Die Straße

Roman. Ausgezeichnet mit dem Pulitzer Prize 2007

(32)
Die Welt nach dem Ende der Welt
Ein Mann und ein Kind schleppen sich durch ein verbranntes Amerika. Nichts bewegt sich in der zerstörten Landschaft, nur die Asche im Wind. Es ist eiskalt, der Schnee grau. Sie haben nur noch ihre Kleider am Leib, einen Einkaufswagen mit der nötigsten Habe - und einen Revolver mit zwei Schuss Munition. Ihr Ziel ist die Küste, obwohl sie nicht wissen, was sie dort erwartet. Ihre Geschichte ist eine düstere Parabel auf das Leben, und sie erzählt von der herzzerreißenden Liebe eines Vaters zu seinem Sohn.
Für diesen Roman wurde Cormac McCarthy 2007 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.
Rezension
Die Zärtlichkeit, die angesichts der unwiderruflichen Zerstörungen ihre ganze Kraft entfaltet, erhebt McCarthys neuen Roman bisweilen in himmlische Höhen ... Ein soghaft faszinierendes Werk! Der Spiegel
Portrait
Cormac McCarthy wurde 1933 in Rhode Island geboren und wuchs in Knoxville, Tennessee auf. Für sein literarisches Werk wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Pulitzerpreis und dem National Book Award. Die amerikanische Kritik feierte seinen Roman «Die Straße» als «das dem Alten Testament am nächsten kommende Buch der Literaturgeschichte» (Publishers Weekly). Das Buch gelangte auf Platz 1 der New-York-Times-Bestsellerliste und verkaufte sich weltweit mehr als eine Million Mal. Mehrere von McCarthys Büchern wurden bereits aufsehenerregend verfilmt, «Kein Land für alte Männer» von den Coen-Brüdern, «Der Anwalt» von Ridley Scott und «Ein Kind Gottes» von James Franco.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum 02.06.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-24600-5
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 203/123/25 mm
Gewicht 314
Originaltitel The Road
Auflage 11
Verkaufsrang 2.173
Buch (Taschenbuch)
11,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30570678
    Die Stunden
    von Michael Cunningham
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 30643885
    Jeder stirbt für sich allein
    von Hans Fallada
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 42541520
    Der Circle
    von Dave Eggers
    (90)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 5775852
    Die Bienenhüterin
    von Sue Monk Kidd
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 2928664
    Der klimatisierte Alptraum
    von Henry Miller
    Buch (Taschenbuch)
    7,10
  • 30607933
    Tanz der seligen Geister
    von Alice Munro
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,40
  • 15175207
    Unten am Fluss - 'Watership Down'
    von Richard Adams
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 17595011
    Oben ist es still
    von Gerbrand Bakker
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 2926137
    Bleib nicht zum Frühstück
    von Susan Elizabeth Phillips
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 44321946
    Männer mit Erfahrung
    von Castle Freeman
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,50

Buchhändler-Empfehlungen

„Fressen oder gefressen werden“

Katja Prochnow, Thalia-Buchhandlung Braunau

Vater und Sohn schlagen sich gemeinsam durch ein postapokalyptisches Amerika. Nur die Liebe zueinander erhält beide am Leben.


Das Buch zeichnet sich durch eine ganz besondere Sprache aus. Kurze Sätze, viele Dialoge und alttestamentarische Situationen.
Für Liebhaber düsterer Stimmung bestens geeignet.
Vater und Sohn schlagen sich gemeinsam durch ein postapokalyptisches Amerika. Nur die Liebe zueinander erhält beide am Leben.


Das Buch zeichnet sich durch eine ganz besondere Sprache aus. Kurze Sätze, viele Dialoge und alttestamentarische Situationen.
Für Liebhaber düsterer Stimmung bestens geeignet.

„Die Straße“

Michaela Klauser, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Eine Reise von Vater und Sohn durch ein niedergebranntes Amerika. Die tägliche Sorge ums Essen und ein sicheres Nachtquartier, das ständige Verbergen vor dem „Bösen“: dies sind die Angelpunkte dieses außergewöhnlichen Romans. Total spannend und bestürzend! Eine Reise von Vater und Sohn durch ein niedergebranntes Amerika. Die tägliche Sorge ums Essen und ein sicheres Nachtquartier, das ständige Verbergen vor dem „Bösen“: dies sind die Angelpunkte dieses außergewöhnlichen Romans. Total spannend und bestürzend!

„Düster und depressiv… und einer der besten Romane, die es gibt.“

Judith Lehner, Thalia-Buchhandlung Linz Landstraße

Es ist das Ende der uns bekannten Welt. Nach einer nicht genannten apokalyptischen Katastrophe ist alles verbrannt und zerstört. Was übrig geblieben ist gleicht einer Hölle auf Erden. Der Himmel ist verdunkelt, es wird immer kälter und die meisten Menschen, Tiere und Pflanzen sind gestorben. Durch diese von Asche und Schnee bedeckte Es ist das Ende der uns bekannten Welt. Nach einer nicht genannten apokalyptischen Katastrophe ist alles verbrannt und zerstört. Was übrig geblieben ist gleicht einer Hölle auf Erden. Der Himmel ist verdunkelt, es wird immer kälter und die meisten Menschen, Tiere und Pflanzen sind gestorben. Durch diese von Asche und Schnee bedeckte Landschaft kämpfen sich ein Mann und sein Sohn in Richtung Küste. Ihr einziger Begleiter ist ein Einkaufswagen mit ihren letzen Vorräten, den sie über die endlosen Straßen schieben.
McCarthy’s Roman ist finster, düster und unheimlich – aber zugleich faszinierend und spannend. In der Liebe zwischen Vater und Sohn findet man einen wunderschönen letzten Lichtblick in einer sterbenden Welt. Ein außergewöhnliches Buch, das einfach berührt.

„fesselnd“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Cormac McCarthy zeichnet in "Die Straße" eine Welt nach dem ultimativen Zerstörungsschlag.
.....ein Vater und sein Sohn wandern durch ein verbranntes,zerstörtes Amerika.Nichts bewegt sich, nur die Asche im Wind. Es ist eiskalt, der Schnee grau.Ihr Ziel ist die Küste, obwohl sie nicht wissen, was sie dort erwartet. Sie haben nichts
Cormac McCarthy zeichnet in "Die Straße" eine Welt nach dem ultimativen Zerstörungsschlag.
.....ein Vater und sein Sohn wandern durch ein verbranntes,zerstörtes Amerika.Nichts bewegt sich, nur die Asche im Wind. Es ist eiskalt, der Schnee grau.Ihr Ziel ist die Küste, obwohl sie nicht wissen, was sie dort erwartet. Sie haben nichts als einen Revolver mit zwei Schuss Munition......
Es ist die bewegende Geschichte einer hoffnunglosen Reise, des verzweifelten Versuchs durchzuhalten, die Kraft zum Überleben nicht zu verlieren.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 6074402
    Die Wand
    von Marlen Haushofer
    (60)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 37768278
    Silo
    von Hugh Howey
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 28852126
    Der Übergang
    von Justin Cronin
    (75)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 16419003
    Kein Land für alte Männer
    von Cormac McCarthy
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 31997624
    Die Welt, wie wir sie kannten / Die letzten Überlebenden Bd.1
    von Susan Beth Pfeffer
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 29370740
    Nach dem Ende
    von Alden Bell
    (9)
    eBook
    7,99
  • 40981209
    The Walking Dead Roman Bd. 5
    von Robert Kirkman
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 42541520
    Der Circle
    von Dave Eggers
    (90)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 33791092
    Todesmarsch
    von Stephen King
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 2996958
    Im Land der letzten Dinge
    von Paul Auster
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 35147050
    Der Tod von Sweet Mister
    von Daniel Woodrell
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 42873087
    Die Welt, wie wir sie kannten – Die Trilogie (Gesamtausgabe) (Die letzten Überlebenden )
    von Susan Beth Pfeffer
    (11)
    eBook
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
29
2
1
0
0

Überleben
von einer Kundin/einem Kunden am 25.03.2012

Cormac Mccarthy hat mit diesem Buch ein unglaublich intensives Stück Literatur geschrieben. Die Geschichte eines Vaters, der mit seinem Sohn durch ein zerstörtes Amerika streift, immer im Kampf ums tägliche Überleben, ist wahnsinnig fesselnd. Dies ist nicht zuletzt der minimalen Sprache des Autors zu verdanken, der damit die Stimmung... Cormac Mccarthy hat mit diesem Buch ein unglaublich intensives Stück Literatur geschrieben. Die Geschichte eines Vaters, der mit seinem Sohn durch ein zerstörtes Amerika streift, immer im Kampf ums tägliche Überleben, ist wahnsinnig fesselnd. Dies ist nicht zuletzt der minimalen Sprache des Autors zu verdanken, der damit die Stimmung perfekt untermalt. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
beklemmendes Endzeitszenario
von Mehmet Düzgün aus Neuss am 21.02.2012

In seinem Stil ein derart pur erzähltes Stück Literatur, das von der ersten Zeile an unter die Haut geht und zutiefst aufwühlt. Wie ein Vater handelt und wie weit er zu gehen vermag, um sein Kind vor scheinbar endgültigen Gefahren in einer gänzlich verlorenen Welt zu beschützen, erzählt Cormac McCarthy... In seinem Stil ein derart pur erzähltes Stück Literatur, das von der ersten Zeile an unter die Haut geht und zutiefst aufwühlt. Wie ein Vater handelt und wie weit er zu gehen vermag, um sein Kind vor scheinbar endgültigen Gefahren in einer gänzlich verlorenen Welt zu beschützen, erzählt Cormac McCarthy meisterlich in seinem vielleicht sogar besten Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ursprünglich Unilektüre
von Bianca Dobler aus Wien am 11.02.2012

doch ich war sehr schnell begeistert Ein Mann und Junge gehen eine Straße entlang. Richtung Süden, dort ist es vielleicht wärmer. Es sind Vater und Sohn. Die Welt ist untergegangen. Alles ist tot und kapputt. Es gibt kaum noch Menschen. Man nimmt versteckt sich vor den anderen, da man immer Gefahr... doch ich war sehr schnell begeistert Ein Mann und Junge gehen eine Straße entlang. Richtung Süden, dort ist es vielleicht wärmer. Es sind Vater und Sohn. Die Welt ist untergegangen. Alles ist tot und kapputt. Es gibt kaum noch Menschen. Man nimmt versteckt sich vor den anderen, da man immer Gefahr läuft für das wenige was man noch hat umgebracht zu werden. und irgendwo bleibt trotzdem immer noch etwas hoffnung, auch wenn die in anbetracht der Umstände eigentlich verschwunden sein sollte... die fragen nach dem Überleben der Menschen in einer Welt ohne REgeln, ohne Gewissen und nur mit Blick auf seinen eigenen Bauch - was würdest du tun?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Straße

Die Straße

von Cormac McCarthy

(32)
Buch (Taschenbuch)
11,30
+
=
Maus

Maus

von Art Spiegelman

(14)
Buch (Taschenbuch)
15,40
+
=

für

26,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen