In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Draußen vor der Tür

Ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will

(2)
Rowohlt E-Book Theater

Die Geschichte des jungen Kriegsheimkehrers Beckmann, der im zerbombten Deutschland keine Heimat mehr findet und an sich und der Welt verzweifelt, ist einer der Klassiker des Theaters nach 1945. Eindringlich und authentisch rechnet das Stück mit den Nachwirkungen von Krieg und Faschismus ab und untersucht eine Gesellschaft, in der der Schrecken nie zu Ende geht. Borchert, 1921 geboren, starb schwer krank einen Tag vor der Uraufführung seines Dramas, das im Untertitel heißt: «Ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will». Seither wurde es in aller Welt in weit über 300 Inszenierungen gezeigt.

In einem Nachwort erläutert Michael Töteberg die Entstehung des Stückes und die Editionsgeschichte der verschiedenen Fassungen des Stoffes.
Portrait
Geboren am 20.5.1921. Borchert war zunächst Buchhändler und Schauspieler. 1941 wurde er als Soldat an die Ostfront verlegt; zwei Mal wurde er wegen "Zersetzung" zu Haftstrafen verurteilt. Als er 1945 nach Hamburg zurückkam, war er bereits schwerkrank. Am 20. 11. 1947 starb er, gerade 26 Jahre alt, in Basel. Wie kein anderer artikulierte er in seinen von Melancholie durchzogenen Gedichten und Erzählungen die Bitterkeit und Trauer einer "verratenen Generation". Die Erzählung "Die Hundeblume" machte ihn mit einem Schlag berühmt: In ihr ist das traumatische Erlebnis der Gefangenschaft auf eine immer neu variierte Situation reduziert: den täglichen Hofgang der Gefangenen. Seinen größten Erfolg erzielte er mit seinem in ungeheurer Intensität gehaltenen Drama "Draußen vor der Tür", das, zunächst als Hörspiel gesendet, einen Tag nach seinem Tod in den Hamburger Kammerspielen uraufgeführt wurde. Wolfgang Borchert gilt als Repräsentant der sog. "Trümmerliteratur" und Wegbereiter der Nachkriegsliteratur.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 51 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783644532311
Verlag Rowohlt E-Book
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Draußen vor der Tür von Wolfgang Borchert.
    von Rüdiger Bernhardt, Wolfgang Borchert
    eBook
    7,49
  • Das Gesamtwerk
    von Wolfgang Borchert
    eBook
    10,99
  • Mutter Courage und ihre Kinder von Bertolt Brecht.
    von Bert Brecht
    eBook
    7,49
  • Draußen vor der Tür
    von Alessandro Dallmann
    eBook
    2,99
  • Zeiten des Aufbruchs / Jahrhundert-Trilogie Bd.2
    von Carmen Korn
    (26)
    eBook
    9,99
    bisher 16,99
  • Jugend ohne Gott
    von Ödön Horvath
    (10)
    eBook
    3,99
  • Das siebte Kreuz
    von Anna Seghers
    eBook
    8,99
  • Schwarzwasser / Kreuthner und Wallner Bd. 7
    von Andreas Föhr
    eBook
    12,99
  • Salz auf unserer Haut
    von Benoite Groult
    (19)
    eBook
    9,99
  • Der alte Mann und das Meer
    von Ernest Hemingway
    eBook
    8,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Deutschstunde
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Aufstand der Fischer von St. Barbara
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • Berlin Alexanderplatz
    Buch (Taschenbuch)
    12,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Beckmann,ein junger Soldat, kehrt aus dem Krieg heim und merkt,dass der Schrecken nie vorbei sein wird. Anrührend. Makaber.so wahr.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Das wichtigste literarische Werk Wolfgang Borcherts und gleichzeitig ein wichtiges Stück Zeitgeschichte gegen das Vergessen. Beeindruckend und mit Nachhall.