>> Geschenke finden, die Weihnachten besonders machen.

Ein Märchen im Winter

Roman

(2)
Seit dem Tod ihres Mannes und der Pfändung ihres Hauses steht Grace vor einem Scherbenhaufen. Bis ihr eines Tages der exzentrische ältere Schriftsteller Fraser Stratton einen Job als Assistentin anbietet. Die junge Frau bezieht für den Winter ein Cottage auf Frasers Anwesen, das von seinem sympathischen Patensohn Jack verwaltet wird. Als ihr eine antike Brosche in die Hände fällt, ahnt Grace noch nicht, dass sie auf ein lang gehütetes Geheimnis gestoßen ist, das die Strattons mit ihrer eigenen Familie verbindet und ihr Leben völlig verändern wird …
Rezension
"Leichte Lektüre für kalte Wintertage.", TV für mich, 21.12.2016
Portrait
Kate Lord Brown wuchs in der malerischen englischen Grafschaft Devon auf. Nach ihrem Studium an der Universität Durham und am Courtauld Institute of Art war sie zunächst als internationale Kunstberaterin tätig. Später zog sie mit ihrer Familie nach Valencia und widmete sich dort dem Schreiben. Im Jahr 2009 war sie eine der Finalistinnen der »People´s Author Competition«, die vom britischen TV-Netzwerk ITV ausgerichtet wird. »Das Haus der Tänzerin«, ihr erster auf Deutsch erschienener Roman, stand mehrere Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste und wurde in sieben Sprachen übersetzt. Heute lebt sie im Mittleren Osten und arbeitet als Kolumnistin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 02.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30202-9
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 187/123/33 mm
Gewicht 347
Originaltitel The Christmas We Met
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 3.994
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45255259
    Winterzauberküsse
    von Sue Moorcroft
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 41921815
    Eine wundersame Weihnachtsreise
    von Corina Bomann
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 32017483
    Ein Geschenk von Tiffany
    von Karen Swan
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 45230269
    Das verbotene Haus
    von Annette Dutton
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 46135010
    Winter eines Lebens / Clifton-Saga Bd.7
    von Jeffrey Archer
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 47877550
    Ein Stern am Sommerhimmel
    von Elin Hilderbrand
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 44127675
    Im Land der goldenen Tempel
    von Di Morrissey
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45255271
    Alles, was du suchst / Lost in Love Bd.1
    von Marie Force
    (56)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45230303
    Die steinerne Schlange
    von Iny Lorentz
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 33718452
    Das Haus auf der Blumeninsel
    von Christiane Lind
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Stimmungsvolle Unterhaltung im Winter
von SLovesBooks am 13.01.2017

Meine Meinung: Im Winter lese ich immer gerne ein paar winterliche Romane. Diese Jahreszeit ist einfach besonders schön. Auch dieser Roman hat mir die Zeit versüßt. Die Geschichte ist süß. Man kann sich vollkommen in diesem Buch fallen lassen und einfach nur der Geschichte lauschen. Es ist nicht so, dass hier... Meine Meinung: Im Winter lese ich immer gerne ein paar winterliche Romane. Diese Jahreszeit ist einfach besonders schön. Auch dieser Roman hat mir die Zeit versüßt. Die Geschichte ist süß. Man kann sich vollkommen in diesem Buch fallen lassen und einfach nur der Geschichte lauschen. Es ist nicht so, dass hier das Rad komplett neu erfunden wurde. Man weiß schon am Anfang wie sich die Liebesgeschichte grob entwicklen wird. Trotzdem birgt das Ende noch ein paar Wendungen, die ich so nicht erwartet hatte. Das Buch hat viele romantische, schöne, humorvolle aber auch traurige Szenen. Ich würde sagen, dass es eine gute Mischung darstellt. Emotional hat es mich auf jeden Fall vollkommen abgeholt. Ich habe mich sehr gut in die Umgebung und die Charaktere hineinversetzen können. Grace steht vor einem Trümmerhaufen, der einmal ihr Leben war. Sie muss völlig neu anfangen und das ohne eine richtige Perspektive. Durch viel Glück erlangt sie eine Anstellung bei Fraser Stratton, einem alten Mann, für den sie als Assistentin arbeiten soll. So nimmt alles seinen Lauf und zwei sehr unterschiedliche Charaktere beginnen ihre gemeinsame Reise. Ich finde ihre Unterschiede sehr belebend. So gibt es Spannung in der Geschichte. Beide sind auf ihre Art toll und einzigartig. Grace war mir persönlich noch ein wenig näher, weil ich ihre Situation wirklich sehr gut nachvollziehen konnte. Sie war auch ein sehr offener Charakter. Sie handelt stets nachvollziehbar. Aber auch Fraser hat seinen Charme. Er ist etwas schwierig, hat aber einen weichen Kern. Umso besser man ihn kennenlernt, umso mehr öffnet er auch sein Herz für den Leser. Ich habe gelernt wie er ist und konnte mich nach und nach mit ihm anfreunden. Besonders interessant ist seine Vergangenheit. Er hat mich stets neugierig gemacht. Auch die übrigen Charaktere sind gut ausgearbeitet. Man konnte sich ein genaues Bild von ihnen machen. Die Liebesgeschichte war für meinen Geschmack überzeugend. Ich empfand sie auch nicht als zu kitschig, sondern genau richtig. Geheimnisse spielen in diesem Roman ebenfalls eine Rolle. Diese blieben auch bis zum Ende spannend. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Das Buch ließ sich flüssig lesen. Lediglich in der Mitte gibt es vereinzelt langatmigere Szenen. Die Dialoge haben mir gefallen. Auch der gefühlvolle Schreibstil konnte für viel Atmosphäre sorgen. Das winterliche Thema hat die Autorin gut umgesetzt. Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen. Die Geschichte hat mir einige schöne Lesestunden in leider schneefreier aber winterlicher Atmosphäre beschert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein gefühlvolles, aber auch humorvolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 06.12.2016

Fraser Stratton, Besitzer des Anwesens Wittering Manor, schreibt an seinen Memoiren und sucht dafür Unterstützung. Nachdem er mehrere Assistentinnen mit seiner wunderlichen Art vergrault hat, bewirbt sich Grace Manners um die Stelle. Diese hat gerade einige schwere Schicksalsschläge hinter sich und möchte eigentlich nur wissen, was es mit einem... Fraser Stratton, Besitzer des Anwesens Wittering Manor, schreibt an seinen Memoiren und sucht dafür Unterstützung. Nachdem er mehrere Assistentinnen mit seiner wunderlichen Art vergrault hat, bewirbt sich Grace Manners um die Stelle. Diese hat gerade einige schwere Schicksalsschläge hinter sich und möchte eigentlich nur wissen, was es mit einem alten Familienschmuckstück auf sich hat. Doch dann tritt sie die Stelle an, bezieht gemeinsam mit ihrer Tochter ein kleines Cottage auf dem Grundstück der Strattons und lernt auch den Neffen des Hausherrn kennen... . Mit ,,Ein Märchen im Winter" hat Kate Lord Brown einen wunderbaren Roman geschrieben, der in den 70er Jahren spielt und neben einer romantischen Geschichte viel Spannung und Humor zu bieten hat. Mich hat die Handlung von Anfang an gepackt und an vielen Stellen auch berührt. Man lernt Grace als eine Frau kennen, die trotz großer Verluste stark für ihr Tochter bleibt, aber sich auch eine gewisse Freude und Neugier bewahrt hat. Besonders im Umgang mit den Strattons blüht sie auf. So kann sie mit Frasers verschrobenen Art sehr gut umgehen, aber verliert aus meiner Sicht die Familienbrosche eine Zeit lang aus dem Blick.Neben den Protagonisten gibt es auch eine Vielzahl von sehr sympatischen Nebenfiguren, die die Geschichte noch warmherziger machen. Da ist zum Beispiel die Haushälterin Ellen, die auf ihre ganz eigene liebevolle, aber auch strenge Art für die Bewohner von Wittering Manor sorgt und die etwas verrückte Alice, die ein Cafe im Stil von ,,Alice im Wunderland" führt und Grace mit Rat und Tat zur Seite steht. In der Handlung entsteht immer wieder ein bisschen Spannung, da Grace jeden Monat einen mysteriösen Brief ohne Absender bekommt, dem einer der Geburtssteine, die aus ihrem verpfändeten Haus gestohlen worden sind, beiliegt. Was mich hier gestört ist, ist die fehlende Ermittlung. Man hat die ganze Zeit das Gefühl, dass jeder Brief schnell wieder verdrängt wird und man gar nicht daran denkt, die Sache von der Polizei aufklären zu lassen. Die Autorin Kate Lord Brown schreibt mit viel Gefühl, aber auch mit einem ganz besonderen Humor. So ist die Geschichte manchmal zum Lachen komisch, wenn zum Beispiel Grace und Fraser bestimmte Ereignisse aus der Vergangenheit mit allem, was dazu gehört nachspielen, aber an anderen Stellen wieder sehr traurig. Mich hat ,,Ein Märchen im Winter" sehr gut unterhalten. Es gibt eine Liebesgeschichte, etwas Spannung und ein altes Familiengeheimnis, dass ganz anders gelöst wird, als ich erwartet hatte. Sehr gerne empfehle ich dieses Buch weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Ein Märchen im Winter - Kate Lord Brown

Ein Märchen im Winter

von Kate Lord Brown

(2)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Das Sonntagsmädchen - Kate Lord Brown

Das Sonntagsmädchen

von Kate Lord Brown

(3)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen