In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Eins

(28)
Die Schwestern Tippi und Grace sind wie andere Teenager – sie streiten sich, verlieben sich in Jungs, gehen ihren Hobbies nach ... Doch das Besondere an ihnen ist: Sie sind sich mehr verbunden als andere Schwestern – sie sind an der Hüfte zusammengewachsen. Aus der Ich-Perspektive erfahren wir, wie es ist, wenn man nie allein ist und vor eine Wahl gestellt wird, die über Leben und Tod entscheidet.

Sarah Crossan, mit Die Sprache des Wassers für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, beschreibt in ihrer gewohnt mitreißenden Sprache das Leben zweier ganz außergewöhnlicher Schwester. Eine berührende Geschichte über Individualität und was es heißt, einen anderen Menschen zu lieben.

Seine exklusive Ausstattung macht diesen Roman auch äußerlich zu etwas ganz besonderem: erst Umschlag und Buch ergeben Eins.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 424 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 14.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958549111
Verlag Mixtvision
Dateigröße 2245 KB
Übersetzer Cordula Setsman
Verkaufsrang 14.131
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Lauter Kröten und kein Kuss in Sicht
    von Kerstin Kropac, Noa Kropac
    eBook
    9,99
  • One
    von Sarah Crossan
    eBook
    6,39
  • Code Orange
    von Caroline B. Cooney
    eBook
    6,99
  • Den Mund voll ungesagter Dinge
    von Anne Freytag
    (67)
    eBook
    11,99
  • Die Sprache des Wassers
    von Sarah Crossan
    eBook
    10,99
  • One
    von Sarah Crossan
    eBook
    9,99
  • Tashiras Bestimmung / Diamantkrieger-Saga Bd. 3
    von Bettina Belitz
    eBook
    13,99
  • Dass ich ich bin, ist genauso verrückt wie die Tatsache, dass du du bist
    von Todd Hasak-Lowy
    eBook
    11,99
  • Winterauge
    von Armin Kaster
    eBook
    14,99
  • Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance
    von Estelle Laure
    (38)
    eBook
    7,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Nicht weg und nicht da
    (51)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,50
  • Apple und Rain
    (7)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • Den Mund voll ungesagter Dinge
    (67)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    (378)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Wie das Licht von einem erloschenen Stern
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • Wir beide wussten, es war was passiert
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,50
  • Die Stille meiner Worte
    (65)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Emmy & Oliver
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • Dass ich ich bin, ist genauso verrückt wie die Tatsache, dass du du bist
    Buch (Taschenbuch)
    13,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
24
3
1
0
0

Einzigartig
von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Tippi und Grace sind mehr als nur Schwestern, mehr sogar als Zwillingsschwestern, denn sie teilen sich einen Körper. Für Außenstehende ein unvorstellbar schreckliches Los, können sich die beiden jedoch nicht vorstellen ohne die andere zu existieren. Doch vielleicht haben sie bald keine Wahl mehr?Erzählt wird die Geschichte von Grace,... Tippi und Grace sind mehr als nur Schwestern, mehr sogar als Zwillingsschwestern, denn sie teilen sich einen Körper. Für Außenstehende ein unvorstellbar schreckliches Los, können sich die beiden jedoch nicht vorstellen ohne die andere zu existieren. Doch vielleicht haben sie bald keine Wahl mehr?Erzählt wird die Geschichte von Grace, die es schafft mit wenigen Worten, die sich aufs Wesentliche konzentrieren, sehr viel zu sagen. Ein unglaublich emotionales Buch, das mitten ins Herz trifft ohne kitschig zu werden.

von einer Kundin/einem Kunden am 29.08.2017
Bewertet: anderes Format

Meine interessanteste Neuentdeckung dieses Jahr. Die einzigartige Geschichte und auch Schreibform (im Free Verse) sorgen zu Recht für die Nominierung zum Jugendliteraturpreis 2017.

sehr gelungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Landau am 31.01.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In dem Buch „Eins“ von Sarah Crossan lernen die Leser ein ungewöhnliches Zwillingspärchen kennen: Tippi und Grace. Die beiden Menschen verbindet nicht nur ihre Familie oder ihre enge Schwesternschaft, sondern auch der Umstand, von der Hüfte abwärts miteinander untrennbar verwachsen zu sein. Die beiden sechzehnjährigen Mädchen sind siamesische Zwillinge.... In dem Buch „Eins“ von Sarah Crossan lernen die Leser ein ungewöhnliches Zwillingspärchen kennen: Tippi und Grace. Die beiden Menschen verbindet nicht nur ihre Familie oder ihre enge Schwesternschaft, sondern auch der Umstand, von der Hüfte abwärts miteinander untrennbar verwachsen zu sein. Die beiden sechzehnjährigen Mädchen sind siamesische Zwillinge. Bisher bekamen sie privaten Unterricht zu Hause, doch als das Geld in der Familie immer knapper wird, werden sie buchstäblich dazu gezwungen, eine Schule – zwar eine Privatschule – aber doch eine Schule mit vielen Mitschülern und starrenden Augen, zu besuchen. Ihre zwei Jahre jüngere Schwester Dragon versucht sie ihnen die unausgesprochene Gesetze des Schullebens näher zu bringen und sie so auf ihre künftige Schulzeit vorzubereiten. In der Schule angekommen lernen sie zwei Mitschüler kennen, die sie bald als gute Freunde bezeichnen. Das Geschehen wird aus der sensiblen Sicht von Grace wiedergegeben. Sie berichtet und erzählt aus ihrer Perspektive, die Leser erfahren von ihren Gefühlen. Es wird so lebhaft geschildert, dass dem Leser eine Identifikation mit Grace leicht fällt. Aus dieser Innensicht heraus, wird ebenso klar, dass die beiden Mädchen, trotz gleicher Gene und identischem Aussehen, zwei individuelle Menschen mit unterschiedlichen Gefühls- und Erlebenswelten sind. Während Tippi die extrovertierte, mutige und vorlaute ist, so ist Grace eher die Ruhige, in sich gekehrte, nachdenkliche Person. Das Buch handelt von familiären Problemen, wie den Geldsorgen oder der zunehmenden Essstörung der kleinen Schwester. Daran schließt sich das Gefühl an, die gesamte Aufmerksamkeit zu fordern und sich aus diesem Grund schuldig zu fühlen. Auch Liebe, Freundschaft, Rebellion und Sehnsucht nach einem eigenen Ich sowie der Tod spielen eine vordergründige Rolle. Die Sprach- und Textgestaltung sowie auch der Schreibstil sind äußerst poetisch und erinnern an kunstvolle Gedichte. Manchmal füllt lediglich ein Wort eine Zeile, was meines Erachtens die Bedeutsamkeit der Worte hervorhebt und verstärkt. Neben der umgangssprachlichen direkten Rede finden Hinweise zur Beziehung der Zwillingsschwestern schier zwischen den Zeilen. Mich persönlich hat das Buch sehr gefesselt, sodass ich schon etwas wehmütig war, als der letzte Satz gelesen war. Es ist ein sehr lesenswertes Buch zu sein, dass sich mit essentiellen Fragen des Lebens, wie dem eigenen Selbst, das individuelle selbstbestimmte Sein und die Frage nach dem Tod, auseinandersetzt. Sehr empfehlenswert!