>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Die Patin

Wie Angela Merkel Deutschland umbaut

(3)
Angela Merkel bedient sich der Kernbotschaften anderer Parteien, ohne sich zu deren Werten zu bekennen. Machterhalt geht vor Parteienvielfalt. Ist Deutschland auf dem Weg zu einer Einheitspartei?, fragt Gertrud Höhler in ihrer brisanten Streitschrift.
Mal liberal, mal konservativ, mal christlich-sozial. Die deutsche Kanzlerin lässt sich nicht festlegen. Sie steht nicht für bestimmte Werte oder Positionen. Vielmehr bedient sie sich – je nach politischer Stimmung und Aktualität – der Kernbotschaften anderer Parteien und schleift damit die Parteienvielfalt. Sie ist die »Patin«, die unsichtbar die Fäden zieht, um ihren eigenen Machterhalt zu sichern.
Eine gefährliche Tendenz für Deutschland, sagt Gertrud Höhler. Versprechen werden vermieden, Moral wird zur Manövriermasse, die Geringschätzung von Tugenden zum Programm. Die Folgen: der Ausstieg aus den wichtigsten Spielregeln von Demokratie, Vertragstreue und Wettbewerb. So nivelliert die Politikerin Merkel allmählich die politischen Institutionen und etabliert eine zentralistische Regentschaft – Merkels neues Deutschland.
Portrait
PROF. DR. GERTRUD HÖHLER ist Literaturwissenschaftlerin, Publizistin und Beraterin für Wirtschaft und Politik. Mit Alfred Herrhausen entwickelte sie die strategische Kommunikation der Deutschen Bank. Sie war Board Member CIBA Chemie, der Schweizer Versicherung Bâloise Holding und des Ingenieurkonzerns Georg Fischer. Sie hat zahlreiche Bestseller veröffentlicht und wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Die Autorin lebt in Berlin und in der Nähe von Zürich.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 295
Erscheinungsdatum 01.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-280-05480-2
Verlag Orell Füssli
Maße (L/B/H) 22,8/16,4/3 cm
Gewicht 581 g
Auflage 3. Auflage
Buch (Kunststoff-Einband)
22,60
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Patin
    von Gertrud Höhler
    eBook
    17,99
  • Demokratie im Sinkflug
    von Gertrud Höhler
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Der Draghi-Crash
    von Markus Krall
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • Grenzenlos kriminell
    von Udo Ulfkotte, Stefan Schubert
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Das Phänomen Merkel
    von Judy Dempsey
    Buch (Taschenbuch)
    16,50
  • Sie weiß von dir
    von Sarah Pinborough
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • PROMETHEUS LernPaket Anatomie
    von Michael Schünke, Erik Schulte, Udo Schumacher
    Buch (gebundene Ausgabe)
    204,60
  • Brennpunkt Traiskirchen
    von Franz Schabhüttl, Andreas Wetz
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,90
  • Die Patin
    von Kerstin Gier
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • Wir Sind Die Guten / Karl Sönnigsen Bd.2
    von Dora Heldt
    (22)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
1
0

Wie Angela Merkel Deutschland umbaut. (Buchuntertitel)
von kvel am 22.12.2015

Inhalt (gemäß Umschlaginnenseite): Mal konservativ, mal christlich-sozial, mal liberal: Die deutsche Kanzlerin lässt sich nicht festlegen. Sie betreibt nicht Sachpolitik, sondern Machtpolitik. Werte-Abstinenz macht sie überlegen. Merkel wildert bei SPD und Grünen, sie enteignet Themen aus allen Lagern und schleift so die Vielfalt der Parteien. Die Kanzlerin lähmt den demokratischen... Inhalt (gemäß Umschlaginnenseite): Mal konservativ, mal christlich-sozial, mal liberal: Die deutsche Kanzlerin lässt sich nicht festlegen. Sie betreibt nicht Sachpolitik, sondern Machtpolitik. Werte-Abstinenz macht sie überlegen. Merkel wildert bei SPD und Grünen, sie enteignet Themen aus allen Lagern und schleift so die Vielfalt der Parteien. Die Kanzlerin lähmt den demokratischen Wettbewerb. Eine gefährliche Tendenz für Deutschland und auch für Europa [...]. Versprechen werden vermieden, Moral wird zur Manövriermasse, die Geringschätzung von Tugenden zum Programm. Die Folgen: Ausstieg aus den wichtigsten Spielregeln der Demokratie. So nivelliert Angela Merkel allmählich die politischen Institutionen und steuert auf eine zentralistische Regierung zu. Meine Meinung: Sehr viele Beiträge in diesem Sachbuch sind bereits veröffentlichte (Zeitungs-)Artikel. Ich finde diese Tatsache müsste eigentlich bei der Buchbeschreibung für den Käufer deutlich gemacht werden. Die Satzgestaltung der Texte ist, meiner Meinung nach, unnötig verkompliziert, was das Lesen unnötig erschwert. Die Herleitungen der Autorin zu den einzelnen Aspekten über Angela Merkels Regentschaft sind schlüssig und nachvollziehbar. Aber ich finde es äußerst müßig in jedem Abschnitt immer wieder von neuem die Herleitung zu lesen, dass und warum Angela Merkel so schweigsam ist, zumindest ihrem Volk gegenüber, und dass sie ihre (politischen) Ansichten und Prioritäten ihren aktuellen (Macht-)Zielen unterordnet. Fazit: Lesenswert, da das Sachbuch interessante Informationen und Aspekte bietet. Nur mit 2 Sternen bewertet aufgrund die vielen Wiederholungen von Informationen und Aspekten; bei der Herausgabe eines Sachbuches hätte ich mir vorher schon eine redaktionelle Textüberarbeitung hinsichtlich des Inhaltes und Informationsgehaltes gewünscht. Lieber ein gut durchdachtes Sachbuch mit weniger Seiten als Füllmaterial.

Das System M
von Hans G. Hilbert aus Berlin-Marzahn am 08.09.2015

GH liefert hier eine erstaunliche Analyse ab. Man könnte fragen: Was hat sie gegen die Bundeskanzlerin? Aber GH bringt per Textauszug viele Zeugen bei, die ihre Analyse bestätigen bzw. untermauern. GHs Aufhänger sind Merkels Herkunft, ihre Enttronisierung von Helmut Kohl, ihr Vorgehen bei den drei Bundespräsidentenwahlen Köhler, Wulff und... GH liefert hier eine erstaunliche Analyse ab. Man könnte fragen: Was hat sie gegen die Bundeskanzlerin? Aber GH bringt per Textauszug viele Zeugen bei, die ihre Analyse bestätigen bzw. untermauern. GHs Aufhänger sind Merkels Herkunft, ihre Enttronisierung von Helmut Kohl, ihr Vorgehen bei den drei Bundespräsidentenwahlen Köhler, Wulff und Gauck, ihr Umgang mit ihrem Koalitionspartner FDP, ihre Wende im Atomausstieg, ihr Verhalten in der Guttenberg-Affaire, ihr Umgang mit der Euro -Rettung usw. Wenn man dieses hervorragende, auch unterhaltsam geschriebene Buch liest, wird einem schwindelig. GHs Einschätzung der Kanzlerin drängt mir die Frage auf: Traut Frau Höhler der Frau M. da nicht zuviel zu? Sie, GH, unterstellt Vorsatz, wo vielleicht nur Zufall und fehlende Begabung eine Rolle gespielt haben. Mir will diese Anmutung von Talent und Durchtriebenheit bei Frau Merkel nicht in den Kopf. Ich halte sie für eine unbegabte, visionsfreie Bürokratin, die zufällig zur Verfügung stand, als eine CDU-Vorsitzende gesucht wurde. Ich erinnere mich sehr gut an die Aufgeregtheit in den eigenen Reihen, als klar wurde, daß AM ja dann auch Kanzlerkandidatin werden würde. Das hatte ihr damals keiner zugetraut. Die von GH (und anderen) zusammengetragenen Indizien könnten die von ihr gezogenen Schlussfolgerungen rechtfertigen. Aber mit Indizien ist das immer so eine Sache. Die Indizienkette kann bis zum Ende schlüssig und doch falsch sein. Der Gedanke der "Einheitspartei" hat Charme. Die immer geringer werdende Wahlbeteiligung würde sich damit erklären lassen. Wenn tatsächlich etwas dran ist an dem von GH niedergeschriebenen Verdacht, dann müssen wir mit den nächsten Wahlen 2017 die Weichen neu stellen, um zu zeigen, dass das System M nicht funktioniert hat und der Bürger nach wie vor der Souverän ist in Deutschland. Für diese Studie, tiefgehend, umfassend geistreich, durchsetzt mit überraschenden Erkenntnissen und auch, soweit ich weiß, einmalig, danke ich Frau Höhler. Lesen Sie selbst. Urteilen Sie selbst

Excellente Analyse
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 03.09.2012

Prof. Höhlers Analyse der Kanzlerin ist brilliant! Ohne dieses Buch gelesen zu haben, würde man auf einiges nicht ohne weiteres kommen.