Schicksal gibt es nicht“ und ähnlichen Ansichten, obwohl sie genug Beweise für das Gegenteil gesehen hatte, fand ich anstrengend. Der harte Kontrast zwischen dem zunächst friedliebenden Aeric, der gerne Vögel trainiert und seinem späteren Ich, fand ich sehr seltsam und unpassend. Dass das missglückte Band zwischen Miranda und Aeric der grund dafür sein soll, wirkt ein bisschen wie an den Haaren herbeigezogen. Die immer dramatischer werdende Handlung passte meines Erachtens so gar nicht zu dem Anfang des Buches und hat für mich ziemlich den Spaß am Lesen verdorben. Ich hatte eigentlich eher erwartet, dass die Elfe dafür, wie auch für den zustand des vorherigen Königs, die Hauptverantwortliche war, und sich als böse entpuppen würde. Das wäre meiner Meinung nach jedenfalls wesentlich plausibler gewesen. Ich fand es auch schade, dass Miranda nach der Aufhebung des Fluchs mehrere Jahre lang gar nicht mehr in ihrer Falkengestalt war. Klar verstehe ich, dass sie diese Gestalt hasste, jedoch hätte ich mir gewünscht, dass sie sie zu lieben lernt. Etwas missmutig mache ich mich nun daran Divinitas zu lesen...hoffentlich wird das eher nach meinem Geschmack sein.


Wird oft zusammen gekauft

Falkenmädchen - Asuka Lionera

Falkenmädchen

von Asuka Lionera

(14)
Buch (Taschenbuch)
15,40
+
=
Divinitas - Asuka Lionera

Divinitas

von Asuka Lionera

(22)
Buch (Taschenbuch)
15,40
+
=

für

30,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen