In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Eltern haften an ihren Kindern

Überleben mit Nachwuchs

(32)
Kinder nötigen einen zur Auseinandersetzung mit existenziellen Fragen des Daseins: Wer bin ich? Wer hat die Erde gemacht? Warum sind nur die eigenen Pupse lustig? In seinem Buch geht der Kabarettist und dreifache Vater Martin Zingsheim vielen wichtigen Themen mit Kindermaßstäben auf den Grund: von Sprache und Religion bis Pizza und Pauschalreisen. Ein satirisches Hohelied auf den chaotischen Zauber, den die Winzlinge ins Leben pseudokompetenter Erwachsener bringen.
Rezension
Der Kabarettist geht auf eine ganze Reihe (...) Themen ein. Und zwar ohne dabei den Zeigefinger zu heben - und wenn doch, dann zeigt er auf sich selbst. Gerade das macht dieses Buch und seinen Autor so angenehm: Er ist sich bewusst, dass er genauso Fehler macht, wie jeder durchschnittliche Vater., Fuldaer Zeitung, Lisa Krause, 31.01.2017
Portrait
Martin Zingsheim studierte Musikwissenschaft, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft und Philosophie in Köln. Von 2006 bis 2010 arbeitete er als Pianist, Darsteller und Sänger sowie Komponist. Seit 2011 tritt er mit diversen Solo-Programmen auf. Zuletzt erhielt er 2015 den Deutschen Kleinkunstpreis (Förderpreis) und 2016 den Salzburger Stier.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783843714112
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 2796 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Frauenburg
    von Marita Spang
    (7)
    eBook
    6,99
  • Raketenmänner
    von Frank Goosen
    eBook
    9,99
  • Harry Potter: The Complete Collection (1-7)
    von Joanne K. Rowling
    eBook
    56,64
  • Grabeskind
    von Kate Rhodes
    (2)
    eBook
    8,99
  • Isch hab Geisterblitz
    von Philipp Möller
    eBook
    7,99
  • Vier Farben der Magie
    von V. E. Schwab
    (53)
    eBook
    9,99
  • Echt easy, Frau Freitag!
    von Frau Freitag
    (18)
    eBook
    8,99
  • Isch geh Schulhof
    von Philipp Möller
    (17)
    eBook
    8,99
  • Nicht von dieser Welt
    von Vanessa Mansini, Michael Meisheit
    (3)
    eBook
    2,99
  • (K)ein Bestseller
    von Rolf Bidinger
    (1)
    eBook
    1,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
10
14
6
2
0

Weder Fleisch noch Fisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Werneuchen am 23.01.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Nicht-Ratgeber „Eltern haften an ihren Kindern: Überleben mit Nachwuchs“ des Autors Martin Zingsheim erschien im Dezember 2016 über den Ullstein Taschenbuch Verlag. Es handelt sich um ein Taschenbuch mit 256 Seiten. Inhalt: Kinder nötigen einen zur Auseinandersetzung mit existenziellen Fragen des Daseins: Wer bin ich? Wer hat die Erde gemacht?... Der Nicht-Ratgeber „Eltern haften an ihren Kindern: Überleben mit Nachwuchs“ des Autors Martin Zingsheim erschien im Dezember 2016 über den Ullstein Taschenbuch Verlag. Es handelt sich um ein Taschenbuch mit 256 Seiten. Inhalt: Kinder nötigen einen zur Auseinandersetzung mit existenziellen Fragen des Daseins: Wer bin ich? Wer hat die Erde gemacht? Warum sind nur die eigenen Pupse lustig? In seinem Buch geht der Kabarettist und dreifache Vater Martin Zingsheim vielen wichtigen Themen mit Kindermaßstäben auf den Grund: von Sprache und Religion bis Pizza und Pauschalreisen. Ein satirisches Hohelied auf den chaotischen Zauber, den die Winzlinge ins Leben pseudokompetenter Erwachsener bringen. Cover und Gestaltung: Das Cover des Buches ist in Blau gehalten. Es zeigt den Autor des Buches mit einem etwas verzweifelten Blick, der sich den Kopf kratzt. Unter seinem Arm ist der Stab eines virtuellen Schildes, dass den Titel des Buches beinhaltet. Der Name des Autors steht ganz oben. Von hier führt ein weißer Pfeil zum Bild des Autors. Rechts neben dem Bild steht mit weißer Schrift der Satz „Vater von 3 Kindern“. Sowohl auf dem Front- als auch auf Backcover wird vom Autor darauf hingewiesen, dass es sich um keinen Ratgeber handelt. Im Inneren des Buches finden sich an einigen Stellen Verweise auf andere Ratgeber. Weiterhin sind Zeichnungen abgebildet, die die Kinder des Autors gemalt haben. Story und Stil: Der Stil des Autors ist relativ flüssig, wobei er an einigen Stellen zum häufigen Gebrauch von Schachtelsätzen neigt. Das bringt den Leser mitunter aus dem „Tritt“, so dass man das Buch immer mal wieder aus der Hand legen muss. In den einzelnen Kapiteln beschreibt der Autor ausführlich von dem Zusammenleben mit seinen 3 Kindern. Dies ist durchaus gelungen, wobei genau hier das meiste Kapital des Buches scheinbar verschenkt wurde, da sie eher allgemeingültig formuliert sind anstatt sich auf die konkret vorliegenden Geschichten zu konzentrieren. Den möglichen Vergleich mit ihren eigenen Kindern ziehen die Leser dann vermutlich schon von selber. Fazit: Das Buch schwankt zwischen einem Ratgeber und einer Erzählung witziger Alltagsgeschichten, ohne eines der Themen komplett zu verfolgen.

Vom Leben mit Kindern
von einer Kundin/einem Kunden aus Linnich am 13.01.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Man sollte sich reproduziert haben und vorzugsweise sollte diese Vermehrung der häuslichen Gemeinschaft schon ein wenig zurückliegen um dieses Buch in vollen Zügen genießen zu können. Sollte man noch Endorphin geladen auf die Ankunft des neuen Mitbewohners warten oder diesen, noch nass hinter den Ohren, im Arm halten, wird... Man sollte sich reproduziert haben und vorzugsweise sollte diese Vermehrung der häuslichen Gemeinschaft schon ein wenig zurückliegen um dieses Buch in vollen Zügen genießen zu können. Sollte man noch Endorphin geladen auf die Ankunft des neuen Mitbewohners warten oder diesen, noch nass hinter den Ohren, im Arm halten, wird man noch denken, das hier mit dem stilistischen Mittel der Übertreibung gearbeitet wird und es bestimmt alles ganz anders wird. Dieses Buch ist zwar ausdrücklich kein Ratgeber, bietet aber einige Anregungen und Überlegungs.- und Überlebensansätze. Mit viel Esprit geschrieben, hat der Autor sehr gut hingeguckt und weiß wovon er hier schreibt. Mich hat das Buch absolut überzeugt und es war ein wahrer Lesegenuss.

Ein humorvoller Blick auf unsere Kleinsten
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 09.01.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich hatte mal die Gelegenheit Martin Zingsheim mit seine Comedyshow "Heute ist morgen schon retro" zu sehen und war sehr gespannt auf dieses Buch. Nach dem Lesen bin ich sicher, auch mit diesem Programm "Eltern haften an ihren Kindern – Überleben mit Nachwuchs" könnte er auf Tour gehen. Auf... Ich hatte mal die Gelegenheit Martin Zingsheim mit seine Comedyshow "Heute ist morgen schon retro" zu sehen und war sehr gespannt auf dieses Buch. Nach dem Lesen bin ich sicher, auch mit diesem Programm "Eltern haften an ihren Kindern – Überleben mit Nachwuchs" könnte er auf Tour gehen. Auf dem Cover angekündigt: "Kein Ratgeber", habe ich mich mit großem Interesse auf die Lektüre gestürzt. Witzig, mit einem Schuss Ironie und sehr humorvoll und lebendig darf ich den Autor bei seinem Blick auf die heutige Kindererziehung seiner drei Jungs begleiten. Es hat mir viel Spaß gemacht, zu lesen, wie er mit den Widrigkeiten und den Selbstverständlichkeiten der Erziehung umgeht. Der tägliche Wahnsinn im Leben mit drei kleinen Quälgeistern, die einen selten zur Ruhe kommen lassen, hat mich immer wieder schmunzeln und an meine eigene Zeit mit meinen Kindern denken lassen. Aber es ist nicht nur witzig, die kleinen Anekdoten und Erlebnisse des Autors kommentiert zu lesen, sondern das Buch bietet auch immer wieder Anstöße zum Nachdenken. Denn trotz Helikoptereltern und Supermamis und -papas brauchen die Kleinen ihren Raum, wo sie sich entfalten und groß werden können. Und auch Mama und Papa brauchen hier und da ein ganz klein wenig Abstand und Zeit für sich selbst. Das einzige, was mich hier und da etwas irritiert hat und ich die Sätze manchmal zweimal lesen musste um sie zu verstehen, sind Schachtelsätze, deren Sinn sich mir bei einmaligem Lesen nicht erschließen wollte. Trotzdem: ein wunderbares Buch, nicht nur für Mama und Papas, Omas und Opas, sondern auch für junge Leute, die vielleicht selbst bald die Freuden des Elterndaseins erkunden wollen. Ich habe das Lesen sehr genossen.