In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Eine Frau bei 1000°

Roman

(23)
»Ich lebe hier allein in einer Garage, zusammen mit einem Laptop und einer alten Handgranate. Es ist wahnsinnig gemütlich.« »Ich möchte einen Termin für eine Einäscherung buchen.« »Einen Termin buchen?« »Genau.« »Aha. Ja ... wie war noch mal der Name?« »Herbjörg María Björnsson.« »Hallo? Ich kann den Namen in der Liste nicht finden. Haben Sie den Antrag auf Einäscherung schon eingereicht?« »Nein, nein. Ich möchte einen Termin für mich buchen. Für mich selbst.« »Naja, wir bearbeiten ihn nicht, bevor ... na, Sie wissen schon ... also bevor, äh ..., bevor die Leute tot sind, okay?« »Gut. Wenn es so weit ist, werde ich tot sein. Darauf können Sie sich verlassen. Also, wenn’s eng wird, komme ich einfach vorbei, und ihr schiebt mich lebend in den Ofen.«
Portrait
Hallgrímur Helgason, geboren 1959 in Reykjavík, besuchte nach dem Studium an der Hochschule für Kunst und Kunstgewerbe in Reykjavík für ein Jahr die Kunstakademie in München. Den internationalen Durchbruch brachte ihm 1996 der Roman »101 Reykjavík«, der kurze Zeit später verfilmt wurde. Helgason ist einer der international erfolgreichsten Autoren Islands. Zuletzt erschienen bei Tropen »Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen« und »Eine Frau bei 1000º«.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783608102192
Verlag Tropen
Originaltitel Konan við 1000°C
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41549764
    Die stumme Herzogin
    von Dacia Maraini
    eBook
    10,99
  • 42471864
    Seekrank in München
    von Hallgrimur Helgason
    eBook
    15,99
  • 37916851
    Der wunderbare Massenselbstmord
    von Arto Paasilinna
    (21)
    eBook
    6,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (145)
    eBook
    9,99
  • 24492708
    Schmutzengel
    von Jutta Profijt
    (10)
    eBook
    7,99
  • 35067906
    Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt
    von Dora Heldt
    (44)
    eBook
    7,99
  • 20423047
    Fleisch ist mein Gemüse
    von Heinz Strunk
    eBook
    9,99
  • 71560254
    Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
    von Lucinda Riley
    (22)
    eBook
    15,99
  • 83985261
    Verliebt und zugeschneit
    von Ellen McCoy
    (7)
    eBook
    2,99
  • 83459477
    Inselgold
    von Stina Jensen
    (7)
    eBook
    3,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 23610904
    Die Bibel nach Biff
    von Christopher Moore
    (58)
    eBook
    9,99
  • 26224446
    Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen
    von Hallgrímur Helgason
    (50)
    eBook
    6,99
  • 33805237
    Gretchen
    von Einzlkind
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,60
  • 34701397
    Bettler und Hase
    von Tuomas Kyrö
    (8)
    eBook
    15,99
  • 37916851
    Der wunderbare Massenselbstmord
    von Arto Paasilinna
    (21)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
8
7
3
4
1

