>> tolino vision 4 HD + eBook-Bundle zum Vorteilspreis | Jetzt sparen**

Die Wahrheit sagen

Brutaler Roman über die Liebe zum Leben

(11)
Was für ein Leben! Geboren in einer Straßenbahn, fastnach Südamerika ausgewandert, beseelt von dem Drang, etwas Großes zu werden, und dann auf dem Weg durch die Niederungen des 20. Jahrhunderts. Wer ist jener Bernhard Mares, dessen (wahre) Geschichte dieser Roman erzählt?Einer, der immer die Wahrheit sagt. Er zieht als SS-Mann in den Krieg, gerät in Gefangenschaft, wird Parteisekretär in der tschechischen KP und landet erneut in Haft, wo ungeheuerliche Dinge geschehen. Er findet und verliert die unmögliche Liebe seines Lebens, die ihn nie loslässt. Endlich frei, betreibt er eine kleine Bar im Hamburger Hafen, forscht in Venezuela nach seinen Wurzeln, tanzt mit Simon Bolívar, bringt fremde Augen zum Leuchten. Zum Zurückschauen verleitet wird der zornige alte Mann von seinem Gegenüber, dem jungen Schriftsteller, der fragt und insistiert und genau hinhört — und schließlich erzählt von diesem Leben, das nur überstehen konnte, wer das Leben liebt. Drastisch erzählt er, verspielt, burlesk, zart und gnadenlos, und zugleich wird das Erzählen für ihn zur Achterbahnfahrt durch die Abgründe des eigenen Lebens.
Portrait
Der tschechische Schriftsteller, Redakteur und Weltreisende Josef Formánek wurde im Jahre 1969 in Ústí nad Labem geboren. Schon in seinen jungen Jahren widmete er sich der literarischen Tätigkeit. Heute zählt er zu den erfolgreichsten tschechischen Autoren. Als leidenschaftlicher Weltreisender besuchte er unzählige Länder in der ganzen Welt. Im Jahre 1992 gründete er das populäre Geographiemagazin „Koktejl". Zu seinen berühmtesten Büchern, die von seinen Reisen durch die Welt und seiner ungewöhnlichen Lebensgeschichte inspiriert worden sind, gehören zum Beispiel „Das Lächeln der traurigen Männer" und „Die Wahrheit sagen".
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB 3 i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 477 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9788090635418
Verlag Gekko World
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41198722
    Spiel der Zeit / Clifton Saga Bd.1 - Jeffrey Archer
    Spiel der Zeit / Clifton Saga Bd.1
    von Jeffrey Archer
    (80)
    eBook
    9,99
  • 35424248
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert - Joël Dicker
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    (109)
    eBook
    9,99
  • 42746013
    Nichts als die Wahrheit? - Max Steller
    Nichts als die Wahrheit?
    von Max Steller
    eBook
    15,99
  • 42379016
    Sehr gerne, Mama, du Arschbombe - Patricia Cammarata
    Sehr gerne, Mama, du Arschbombe
    von Patricia Cammarata
    eBook
    7,99
  • 36508481
    Ich kauf nix! - Nunu Kaller
    Ich kauf nix!
    von Nunu Kaller
    (5)
    eBook
    8,99
  • 51769231
    Was gesagt werden muss, aber nicht gesagt werden darf - Hans Rauscher
    Was gesagt werden muss, aber nicht gesagt werden darf
    von Hans Rauscher
    eBook
    13,99
  • 30193829
    Probeliegen - Torsten Körner
    Probeliegen
    von Torsten Körner
    (2)
    eBook
    9,99
  • 29876756
    Die CIA und der 11.September - Andreas Bülow
    Die CIA und der 11.September
    von Andreas Bülow
    (3)
    eBook
    10,99
  • 38777149
    Tausend strahlende Sonnen - Khaled Hosseini
    Tausend strahlende Sonnen
    von Khaled Hosseini
    (22)
    eBook
    9,99
  • 32967275
    Die Asozialen - Walter Wüllenweber
    Die Asozialen
    von Walter Wüllenweber
    (1)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
3
6
2
0
0

Die Wahrheit (sagen)ist nicht immer einfach zu ertragen
von einer Kundin/einem Kunden aus Gotha am 26.08.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Die Wahrheit sagen" ist insgesamt ein in mancher Hinsicht ungewöhnliches Buch. Das zeigt schon das Cover, das zum Rätseln animiert. Auch nach der Lektüre konnte ich das Rätsel nicht wirklich lösen. Vielleicht kann ja einer der Rezensenten helfen?? Josef Formánek lässt in seinem Roman einen jungen Schriftsteller die Lebensgeschichte... "Die Wahrheit sagen" ist insgesamt ein in mancher Hinsicht ungewöhnliches Buch. Das zeigt schon das Cover, das zum Rätseln animiert. Auch nach der Lektüre konnte ich das Rätsel nicht wirklich lösen. Vielleicht kann ja einer der Rezensenten helfen?? Josef Formánek lässt in seinem Roman einen jungen Schriftsteller die Lebensgeschichte des Bernhard Mares erzählen, geboren in einer Straßenbahn, fast nach Südamerika ausgewandert, beseelt von dem Drang, etwas Großes zu werden, und dann auf dem Weg durch die Niederungen des 20. Jahrhunderts. Was für ein Leben! Wer ist jener Bernhard Mares, dessen (wahre) Geschichte dieser Roman erzählt? Einer, der immer die Wahrheit sagt; SS-Mann, dann Gefangenschaft, Parteisekretär in der tschechischen KP , erneut Gefangenschaft. Später – frei- Hamburg, danach Venezuela .Und eine große Liebe und die Liebe zum Leben.. Teilweise recht brutal erzählt Mares von den Abgründen des eigenen Lebens. Die Stärke dieses Buche sind die Anschaulichkeit der Darstellung der tiefgründige Humor und unerwarteten Wendungen .Über einen großen Zeitraum hinweg - von der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg über den zweiten Weltkrieg zum Kommunismus- begleiten wir die Hauptfigur Josef bei Aufstieg, Fall und Wiederaufstehen. Auch die Gliederung der einzelnen Kapitel ist ungewöhnlich, hilft aber den Überblick zu behalten. Die wuchtige, teils vulgäre Sprache erschlägt einen zuweilen, zieht einen aber auch in seinen Bann. Es folgen dennoch recht poetische Passagen, besonders gelungen sind die Naturbeschreibungen. Ich selbst stehe nach der Lektüre etwas unentschlossen da.

Schwermütig und schonungslose Literatur über den Krieg und über das Leben
von einer Kundin/einem Kunden am 15.06.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Ein dem Alkohol verfallener Schriftsteller trifft auf einen ehemaligen SS Kämpfer. Der Schriftsteller erzählt aus der Ich Perspektive, wenn es um ihn selbst geht und er von den Gesprächen zwischen ihm und Bernhard Mares erzählt. Dann gibt es noch die Sicht des „Allwissenden Erzählers“, wenn wir in Bernhards Vergangenheit eintauchen. Meine Eindrücke: Puh,... Inhalt: Ein dem Alkohol verfallener Schriftsteller trifft auf einen ehemaligen SS Kämpfer. Der Schriftsteller erzählt aus der Ich Perspektive, wenn es um ihn selbst geht und er von den Gesprächen zwischen ihm und Bernhard Mares erzählt. Dann gibt es noch die Sicht des „Allwissenden Erzählers“, wenn wir in Bernhards Vergangenheit eintauchen. Meine Eindrücke: Puh, wie fühlt man sich, wenn man so ein monumentales Buch zuschlägt? Ich weiß gar nicht, was ich da überhaupt gelesen habe. Es ist nicht nur ein Bericht über einen SS Soldaten, der in verschiedenen Armeen kämpfte und immer wieder im Knast saß. Nein, es geht auch um den Autor selbst, der seine Alkoholsucht zum Thema macht, aber auch genau so seine Philosophie über das Leben veranschaulicht. Die Erzählweise dieses Buches ist wirklich außergewöhnlich. Der Wechsel zwischen Innerem Dialog, den Gesprächen zwischen Mares und dem Schriftsteller und die schonungslose Darstellung der Vergangenheit ergeben einen lebhaften Mix, der mich durch das Buch treibt. So lese ich über sämtliche Gräueltaten der Nazis, über die Verbrechen in den KZ, bis hin zu der stürmischen, brutalen Sexualität, die in meinen Augen die jeweilige Stimmung des Zeitgeistes widerspiegelt. Sei sie gewalttätig in Zeiten der nackten Angst des Krieges, oder sanft, in Zeiten des Wiederfindens und der Freiheit. Man spürt die Hilflosigkeit der Frauen, die ihren Körper und ihre Seele, in der Hoffnung auf Freiheit und Rettung, herschenken. Man ist tatsächlich erschüttert und wütend, wie es so etwas in diesem Ausmaß geben konnte. Versöhnlich wird die Geschichte dann aber für mich an den Stellen, wo der Schriftsteller über sich und sein Leben philosophiert. Seine Gedankenwelt stellt Sinnfragen, die mir sehr gefallen. Die kursiv gestellten Kapitel, die uns die Persönlichkeit des Autors nahebringen, enthalten wirklich eindrucksvolle Gedanken. Ich kann innehalten und über die Sätze nachdenken und mir Fragen zu meinem eigenen Lebensweg stellen. Der Teil über Bernhard Mares, der ständig vom Regen in die Traufe zu geraten scheint ist schonungslos und brutal geschildert, verliert im letzten Drittel aber etwas an Dynamik. Zum Ende hin macht das Buch wieder mehr Spaß, wobei das Lesen wirklich sehr viel Hingabe verlangt. Es ist nicht leicht zu lesen, weil es so sprunghaft erzählt ist. Das Buch bietet aber zu viele Komponenten, die es sich lohnt gedanklich durchzupflügen. Mein Fazit: Unglaublich anspruchsvolle Lektüre, die sehr sprunghaft erzählt ist, was aber durchaus nachvollziehbar ist, wenn man das Buch bis zum Ende liest. Aufgrund der Langatmigkeit im Mittelteil vergebe ich 4 von 5 Punkten. Wer gerne Literatur liest und sich gerne in ein Buch hinein beißt wird mit „Die Wahrheit sagen“ ein passendes Buch für lange Lesestunden finden.

Die Wahrheit sagen
von einer Kundin/einem Kunden aus Mengen am 03.06.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Josef Formánek - Die Wahrheit sagen Sowohl das Cover als auch der Titel haben mich etwas interessiert. Anfangs hatte ich Bedenken bei dem Buch, da ich eigentlich nicht die Geschichtsfanatikerin bin. Dieses Buch handelt auch ziemlich viel von Krieg, der... Josef Formánek - Die Wahrheit sagen Sowohl das Cover als auch der Titel haben mich etwas interessiert. Anfangs hatte ich Bedenken bei dem Buch, da ich eigentlich nicht die Geschichtsfanatikerin bin. Dieses Buch handelt auch ziemlich viel von Krieg, der SS und dem ganzen drum herum, also nicht unbedingt der Genre und das Thema, das ich bevorzuge. Die Schreibweise ist sehr packend und angenehm zu lesen. So dass auch dieses recht seitenstarke Werk sehr gut zu bewältigen ist. Die Hauptfiguren sind sehr gut gewählt und wirklich hervorragend charakterisiert. Auf einer Müllhalde trifft ein Alkohol abhängiger Schriftsteller Bernhard Mares. Dieser interessiert ihn sehr. Sie lernen sich nähere kennen und Mares macht mit dem Schriftsteller einen Deal. Er soll ihm helfen, seine alte Liebe Sophie zu finden. Dafür würde er ihm seine Lebensgeschichte erzählen, die er dann als Buch veröffentlichen darf. Die Geschichte beginnt mit der Geburt von Bernhard Mares in einer Straßenbahn. Dann wird er von seiner Mutter vor einer Kirche abgelegt, er kommt in ein Waisenhaus. Sein weiterer Lebenslauf geht durch die SS und die Wirren des Krieges. Ein absolut ungewöhnliches Buch, das mit einer absoluten Offenheit, die Brutalität und das Kriegsgeschehen offen legt. Des Öfteren war ich wirklich sehr bestürzt. Ein empfehlenswertes Buch, das sehr gut geschrieben ist.


Wird oft zusammen gekauft

Die Wahrheit sagen - Formánek Josef

Die Wahrheit sagen

von Formánek Josef

(11)
eBook
11,99
+
=
Mr Mac and Me - Esther Freud

Mr Mac and Me

von Esther Freud

eBook
9,49
+
=

für

21,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen