Die Lüge

Roman

(8)

Dies ist die Geschichte einer maßlosen und erschreckenden Verstrickung: Ein Vater, der in den Osten ging, um dem Land seiner Hoffnungen zu dienen. Ein Sohn, der als Komponist die Sounds seiner Generation einfängt und sich mit der Zensur arrangiert. Als der Sohn Karriere macht, steht der Vater vor der Tür. Fortan umkreisen sich die beiden, nur langsam ahnt man, welchen Kampf sie miteinander führen.
Uwe Kolbes Roman vom Verrat am eigenen Leben ist auch eine Absage an die Gleichgültigkeit, ob im Alltag einer Diktatur oder anderswo.

Rezension
Es ist ein hochgradig irritierendes und hoch interessantes Buch zu gleich geworden. Christoph Schröder Zeit Online 20140325
Portrait

Uwe Kolbe, 1957 in Ostberlin geboren, übersiedelte 1988 nach Hamburg, wo er heute, nach Jahren in Tübingen und Berlin, wieder lebt. Seit 2007 war er mehrfach als »Poet in Residence« in den USA. Für seine Arbeit wurde er u.a. mit dem Stipendium der Villa Massimo, dem Preis der Literaturhäuser, dem Heinrich-Mann-Preis und dem Lyrikpreis Meran ausgezeichnet. Im S. Fischer Verlag erschienen zuletzt die Gedichtbände ›Lietzenlieder‹ (2012) und ›Gegenreden‹ (2015), der Roman ›Die Lüge‹ (2014) sowie der Essay ›Brecht. Rollenmodell eines Dichters‹ (2016).

Literaturpreise (Auswahl):

1988 Nicolas-Born-Preis für Lyrik
1992 Stipendium der Villa Massimo
1992 Berliner Literaturpreis
1993 Friedrich-Hölderlin-Preis der Universität und der Universitätsstadt Tübingen
2006 Preis der Literaturhäuser
2012 Heinrich-Mann-Preis
2012 Lyrikpreis Meran
2014 Menantes-Preis für erotische Literatur
2015 Reiner-Kunze-Preis
2016 Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 26.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18842-0
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 188/125/25 mm
Gewicht 287
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
11,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40895917
    Das Sandkorn
    von Christoph Poschenrieder
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 47543341
    Trutz
    von Christoph Hein
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 43560827
    Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern Bd.2
    von Lucinda Riley
    (60)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 32305214
    In Zeiten des abnehmenden Lichts
    von Eugen Ruge
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 82851672
    Trutz
    von Christoph Hein
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 3004265
    Buddenbrooks
    von Thomas Mann
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 37619352
    Die Geister schweigen
    von Care Santos
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45165215
    Schnell, dein Leben
    von Sylvie Schenk
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,50
  • 42436517
    Gehen, ging, gegangen
    von Jenny Erpenbeck
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 14223983
    Drei Irre unterm Flachdach
    von Bastienne Voss
    (3)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    17,50
  • 18679449
    Der Turm
    von Uwe Tellkamp
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 21265977
    Ich schlage vor, dass wir uns küssen
    von Rayk Wieland
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 21383186
    Soundtrack meiner Kindheit
    von Jan J. Liefers
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 28861279
    Berlin 1961
    von Frederick Kempe
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    30,90
  • 32305214
    In Zeiten des abnehmenden Lichts
    von Eugen Ruge
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 37354424
    Als wir unsterblich waren
    von Charlotte Roth
    (59)
    Buch (Paperback)
    11,30
  • 39455074
    Seitenwechsel
    von Michael Römling
    (18)
    eBook
    13,99
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 47543217
    Glückskind mit Vater
    von Christoph Hein
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 64788243
    Zeugin der Toten
    von Elisabeth Herrmann
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 82851672
    Trutz
    von Christoph Hein
    Buch (Taschenbuch)
    12,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
1

emotional schwierig
von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2015

Sympathieträger sind sie nun gerade beide nicht - Vater und Sohn - und auch im Laufe des Buches wird man nicht so richtig warm mit ihnen. Der Vater Hinrich ist überzeugter Funktionär der DDR und für die Kultur der SED zuständig. Hinrich schanzt seinem Sohn Harry, einem begabten jungen... Sympathieträger sind sie nun gerade beide nicht - Vater und Sohn - und auch im Laufe des Buches wird man nicht so richtig warm mit ihnen. Der Vater Hinrich ist überzeugter Funktionär der DDR und für die Kultur der SED zuständig. Hinrich schanzt seinem Sohn Harry, einem begabten jungen Musiker die Aufträge zu . Der richtet sich bei allem Unbehagen in einem privilegiertem Leben mehr oder weniger perfekt ein , doch alles hat seinen unbarmherzigen Preis. Harry soll seine Kollegen bespitzeln und der der Stasi berichten ! Auch jetzt , an dieser Schnittstelle bricht der Konflikt zwischen Vater und Sohn nicht offen aus, die Chance einer echten Beziehung wird vergeben und alles bleibt in der Schwebe. Beide kennen die Abgründe des jeweilig anderen, beide können keine stabilen Beziehungen aufbauen und hinterlassen eine Spur von verlassenen Frauen , ungelebten Vaterschaften und enttäuschten Freunden... Bei aller Tristesse hat das Buch einen Sog , dem man sich nicht entziehen kann. Emotional kühl , distanziert ,und nicht zuletzt auch durch die eigenwillige , manchmal sperrige Sprache wird hier sehr klar und deutlich wie ein diktatorisches System enge mitmenschliche Bindungen verhindert ,sogar zerstört und Leben ungelebt bleibt !

Die Ehrlichkeit der Lüge
von einer Kundin/einem Kunden aus Potsdam am 05.01.2016

Ein spannendes Buch, das mich auch ein paar Tage nach dem Ende der Lektüre noch sehr bewegt. Und es hat mich ratlos zurück gelassen. Aber dazu später. Man merkt, Herr Kolbe versteht sich auf Lyrik: seine Sprache ist dicht und er schafft es, mit wenigen Worten Bilder und Gefühle... Ein spannendes Buch, das mich auch ein paar Tage nach dem Ende der Lektüre noch sehr bewegt. Und es hat mich ratlos zurück gelassen. Aber dazu später. Man merkt, Herr Kolbe versteht sich auf Lyrik: seine Sprache ist dicht und er schafft es, mit wenigen Worten Bilder und Gefühle entstehen zu lassen. Das hatte ich lange so nicht. Da sich unsere Wege im Berlin der 80er Jahre gekreuzt haben dürften, ohne sich zu berühren, war ich immer auf der Suche nach einem bekannten Menschen in dem Buch. Fehlanzeige.Vielleicht auch besser so. Zwei Dinge habe ich nicht verstanden: Warum der Laufe der Geschichte durch Zeitsprünge verwirrt werden musste und warum bei Menschen und Orten manchmal die Klarnamen und manchmal andere verwandt wurden. Biermann heißt Riebmann und Bhf-Lichtenberg Trichterberg. Kommt doch sonst alles ziemlich dokumentarisch daher. Meine Ratlosigkeit entspringt der sonderbaren Schwebe, in der er seine Familiengeschichte in Bezug auf Stasi- und Systemverstrickung belässt. Ich finde, er bleibt da zu sehr die loyale Sohn von …

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Uwe Kolbe arbeitet die Geschichte seiner Familie auf. Wunderbar erzählt.


Wird oft zusammen gekauft

Die Lüge - Uwe Kolbe

Die Lüge

von Uwe Kolbe

(8)
Buch (Taschenbuch)
11,30
+
=
Gegenreden - Uwe Kolbe

Gegenreden

von Uwe Kolbe

Buch (gebundene Ausgabe)
19,60
+
=

für

30,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen