Klassiker der österreichischen Küche finden

Die Schuldlosen

Roman

(5)
Es braucht so wenig, um so viele Leben zu zerstören
Am Ostersonntag verbreitet sich die Nachricht wie ein Lauffeuer: Janice Heckler ist tot in der Greve gefunden worden, halbnackt und offensichtlich ertränkt. Auf den Täter einigt man sich in Garsdorf schnell: der Nachbar. Alex Junggeburt - als Kind noch von allen bedauert, als Jugendlicher gefürchtet, als Erwachsener verteufelt.
Sechs Jahre später kommt Alex vorzeitig aus der Haft. Sein erster Weg führt ihn zurück an den Ort des Geschehens, in sein Elternhaus. Kaum jemand im Dorf ist darüber glücklich: Die einen fürchten seine Rache, die anderen weitere Gewalttaten. Alex kann es ihnen nicht verdenken. Er weiß ja selbst nicht, was damals geschah …
Niemand blickt tiefer in den menschlichen Abgrund als sie: Petra Hammesfahr.
Portrait
Petra Hammesfahr, geboren 1952, begann mit 17 Jahren zu schreiben, u. a. zahlreiche Kriminalromane. Auszeichnung mit dem Rheinischen Literaturpreis der Stadt Siegburg und dem FrauenKrimiPreis der Stadt Wiesbaden. Ihre Veröffentlichungen - auch Romane - wurden übersetzt und z. T. verfilmt. Sie lebt als freie Schriftstellerin und Drehbuchautorin in Kerpen bei Köln.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 01.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25872-5
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 191/126/27 mm
Gewicht 336
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42435459
    An einem Tag im November
    von Petra Hammesfahr
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44253399
    Mord in Schönbrunn
    von Beate Maxian
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 30567179
    Der Frauenjäger
    von Petra Hammesfahr
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39188538
    Die Lüge
    von Petra Hammesfahr
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 33789921
    Hörig
    von Petra Hammesfahr
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 2916422
    Meineid
    von Petra Hammesfahr
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 26019532
    Die Sünderin
    von Petra Hammesfahr
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42435588
    Todesflehen / Ryder Creed Bd.1
    von Alex Kava
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 35291008
    Unschuldslamm / Schöffin Ruth Holländer Bd.1
    von Judith Arendt
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 33804779
    Der Fledermausmann
    von Jo Nesbo
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Die Schuldlosen
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2015

Alex, ein junger Mann, hat eine mehrjährige Haftstrafe wegen Mordes verübt. Er wird aus dem Knast vorzeitig entlassen und kommt nach "Zuhause" in sein Dorf zurück. Das Elternhaus gehört ihm, denn er hat es geerbt, und steht mittlerweile leer, da beide Eltern tot sind. Sein Bruder hat sich von... Alex, ein junger Mann, hat eine mehrjährige Haftstrafe wegen Mordes verübt. Er wird aus dem Knast vorzeitig entlassen und kommt nach "Zuhause" in sein Dorf zurück. Das Elternhaus gehört ihm, denn er hat es geerbt, und steht mittlerweile leer, da beide Eltern tot sind. Sein Bruder hat sich von ihm völlig zurückgezogen, ebenso wie sein damaliger bester Freund, der jetzt mit seiner damiligen Jugendliebe verheiratet. Silvie hat immer zu Alex gehalten. Allmählich kommt heraus, das die Zweifel, die auch damals an dem Täter Alex irgendwie hafteten, durchaus berechtigt sein könnten. Alex wurde von seiner Mutter wie ein Mädchen behandelt und war daher schon als Kind auffällig, da er extrem unter den Hänseleien seiner Mitschüler leiden mußte. Aggressionen waren die Folge. Der Erwachsene Alex ist mir jedoch sehr sympathisch und ich habe das ganze Buch gehofft, das er nicht der Täter gewesen ist. Ich will jedoch keine Sachen aufklären, denn sonst wäre es ja nicht mehr spannend. Es bleibt zu sagen, daß mir das Buch hervorragend gefallen hat und ich es kaum mehr aus der Hand legen mochte. Es ist locker und spannend zugleich geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Die Schuldlosen
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankenberg (Eder) am 15.09.2015

Ein superspannendes Buch, in dem durch die, in die Geschichte eingebauten Rückblicke, das Schicksal mehrerer Familien vom zweiten Weltkrieg bis 2011 erzählt wird. Das Buch beginnt mit einem Rückblick, in dem eine Frau mit ihrer kleinen "Tochter" Alexa vor dem Grab iher verstorbenen älteren Tochter steht.Dabei wird angedeutet, daß... Ein superspannendes Buch, in dem durch die, in die Geschichte eingebauten Rückblicke, das Schicksal mehrerer Familien vom zweiten Weltkrieg bis 2011 erzählt wird. Das Buch beginnt mit einem Rückblick, in dem eine Frau mit ihrer kleinen "Tochter" Alexa vor dem Grab iher verstorbenen älteren Tochter steht.Dabei wird angedeutet, daß an dieser Szene etwas nicht stimmt. Dann beginnt die eigentliche Geschichte mit der vorzeitigen Entlassung von Alex Junggeburt aus dem Gefängnis. Er war zu 9 Jahren Haft verurteilt worden, weil er angeblich Janice Heckler ersäuft hatte. Allerdings war er zur Tatzeit so betrunken, daß er sich an nichts erinnern konnte. Wegen der Aussage seiner damaligen Freundin mußte er ins Gefängnis. Nach der Entlassung fährt er zurück nach HGarsdorf, und zieht in die Villa seiner Eltern, die er geerbt hat. Er richtet sich ein, und besucht alte Freunde. Sein ehemals bester Freund wirft ihn aus dem Haus, was er sich zunächst nicht erklären kann. Er sucht den Kontakt zu seiner inzwischen 7jährigen Tochter, was die Kindsmutter, und deren Familie aber verhindern wollen.Dazwischen kommen immer wieder Rückblicke, in denen man die ganze Vorgeschichte aller Beteiligten erfährt. Nachdem seltsame Anschläge auf seine Ex-Freundin Heike verübt werden, gerät Alex unter Verdacht Die Einzige, die immer an ihn glaubt, ist seine alte Freundin Silvie, die jetzt mit seinem ehemals besten Freund verheiratet ist.Durch die Rückblicke kann man da als Leser schon langsam auf die richtige Spur kommen. Dann wird Heike tot aufgefunden, und es gibt 3 Verdächtige. Auch Silvies Mann Lothar steht unter Verdacht, nachdem herauskommt, daß er ein Verhältnis mit Heike hatte. Silvie verläßt ihn. Lothar gesteht ihr beide Morde, und versucht anschließend, sie zu erwürgen, was Alex gerade noch verhindern kann. Im Epilog erfährt man, daß Silvie überlebt, und ein Baby bekommen hat. Lothar hat sich mit einer Plastiktüte erstickt. Alex kümmert sich um Silvie und ihre beiden Kinder, und ist wieder voll rehabilitiert. Das Buch ist so spannend, daß ich es kaum aus der Hand legen konnte, weil mich das Schicksal der betroffenen Personen so berührt und gefesselt hat.Wirklich sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Hammesfahr hat eine besondere Art, ihre Krimis aufzubauen. Wie in ihren alten Büchern webt sie auch in "Die Schuldlosen" eine zutiefst psychologische Story die es in sich hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Schuldlosen - Petra Hammesfahr

Die Schuldlosen

von Petra Hammesfahr

(5)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Die Frau, die Männer mochte - Petra Hammesfahr

Die Frau, die Männer mochte

von Petra Hammesfahr

(1)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen