>> EBOOKS: Kinder- und Jugendbücher 50% reduziert**

Die Verschwörung der Engel

Die Legenden von Phantásien

(2)
Mangarath zählt zu den größten Wundern Phantásiens. Es scheint, als schmücke und beschütze die Stadt der Klänge und Töne das Reich der Kindlichen Kaiserin. Die Stierwächter hatten Mangarath einst erbaut, um Phantásien vor dem Nichts zu retten. Doch nicht jeder lässt sich von ihrem Glanz blenden.
Der junge Nadil ist ein Schmetterlinger. Als solcher bemalt er die Flügel der Schmetterlinge von Phantásien mit Sternenstaub. Um selbigen zu kaufen, reist Meister Toralon zu den Sternputzern von Mangarath. Nadil und einige Freunde begleiten ihn. Im Gegensatz zu den Gefährten sucht Nadil in der Stadt keine Zerstreuung. Er sucht seinen Großvater.
Der alte Saru ist in Mangarath verschwunden. Deshalb traut Nadil nicht dem Wohlklang und dem schönen Schein der Stadt. Sie birgt irgendein düsteres Geheimnis. Warum sonst haben die Stierwächter das Viertel der Sternputzer abgeschottet? Was bedeuten die rätselhaften Lichter, die immer häufiger den Himmel über der Stadt erhellen?
Unversehens gerät Nadil in eine Verschwörung, die ganz Phantásien bedroht. Und sein Großvater scheint darin verstrickt zu sein. Gemeinsam mit seinem Freund Piri macht er sich auf die Reise nach Silandor. Es heißt, von dort kam einst das Nichts ins Reich der Kindlichen Kaiserin. Wenn das stimmt, welche dunkle Macht erwartet sie dann an dem geheimnisumwitterten Ort?

»... aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden.« Fünf deutsche Autoren haben sich diesem bekannten Satz aus Michael Endes »Die unendliche Geschichte« angenommen. In der Tradition von Michael Ende unternehmen sie in der Reihe »Die Legenden von Phantásien« spannende Entdeckungsreisen in die Welt der Phantasie: Ralf Isau, Ulrike Schweikert, Wolfram Fleischhauer, Peter Freund und Peter Dempf erzählen die aufregenden Geschichten eines grenzenlosen Reiches.
Portrait
Wolfram Fleischhauer, geboren 1961 im Sternzeichen Zwilling in Karlsruhe, studierte Literaturwissenschaft in Deutschland, Frankreich, Spanien und den USA, jobbte unter anderem als Schneepflugfahrer, Spanischlehrer, Gerichtsdolmetscher und bis zum Mauerfall als Telex-Schreiber in einem japanischen Handelshaus in Ost-Berlin, lebte nach dem Studium ein Jahr mehr schlecht als recht in Paris, um für seinen ersten Roman Die Purpurlinie zu recherchieren, entdeckte dabei seine Abneigung gegen französisches Mensaessen und seine Liebe zur französischen Sprache und Geschichte, beschloss nach einem Ausflug ins Wirtschaftsleben und der Verfertigung einer Markstudie über die Exportchancen von französischem Hundeshampoo auf dem amerikanischen Heimtierkosmetikmarkt sein Brot doch lieber mit Fremdsprachen zu verdienen, arbeitet seit vielen Jahren als Konferenzdolmetscher, tanzt leidenschaftlich gern Tango, meditiert am liebsten beim Kochen, ist mit einer Französin verheiratet, pendelt zwischen Berlin und Brüssel, hat zwei kleine Kinder und schreibt die Art von Bücher, die er immer gerne lesen wollte.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783957510846
Verlag Hockebooks
Dateigröße 2279 KB
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Purpurlinie
    von Wolfram Fleischhauer
    eBook
    9,99
  • Die Frau mit den Regenhänden
    von Wolfram Fleischhauer
    eBook
    10,99
  • Schweigend steht der Wald
    von Wolfram Fleischhauer
    (38)
    eBook
    9,99
  • Die Herrin der Wörter
    von Peter Dempf
    eBook
    6,99
  • Habenwollen
    von Wolfgang Ullrich
    eBook
    8,99
  • Gaudí in Manhattan
    von Carlos Ruiz Zafón
    eBook
    1,99
  • Die Verschwörung der Engel
    von Wolfram Fleischhauer
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • Bettler und Hase
    von Tuomas Kyrö
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Schule der Lügen
    von Wolfram Fleischhauer
    eBook
    10,99
  • Drei Minuten mit der Wirklichkeit
    von Wolfram Fleischhauer
    (32)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Geschichte aus Phantasien, die mir gut gefallen hat
von PMelittaM aus Köln am 14.12.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meister Toralon besucht mit ein paar jungen Schmetterlingern die berühmte Stadt Mangarath. Sie wollen Sternenstaub besorgen und die Stadt besichtigen. Doch manches hat sich geändert in Mangarath, das Sternenputzerviertel zum Beispiel wurde isoliert, niemand darf mehr hinein. Nadil, der junge Schmetterlinger versucht herauszufinden, was geschehen ist und landet bald... Meister Toralon besucht mit ein paar jungen Schmetterlingern die berühmte Stadt Mangarath. Sie wollen Sternenstaub besorgen und die Stadt besichtigen. Doch manches hat sich geändert in Mangarath, das Sternenputzerviertel zum Beispiel wurde isoliert, niemand darf mehr hinein. Nadil, der junge Schmetterlinger versucht herauszufinden, was geschehen ist und landet bald mitten in einer unglaublichen Geschichte. Der Roman ist Teil der Legenden von Phantasien, eine 6bändige Buchserie, bei der sich namhafte deutsche Autoren von Michael Endes „Die unendliche Geschichte“ und dem darin enthaltenen Satz „Doch dies ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden“ inspirieren ließen. Es ist schon länger her, dass ich „Die unendliche Geschichte“ zuletzt gelesen habe, die Geschichte ist einem zwar noch gut in Erinnerung, ich hatte aber ein bisschen Bedenken, ob ich mich in Phantasien gleich wieder heimisch fühlen würde. Der Autor erwähnt Dinge wie „das Nichts“, „die kindliche Kaiserin“, „Steinbeißer“ und „Rennschnecken“ - und ja, man findet sich schnell wieder ein, gerade weil dies eben eine ganz andere Geschichte ist … Und zwar eine sehr spannende Geschichte, Nadil erlebt einige Abenteuer, trifft gute und böse Wesen und hat letztlich, ähnlich wie Bastian Balthasar Bux, eine wichtige Rolle in Phantasiens Geschichte. Hin und wieder werden Wort benutzt, über die man nachdenken muss und die im Laufe des Geschehens Bedeutung gewinnen, wie „Sichtbarlosigkeit“ oder „NichtNichts“ und am Ende gibt es auch eine Moral zu erkennen. Mir hat das Ganze sehr gut gemundet und ich werde auf jeden Fall weitere Bände der Legenden aus Phantasien lesen. Die Charaktere sind gut gelungen, zwar nicht sehr tiefgründig, aber ausreichend, um sie sich gut vorstellen zu können. Sie sprechen wohl eher ein jüngeres Publikum an, gefallen aber auch älteren Lesern (wie mir). Insgesamt ein lesenwertes Buch, das ich verschlungen habe und das ich allen empfehle, die einmal wieder Phantasien besuchen wollen – aber auch jenen, die gerne gute Fantasy lesen.

Phantasievolles Lese-Erlebnis
von Dorothee Jaschke aus Reutlingen am 30.10.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wolfram Fleischhauer entführt den Leser in diesem Roman in ein phantastisches Land: atemberaubend, unfassbar und faszinierend. Dabei lässt er noch viel Platz für die Vorstellungskraft des Lesers, da er zwar Landschaften, Stimmungen und Charakteren beschreibt, aber nicht ins Detail geht. Ein ganz anderer Fleischhauer und trotzdem wieder ein tolles... Wolfram Fleischhauer entführt den Leser in diesem Roman in ein phantastisches Land: atemberaubend, unfassbar und faszinierend. Dabei lässt er noch viel Platz für die Vorstellungskraft des Lesers, da er zwar Landschaften, Stimmungen und Charakteren beschreibt, aber nicht ins Detail geht. Ein ganz anderer Fleischhauer und trotzdem wieder ein tolles Lese-Erlebnis!