>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Die kürzeste Geschichte der Zeit

(3)
Was wissen wir wirklich über das Universum? Woher kam es, und wohin geht es? Niemand hat es uns besser erklärt als das Jahrhundertgenie Stephen Hawking. Dennoch: Immer wieder wurde der Autor gebeten, die wesentlichen Inhalte seines Weltbestsellers "Eine kurze Geschichte der Zeit" klarer und ausführlicher zu erläutern. Und hier ist sie nun: Stephen Hawkings Kosmologie, letztgültig gemeinsam mit Leonard Mlodinow für jedermann verständlich überarbeitet, auf den jüngsten Stand des Wissens gebracht und mit 38 wunderschönen neuen Illustrationen versehen.
Eine Meisterleistung: Der Hawking für alle!
Rezension
Eine gute erste Einführung in kosmologische Fragen.
Portrait
Stephen Hawking wurde am 8. Januar 1942 in Oxford geboren und ist am 14. März 2018 in Cambridge gestorben. Der Astrophysiker ist der berühmteste Wissenschaftler seiner Zeit. 1962 erfuhr der junge Student, dass er an einer unheilbaren Motoneuronen-Erkrankung litt und nur noch wenige Monate zu leben habe. Trotz dieser schrecklichen Diagnose setzte er seine Studien fort und ging an die Universität Cambridge, wo ihm freie Hand für seine einflussreichen Arbeiten insbesondere über Schwarze Löcher gegeben wurde. Dreißig Jahre lang, von 1979 bis 2009, war er „Lucasischer Professor für Mathematik“ im Fachbereich für angewandte Mathematik und theoretische Physik, ein Lehrstuhl, den in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts Isaac Newton innehatte. Für seine Beiträge zur modernen Kosmologie hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter 2009 die US Presidential Medal of Freedom und 2013 den Special Fundamental Physics Prize. Hawking war Mitglied der Royal Society und der US National Academy of Sciences.

Leonard Mlodinow, Physiker und Autor, lehrt Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik am renommierten California Institute of Technology (Caltech) in Pasadena. Er promovierte an der University of California in Berkeley zum Doktor der Physik und war u. a. Alexander-von-Humboldt-Stipendiat am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching bei München. Weltbekannt wurde er als Koautor von Stephen Hawking mit dem Bestseller „Die kürzeste Geschichte der Zeit“. Neben Lehr- und Sachbüchern, darunter „Feynmans Regenbogen“ (rororo 62177), hat er auch Drehbücher für die TV-Serien MacGyver und Star Trek: the Next Generation geschrieben. Bei Rowohlt erschien 2009 „Wenn Gott würfelt“
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 189
Erscheinungsdatum 02.10.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-62197-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,4/15,6/1,7 cm
Gewicht 397 g
Originaltitel A Briefer History of Time
Abbildungen 189 S. mit Farbabbildungen 20,5 cm
Auflage 12. Auflage
Übersetzer Hainer Kober
Verkaufsrang 8.958
Buch (Taschenbuch)
13,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Eine kurze Geschichte der Zeit
    von Stephen Hawking
    (10)
    eBook
    9,99
  • Wenn Gott würfelt
    von Leonard Mlodinow
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Astro- und Quantenphysik verständlich
von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2010

Dieses Buch war während meiner Schulzeit eines meiner Lieblingsbücher. Wer sich für Astro- und Quantenphysik interessiert, sollte dieses Buch unbedigt gelesen haben. Stephen Hawking gelingt es, den Leser auf faszinierende Weise in dieses Themengebiet einzuführen. Auch auf eine sehr übersichtliche Darstellung wurde viel Wert gelegt. So sind im Buch... Dieses Buch war während meiner Schulzeit eines meiner Lieblingsbücher. Wer sich für Astro- und Quantenphysik interessiert, sollte dieses Buch unbedigt gelesen haben. Stephen Hawking gelingt es, den Leser auf faszinierende Weise in dieses Themengebiet einzuführen. Auch auf eine sehr übersichtliche Darstellung wurde viel Wert gelegt. So sind im Buch viele (teilweise humorvolle) Bilder, Diagramme und Zeichnungen enthalten, die die "Materie" sehr anschaulich erklären und den Leser motivieren, unbedingt weiterzulesen. Auf komplizierte Mathematik wird verzichtet. Somit eignet sich dieses Buch auch als "Einstiegsbuch" in ein sehr faszinierendes Themengebiet. Denn wer den Inhalt und das "Grundprinzip" mal verstanden hat, tut sich später, bei weiterführender Literatur, wesentlich einfacher.

Ein Blick hinter die Kulissen des Universums...
von Milenio aus Deutschland am 29.07.2008

Ich bin kein studierter Naturwissenschaftler oder habe gar mit der Quantenmechanik zu tun. Dennoch war ich neugierig und wollte wissen, was uns wohl einer der genialsten Denker unserer Zeit zu vermitteln hat! Ich wurde nicht enttäuscht. Mit einem eigensinnigen Humor vermittelt Steven Hawking in diesem Buch... Ich bin kein studierter Naturwissenschaftler oder habe gar mit der Quantenmechanik zu tun. Dennoch war ich neugierig und wollte wissen, was uns wohl einer der genialsten Denker unserer Zeit zu vermitteln hat! Ich wurde nicht enttäuscht. Mit einem eigensinnigen Humor vermittelt Steven Hawking in diesem Buch auch für den interessierten Laien verständlich die Hintergründer unserer Welt! Dieses Buch ist ein guter Einstig in die Materie der Relativitäts- und Quantentheorie. Bei Interesse und Verständnis sollte man sich "Das Universum in der Nussschale" nicht entgehen lassen.

Spitzen Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Mörfelden-Walldorf am 23.05.2007

Ok, nicht Jedermanns Sache. Wer technisch und wissenschaftlich sich gerne auf dem laufendem hält, ist mit diesem Buch bestens bedient. Auch für Laien geeignt, der Autor verliert sich nicht zu lange im Detail. Es könnte dennoch für den einen oder anderen schwierig werden ihm zu folgen. Das heißt jedoch nicht, nichtbestellen. Wer sein... Ok, nicht Jedermanns Sache. Wer technisch und wissenschaftlich sich gerne auf dem laufendem hält, ist mit diesem Buch bestens bedient. Auch für Laien geeignt, der Autor verliert sich nicht zu lange im Detail. Es könnte dennoch für den einen oder anderen schwierig werden ihm zu folgen. Das heißt jedoch nicht, nichtbestellen. Wer sein eigenen Horizont (in kürzester Zeit) erweitern möchte; zugreifen.