In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Die Oma und der Punk auf heißer Spur

Kriminalroman

(5)
Schlimmer als die Mafia können nur nervige Verehrer sein … „Die Oma und der Punk auf heißer Spur“ von Simone Jöst jetzt als eBook bei dotbooks.

Gemeinsam mit der jungen, quirligen Jule und ihrem Freund Sandro gründet Oma Emma in ihrer Villa eine ungewöhnliche WG. Doch kaum haben sich die drei eingerichtet, steht ein zwielichtiger Besucher aus der Vergangenheit auf der Matte. Die Lage wird brenzlig – und ausgerechnet jetzt sorgt ein hartnäckiger Verehrer von Oma Emma für weiteren Ärger und der neugierige, militante Nachbar verbessert die Lage auch nicht gerade … Wieder müssen die Oma und der Punk zu spektakulären Mitteln greifen, um ihren Widersachern das Handwerk zu legen!

Flippig, rasant, spannend: Das coolste Krimi-Duo seit Langem!

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Die Oma und der Punk auf heißer Spur“ von Simone Jöst. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 340 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958242111
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 842 KB
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Oma und der Punk
    von Simone Jöst
    (9)
    eBook
    4,99
  • Die Oma und der Punk - Gestorben wird später
    von Simone Jöst
    (4)
    eBook
    4,99
  • Dünenfluch
    von Sven Koch
    eBook
    3,99
    bisher 9,99
  • Wenn der Traumprinz (k)eine Macke hat!
    von Maren C. Jones
    (3)
    eBook
    1,99
  • Die Grausamen
    von John Katzenbach
    (78)
    eBook
    9,99
  • Keine Seele weint um mich
    von Nina Ohlandt
    eBook
    3,99
  • Hüter der fünf Leben
    von Nica Stevens
    (32)
    eBook
    10,99
  • Neuanfang auf Italienisch
    von Evelyn Kühne
    (8)
    eBook
    3,99
  • Mord in Pilsum. Ostfrieslandkrimi
    von Susanne Ptak
    (11)
    eBook
    3,99
  • Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (53)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Emma & Co auf Höchstform
von MissSophi am 04.06.2017

Nachdem ich schon den ersten Band "Die Oma und der Punk" mit großer Begeisterung gelesen hatte, war ich nun skeptisch, wie Simone Jöst es schafft, an diesen Erfolg anzuknüpfen. Ich kann nur sagen, dass ich hellauf begeistert war. Jule, Emma, Sandro sind zurück und haben allerlei Schwierigkeiten zu meistern. Diesen Band... Nachdem ich schon den ersten Band "Die Oma und der Punk" mit großer Begeisterung gelesen hatte, war ich nun skeptisch, wie Simone Jöst es schafft, an diesen Erfolg anzuknüpfen. Ich kann nur sagen, dass ich hellauf begeistert war. Jule, Emma, Sandro sind zurück und haben allerlei Schwierigkeiten zu meistern. Diesen Band kann man sicher auch ohne die Vorgeschichte lesen, aber ich muss sagen, man nimmt sich die Lesefreude. Von Anfang an dabei sein und mit erleben, wie sich die Charaktere weiterentwickeln, ist einfach ein grandioses Vergnügen. Wer verübt die Einbrüche im Villen-Viertel? Was führt Sandros Cousin im Schilde? Nichts Gutes, das ist schon mal klar. Viele Fragen, die im Laufe der Lektüre aufkommen, und die alle am Ende geklärt werden. Ein höchst amüsantes Lesevergnügen - mit spannenden, dramatischen, herzzerreißenden und humorigen Einlagen. Wer einen unbeschwerten Krimigenuss sucht und gut unterhalten werden möchte, ist hier genau richtig.

lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 13.05.2017

Ich habe bereits das erste Buch gelesen, schon davon war ich begeistert, deshalb habe ich mir den Nachfolger gleich danach bestellt. Dieser Krimi hat eine wirklich witzige Geschichte. Man kann sich ja vorstellen, dass es nicht alltäglich ist, wenn eine Oma und ein Punk sich zusammen tun. Wie es... Ich habe bereits das erste Buch gelesen, schon davon war ich begeistert, deshalb habe ich mir den Nachfolger gleich danach bestellt. Dieser Krimi hat eine wirklich witzige Geschichte. Man kann sich ja vorstellen, dass es nicht alltäglich ist, wenn eine Oma und ein Punk sich zusammen tun. Wie es dazu gekommen ist, liest man im ersten Band. Hier geht es weiter mit der Geschichte und wieder stolpern die Oma und ihre Gefährten von einem Problem ins Nächste, was die Spannung über das ganze Buch aufrecht erhält. Und wenn es grade mal nicht spannend ist, hat man was zu lachen. Ich mag den Stil in dem Simone Jöst diese Bücher geschrieben hat sehr. Es ist leicht zu lesen und ich konnte es kaum aus der Hand legen, so sehr haben mich die Abenteuer mit gezogen. Ich möchte zum Inhalt hier nicht viel verraten, aber jedem der gerne leichte Krimis verbunden mit einem guten Schuss Humor liest, eine klare Kaufempfehlung geben. Ich erwarte mit Freude den nächsten Teil.

Gelungene und actionreiche Fortsetzung von Jule, Sandro und Emma
von Isabellepf aus Gaggenau am 05.05.2017

Der Kriminalroman, "Die Oma und der Punk, auf heisser Spur", ist ein gelungener und witziger zweiter Teil, der besonderen Art, indem sich Jule, Sandro und Emma mit Mafiosis, einem Einbrecher, mysteriösen Briefen und einem nervige Verehrer herumschlagen müssen, geschrieben von Simone Jöst. Nachdem Konstantin das Anwesen seiner Mutter freigeben und... Der Kriminalroman, "Die Oma und der Punk, auf heisser Spur", ist ein gelungener und witziger zweiter Teil, der besonderen Art, indem sich Jule, Sandro und Emma mit Mafiosis, einem Einbrecher, mysteriösen Briefen und einem nervige Verehrer herumschlagen müssen, geschrieben von Simone Jöst. Nachdem Konstantin das Anwesen seiner Mutter freigeben und verlassen musste, konnte Emma nun gemeinsam mit der quirligen Jule und dem Südländer Sandro, wieder ihre Stadtvilla beziehen. Sie gründeten eine etwas ungewöhnliche WG und freuten sich schon auf etwas Erholung, und entspannte freie Tage am eigenen Pool. Endlich war etwas Ruhe in ihr actionreiches Leben eingekehrt, doch kaum haben sie sich eingerichtet, steht auch schon ein zwielichtiger Besucher aus der Vergangenheit auf der Matte. Trixi die Enkelin von Emma, steht mit einem Geheimnis vor ihrer Tür. Und eine Serie an Einbrüchen, die sich in ihrem Viertel in letzter Zeit gehäuft haben, lässt sie wachsam werden. Doch auch ein mysteriöser Brief ohne Absender und Anschrift der vor ihrer Haustür abgelegt wurde, wirft so einige Fragen auf. Bishin zu einem nervigen Verehrer den Emma bei einer Anzeigenschaltung kennen gelernt hat, bringt sie fast zum verzweifeln und an ihre Grenzen. Mit dem zweiten Teil von "Die Oma und der Punk", knüpft die Autorin gekonnt an den ersten Teil an, ohne die Spannung und den Nervenkitzel der Abenteuer die die drei erleben ausser Acht zu lassen. Denn die Geschehnisse, gehen genauso rasant und nervenaufreibend weiter, wie der erste Teil geendet hat. Durch den frischen und witzigen Schreibstil, schafft es Simone Jöst, den Leser zu fesseln und mit in das Abenteuer hineinzuziehen ohne das auch nur eine Sekunde Langeweile oder etwas Ruhe in die Geschichte einkehrt. Obwohl man denkt, das man dem Täter ganz dicht auf den Fersen ist, so tappt man doch bis ganz zum Schluss im Dunkeln und vermutet den Ausgang nicht. Sogar der Spannungsbogen, bleibt konstant gespannt, sodass ich das Buch einfach nicht auf die Seite legen konnte, sondern bis zur letzen Seite mitgefiebert und das Abenteuer gespannt verfolgt habe. Die Charaktere lernt man diesmal sogar noch ein wenig näher und besser kennen. Wobei mir die quirlige Jule, Sandro und ganz besonders Emma schon im ersten Teil sehr stark ans Herz gewachsen sind. Auch Carlotta, Sandros Mutter zeigt am Ende, einen weichen Kern und das sie gar nicht so verbittert und kraztbürstig ist, wie man zu Anfang vermutet hatte. Aber es gibt auf einige Personen, die sich wohl nie ändern werden, bei denen die Bosheit, Ignoranz und Hinterlist sogar zugenommen haben. Für mich ist der zweite Teil, eine ganz grossartiger Fortsetzung des Krimiroman, der spritzig, frisch und witzig, und mit einer guten Portion Action, Spannung und Nervenkitzel gefüllt ist.