Etwas kantig, sehr isländisch
von einer Kundin/einem Kunden am 24.10.2011

Wer noch keine Erfahrungen mit isländischen Büchern hat und wer die Isländer nicht kennt, wird möglicherweise ein Problem haben, in das Buch einzusteigen. Es ist zu kantig, man muß es sich erarbeiten. Aber es lohnt sich, durchzuhalten. An den Stil gewöhnt man sich bald und dann nimmt man nur... Wer noch keine Erfahrungen mit isländischen Büchern hat und wer die Isländer nicht kennt, wird möglicherweise ein Problem haben, in das Buch einzusteigen. Es ist zu kantig, man muß es sich erarbeiten. Aber es lohnt sich, durchzuhalten. An den Stil gewöhnt man sich bald und dann nimmt man nur noch die Geschichte auf. Wer Isländer kennt, wird schnell merken, dass das Buch sehr genaue Schilderungen liefert, dass es wirklich aus dem Leben gegriffen und keine Phantasie ist. Über die Erzählungen der Protagonistin, einer absolut ungewöhnlichen Frau, lernt man viel über das Leben in Island während des letzten Jahrhunderts. Es geht allerdings nicht um das Leben eines Bauern oder Arbeiters sondern um das Leben einer Frau aus der isländischen "Aristokratie", sie ist die Enkelin des ersten Präsidenten Islands und führt damit doch ein etwas anderes Leben, als der durchschnittliche Isländer dieser Zeit. Die Frau hat ihr Leben gelebt, genossen und erlitten und sie erzählt sehr offen und schonungslos darüber. In mir entstand der Wunsch, dass ich diese Frau gerne kennengelernt hätte. Eine starke Frau, eine kantige Frau, ein Frau die viele Fehler gemacht hat und offen über diese spricht. Und auch eine Frau, die vieles gemacht hat, was sich seinerzeit viele mit Sicherheit noch nicht zu tun trauten. Man muß sich auf das Buch und den Stil einlassen, tut man das, wird man mit einem sehr guten Buch belohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine Biographie im 20. Jahrhundert
von leserattebremen aus Bremen am 25.09.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

