>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

Roman

(109)
Es ist der Aufmacher jeder Nachrichtensendung. Im Garten des hochangesehenen Schriftstellers Harry Quebert wurde eine Leiche entdeckt. Und in einer Ledertasche direkt daneben: das Originalmanuskript des Romans, mit dem er berühmt wurde. Als sich herausstellt, dass es sich bei der Leiche um die sterblichen Überreste der vor 33 Jahren verschollenen Nola handelt und Quebert auch noch zugibt, ein Verhältnis mit ihr gehabt zu haben, ist der Skandal perfekt. Quebert wird verhaftet und des Mordes angeklagt. Der einzige, der noch zu ihm hält, ist sein ehemaliger Schüler und Freund Marcus Goldman, inzwischen selbst ein erfolgreicher Schriftsteller. Überzeugt von der Unschuld seines Mentors - und auf der Suche nach einer Inspiration für seinen nächsten Roman - fährt Goldman nach Aurora und beginnt auf eigene Faust im Fall Nola zu ermitteln ...
Portrait

Joël Dicker wurde 1985 in Genf geboren. Der studierte Jurist hat bislang drei Romane veröffentlicht, »Les Derniers Jours de nos Pères«, »La Vérité sur l'Affaire Harry Quebert« (dt.: »Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert«) und »Le Livre des Baltimore« (dt.: »Die Geschichte der Baltimores«). Für »Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert« bekam Dicker den Grand Prix du Roman der Académie Française zugesprochen sowie den Prix Goncourt des Lycéens. Das bei einem winzigen Verlag erschienene Buch wurde in Frankreich zu der literarischen Sensation des Jahres 2012, die Übersetzungsrechte wurden mittlerweile in über 30 Sprachen verkauft. Mit »Die Geschichte der Baltimores« konnte Joël Dicker an diesen überwältigenden Erfolg anknüpfen - der Roman steht seit seinem Erscheinen im Herbst 2015 ununterbrochen auf den obersten Plätzen der französischen Bestsellerliste.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 736
Erscheinungsdatum 02.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30754-3
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 19,1/12,1/4,7 cm
Gewicht 510 g
Originaltitel La Vérité sur l'Affaire Harry Quebert
Übersetzer Carina Enzenberg
Verkaufsrang 16.187
Buch (Taschenbuch)
11,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Dieses Buch auf Ihrem Handy weiterlesen



Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    (109)
    eBook
    9,99
  • Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (61)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,70
  • Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    (109)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,70
  • Hochkaräter / Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (90)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Unterwerfung
    von Michel Houellebecq
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (239)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Provenzalische Geheimnisse / Pierre Durand Bd.2
    von Sophie Bonnet
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Kommt ein Pferd in die Bar
    von David Grossman
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,50
  • Kühn hat zu tun
    von Jan Weiler
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Buchhändler-Empfehlungen

„Lassen Sie sich überraschen!“

Anna Brandstätter, Thalia-Buchhandlung Linz

Marcus kann es nicht glauben. Sein Freund und Mentor Professor Harry Querbet soll des Mordes angeklagt werden weil man in seinem Garten eine Leiche gefunden hat. Die Leiche der 15 Jährigen Nola die seit über 33 Jahren verschwunden ist. Von der Unschuld seines ehemaligen Professors überzeugt, fährt er nach Aurora um auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei deckt er nicht nur Harrys schmutzige Geheimnisse auf sondern die einer ganzen Kleinstadt.

Spannend und mit viel Tiefgang erzählt Jöel Dicker die Geschichte der kleinen Nola in der nichts so ist wie es am Anfang scheint.
Ich muss zu geben, dass ich keine klassische Krimi-Leserin bin. Vielleicht hat mir gerade deswegen dieses Buch so gut gefallen.
Marcus kann es nicht glauben. Sein Freund und Mentor Professor Harry Querbet soll des Mordes angeklagt werden weil man in seinem Garten eine Leiche gefunden hat. Die Leiche der 15 Jährigen Nola die seit über 33 Jahren verschwunden ist. Von der Unschuld seines ehemaligen Professors überzeugt, fährt er nach Aurora um auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei deckt er nicht nur Harrys schmutzige Geheimnisse auf sondern die einer ganzen Kleinstadt.

Spannend und mit viel Tiefgang erzählt Jöel Dicker die Geschichte der kleinen Nola in der nichts so ist wie es am Anfang scheint.
Ich muss zu geben, dass ich keine klassische Krimi-Leserin bin. Vielleicht hat mir gerade deswegen dieses Buch so gut gefallen.

„Ein "fabelhafter" Roman“

Regina Götzendorfer, Thalia-Buchhandlung Plus City

Marcus Goldman (Der Fabelhafte) hat eine Schreibblockade. Daher sucht er seinen Mentor, den weltberühmten Schriftsteller Harry Quebert auf um ihn um Hilfe zu bitten. Bei diesen Besuch entdeckt er, das sein Schriftstellerfreund in den 70-ern eine Affäre mit einem 15 jährigen Mädchen hatte, das im August 1975 spurlos verschwand. Das ist der Auftatkt zu einem Riesenskandal in den USA und zu einem der besten Bücher, das ich in den letzten Jahren gelesen habe. Kaum denkt man, man kenne den Ausgang der Geschichte, wird man wieder von einer Wendung überrascht. Dieses Buch ist keine einzige Seite lang langweilig und man bedauert es tatsächlich, wenn man es zu Ende gelesen hat. Denn was liest man dann? Marcus Goldman (Der Fabelhafte) hat eine Schreibblockade. Daher sucht er seinen Mentor, den weltberühmten Schriftsteller Harry Quebert auf um ihn um Hilfe zu bitten. Bei diesen Besuch entdeckt er, das sein Schriftstellerfreund in den 70-ern eine Affäre mit einem 15 jährigen Mädchen hatte, das im August 1975 spurlos verschwand. Das ist der Auftatkt zu einem Riesenskandal in den USA und zu einem der besten Bücher, das ich in den letzten Jahren gelesen habe. Kaum denkt man, man kenne den Ausgang der Geschichte, wird man wieder von einer Wendung überrascht. Dieses Buch ist keine einzige Seite lang langweilig und man bedauert es tatsächlich, wenn man es zu Ende gelesen hat. Denn was liest man dann?

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2927320
    Small World
    Small World
    von Martin Suter
    (55)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 36503681
    Der Ruf des Kuckucks / Cormoran Strike Bd.1
    Der Ruf des Kuckucks / Cormoran Strike Bd.1
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (100)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,70
  • 37821834
    Der Distelfink
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (64)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 39262462
    Die amerikanische Nacht
    Die amerikanische Nacht
    von Marisha Pessl
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 44114439
    Unterleuten
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (88)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 46999126
    Die Geschichte der Baltimores
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 47877733
    I Saw a Man
    I Saw a Man
    von Owen Sheers
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 47877962
    Das Buch der Spiegel
    Das Buch der Spiegel
    von E. O. Chirovici
    (183)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 48070592
    Geister
    Geister
    von Nathan Hill
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    14,40
  • 72414814
    Die geheime Geschichte
    Die geheime Geschichte
    von Donna Tartt
    (33)
    Buch (Klappenbroschur)
    13,40
  • 116565782
    Der Freund der Toten
    Der Freund der Toten
    von Jess Kidd
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 117433378
    Ein irischer Dorfpolizist
    Ein irischer Dorfpolizist
    von Graham Norton
    Buch (Taschenbuch)
    12,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
109 Bewertungen
Übersicht
88
17
2
0
2

von einer Kundin/einem Kunden am 02.05.2018
Bewertet: anderes Format

Und dann war da plötzlich eine Leiche im Garten...Spannender Plot, vielschichtige Charaktere, ungewöhnliches Ende. Eines der ganz großen Bücher der letzten Jahre!

" Ein gutes Buch Marcus, ist ein Buch, bei dem man bedauert, dass man es ausgelesen hat " ( S.721)
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 24.04.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Über dieses Buch hier habe ich schon sehr viel Gutes gehört, und der Klappentext klingt wahnsinnig vielversprechend, dennoch habe ich nie dazu gegriffen was ehrlich gesagt vor allen an der hohen Seitenzahl lag..... Schlussendlich habe ich mich nun doch entschlossen es zu lesen beziehungsweise grösstenteils... Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Über dieses Buch hier habe ich schon sehr viel Gutes gehört, und der Klappentext klingt wahnsinnig vielversprechend, dennoch habe ich nie dazu gegriffen was ehrlich gesagt vor allen an der hohen Seitenzahl lag..... Schlussendlich habe ich mich nun doch entschlossen es zu lesen beziehungsweise grösstenteils zu hören, deshalb gehe ich auch zuerst auf diese Variante ein. Torben Kessler hat meiner Meinung nach seine Sache gut gemacht, ich mochte seine tiefe, ruhige, unaufdringliche, aber nicht langweilige Stimme sehr gerne. Er hauchte den Charakteren Leben und seine Interpretation empfand ich als gelungen und sehr angenehm. Ich würde auf alle Fälle wieder zu einem Hörbuch von ihm greifen. Zum Schreibstil von Joel Dicker kommt mir als erstes ein Adjektiv in den Sinn und zwar unheimlich süffig ;) Die Schreibweise ist so flüssig, unkompliziert, locker, leicht, fesselnd, atmospährisch und bildhaft, dass ich mehrere Male den Eindruck hatte ich würde eine Serie gucken ;) Tatsächlich ist es auch so, dass die vielen Seiten wirklich nur so dahinfliegen und man sich also vor diesem Wälzer gar nicht fürchten muss! Immer wieder gibt es übrigens auch wunderschöne Zitate über das Schreiben, Bücher oder das Lesen an sich <3 Erzählt wird in der ICH-Perspektive von Marcus Goldmann, sowie aus der Sicht verschiedener Charaktere, die mehr oder weniger stark involviert sind. Zusätzlich spielt die Geschichte grösstenteils auf zwei Zeitebenen, nämlich im Jetzt ( 2008) und 1975, immer ganz klar mit der jeweiligen Jahreszahl deklariert. Da die Zeitsprünge aber keinen Schema folgen, benötigte man gerade in der Hörbuchvariante schon eine gewisse Konzentration. In dieser Geschichte tummeln sich also so einige Personen, weshalb ich sie hier auch gar nicht alle aufzählen möchte. Manche fand ich ganz nett, andere hingegen waren mir äusserst unsympathisch pauschal gesagt verspürte ich aber allen gegenüber eine gewissen Distanz, was mich aber gar nicht gross störte. Tatsächlich habe ich trotz der vielen Personen nie ein Durcheinander gekriegt, sie sind also problemlos auseinander zu halten. Unheimlich faszinierend war übrigens, wie es dem Autor durch die Erzählweise gelang, uns immer wieder neue Blickwinkel auf die Charaktere aufzuzeigen, so dass sie einem in einem anderen Licht erschienen. Übrigens bin ich mit einem Beziehungselement bis zum Schluss überhaupt nicht einverstanden gewesen und zwar wegen dem Altersunterschied. Ich hätte es besser gefunden, wenn die weibliche Person drei Jahre älter dargestellt worden wäre, dies hätte der Geschichte nämlich keinen Abbruch getan und wäre trotzdem immer noch genügend skandalös gewesen. Sowieso empfand ich den Umgang den dieses Paar pflegte äusserst kitschig, künstlich und so gestelzt, dass ich sie irgendwie überhaupt nicht ernst nehmen konnte. Diese ganze Schriftsteller- Thematik hat mir extrem gut gefallen, ebenfalls das Setting, die Atmosphäre, die dauernde Spannung, die vielen offenen Fragen, die mich zwar manchmal fast in den " Wahnsinn" trieben mich aber auch immer wieder zum spekulieren und miträtseln einluden. Kaum hatte ich Jemanden im Verdacht wurde meine Theorie auch schon wieder zerstört und ich wusste nie woran ich war. Die Geschichte ist äusserst verworren, mysteriös, packend, raffiniert, durchdacht und strotzt nur so vor Wendungen und zwar bis zum bitteren Ende. Mich persönlich hat die Auflösung überrascht auch wenn mir ein Anteil davon etwas zu stark 08/15 war. Auf den letzten ca. 180 Seiten habe ich übrigens von der Hörbuch- auf die Printvariante umgestellt, weil ich einfach endlich wissen wollte was Sache ist und beim selber lesen viel schneller bin ;) Trotz dem ein oder anderen Kritikpunkt habe ich noch nie in meiner Lesekarriere ein Buch mit über 700 Seiten als Pageturner bezeichnet und schon allein deswegen war es für mich ein wahrer Lesegenuss <3 " Ein gutes Buch Marcus, ist ein Buch, bei dem man bedauert, dass man es ausgelesen hat" ( S. 721) Ich vergebe hiermit gerne volle 5 Sterne

von einer Kundin/einem Kunden am 19.01.2018
Bewertet: anderes Format

Einfach großartig. Ein einzigartiger Schreibstil verbunden mit einer wunderbaren Geschichte.