>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Die Mitternachtsrose

(gekürzte Lesung)

(85)
Große Geheimnisse und eine grenzüberschreitende LiebeVöllig aufgelöst kommt die amerikanische Schauspielerin Rebecca Bradley im englischen Dartmoor an, wo ein altes Herrenhaus als Kulisse für einen Film dient, der in den 1920er Jahren spielt. Vor ihrer Abreise hat die Nachricht von ihrer angeblichen Verlobung eine Hetzjagd der Medien ausgelöst, doch in der Abgeschiedenheit von Astbury Hall kommt Rebecca allmählich zur Ruhe. Als sie jedoch erkennt, dass sie Lady Violet, der Großmutter des Hausherrn, frappierend ähnlich sieht, ist ihre Neugier geweckt. Dann taucht Ari Malik auf: ein junger Inder, den das Vermächtnis seiner Urgroßmutter Anahita nach Astbury Hall geführt hat. Je mehr Rebecca aber in die Vergangenheit und in ihre Rolle eintaucht, desto stärker beginnen Realität und Fiktion zu verwischen ...(Laufzeit: 9h 38)
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Simone Kabst
Erscheinungsdatum 27.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783844514070
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 578 Minuten
Format & Qualität MP3, 578 Minuten
Übersetzer Sonja Hauser
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Mitternachtsrose
    von Lucinda Riley
    (85)
    eBook
    9,99
  • Die Henkerstochter und das Spiel des Todes
    von Oliver Pötzsch
    (7)
    eBook
    9,99
  • Der Engelsbaum
    von Lucinda Riley
    (63)
    eBook
    9,99
  • Great Vibes - 10 Erotische Bücher in einem Band [Erotik Romance]
    von Vanessa Tiersen
    eBook
    3,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Mitternachtsrose“

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Zwei Schauplätze - England und Indien. Zwei Familiengeschichten werden zu einer Geschichte. Die 100-jährige Anahita vermacht ihrem Urenkel, dem Inder Ari ihre Lebensgeschichte in Form ihrer schriftlichen Aufzeichnungen. Diese führen ihn nach England auf den Adelsitz Astbury Hall. Dort trifft er nicht nur auf den Besitzer des Anwesens, sondern auch auf ein Filmteam, dass mit der jungen Amerikanerin Rebecca einen historischen Film dreht. Rebecca in historischen Kostümen sieht der verstorbenen Großmutter des Gutsherren total ähnlich. Welche Geheimnisse verbergen sich noch hinter diesen Mauern? Und wird Rebecca, von Paparazzi verfolgter Star, eine Entscheidung, ihr weiteres Leben betreffend, fällen können?
Ein ansprechender Roman. Mit malerischen Beschreibungen von Indiens Palästen und Englands Lebensstil am Anfang des vergangenen Jahrhunderts. 
Zwei Schauplätze - England und Indien. Zwei Familiengeschichten werden zu einer Geschichte. Die 100-jährige Anahita vermacht ihrem Urenkel, dem Inder Ari ihre Lebensgeschichte in Form ihrer schriftlichen Aufzeichnungen. Diese führen ihn nach England auf den Adelsitz Astbury Hall. Dort trifft er nicht nur auf den Besitzer des Anwesens, sondern auch auf ein Filmteam, dass mit der jungen Amerikanerin Rebecca einen historischen Film dreht. Rebecca in historischen Kostümen sieht der verstorbenen Großmutter des Gutsherren total ähnlich. Welche Geheimnisse verbergen sich noch hinter diesen Mauern? Und wird Rebecca, von Paparazzi verfolgter Star, eine Entscheidung, ihr weiteres Leben betreffend, fällen können?
Ein ansprechender Roman. Mit malerischen Beschreibungen von Indiens Palästen und Englands Lebensstil am Anfang des vergangenen Jahrhunderts. 

„einfach nur schön!“

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

indisch / englische Familiengeschichte. Schöner Frauenroman, angenehm zu lesen. Empfehlung! indisch / englische Familiengeschichte. Schöner Frauenroman, angenehm zu lesen. Empfehlung!

„unbeschreiblich schön“

Sabrina Gander, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Der neue Roman von Lucinda Riley spielt sich nicht nur in zwei Zeitebenen ab, sondern gibt auch einen wunderbaren Einblick in zwei sehr unterschiedliche Handlungsorte.

Die junge amerikanische Schauspielerin Rebecca reist für eine Filmrolle ins englische Dartmoor, wo das Haus der Astburys als Filmkulisse für die 1920er Jahre dient. Zeitgleich taucht der junge Inder Ari dort auf, um dem Vermächtnis seiner Urgroßmutter Anahita Folge zu leisten. Gemeinsam mit Rebecca deckt er Anahitas Vergangenheit auf und entdeckt dabei auch das dunkle Geheimnis der Astburys.

Beide Protagonisten sind sehr gut beschrieben, vor allem Rebecca ist von Anfang an sehr sympathisch und ihre Handlungen sind gut nachvollziehbar. Ari wirkt anfangs noch etwas unsympathisch aber entwickelt sich sehr positiv weiter. Die Wandlung die er im Verlauf des Buches durchmacht, ist äußerst gelungen.

Lucinda Riley hat es wunderbar geschafft zwei Lebensgeschichten ganz unterschiedlicher Menschen und verschiedener Länder, sowie Zeiten, zu verbinden - und das auf fesselnde Art und Weise.

Der Schreibstil ist sehr bildlich und flüssig, es fällt somit nicht schwer sich die Handlungsorte vorzustellen. Auch die Gefühle der Personen werden außerordentlich gut vermittelt und man taucht mit ihnen ein in zwei wunderbare Welten: Das farbenprächtige Indien und das düstere Dartmoor.

Der Roman macht wunderbar Lust zu reisen und auch die Hintergrundgeschichte ist ausgezeichnet recherchiert.
Der neue Roman von Lucinda Riley spielt sich nicht nur in zwei Zeitebenen ab, sondern gibt auch einen wunderbaren Einblick in zwei sehr unterschiedliche Handlungsorte.

Die junge amerikanische Schauspielerin Rebecca reist für eine Filmrolle ins englische Dartmoor, wo das Haus der Astburys als Filmkulisse für die 1920er Jahre dient. Zeitgleich taucht der junge Inder Ari dort auf, um dem Vermächtnis seiner Urgroßmutter Anahita Folge zu leisten. Gemeinsam mit Rebecca deckt er Anahitas Vergangenheit auf und entdeckt dabei auch das dunkle Geheimnis der Astburys.

Beide Protagonisten sind sehr gut beschrieben, vor allem Rebecca ist von Anfang an sehr sympathisch und ihre Handlungen sind gut nachvollziehbar. Ari wirkt anfangs noch etwas unsympathisch aber entwickelt sich sehr positiv weiter. Die Wandlung die er im Verlauf des Buches durchmacht, ist äußerst gelungen.

Lucinda Riley hat es wunderbar geschafft zwei Lebensgeschichten ganz unterschiedlicher Menschen und verschiedener Länder, sowie Zeiten, zu verbinden - und das auf fesselnde Art und Weise.

Der Schreibstil ist sehr bildlich und flüssig, es fällt somit nicht schwer sich die Handlungsorte vorzustellen. Auch die Gefühle der Personen werden außerordentlich gut vermittelt und man taucht mit ihnen ein in zwei wunderbare Welten: Das farbenprächtige Indien und das düstere Dartmoor.

Der Roman macht wunderbar Lust zu reisen und auch die Hintergrundgeschichte ist ausgezeichnet recherchiert.

„Umwerfend“

Martina Binter, Thalia-Buchhandlung Villach

Lucinda Riley hat es wieder einmal geschafft: die "Mitternachtsrose" ist ein toller Familienroman, den man nicht mehr weglegen kann! Romantik, Tragik und Spannung laden gleichermaßen zum Mitfiebern ein; meiner Meinung nach ihr bisher bestes Buch!!
Also: ran an die Seiten!!
Lucinda Riley hat es wieder einmal geschafft: die "Mitternachtsrose" ist ein toller Familienroman, den man nicht mehr weglegen kann! Romantik, Tragik und Spannung laden gleichermaßen zum Mitfiebern ein; meiner Meinung nach ihr bisher bestes Buch!!
Also: ran an die Seiten!!

„Eine wunderschöne und fesselnde Familiengeschichte“

Doris Schweiger, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Wiedereinmal ist es Lucinda Riley gelungen einen großartigen Roman zu schreiben! In zwei Erzählsträngen wird von Anahita und von Rebecca erzählt. Anahita wächst Anfang des 20. Jahrhunderts in Indien auf und reist mit einer indischen Prinzessin nach England um dort eine höhere Schule zu besuchen. Rebecca, eine junge amerikanische Schauspielerin kommt 80 Jahre später nach England um in einem Film mitzuwirken. Was verbindet Anahita und Rebecca? In wunderschönen Bildern wird von der Pracht indischer Paläste und verborgenen Geheimnissen eines englischen Herrenhauses erzählt. Dieses Buch hat alles, was ein guter Unterhaltungsroman haben muss: Liebe, Intrigen, Tragödien und ein Geheimnis, das Spannung bis zur letzten Seite garantiert! Lesenswert!! Wiedereinmal ist es Lucinda Riley gelungen einen großartigen Roman zu schreiben! In zwei Erzählsträngen wird von Anahita und von Rebecca erzählt. Anahita wächst Anfang des 20. Jahrhunderts in Indien auf und reist mit einer indischen Prinzessin nach England um dort eine höhere Schule zu besuchen. Rebecca, eine junge amerikanische Schauspielerin kommt 80 Jahre später nach England um in einem Film mitzuwirken. Was verbindet Anahita und Rebecca? In wunderschönen Bildern wird von der Pracht indischer Paläste und verborgenen Geheimnissen eines englischen Herrenhauses erzählt. Dieses Buch hat alles, was ein guter Unterhaltungsroman haben muss: Liebe, Intrigen, Tragödien und ein Geheimnis, das Spannung bis zur letzten Seite garantiert! Lesenswert!!

„Die faszinierende Lebensgeschichte“

michaela bokon, Thalia-Buchhandlung Wien

der Inderin Anahita, die als Gefährtin einer indischen Prinzessin im Fürstenpalast aufwächst. Die beiden jungen Mädchen kommen zur Erziehung nach England, wo sich Anahita sofort in das Land, in das alte Herrenhaus und in den jungen Grafen verliebt. Nach den Wirren des ersten Weltkrieges kehrt Anahita nach England zurück und erlebt hier größtes Glück und tiefstes Leid. Zürück in Indien schreibt Anahita ihre Lebensgeschichte nieder und vermacht sie an ihrem hundersten Geburtstag ihrem Enkel, der daraufhin beginnt in England Nachforschungen azustellen. Ein großartiger Roman der den exotischen Zauber Indien mit der romantischen Mystik eines alten englischen Landsitz verbindet. der Inderin Anahita, die als Gefährtin einer indischen Prinzessin im Fürstenpalast aufwächst. Die beiden jungen Mädchen kommen zur Erziehung nach England, wo sich Anahita sofort in das Land, in das alte Herrenhaus und in den jungen Grafen verliebt. Nach den Wirren des ersten Weltkrieges kehrt Anahita nach England zurück und erlebt hier größtes Glück und tiefstes Leid. Zürück in Indien schreibt Anahita ihre Lebensgeschichte nieder und vermacht sie an ihrem hundersten Geburtstag ihrem Enkel, der daraufhin beginnt in England Nachforschungen azustellen. Ein großartiger Roman der den exotischen Zauber Indien mit der romantischen Mystik eines alten englischen Landsitz verbindet.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Das Rosenholzzimmer
    (57)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Das fremde Mädchen
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Der verbotene Liebesbrief
    (70)
    Buch (Klappenbroschur)
    11,30
  • Das Lavendelzimmer
    (78)
    Buch (Paperback)
    10,30
  • Das verborgene Lied
    (12)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Das Erbe / Daringham Hall Bd. 1
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • Ein zauberhafter Sommer
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Das geheime Spiel
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Ein letzter Tanz
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Spiel der Zeit / Clifton Saga Bd.1
    (81)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Das geheime Vermächtnis
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Sturmrose
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Erben von Somerset
    (29)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Das Seehaus
    (77)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Das Haus am Leuchtturm
    (11)
    Buch (Paperback)
    10,30
  • Die Magie der kleinen Dinge
    (35)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Die Jasminschwestern
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Die verlorenen Spuren
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Mandeljahre
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
85 Bewertungen
Übersicht
66
17
2
0
0

sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Bin sehr begeistert an diesen Buch, kann ich nur weiterempfehlen.

Rezension zu "Die Mitternachtsrose"
von Leuchtturmwaerterin aus Kassel am 19.03.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Lucinda Riley hat einen ganz bestimmten Schreibstil, der mich sofort in seinen Bann zieht. Sie spielt in ihren Büchern oft mit verschiedenen Zeitebenen und nimmt die Leserin mit in fremde Kulturen und längst vergangene Tage. So auch in diesem Roman über eine indische Adelige und einen englischen Lord. Ein dunkles Geheimnis... Lucinda Riley hat einen ganz bestimmten Schreibstil, der mich sofort in seinen Bann zieht. Sie spielt in ihren Büchern oft mit verschiedenen Zeitebenen und nimmt die Leserin mit in fremde Kulturen und längst vergangene Tage. So auch in diesem Roman über eine indische Adelige und einen englischen Lord. Ein dunkles Geheimnis überschattet den Landsitz der Astburys und natürlich darf auch die Liebe nicht zu kurz kommen. Es hätte ruhig noch 200 Seiten so weitergehen können. Schreibweise: Lucinda Riley hat eine wunderbare Art Vergangenes und Gegenwärtiges miteinander zu verbinden und darin eine spannende Geschichte mit einem düsteren Geheimnis zu verpacken. Man hängt ihr förmlich an den Lippen und will wissen wie sich alles zugetragen hat und warum es so ist, wie es ist. Eine große Meisterin des Zeitebenen-Romans. Charaktere: Anahita schließt man sofort ins Herz, während man Rebecca erst einmal in die Schublade "verwöhnte Hollywood-Schauspielerin" packt. Lord Astbury ist ein merkwürdiger, aber sympathischer Kauz und der coole Jack ein typisches "Hollywood-Arschloch". Man macht immer wieder die Entdeckung, dass nicht alle Figuren so einfach in Schubladen zu packen sind und dass sich teilweise ganz andere Seiten zeigen, um so weiter die Geschichte voranschreitet. Fazit: Eine spannende und mitreißende Geschichte über Liebe, Standeszwänge, Traditionen und kalte Berechnungen. Ein toller Roman zum mitfiebern. Wegen mir hätte er noch ewig weitergehen können. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung. 5 von 5 Sternen.

von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2018
Bewertet: anderes Format

Lucinda Riley in ihrem Element! Eine spannende und berührende Familiengeschichte. Komplex aber nicht kompliziert!