„Ich lebe allein in einer Garage, zusammen mit einem Laptop und einer alten Handgranate. Wir haben es wahnsinnig gemütlich.“ Wem dieser Anfang schon skuril erscheint, der wird im Laufe der Lektüre feststellen, dass der Autor dies noch um einiges weiter treiben kann. Herbjörg ist 80 Jahre alt, sie ist die... „Ich lebe allein in einer Garage, zusammen mit einem Laptop und einer alten Handgranate. Wir haben es wahnsinnig gemütlich.“ Wem dieser Anfang schon skuril erscheint, der wird im Laufe der Lektüre feststellen, dass der Autor dies noch um einiges weiter treiben kann. Herbjörg ist 80 Jahre alt, sie ist die Enkelin eines ehemaligen isländischen Präsidenten und hat eine bewegte Lebensgeschichte, auf die sie in diesem Roman zurückblickt. In Island, Dänemark, Deutschland und Argentinien hat sie Zeit verbracht, die furchtbaren Seiten des Zweiten Weltkriegs am eigenen Leib miterleben müssen, vier Kinder geboren, von denen nur drei überlebt haben. Besuch bekommt sie jetzt mit 80 in ihrer Garage aber kaum noch, nachdem die Kinder ihr Haus verkauft haben und versuchten, sie in ein Pflegeheim abzuschieben, aus dem sie abgehauen ist. Und so liegt sie jetzt da, mit ihrem Laptop und der Handgranate, die ihr Vater ihr vor Jahren gab, um sich im Notfall verteidigen zu können, und lässt ihr Leben für uns Leser Revue passieren. All dies beschreibt Hallgrímur Helgason mit einer bildhaften und gleichzeitig harten Sprache, die einen beim Lesen immer wieder schlucken lässt, wenn die krebskranke Frau den Angriff der Krankheit auf ihre Organe mit dem Vorrücken der deutschen Wehrmacht vergleicht und von Vergewaltigungen während ihrer Flucht im Krieg berichtet. Herbjörg ist ganz sicher keine nette ältere Dame von nebenan, im Gegenteil, sie ist ziemlich durchtrieben, wenn sie zum Beispiel das Mailpostfach ihrer Schwiegertochter hacken lässt, um rauszufinden, ob die ihren Sohn betrügt. Dennoch fühlt man mit ihr auf ihrer Reise durchs Leben, die skurile alte Dame wächst einem während der Lektüre ans Herz und um so stärker wirken ihre Erlebnisse. Der Stil des Autors ist einzigartig und die sprachlichen Elemente, der Reichtum an Bildern und Metaphern beeindruckend. Obwohl die Geschichte nicht chronologisch erzählt wird sondern wild durch das 20. Jahrhundert springt, kann man ihr problemlos folgen. Die Geschichte von Herbjörg ist sicher kein Buch, dass man beendet hat, wenn die letzte Seite gelesen ist, sondern eines, das einen begleiten kann und in dem bei erneutem Lesen immer neue Dinge ins Auge springen, so facettenreich ist das Leben dieser isländischen alten Dame.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein hervorragendes Buch aus Island, das lange nachwirkt
von J.G. aus Berlin am 25.10.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Die Buchrückseite zeigt folgendes Zitat des Buches: "Ich lebe allein in einer Garage, zusammen mit meinem Laptop und einer alten Handgranate. Wir haben es wahnsinnig gemütlich." Für viele ist das vielleicht schon zu schräg und sie werden das Buch beiseite legen, aber manch andere macht das Buch bestimmt neugierig.... Die Buchrückseite zeigt folgendes Zitat des Buches: "Ich lebe allein in einer Garage, zusammen mit meinem Laptop und einer alten Handgranate. Wir haben es wahnsinnig gemütlich." Für viele ist das vielleicht schon zu schräg und sie werden das Buch beiseite legen, aber manch andere macht das Buch bestimmt neugierig. So wie mich und ich wurde keineswegs enttäuscht, ganz im Gegenteil sogar!!! Denn so schräg ist es gar nicht, es ist eine sehr traurige Geschichte. Herbjörg Maria Björnsson ist eine 80-jährige, schrullige Frau, die aus ihrer Garage heraus mit dem Leser eine Reise in die Vergangenheit macht. Sie schreibt ihre Memoiren und erzählt dem Leser von Erlebnissen aus dem Zweiten Weltkrieg, von ihren Liebschaften und vielen Bekanntschaften, von ihrem Leid, dass sie erfahren musste, von ihren drei Söhnen, zu denen sie keinen wirklichen Kontakt hat sowie von ihrem bevorstehenden Tod. Hallgrimur Helgason ist meines Erachtens ein ziemlich genialer Schriftsteller, der sein Buch sehr facettenreich gestaltet hat. Dieses Buch ist zugleich komisch, aber auch sehr tragisch. Auf der einen Seite muss man laut lachen, auf der nächsten Seite kommen einem die Tränen. Mit Herbjörg Maria Björnsson hat er einen sehr vielschichtigen Charakter geschaffen, den man zu Anfang sehr schrullig und schräg findet, manchmal sogar für verrückt erklärt, mit dem man aber gegen Ende nur noch Mitleid empfindet. Was hat diese Frau in ihrem Leben durchgemacht... Den Großteil des Buches befinden wir uns in der Zeit des Zweiten Weltkrieges. Hallgrimur Helgason schildert den Zweiten Weltkrieg aus einer ganz anderen Perspektive, weder aus der Perspektive eines Deutschen noch aus der Perspektive eines Juden, sondern aus der Perspektive einer Isländerin. Interessant war dabei die geschichtliche Entwicklung Islands, bspw. die Abnabelung der Islands von Dänemark, die Besetzung durch die Amerikaner, usw. Wissenswertes für die Allgemeinbildung... Der Autor widmet einige Kapitel der Gesellschaft, betrachtet diese sehr sozialkritisch und stellt dabei sehr interessante Thesen auf. Das hat wohl dazu beigetragen, dass man dieses Buch nicht in einem Rutsch lesen konnte. Mich hat dieses Buch in vielerlei Hinsicht sehr zum Nachdenken angeregt. Zu guter Letzt möchte ich ein großes Kompliment an den Übersetzer aussprechen, der, soweit ich das beurteilen kann, durch hervorragende Wortwahl die Intentionen des Autors an den Leser weitergeben konnte. Ein hervorragendes Buch aus Island.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Eine Frau bei 1000° - Hallgrímur Helgason

Eine Frau bei 1000°

von Hallgrímur Helgason

(23)
eBook
9,99
+
=
Kammerflimmern - Anne Holt, Even Holt

Kammerflimmern

von Anne Holt

eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen