>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Die weissen Lichter von Paris

Roman

(6)
Der große Bestseller aus Frankreich. So bewegend wie „Anna Karenina“

Paris in den 20er Jahren: Gräfin Xenia trägt die russische Seele in ihrem Gesicht – stolz, geheimnisvoll, berückend schön. Ein einzigartiges Gesicht in der glamourösen Modewelt, das auch der deutsche Fotograf Maximilian nicht vergessen kann. Xenia aber flieht vor ihren Gefühlen, zu sehr haben Trauer, Armut und Leid ihr Leben geprägt, seit sie vor der Revolution aus Russland fliehen musste. Jahre später begegnen sich die beiden unter dramatischen Umständen wieder. Wird Xenia erkennen, dass es die große Liebe nur einmal im Leben gibt?

Leidenschaft und bewegendes Schicksal in der dramatischsten Epoche des 20. Jahrhunderts.

Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: Die Französin Theresa Révay lässt "Die weißen Lichter von Paris" ganz hell erleuchten. Die damalige Zeit, das Russland der Revolution, die vor Leben, Kunst und Kultur strotzenden Städte Berlin und Paris, das Heraufziehen des Nationalsozialismus, den 2. Weltkrieg schildert Révay ausgezeichnet. Bevölkert sie mit Figuren, die anziehen, bezaubern, berühren, beflügeln - zum immer Weiterlesen. Eine wahrlich unvergessliche Geschichte. Ganz großes Gefühlskino im Breitbandformat!
Portrait
Theresa Révay, 1965 in Paris geboren und aufgewachsen, studierte französische Literatur an der Sorbonne. Sie veröffentlichte ihren ersten Roman mit Anfang zwanzig. Danach arbeitete sie viele Jahre als Übersetzerin und Gutachterin für verschiedene französische Verlage. „Die weißen Lichter von Paris“ ist ihr dritter Roman in deutscher Übersetzung. Momentan schreibt Theresa Révay an einer Fortsetzung.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 571
Erscheinungsdatum 13.07.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-47059-4
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,5/11,6/4,3 cm
Gewicht 465 g
Originaltitel La louve blanche
Übersetzer Barbara Röhl
Buch (Taschenbuch)
9,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Frauen von der Beacon Street
    von Katherine Howe
    eBook
    8,99
  • Die vergessenen Worte
    von Liz Trenow
    eBook
    8,99
  • Das Haus der schönen Dinge
    von Heidi Rehn
    (76)
    eBook
    9,99
  • Wie ein fernes Lied
    von Micaela Jary
    (13)
    eBook
    8,99
  • Tanz des Vergessens
    von Heidi Rehn
    (17)
    eBook
    9,99
  • Der Sommer der Freiheit
    von Heidi Rehn
    (21)
    eBook
    9,99
  • Sterne über der Alster
    von Micaela Jary
    eBook
    8,99
  • Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (32)
    eBook
    9,99
  • Das Haus in der Nebelgasse
    von Susanne Goga
    (34)
    eBook
    9,99
  • Möge die Stunde kommen / Clifton-Saga Bd.6
    von Jeffrey Archer
    (25)
    eBook
    9,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Die Frauen von der Beacon Street
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Hexengold / Magdalena und Eric Bd. 2
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Wie ein fernes Lied
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Der Sommer der Freiheit
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Tanz des Vergessens
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Sterne über der Alster
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Das Haus am Alsterufer
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Das Bild der Erinnerung
    (12)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Die weissen Lichter von Paris
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 08.07.2018

Theresa Revay,-hat es schon wieder erreicht,-was nur wenige Autoren geschafft haben,-ein Buch dass mich Innerlich ernsthaft bewegt,zu Schreiben !-Vielen Dank Theresa Revay!

von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2017
Bewertet: anderes Format

Die Exilrussin und der Deutsche im Paris vor dem 2. Weltkrieg, eine Liebe, die nicht sein darf. Jahre vergehen, aber die Gefühle bleiben....

Die weißen Lichter von Paris
von einer Kundin/einem Kunden am 20.08.2009

Theresa Revay ist es wieder gelungen eine schicksalshafte Liebesgeschichte vor der großen Kulisse von Berlin und Paris in einen richtig tollen Schmöker zu verpacken. Das Muss für jeden Liegestuhl oder Couchabend! Gräfin Xenia rettet ihre Geschwister vor den Folgen der Oktoberrevolution über Berlin nach Paris. Hier lernt sie den Fotografen... Theresa Revay ist es wieder gelungen eine schicksalshafte Liebesgeschichte vor der großen Kulisse von Berlin und Paris in einen richtig tollen Schmöker zu verpacken. Das Muss für jeden Liegestuhl oder Couchabend! Gräfin Xenia rettet ihre Geschwister vor den Folgen der Oktoberrevolution über Berlin nach Paris. Hier lernt sie den Fotografen Max kennen und lieben – aber das Schicksal hat einen anderen Weg für beide bestimmt. Im Paris der 20er Jahre beginnt eine Geschichte, die auch von der Beschreibung dieser Zeit und des politischen Geschehens lebendig vor dem inneren Auge auftaucht wie ein Film. Viele Entbehrungen und Prüfungen warten auf die Protagonisten und die Geschichte entfaltet sich immer mehr – wie immer exzellent recherchiert. Dieses Buch zieht von der ersten Seite an in den Bann und das große Kino im Kopf beginnt… Mitleiden und Spannung bis zur letzten Seite sind angesagt, die schöne Sprache verführt zum Weiterschmökern. Für alle, die historische Romane lieben und in das Leben einer außergewöhnlichen Frau abtauchen möchten. Ebenso zu empfehlen sind die beiden ersten Bücher von Theresa Revay „Das Erbe der Fonteroy“ und das „Glas der Grandi“.