>> GUTSCHEIN-COUNTDOWN: Montag 18% | Dienstag 16% | Mittwoch 14% Rabatt auf Spiele, Filme & mehr**

Durchbruch bei Stalingrad

Die 1949 vom russischen Geheimdienst konfiszierte und nun in russischen Archiven wiederaufgespürte Urfassung des großen Antikriegsromans. Gefunden, herausgegeben und mit einem dokumentarischen Anhang versehen von Carsten Gansel

(1)
Ein Buch, zurück aus 70 Jahren Kriegsgefangenschaft.
Heinrich Gerlachs großer Antikriegsroman: Direkt nach der Schlacht um Stalingrad im sowjetischen Kriegsgefangenenlager geschrieben, durch verschiedene Arbeitslager gerettet, aber letztendlich vom russischen Geheimdienst konfisziert – jetzt nach fast 70 Jahren erstmals veröffentlicht.
Dieses Buch hat eine der außergewöhnlichsten Publikationsgeschichten seit je: Heinrich Gerlach, als deutscher Offizier in der Schlacht um Stalingrad schwer verwundet, begann in sowjetischer Gefangenschaft einen Roman zu schreiben, der das Grauen von Stalingrad, die Sinnlosigkeit des Krieges, vor allem aber die seelische Wandlung eines deutschen Soldaten unter dem Eindruck des Erlebten ungeschminkt darstellen sollte. Zudem war er im Herbst 1943 Gründungsmitglied des Bunds Deutscher Offiziere, der aus der Kriegsgefangenschaft heraus zur Beendigung des sinnlosen Kampfes aufrief.Gerlach rettete sein Manuskript durch viele Arbeitslager. 1949 aber entdeckte und beschlagnahmte der russische Geheimdienst den 600 Seiten starken Roman. Erst im Frühjahr 1950 war Gerlach wieder zurück in Deutschland – ohne den Roman. Sämtliche Versuche, ihn aus dem Gedächtnis zu rekonstruieren, scheiterten – bis Gerlach auf eine ungewöhnliche Idee kam. Unter Hypnose konnte er Teile des Buches wieder erinnern. 1957, mehr als ein Jahrzehnt nach seiner Gefangennahme, erschien das Buch unter dem Titel Die verratene Armee – und wurde zum Millionenseller.
Carsten Gansel ist nun in Moskauer Archiven ein sensationeller Fund gelungen: das von der Veröffentlichung stark abweichende Originalmanuskript von Gerlachs Durchbruch bei Stalingrad. Vom Herausgeber mit einem reichen dokumentarischen Anhang versehen, liegt es nach 70 Jahren hiermit zum ersten Mal gedruckt vor.
Portrait
Heinrich Gerlach (1908–1991) war während des Zweiten Weltkriegs als Offizier in Stalingrad. Nach seiner Gefangennahme wurde er Mitglied des Bundes Deutscher Offiziere und des Nationalkomitees Freies Deutschland. 1950 kam er nach Deutschland zurück und war als Lehrer in Norddeutschland tätig. 1957 erschien sein Millionenbestseller Die verratene Armee, 1966 Odyssee in Rot, seine Erinnerungen an die Zeit der Kriegsgefangenschaft.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Carsten Gansel
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 704 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783462317008
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
eBook
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39990440
    Eine höhere Pflicht
    von Adam Makos
    eBook
    15,99
  • 32412619
    Und plötzlich sind sie 13
    von Claudia Arp
    eBook
    10,99
  • 43858392
    Die Verdammten der Bismarck
    von Herbert Fehrmann
    eBook
    6,99
  • 62292587
    Der Sympathisant
    von Viet Thanh Nguyen
    (11)
    eBook
    19,99
  • 57178234
    In der Hölle der Ostfront
    von Arno Sauer
    eBook
    9,99
  • 46871360
    Ach, wenn doch bloß der Krieg nicht wär!
    von Leonore Paurat
    eBook
    8,99
  • 46195609
    Duell
    von Joost Zwagerman
    (2)
    eBook
    9,99
  • 39711221
    Alles Licht, das wir nicht sehen
    von Anthony Doerr
    (44)
    eBook
    10,99
  • 45920001
    Die Tugend des Egoismus
    von Ayn Rand
    eBook
    8,99
  • 62292703
    Victoria & Abdul
    von Shrabani Basu
    (3)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Durchbruch bei Stalingrad
von einer Kundin/einem Kunden aus Markranstädt am 08.02.2018
Bewertet: Taschenbuch

Das von mir o.g. Buch ist sehr interessant und gibt teilweise Aufschluss auf das Vergangene. Da meine Generation glücklicherweise das Geschehene nicht mit erleben musste, kann man auf Grund des beschriebenen Sachverhaltes sehr gut nachvollziehen, welche schrecklichen Erlebnisse die Soldaten und Gefangenen hatten. Mein Vater musste auch den 2.... Das von mir o.g. Buch ist sehr interessant und gibt teilweise Aufschluss auf das Vergangene. Da meine Generation glücklicherweise das Geschehene nicht mit erleben musste, kann man auf Grund des beschriebenen Sachverhaltes sehr gut nachvollziehen, welche schrecklichen Erlebnisse die Soldaten und Gefangenen hatten. Mein Vater musste auch den 2. Weltkrieg erleben. Er hat die Munition gefahren und stand immer mit einem Bein im Grab. Er hat zwar den Krieg und die Gefangenschaft überstanden und konnte zu seiner Familie heim kehren, aber er konnte es nie überwinden und schon gar nicht vergessen. Bis zu seinem Tod nicht.


Wird oft zusammen gekauft

Durchbruch bei Stalingrad - Heinrich Gerlach

Durchbruch bei Stalingrad

von Heinrich Gerlach

(1)
eBook
16,99
+
=
Odyssee in Rot - Heinrich Gerlach

Odyssee in Rot

von Heinrich Gerlach

eBook
32,99
+
=

für

49,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen