>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

DreamLand Grusel, Folge 11: Die Totenpatrouille

(gekürzte Lesung)

(1)
Eine mysteriöse Mordserie stellt den jungen Sheriff einer Kleinstadt im Süden der USA vor ein schier unlösbares Rätsel. Nicht die geringsten Spuren von dem oder den Tätern sind zu finden und obwohl alle Opfer erschossen wurden, findet man nicht ein einziges Projektil in den Körpern der Toten. Auch Ermittlungen im Umfeld der Opfer verlaufen im Sand, denn diese scheinen in keinster Weise etwas miteinander zu tun gehabt zu haben. Harry Walsh, ein befreundeter Polizist des Sheriffs, empfiehlt einen auf mysteriöse Fälle spezialisierten Ex-FBI-Mann zu den Ermittlungen heranzuziehen. Doch zunächst bleiben die Mordfälle mysteriös. Bis ein weiterer Mord geschieht. Und plötzlich wird der Sheriff mit einer unfassbaren Wahrheit konfrontiert.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Christian Rode
Erscheinungsdatum 26.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 4250783684478
Verlag Dreamland Productions
Spieldauer 58 Minuten
Format & Qualität MP3, 57 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Solide Gruselkost
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 13.03.2011
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Diese Dreamland Grusel Folge bietet den typischen Geister-Grusel. Ein bißchen Mysterie am Anfang und ein bißchen Action am Ende. Herausragend fand ich die Folge nicht unbedingt, obwohl die Verknüpfung von Grusel mit Western- oder besser Sezessionskriegselementen mal was Anderes ist. Irgendwie fehlte mir der gewisse Pep. Vielleicht lag es an den... Diese Dreamland Grusel Folge bietet den typischen Geister-Grusel. Ein bißchen Mysterie am Anfang und ein bißchen Action am Ende. Herausragend fand ich die Folge nicht unbedingt, obwohl die Verknüpfung von Grusel mit Western- oder besser Sezessionskriegselementen mal was Anderes ist. Irgendwie fehlte mir der gewisse Pep. Vielleicht lag es an den Sprechern.