>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Die Schmerzmacherin.

Roman. Ausgezeichnet mit dem Bremer Literaturpreis 2011

(1)
Leute werden verschleppt, verschwinden, werden eingesperrt oder gefoltert. Amy arbeitet für einen privaten Sicherheitsservice, sie kann die Korruption und Gewalt nur ahnen, die sich als Abgrund hinter den geheimen Operationen abzeichnet. Als sie beschließt auszusteigen, gerät sie endgültig in die Fänge einer undurchsichtigen, aber brutalen Organisation.

Amys Verlorenheit korrespondiert mit dem Ringen um die Wahrnehmung der Realität. Was kann sie glauben? Wer ist sie selbst? Und vor allem: Was passierte an dem Tag, an den sie sich nicht erinnern kann?

Marlene Streeruwitz entwirft in ihrem meisterhaften Roman ein unheimliches und unvergessliches Szenario und fragt nach dem Ort des Individuums in einer zunehmend privatisierten Öffentlichkeit.

›Die Schmerzmacherin.‹ wurde mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet und stand auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis.
Portrait
Marlene Streeruwitz, in Baden bei Wien geboren, studierte Slawistik und Kunstgeschichte und begann als Regisseurin und Autorin von Theaterstücken und Hörspielen. Für ihre Romane erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, darunter zuletzt den Bremer Literaturpreis und den Franz-Nabl-Preis. Ihr Roman ›Die Schmerzmacherin.‹ stand 2011 auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Zuletzt erschienen die Romane ›Nachkommen.‹, ›Yseut.‹ und unter dem Pseudonym Nelia Fehn ›Die Reise einer jungen Anarchistin in Griechenland.‹.Literaturpreise:u.a.
Mara-Cassens-Preis 1996
Österreichischer Würdigungsstaatspreis für Literatur 1999
Hermann-Hesse-Literaturpreis 2001 (für "Nachwelt")
Walter-Hasenclever-Literaturpreis 2002
Bremer Literaturpreis 2012
Franz-Nabl-Preis 2015
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 27.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18493-4
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,6/2,5 cm
Gewicht 300 g
Auflage 2
Verkaufsrang 23.861
Buch (Taschenbuch)
11,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Hauptstadt
    von Robert Menasse
    (32)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,70
  • Fit ohne Geräte
    von Joshua Clark, Mark Lauren
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    17,50
  • Die Schmerzmacherin.
    von Marlene Streeruwitz
    (1)
    eBook
    9,99
  • Verführungen.
    von Marlene Streeruwitz
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Gelehrtenrepublik
    von Arno Schmidt
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • Die Schmerzmacherin.
    von Marlene Streeruwitz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (134)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Wie die Tiere
    von Wolf Haas
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Die Züchtigung
    von Waltraud Anna Mitgutsch
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • Kann ich gleich zurückrufen?
    von Barbara Streidl
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Shortlist des deutschen Buchpreises 2011
von Bianca Dobler aus Wien am 23.10.2011
Bewertet: eBook (ePUB)

Die verstörende Prosa spiegelt sich in der Situation des Mädchen, das in einer Sicherheitsfirma arbeitet und die Protagonistin des Romans stellt. Immer noch verwirrt Streeruwitz mehr als andere Autoren der 70er, aber gleichzeitig versteht sie es auch uns wie kaum eine andere zu begeistern und man lässt sich von... Die verstörende Prosa spiegelt sich in der Situation des Mädchen, das in einer Sicherheitsfirma arbeitet und die Protagonistin des Romans stellt. Immer noch verwirrt Streeruwitz mehr als andere Autoren der 70er, aber gleichzeitig versteht sie es auch uns wie kaum eine andere zu begeistern und man lässt sich von niemandem lieber und konsequenter verunsichern als von Frau Marlene.