>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Die Italienerin, die das ganze Dorf in ihr Bett einlud

Ungekürzte Lesung

(7)

Gabriella braucht eine Auszeit und ist nach vielen Jahren in das Haus ihrer Familie zurückgekehrt. Mit Blick auf die toskanischen Hügel liegt sie in ihrem Bett und beschließt, es den ganzen Sommer nicht mehr zu verlassen. Wer sie sehen will, muss sich zu ihr legen. Und alle kommen, vom Schornsteinfeger bis zum Pfarrer. Sie reden auch über Gabriellas Mutter, die rätselhafte amerikanische Schauspielerin, die eines Tages für immer verschwand ...

Portrait

Gaby Hauptmann, geboren 1957 in Trossingen, lebt als freie Journalistin und Autorin in Allensbach am Bodensee. Ihre Romane sind Bestseller, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und erfolgreich verfilmt. Außerdem veröffentlichte sie mehrere Erzählungsbände, Kinder- und Jugendbücher.

Elisabeth Günther, 1966 in Berlin geboren, ist Synchron- und Hörbuchsprecherin und leiht ihre ausdrucksstarke Stimme u.a. Michelle Fairley als Catelyn Stark in Game of Thrones oder Helena Bonham Carter als Bellatrix Lestrange in den Harry Potter-Filmen. Für Hörbuch Hamburg las sie Krimis von Kate Rhodes oder Jennifer McMahon.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Elisabeth Günther
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 13.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783869523002
Genre Belletristik
Verlag Osterwoldaudio
Auflage 1
Spieldauer 602 Minuten
Hörbuch (MP3-CD)
18,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Hochkaräter / Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (90)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Von Erholung war nie die Rede
    von Andrea Sawatzki
    Hörbuch (CD)
    16,99
  • Menu d'amour
    von Nicolas Barreau
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • Ein zauberhafter Sommer
    von Corina Bomann
    Hörbuch (CD)
    14,99
  • Klüpfel, V: In der ersten Reihe/7 CDs
    von Michael Kobr, Volker Klüpfel
    (74)
    Hörbuch (CD)
    28,99
  • Sommertraum mit Aussicht
    von Brenda Bowen
    (8)
    Hörbuch (CD)
    28,99
  • Alles außer Austern
    von Tessa Hennig
    (7)
    eBook
    8,99
  • Die Italienerin, die das ganze Dorf in ihr Bett einlud
    von Gaby Hauptmann
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Hafen der Träume
    von Nora Roberts
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • Rabenfrauen
    von Anja Jonuleit
    Hörbuch (CD)
    22,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 11430337
    Her mit den Jungs!
    Her mit den Jungs!
    von Carly Phillips
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 21338937
    Endlich! (DAISY Edition)
    Endlich! (DAISY Edition)
    von Ildikó von Kürthy
    Hörbuch (MP3-CD)
    14,99
  • 37619479
    Sternschanze (DAISY Edition)
    Sternschanze (DAISY Edition)
    von Ildikó von Kürthy
    Hörbuch (CD)
    14,99
  • 42435613
    Küssen und küssen lassen
    Küssen und küssen lassen
    von Janet Evanovich
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 43361696
    Herz über Kopf
    Herz über Kopf
    von Jo Platt
    (32)
    Hörbuch (CD)
    13,99
  • 44232094
    Rotwein für drei alte Damen oder Warum starb der junge Koch? / Abendhain Bd. 1
    Rotwein für drei alte Damen oder Warum starb der junge Koch? / Abendhain Bd. 1
    von Minna Lindgren
    (9)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 44253217
    Ausgerechnet den?
    Ausgerechnet den?
    von Susan Elizabeth Phillips
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45244866
    Ziemlich beste Küsse / Stephanie Plum Bd.22
    Ziemlich beste Küsse / Stephanie Plum Bd.22
    von Janet Evanovich
    (8)
    Buch (Paperback)
    15,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2017
Bewertet: anderes Format

Ein schöner Roman, der mich zwar nicht komplett überzeugt, mir aber dennoch nette Lesestunden beschert hat!

Bis zur letzten Seite schön - und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Selzen am 23.05.2017
Bewertet: Paperback

Ich habe viele "Hauptmanns" gelesen - wieder ein einmalig schönes Buch - nicht aus der Hand zu legen. Es gibt eine nachdenkliche Seite, viele 'Liebesgeschichten', Mutter - Kind / Vater - Kind - Beziehungen. Insgesamt wieder sehr gelungen.

Ein Buch, das ans Herz geht!
von Nina W. aus Eppelborn am 10.09.2016
Bewertet: Paperback

Gaby Hauptmann hat mit diesem Buch eine Geschichte geschaffen, die so ganz anders ist, als die Geschichten, die ich schon kenne. Und ich habe schon viel gelesen. Für mich ist es mein erstes Buch von Gaby Hauptmann, doch es wird definitiv nicht das letzte gewesen sein! Aber ich beginne mal von... Gaby Hauptmann hat mit diesem Buch eine Geschichte geschaffen, die so ganz anders ist, als die Geschichten, die ich schon kenne. Und ich habe schon viel gelesen. Für mich ist es mein erstes Buch von Gaby Hauptmann, doch es wird definitiv nicht das letzte gewesen sein! Aber ich beginne mal von vorne: Ich bin über den Buchhandel auf das Buch Aufmerksam geworden, als es in den Neuerscheinungslisten auftauchte. Klar, das Cover ist schön bunt und zeigt auch eine wunderschöne Aussicht, die zum Träumen einlädt (am liebsten auch zum Kofferpacken und einfach-nach-Italien-verreisen!), doch das war es nicht, was mich zum Lesen bewog. Mich hat die Geschichte hinter dem Titel interessiert: "Die Italienerin, die das ganze Dorf in ihr Bett einlud". Ein Schelm, wer über diese Formulierung böses denkt ;) Nein, es handelt sich bei der Hauptprotagonistin Gabriella nicht um ein "leichtes Mädchen", das uns in dem Buch über ihre Bettgeschichten aufklärt. Genau das Gegenteil ist der Fall. Gabriella braucht eine Auszeit: von ihrem Beruf und ihrer Beziehung. Der Tod ihres geliebten Vaters bringt sie dazu, von der hektischen und immer wachen Stadt New York in ihre Heimat Castello in die Toskana zu ziehen - oder auch zu flüchten. So weit, so gut - oder so "normal". Doch was ist schon normal? Auf der Beerdigung ihres Vaters merkt sie dann, dass sie tatsächlich eine Auszeit braucht und zwar vom Leben und all seinen Einflüssen. Ihr Vater war ihr einziger Haltepunkt und Fixpunkt, ihre Mutter verließ sie, als sie noch ein kleines Kind war und so bricht mit seinem Tod ein Stück ihrer Welt zusammen. Wie also soll es weiter gehen? Kann es überhaupt weiter gehen? Gabriella möchte eine Frage auf die Antworten haben, beschließt, sich ins Bett zu legen und dort nicht eher wieder herauszukommen, bis sie alles durchdacht und geklärt hat. Wer auch immer sie besuchen komme wolle, solle sie in ihrem Bett aufsuchen. Somit ist eine ziemlich ungewöhnliche Einladung ausgesprochen. Und - was mich zunächst verwundert hat - die Menschen haben die Einladung tatsächlich angenommen! Anfangs waren die Treffen etwas verunsichert und distanziert, die Neugierde der Leute hat überwogen, doch wo kann man offener reden und ohne irgendwelche Ängste, als in einem Bett - oder, wie in Gabriellas Fall - in ihrem eigenen Bett?! Als Leser erhält man auf diese eher ungewöhnliche Art und Weise zu trauern, einen tiefen Einblick in Gabriellas Leben, aber auch in das Leben ihres Vaters. Die Leute reden offen mit ihr und erzählen ihr viele Geschichten über ihren Vater, der ihr in einigen Dingen doch unbekannt war. So zeichnet sich nach und nach ein deutliches Bild von dem auch mir als Leserin unbekannten Verstorbenen ab - bis er irgendwann kein Unbekannter mehr ist. Und Gabriella ist eine sehr gute Zuhörerin. Die Menschen im Ort fassen immer mehr Vertrauen zu Gabriella und kommen auch mit ihren eigenen Problemen zu ihr. Die Rolle, die einst ihrem Vater zugestanden hatte, hat nun sie eingenommen, wenn auch auf unkonventionelle Art und Weise. Doch irgendwann ist es genug. Nach fast zwei Wochen verlässt sie ihr Bett. Es ist Zeit zu handeln, Fragen, die sich ihr stellen, zu beantworten und auch ein Geheimnis zu lüften, das sie seit ihrer Kindheit gequält hat: lebt ihre Mutter noch? Warum hat sie die Familie verlassen? War es die Schuld von Gabriella? Wie ihr lesen könnt, beinhaltet das Buch wirklich keine "leichte" Geschichte. Es geht um vielmehr: um den Tod, die Trauerbewältigung auf eine interessante Art und Weise, darum, den wahren Menschen hinter der verstorbenen Person kennen und neu lieben zu lernen und auch die Vergangenheit zu bewältigen und eventuell diese einen Schritt in die Gegenwart wagen zu lassen. Gaby Hauptmann hat eine Geschichte niedergeschrieben, die ans Herz geht, zum Nachdenken anregt, aber die man auf keinen Fall wieder so leicht vergessen wird!