In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Die Witwe

Ein liebender Ehemann oder ein kaltblütiger Mörder ... Was weiß sie wirklich?

(19)
Die Frau.
Jean Taylor führt ein ganz normales Leben in einer englischen Kleinstadt: Sie hat ein hübsches Haus und einen netten Ehemann. Glen und sie führen eine gute Ehe.
Der Mann.
Dann kommt der Tag, der alles ändert: Sie nennen Glen jetzt das Monster. Er soll etwas Unsagbares getan haben. Und Jeans heile Welt zerbricht.
Die Witwe.
Jetzt liegt Glen auf dem Friedhof, und Jean ist zum ersten Mal allein. Allein und frei. Frei ihre Geschichte zu erzählen.
Jean Taylor wird uns sagen, was sie weiß.
Perfekt konstruierte psychologische Spannung und komplexe Charaktere, erzählt von einer authentischen Stimme.
Rezension
Eine aufwühlende Geschichte, die die Spannung bis zum Ende hält.
Portrait
Fiona Barton wurde in Cambridge geboren und arbeitete lange bei der «Daily Mail», beim «Daily Telegraph» und bei der «Mail on Sunday». Für ihre Tätigkeit gewann sie den britischen Preis «Reporter of the Year». Viele Jahre war sie als Prozessbeobachterin und Gerichtsreporterin für verschiedene Medien tätig. Heute arbeitet sie als Medientrainerin. Ihr Erstling "Die Witwe" landete auf Anhieb auf den internationalen Bestsellerlisten.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 432, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783644222519
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 855
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39272213
    Und morgen du / Kommissar Fabian Risk Bd.1
    von Stefan Ahnhem
    (76)
    eBook
    8,99
  • 43927472
    Der Blütenstaubmörder
    von Markus Ridder
    (7)
    eBook
    4,99
  • 44401907
    Der Keller
    von Minette Walters
    (19)
    eBook
    8,99
  • 44140423
    Eisenberg
    von Andreas Föhr
    (21)
    eBook
    12,99
  • 45510330
    Der Hundeflüsterer - Thriller
    von B.C. Schiller
    (8)
    eBook
    2,99
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (78)
    eBook
    8,49
  • 44993590
    Dark Memories - Nichts ist je vergessen
    von Wendy Walker
    (81)
    eBook
    9,99
  • 43316533
    Rattenkinder
    von B.C. Schiller
    (27)
    eBook
    6,99
  • 44431983
    Die Fotografin - Psychothriller
    von B.C. Schiller
    (26)
    eBook
    3,99
  • 44140332
    Was wir getan haben
    von Karen Perry
    eBook
    9,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29779134
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von S.J. Watson
    (103)
    eBook
    9,99
  • 39300028
    Was tot ist
    von Belinda Bauer
    (14)
    eBook
    8,99
  • 40047722
    Deine letzte Spur
    von Emily Barr
    eBook
    8,49
  • 41198373
    Mädchenbeute
    von Belinda Bauer
    eBook
    8,99
  • 41800354
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (202)
    eBook
    9,99
  • 42741926
    Während du stirbst
    von Tammy Cohen
    (24)
    eBook
    9,99
  • 44401525
    Die Schwester
    von Joy Fielding
    (39)
    eBook
    8,99
  • 44401738
    Locked in
    von Holly Seddon
    (43)
    eBook
    8,99
  • 44402107
    Hades
    von Candice Fox
    eBook
    9,99
  • 45345228
    Die Vermissten
    von Caroline Eriksson
    (31)
    eBook
    9,99
  • 45394953
    Saving Grace - Bis dein Tod uns scheidet
    von B.A. Paris
    (41)
    eBook
    8,99
  • 47872123
    DEAR AMY - Er wird mich töten, wenn Du mich nicht findest
    von Helen Callaghan
    (148)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
4
10
5
0
0

Psycho-Drama
von maleur aus Berlin am 11.12.2017

Die 2-jährige Bella wird direkt aus dem Vorgarten entführt. Der Ermittler Bob Sparkes beginnt zu ermitteln. Nach einigen Irrungen gerät Glen Taylor in den Fokus der Ermittlungen. Damit beginnt sowohl für ihn als auch für seine Frau Jean ein Albtraum, der auch mit dem Unfalltod von Glen nicht zu... Die 2-jährige Bella wird direkt aus dem Vorgarten entführt. Der Ermittler Bob Sparkes beginnt zu ermitteln. Nach einigen Irrungen gerät Glen Taylor in den Fokus der Ermittlungen. Damit beginnt sowohl für ihn als auch für seine Frau Jean ein Albtraum, der auch mit dem Unfalltod von Glen nicht zu Ende ist. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht der Witwe, des Ermittlers und der Journalistin erzählt. Außerdem sind die Geschehnisse nicht chronologisch aufgebaut sondern wechseln in den Zeiten sporadisch. Den jeweiligen Kapiteln ist der Zeitpunkt und der Protagonist vorangestellt, so dass man sich leicht orientieren kann. Die Charaktere sind sehr subtil und differenziert beschrieben. Man fragt sich ist Jean Taylor wirklich das naive Dummchen, wieviel Schuld trägt Glen oder ist er doch nur ein weiteres Opfer? Das alles ist sehr einfühlsam und differenziert durch die verschiedenen Sichtweisen beschrieben. Meine Meinung zu Glen Taylor hat sich in der Entwicklung der Geschichte nicht geändert und dennoch war der ROMAN sehr gut aufgebaut. Das Ende der Geschichte hat mir dann allerdings nicht sonderlich gefallen. Da hatte ich den Eindruck, dass die Autorin damit irgendwie schwer getan hat. Jedenfalls war es nicht so elegant, wie die übrige Geschichte. Ich möchte hier noch auf einige kritische Bewertungen eingehen, die diesen Roman langweilig und wenig spannend fanden. Da möchte ich darauf hinweisen, dass das Buch ein ROMAN ist und KEIN Krimi oder Thriller, auch wenn man es unter der Rubrik kaufen kann. Mir hat der Roman gut gefallen und ich werde auch weitere Bücher von Fiona Barton lesen.

Was wusste sie wirklich?
von Sharon Baker von sharonbakerliest aus Mönchengladbach am 04.06.2016
Bewertet: Paperback

Jean Taylor versteckt sich in ihrem Haus und fragt sich, wann denn nun endlich dieser Medienterror aufhört, gibt diese Kleinstadt denn nie Ruhe? Dabei war es doch so gut in ihrem Leben, ein hübsches Haus, ein liebender Gatte und dann verschwand die kleine Bella und ihr Leben geriet aus... Jean Taylor versteckt sich in ihrem Haus und fragt sich, wann denn nun endlich dieser Medienterror aufhört, gibt diese Kleinstadt denn nie Ruhe? Dabei war es doch so gut in ihrem Leben, ein hübsches Haus, ein liebender Gatte und dann verschwand die kleine Bella und ihr Leben geriet aus den Fugen. Als nämlich die Polizei vor der Türe stand und Glen, ihren Mann, für ein Verhör mitnahm. Jetzt ist Glen tot und der Wahnsinn hört immer noch nicht auf, jeder will wissen, was sie, als Ehefrau, wusste. War Glen der Täter? Hat er das kleine Mädchen entführt? Und wo ist Bella? Weiß Jean mehr, als sie uns zugeben möchte? Als ich damals auf dieses Buch aufmerksam gemacht wurde, war ich sofort angetan, denn die Autorin war Prozessbeobachterin und stellte sich immer die Frage, was geht in den ruhigen, stillen Ehefrauen vor, während sie hinter ihrem Mann, dem Verbrecher, stehen und Zusammenhalt symbolisieren. Ich fand deshalb diese Idee, genau so einen Roman zu schreiben absolut großartig und so musste ich diese Geschichte einfach lesen. Die Autorin lässt ihre Geschichte aus vielen verschiedenen Blickwinkeln berichten. Da haben wir die Journalistin, die sich zuerst um die Mutter des verschwundenen Mädchens kümmert und diese, durch vorgetäuschte Freundschaft, auf Informationen lauert. Sie schafft es, die Witwe zum Interview zu überreden und bekommt ihre Story. Weiter haben wir den Polizisten, der sich in den Fall festbeißt, an die Schuld von Glen glaubt und händeringend um Beweise kämpft. Allerdings erleidet er mehr Schiffbruch, als den Täter dingfest zumachen. Und natürlich Jean, die Frau vom Monster, die zu ihrem Mann hält und an seine Unschuld glaubt, oder zumindest glauben will. Was sie wirklich weiß und in welchen Stadien sie was erfährt und ob ihr zu glauben ist, erfahren wir durch ihre Augen. Das sind die drei großen Erzählerstimmen, die uns in den Fall hineinschauen lassen und uns ihre Eindrücke schildern. Die Geschichte beginnt mit Glens Tod und dem immer noch anhaltenden Spuk der Medien im Hause Taylor. Jean ist mit dem Allen allein und überfordert. So kann es schnell passieren, dass man von einer Journalistin überrumpelt wird und in einem Hotel landet, um das Interview des Jahres zu geben. Jean hält dort inne und kehrt zu den Anfängen zurück, wir Leser bekommen durch die Rückblenden, so die ganze Geschichte erzählt. Tja, und das macht die Autorin ganz schön geschickt, denn wir wissen nie wohin die Ermittlungen gehen und tappen im Dunklen rum, denn wer hat hier den richtigen Riecher und Recht. Wir haben eine Ehefrau, die sich unterordnet und ihren Mann machen lässt und nie hinterfragt. Glen ist ihre große Liebe und sie kann es immer noch nicht glauben, das er sie zur Frau genommen hat. Ich hatte bei Jean ein leichtes Vorstellungsproblem, denn sie ist viel jünger, als sie von ihrer Art her beschrieben ist. Für mich kommt sie aus einer Zeit, als es noch nicht wirklich die Gleichberechtigung gab und so wirkte sie oft schon wie eine ältere Frau in den Sechzigern, als ende dreizig. Immer wieder erwischte ich mich dabei, sie mir alt, grau und mit Dauerwelle vorzustellen, statt einer attraktiven Frau. Das führte natürlich in der Geschichte zu einigen Unklarheiten. Außerdem hält sich Fiona Barton sehr lange mit ihrer Entwicklung auf, ich hatte oft das Gefühl, das sie jedes winzige Detail erzählen möchte und damit gerät doch einiges zu Langatmigkeit. Man merkt einfach, dass sie Beobachterin war und jede Bewegung eine Bedeutung beigibt, leider verliert sich so auch ein bisschen die Spannung, allein die Frage, was nun mit Bella ist und wo sie steckt, hält einen an der Geschichte fest und lässt einen weiter lesen. Ich persönlich finde, dass das Konzept der Witwe gut gemacht wurde und es die Leser, die gern mal etwas ruhigere Töne mögen, gern mal hinter die Fassade schauen und auch gern den einen oder anderen Gerichtsroman lesen, interessieren könnte. Für alle die Spannung und große Erwartungen haben, sage ich gleich Finger weg. Es ist wie eine Gerichtsverhandlung, etwas lang, aber mit großem Effekt bei der Urteilsvergabe.

...nichts ist wie es scheint....
von Doris Lesebegeistert am 27.07.2016
Bewertet: Paperback

Dieses Buch wird aus der Sicht von verschiedenen Personen erzählt. Jean führt eine glückliche Ehe bis ein kleines Mädchen verschwindet und die Polizei ihren Ehemann verdächtigt. Doch ist der wirklich der Täter? Ich fand diesen Thriller sehr faszinierend und spannend.


Wird oft zusammen gekauft

Die Witwe - Fiona Barton

Die Witwe

von Fiona Barton

(19)
eBook
9,99
+
=
Schwarze Wut / Will Trent - Georgia Bd. 7 - Karin Slaughter

Schwarze Wut / Will Trent - Georgia Bd. 7

von Karin Slaughter

(16)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen