>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Die Schwere des Lichts

Roman

(7)

An der Küste von Alabama gibt es ein Haus voller Rätsel, einen Ort, an dem sich Schicksale entscheiden

Ein Roman über eine Frau, die einem Familiengeheimnis nachforscht - und darüber, was mit ihr geschieht, als ihr die Liebe in die Quere kommt und sie altes Leben hinter sich lassen will.

Ellie Calvin fühlt sich gefangen - sie ist 47, hat eine Tochter und einen Ehemann, den sie schon lange nicht mehr liebt. Doch wie soll sie aus ihrem Leben ausbrechen? Alles ändert sich, als ihre dominante Mutter Lillian plötzlich stirbt. Auf der Trauerfeier taucht Hutch auf - Ellies Jugendliebe. Offenbar hat er mit Lillian an einer Ausstellung über die Geschichte ihres Ortes gearbeitet. Daher hat er auch Dokumente in seinem Besitz, die auf ein Familiengeheimnis hinweisen. Ellie erhält ein geheimes Tagebuch ihrer Mutter, in dem von einer Liebe die Rede ist, von der niemand etwas wissen durfte. Während sie die Geheimnisse ihrer Mutter herauszufinden sucht, kommen Ellie und Hutch sich langsam näher.

Portrait
Patti Callahan Henry hat bisher sieben Romane geschrieben, die in den USA alle zu Bestsellern wurden. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in der Nähe von Atlanta.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 313
Erscheinungsdatum 15.04.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-2955-1
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 19/11,3/2,5 cm
Gewicht 256 g
Originaltitel Coming up for Air
Auflage 1
Übersetzer Karen Witthuhn, Karen Sanden
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Schwere des Lichts
    von Patti Callahan Henry
    eBook
    7,99
  • Frühlingslicht
    von Patti Callahan Henry
    eBook
    6,99
  • Herbstmond
    von Patti Callahan Henry
    eBook
    6,99
  • Unser Sommer in Georgia
    von Patti Callahan Henry
    (3)
    eBook
    6,99
  • Für immer am Meer
    von Veronica Henry
    (2)
    eBook
    8,99
  • Dunkel wie die Flut
    von Patti Callahan Henry
    eBook
    6,99
  • Meuterei auf der Deutschland
    von Franz Walter, Alexander Hensel, Stephan Klecha
    eBook
    5,99
  • Someone Else's Son: A page-turning psychological thriller with a breathtaking twist
    von Sam Hayes
    eBook
    6,49
  • Freispruch
    von Manuela Kuck
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
0
1
0
0

Im Sommerhaus in Alabama
von einer Kundin/einem Kunden aus Barsinghausen am 06.06.2018

3,5 Sterne Dieses Buch zu beschreiben fällt mir etwas schwer. Einerseits eine tiefgründige Geschichte um etwas, was immer wieder vorkommt. Andererseits wirkt es nicht sehr erwachsen und die Gegebenheiten etwas gewollt und klischeehaft. Ellie ist nicht mehr glücklich in ihrer Ehe, doch erst der plötzliche Tod ihrer Mutter und das Lesen... 3,5 Sterne Dieses Buch zu beschreiben fällt mir etwas schwer. Einerseits eine tiefgründige Geschichte um etwas, was immer wieder vorkommt. Andererseits wirkt es nicht sehr erwachsen und die Gegebenheiten etwas gewollt und klischeehaft. Ellie ist nicht mehr glücklich in ihrer Ehe, doch erst der plötzliche Tod ihrer Mutter und das Lesen ihrer Tagebücher bringen sie dazu nachzuforschen und ihr eigenes Leben zu überdenken. Das passiert allerdings eher im Gedenken an die Mutter statt über sich selbst nachzudenken. Das Verhalten des Ehemannes scheint krankhaft zu sein und nicht erst seit heute. Der Aufenthalt im Sommerhaus von Birdie, der Mutter einer guten Freundin, wird aller-dings sehr gut und gefühlvoll beschrieben. Dort scheint es fast schon magisch zu sein und Ellie kommt zur Ruhe, trifft zudem ihre Jugendliebe Hutch wieder und steht sich ihre im-mer noch vorhandenen Gefühle für ihn ein. Doch gibt es eine Zukunft? Der Schreibstil ist gut lesbar. Teils mit berührenden, intensiven Beschreibungen, teils mit Geschehnissen, Darstellungen, die mich nicht überzeugen konnten. Besonders fällt auf, dass Ellie als erwachsene Frau ihre Situation erst aufgrund des Todes ihrer Mutter ändert. Einerseits ein berührendes Buch, andererseits ein schon oft behandeltes Thema, sehr kli-scheebehaftet. Aber auf jeden Fall gut lesbar.

"Jeder kann jederzeit etwas verändern, wenn er bereit ist, etwas dafür zu tun."
von GiPi am 14.09.2013

Die Schwere des Lichts.... Mit Abschluss der letzten Seite geht eine Geschichte zu Ende, die ein atemberaubendes Gefühl hinterlässt und die man mit jeder Seite genossen hat. Schon lange hatte ich keine solche Geschichte mehr in den Händen, einzigartig, wundervoll und tiefgreifend. Ellie ist 48 Jahre alt, verheiratet und hat eine... Die Schwere des Lichts.... Mit Abschluss der letzten Seite geht eine Geschichte zu Ende, die ein atemberaubendes Gefühl hinterlässt und die man mit jeder Seite genossen hat. Schon lange hatte ich keine solche Geschichte mehr in den Händen, einzigartig, wundervoll und tiefgreifend. Ellie ist 48 Jahre alt, verheiratet und hat eine erwachseneTochter, als ihre Mutter verstirbt. Der Tod wird ihr angekündigt durch den Roten Kardinal, der gegen ihre Küchenscheibe fliegt und tot zu Boden fällt. Damit beginnt für Ellie eine aufreibende Suche nach sich selbst und nach dem Leben ihrer Mutter, bei der sie ihrer einzig großen Liebe wieder begegnet. Und es beginnt alles mit dem Tagebuch ihrer Mutter, was ihr Vater nicht mehr im Haus haben möchte. Doch mit diesem Buch lernt sie ungeahnte Seiten an ihrer Mutter kennen und sie begibt sich in die Vergangenheit, um die wohlbehüteten Geheimnisse ihrer Mutter kennenzulernen... Und lernt dabei zufällig auch, wie sie sich in all den Jahren verändert hat und steht schließlich selbst vor der Frage, möchte ich so weitermachen, um einen Schein zu wahren, oder möchte ich wieder ICH sein... Das Anfangszitat aus dem Buch: "Lieben heißt verletzlich sein. Liebe irgendetwas, und es wird dir bestimmt zu Herzen gehen oder gar das Herz brechen. Wenn du ganz sicher sein willst, daß deinem Herzen nichts zustößt, dann darfst du es nie verschenken, nicht einmal einem Tier. Umgib es sorgfältig mit Hobbys und kleinen Genüssen; meide alle Verwicklungen; verschließ es sicher im Schrein oder Sarg deiner Selbstsucht. Aber in diesem Schrein - sicher, dunkel, reglos, luftlos - verändert es sich. Es bricht nicht; es wird unzerbrechlich, undurchdringlich, unerlösbar." Von C. S. Lewis

Das Tagebuch meiner Mutter
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 31.07.2013

Nach dem Tod ihrer Mutter Lillian findet Ellie ihr Tagebuch. Beim Lesen des Tagebuchs lernt sie eine völlig andere Frau kennen, als die, die sie als ihre Mutter kennengelernt hat. Sie muss feststellen, dass ihre Mutter einer verlorenen Liebe hinterhertrauerte, die sie ihr Leben lang nicht verwunden hat. Selbst im... Nach dem Tod ihrer Mutter Lillian findet Ellie ihr Tagebuch. Beim Lesen des Tagebuchs lernt sie eine völlig andere Frau kennen, als die, die sie als ihre Mutter kennengelernt hat. Sie muss feststellen, dass ihre Mutter einer verlorenen Liebe hinterhertrauerte, die sie ihr Leben lang nicht verwunden hat. Selbst im Alter hoffte sie noch immer auf ein Wunder. Im Tagebuch wird jedoch kein Name genannt, der Mann wird nur als Er bezeichnet. Da Ellie gerade Eheprobleme hat, zieht sie kurzentschlossen zu der Freundin ihrer Mutter, auch, um von ihr zu erfahren, wer sich hinter dem geheimnisvollen Er verbirgt. Gemeinsam mit Hutch macht sich Ellie auf die Suche nach der wahren Lillian, nach der Lillian von 1962, nach der Frau, die sie nie gekannt hat. Auch nach einer Lillian, die in einer Bürgerrechtsbewegung war. Sie versuchen zu erkennen, was genau im Jahr 1962 geschehen ist, das Lillian so verändert hat, dass sie später scheinbar zu keiner Liebe mehr fähig war. Der Roman birgt eine sehr einfühlsame Geschichte in sich. Er vermittelt dem Leser Liebe, Hoffnungslosigkeit und gleichzeitig Hoffnung und die Aufarbeitung der Vergangenheit. Ellie, die Protagonistin des Buches macht sich auf die Suche nach dem wahren Ich ihrer Mutter, die ihr gegenüber immer ernst und streng gewesen ist. Sie bestimmte, wo es langging und auch, mit wem sie eine Beziehung haben durfte. Für mich war unverständlich, wie man seinem Kind das Glück verwehren kann, obwohl man genau weiß, wie schwer einem das Herz ist, wenn man in einer lieblosen Beziehung lebt. Ellie ist die Sympathieträgerin des Buches. Man ist nah dabei, wenn sie sich in die Recherchen stürzt, aber auch, wenn sie die Gefühle übermannen, wenn sie ihrer Jugendliebe Hutch zu nahe kommt. Während sie erkennt, wer und wie ihre Mutter war, analysiert sie auch ihr eigenes Leben und ihre Ehe. Die Autorin verfügt über eine sehr ausdrucksstarke Schreibweise, die dem Leser auch das Naturereignis des Jubilee bildhaft und sehr gut vorstellbar aufzeigt. Ich hatte förmlich das Gefühl, ich würde es mit eigenen Augen erleben. Als Leser hatte ich nicht das Gefühl, ich würde die Geschichte als Außenstehender erleben, sondern ich fasste Zutrauen zu den Protagonisten und fühlte mich unter ihnen wohl. Ein sehr schönes Buch der etwas leiseren Töne und der Erkenntnis, was wirklich zählt im Leben. Mir hat es sehr gut gefallen und ich empfehle es sehr gern weiter.