>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Die Rebellion der Maddie Freeman / Maddie Freeman Bd. 1

Maddie Freeman 1

(75)
Eine Stadt in den USA, nur wenige Jahre in der Zukunft:

Plastikbäume, Online-Dates und Schule im Netz - Maddie, 17, lebt wie die meisten ein digitales Leben. Und merkt kaum, wie seelenlos sich das anfühlt. Bis sie sich Hals über Kopf in den etwas älteren Justin verliebt. Für ihn findet das wahre Leben offline statt. Er nimmt Maddie mit in Coffeeshops und Clubs und sie fühlt sich immer mehr von diesem echten Leben angezogen.

Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Künstlichkeit der Welt und die Anonymität der sozialen Netzwerke. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zur Schlüsselfigur. Doch für welche Seite wird sie sich entscheiden?
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.12.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8432-1040-9
Verlag Baumhaus Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 18,8/12,8/3 cm
Gewicht 369 g
Originaltitel Awaken
Auflage 1. Auflage 2012
Übersetzer Ulrike Nolte
Buch (Taschenbuch)
9,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Immer das Ziel im Blick / Maddie Bd.3
    von Katie Kacvinsky
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,50
  • Kriegerin im Schatten / Throne of Glass Bd.2
    von Sarah J. Maas
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Die Rebellion der Maddie Freeman / Maddie Bd.1
    von Katie Kacvinsky
    (75)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,50
  • Die Rebellion der Maddie Freeman
    von Katie Kacvinsky
    (75)
    eBook
    7,99
  • Mein Herz zwischen den Zeilen / Delilah und Oliver Bd.1
    von Jodi Picoult, Samantha van Leer
    (37)
    Buch (Paperback)
    10,30
  • Der Widerstand geht weiter / Maddie Freeman Bd. 2
    von Katie Kacvinsky
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • In den Schatten siehst du mich
    von Kathrin Lange
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    3,10
  • Gelöscht / Gelöscht Bd. 1
    von Teri Terry
    (76)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Im Sternenlicht / Shadow Falls - After Dark Bd.1
    von C. C. Hunter
    (14)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Der Weg nach Avalon
    von Christine Arana Fader
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40

Weitere Bände von Maddie Freeman

  • Band 1

    32117521
    Die Rebellion der Maddie Freeman / Maddie Freeman Bd. 1
    von Katie Kacvinsky
    (75)
    Buch
    9,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    40888124
    Der Widerstand geht weiter / Maddie Freeman Bd. 2
    von Katie Kacvinsky
    Buch
    9,30

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Rebellion der Maddie Freeman!“

Vanessa Wiesler, Thalia-Buchhandlung Liezen

Maddie lebt im Jahr 2060 und ihre Welt spielt sich nur vor dem Bildschirm ab, sie geht auf die Digital School, trifft Freunde und auch die Dates laufen über das Internet. Die Menschen kapseln sich von der Außenwelt ab.

Maddie glaubt das sie ein ganz normales Leben führt doch dann lernt sie Justin kennen der sie überreden möchte sich mit ihm zu treffen. Maddie kann sich nicht vorstellen in die Wirklichkeit hinaus zu gehen. Als sie herausfindet das Justin gegen die Digital School kämpft die von ihrem Vater gegründet wurde weiß sie nicht was sie tun soll.

Justin möchte ihr die wirkliche Welt zeigen und sie überzeugen ihm zu helfen.

Maddie weiß nicht was sie tun soll denn wenn sie ihm hilft verliert sie alles.

Maddie lebt im Jahr 2060 und ihre Welt spielt sich nur vor dem Bildschirm ab, sie geht auf die Digital School, trifft Freunde und auch die Dates laufen über das Internet. Die Menschen kapseln sich von der Außenwelt ab.

Maddie glaubt das sie ein ganz normales Leben führt doch dann lernt sie Justin kennen der sie überreden möchte sich mit ihm zu treffen. Maddie kann sich nicht vorstellen in die Wirklichkeit hinaus zu gehen. Als sie herausfindet das Justin gegen die Digital School kämpft die von ihrem Vater gegründet wurde weiß sie nicht was sie tun soll.

Justin möchte ihr die wirkliche Welt zeigen und sie überzeugen ihm zu helfen.

Maddie weiß nicht was sie tun soll denn wenn sie ihm hilft verliert sie alles.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17575399
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    (365)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,50
  • 29010272
    Erebos
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (149)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 31433043
    Eve and Adam
    Eve and Adam
    von Michael Grant
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 31997624
    Die Welt, wie wir sie kannten / Die letzten Überlebenden Bd.1
    Die Welt, wie wir sie kannten / Die letzten Überlebenden Bd.1
    von Susan Beth Pfeffer
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 32174250
    Die Auswahl / Cassia & Ky Bd. 1
    Die Auswahl / Cassia & Ky Bd. 1
    von Ally Condie
    (224)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 35149257
    Delirium / Amor-Trilogie Bd.1
    Delirium / Amor-Trilogie Bd.1
    von Lauren Oliver
    (85)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 35523161
    Mystic City 1. Das gefangene Herz
    Mystic City 1. Das gefangene Herz
    von Theo Lawrence
    (34)
    eBook
    7,99
  • 39260239
    Selection Bd.1
    Selection Bd.1
    von Kiera Cass
    (196)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39262494
    Die Ankunft / Cassia & Ky Bd. 3
    Die Ankunft / Cassia & Ky Bd. 3
    von Ally Condie
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40888124
    Der Widerstand geht weiter / Maddie Freeman Bd. 2
    Der Widerstand geht weiter / Maddie Freeman Bd. 2
    von Katie Kacvinsky
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 45256814
    Flawed – Wie perfekt willst du sein?
    Flawed – Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (134)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,60
  • 47093004
    Mind Games
    Mind Games
    von Teri Terry
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
75 Bewertungen
Übersicht
39
31
5
0
0

Die Rebellion beginnt
von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2018

USA, in naher Zukunft: Maddie ist 17 Jahre alt und lebt in einer digitalisierten Welt. Fast alles findet online statt und bislang hat sie das auch nur mäßig gestört. Dann lernt sie Justin im "echten" Leben kennen und verliebt sich in ihn. Für ihn ist das reale Leben viel... USA, in naher Zukunft: Maddie ist 17 Jahre alt und lebt in einer digitalisierten Welt. Fast alles findet online statt und bislang hat sie das auch nur mäßig gestört. Dann lernt sie Justin im "echten" Leben kennen und verliebt sich in ihn. Für ihn ist das reale Leben viel interessanter und bald wird Maddie hineingezogen in einen Kampf gegen das System... "Die Rebellion der Maddie Freeman" ist ein spannender Jugendroman der einen Blick in eine mögliche Zukunft gibt. Maddie war mir von Anfand an sympathisch, sie ist taff und hat, wie man so schön sagt, einiges auf dem Kasten.

von einer Kundin/einem Kunden am 09.09.2017
Bewertet: anderes Format

Ein tolles Jugendbuch mit einem, wie ich finde, sehr interessantem Thema: Digitalisierung! Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, wodurch das Buch ruck zuck durch ist!

Interessante Grundidee, mittelmäßige Umsetzung
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 13.06.2017

Im Jahr 2060 hat sich die Welt in vielerlei Hinsicht weiterentwickelt, doch das geht einher mit einer drastischen Verarmung des sozialen Lebens, auch wenn die meisten Menschen das gar nicht so empfinden. Zwischenmenschliche Interaktion spielt sich immer ausschließlicher in der virtuellen Realität ab, während man offline nur noch das... Im Jahr 2060 hat sich die Welt in vielerlei Hinsicht weiterentwickelt, doch das geht einher mit einer drastischen Verarmung des sozialen Lebens, auch wenn die meisten Menschen das gar nicht so empfinden. Zwischenmenschliche Interaktion spielt sich immer ausschließlicher in der virtuellen Realität ab, während man offline nur noch das Allernötigste tut, wie Essen oder Schlafen. In vielerlei Hinsicht ist die Welt des Buches eine glaubhafte Weiterentwicklung der sozialen Medien, wie wir sie heute kennen, und unseres Umgangs damit. Die Autorin spricht spannende Themen mit viel Potential für Sozialkritik an, was im Grunde die perfekte Grundlage für eine Dystopie bietet. Allerdings ist die im Titel versprochene Rebellion weniger dramatisch, als man erwarten würde. Maddies erster großer Akt der Rebellion geschah, als sie 15 Jahre alt war – und da war es in meinen Augen mehr eine Kombination der Umstände als echte Rebellion aus Überzeugung. Mehr möchte ich da noch nicht verraten! Zu Beginn des Buches ist Maddie jedenfalls 17 und fast schon übertrieben angepasst, ein Resultat der Erziehung ihres kontrollsüchtigen Vaters. Mit großen Augen bestaunt sie fassungslos, dass es tatsächlich noch Menschen gibt, die ganz dreist an der Tür klingeln, um gemeinsam einen Kaffee trinken zu gehen, statt nur ein digitales Café aufzusuchen. Sie ist keine Kämpferin, keine starke, aufmüpfige Rebellin, sondern ein unsicheres Mädchen, das es am liebsten allen recht machen würde. Ja, sie war mir sympathisch, ich konnte mit ihr mitfühlen, und trotzdem wünschte mir mir etlichemal, sie würde ihr Schicksal endlich entschlossen in die eigenen Hände nehmen, statt sich immer nur mitziehen zu lassen! Das Zeug dazu hat sie, das kann man ein paarmal erahnen. Justin ist entschlossen, sie herauszulocken aus der trügerischen virtuellen Sicherheit. Er blieb für mich allerdings lange nur schwer greifbar: man erfährt, dass er unglaublich wichtig ist für die Rebellion, aber bis auf wenige kurze Einblicke nicht viel darüber, was er eigentlich genau tut, um den Respekt und die Verehrung zu rechtfertigen, die ihm entgegengebracht werden. Maddie gegenüber verhält er sich sehr wechselhaft und meist nicht unbedingt so, dass es romantische Gefühle ermutigen würde, was sie allerdings nicht davon abhält, ihn anzuhimmeln. Die Liebesgeschichte entwickelt sich ziemlich schnell und rückt dann über weite Strecken in den Mittelpunkt, während die Dystopie in den Hintergrund gerät. Mir war die Sprache ehrlich gesagt oft zu kitschig – besonders, wenn man bedenkt, wie kurz Maddie und Justin sich erst kennen! Das Buch ist zwar durchaus unterhaltsam, die Geschichte ist jedoch nicht so packend oder vielschichtig, wie ich erwartet hatte. Für eine Dystopie fehlte mir das Gefühl der Dringlichkeit oder Bedrohung! Die Welt erschien mir ebenfalls nicht bis ins Letzte durchdacht oder logisch: Wenn alle immer online sind, wer hält dann derweil die Welt am Laufen? Denn noch lassen sich Menschen nicht von digitalem Gemüse ernähren oder ein Haus aus digitalen Bausteinen erbauen! Die Welt braucht Krankenhäuser, Fabriken, landwirtschaftliche Betriebe und vieles mehr, das sich nicht digitalisieren lässt. Es muss eine breite Masse geben, die das Lebensnotwendige produziert, dennoch scheinen es hier nur die Rebellen zu sein, die bewusst offline leben. Man kann das Buch gut in wenigen Tagen durchlesen und sich dabei nicht langweilen, denn die Sprache ist zwar einfach, dabei aber ansprechend und flüssig. Wirklich herausragend fand ich den Schreibstil jedoch nicht; für meinen Geschmack wird zu oft Oberflächliches beschrieben, wie das Aussehen und die Kleidung der verschiedenen Personen – auch, wenn es gerade viel interessantere Themen geben würde. Fazit: Im Jahr 2060 verbringen die Menschen einen Großteil ihrer Zeit online, sowohl beruflich als auch privat, und schon die Kinder werden im digitalen Schulsystem unterrichtet. Joggen, Essengehen, Tanzen, Flirten? Alles digital, alles ganz ohne Risiko... Alles irgendwie weichgespült. Das Potential für eine spannende, sozialkritische Dystopie ist vorhanden, wird aber in meinen Augen nicht voll ausgeschöpft: viel Liebesgeschichte, relativ wenig Rebellion! Da es sich hier jedoch um einen ersten Band handelt, könnte sich das in den Folgebänden natürlich noch ändern. Ein Buch, das man gut nebenher lesen kann, meiner Meinung nach aber nicht unbedingt lesen muss.