>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Die Intelligenz der Bienen

Wie sie denken, planen, fühlen und was wir daraus lernen können

(6)
Faszination Honigbienen - wie sie denken, planen und fühlen

Wir lieben die Bienen nicht nur, weil sie süßen Honig produzieren. Sie gehören zu den wichtigsten und intelligentesten Nutztieren der Erde. Ohne ihre Bestäubung stünde es schlecht um die Welternährung. Und sie können noch viel mehr: Ihr kleines Gehirn denkt, plant, zählt und träumt sogar. Den bekannten Berliner Hirnforscher Randolf Menzel erstaunen sie nach fünf Jahrzehnten intensiver Forschung noch immer. Endlich hat er, zusammen mit Wissenschaftsjournalist Matthias Eckoldt, sein gesammeltes Bienenwissen aufgeschrieben.

Portrait
Randolf Menzel, 1940 in Marienbad geboren, beschäftigt sich seit fünf Jahrzehnten mit Bienen. Der Zoologe und Neurobiologe ist eine Autorität der tierischen Intelligenzforschung, über 30 Jahre lang leitete er das Neurobiologische Institut der Freien Universität Berlin. Es kann auf eine Fülle spektakulärer Erfolge verweisen, dort gelang unter anderem erstmals die elektrophysiologische Ableitung von Sehneuronen im Bienengehirn und die weltweit erste Anwendung eines bildgebenden Verfahrens am lernenden Gehirn. Außerdem konnte der Leibniz-Preisträger die wohl im Tierreich einmalige Navigationsweise der Bienen aufklären. "Die Intelligenz der Bienen" ist seine erste populäre Veröffentlichung.

Matthias Eckoldt, 1964 in Berlin geboren, ist Schriftsteller, Dozent und mehrfach ausgezeichneter Rundfunkautor. Er veröffentlichte Romane, Essays und Sachbücher, zuletzt "Kann das Gehirn das Gehirn verstehen?", für das er bereits mit Randolf Menzel zusammenarbeitete.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 28.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8135-0665-5
Verlag Knaus
Maße (L/B/H) 22/14,6/3,8 cm
Gewicht 630 g
Abbildungen mit 24 Abbildungen
Buch (gebundene Ausgabe)
25,70
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Intelligenz der Bienen
    von Randolf Menzel, Matthias Eckoldt
    eBook
    19,99
  • Bienen überwintern
    von Marc-Wilhelm Kohfink
    eBook
    14,99
  • Homo Deus
    von Yuval Noah Harari
    (21)
    eBook
    19,99
  • Griechische Sagen
    von Gustav Schwab
    eBook
    1,49

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Biene, so ein kleines Geschöpf und immens wichtig für die Welternährung.“

G. Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Für einen Liter Honig sind 2500 Bienen ca. 3 Wochen lang unterwegs. Für ein Kilogramm Honig werden etwa 170000 Flugkilometer absolviert, dabei besuchen die Sammlerinnen ca. 6 Millionen Blüten. Bienen können mit ihren Antennen räumlich riechen und abtasten, ob eine andere Biene von derselben Königin abstammt.
Erstaunlich finde ich, dass die Bienenkönigin keine Machtzentrale ist, sondern ihre wichtigste Aufgabe die Reproduktion des Bienenvolkes ist. Pro Tag kann sie bis zu 2000 Stück Eier legen. Wenn die Larve der Königin den allgemeinen üblichen Futtersaft bekäme, würde eine ganz normale Biene entstehen. Durch den Aufzug mit Gelee Royal hebt sie sich allein körperlich von den anderen ab.
Solche Leistungen und vieles mehr vollbringt die Biene, deren Gehirn etwa 1 mm groß und einen 0,5 mm dick ist!

Diese bewundernswerten, für mich höchst interessanten Fakten und viel mehr habe ich im Buch vom Zoologen und Neurobiologen Randolf Menzel erfahren, der dies sehr wissenschaftlich und teils unterhaltsam erklärt!

Für einen Liter Honig sind 2500 Bienen ca. 3 Wochen lang unterwegs. Für ein Kilogramm Honig werden etwa 170000 Flugkilometer absolviert, dabei besuchen die Sammlerinnen ca. 6 Millionen Blüten. Bienen können mit ihren Antennen räumlich riechen und abtasten, ob eine andere Biene von derselben Königin abstammt.
Erstaunlich finde ich, dass die Bienenkönigin keine Machtzentrale ist, sondern ihre wichtigste Aufgabe die Reproduktion des Bienenvolkes ist. Pro Tag kann sie bis zu 2000 Stück Eier legen. Wenn die Larve der Königin den allgemeinen üblichen Futtersaft bekäme, würde eine ganz normale Biene entstehen. Durch den Aufzug mit Gelee Royal hebt sie sich allein körperlich von den anderen ab.
Solche Leistungen und vieles mehr vollbringt die Biene, deren Gehirn etwa 1 mm groß und einen 0,5 mm dick ist!

Diese bewundernswerten, für mich höchst interessanten Fakten und viel mehr habe ich im Buch vom Zoologen und Neurobiologen Randolf Menzel erfahren, der dies sehr wissenschaftlich und teils unterhaltsam erklärt!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Die Geschichte der Bienen
    (197)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Und sie fliegt doch
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Die Intelligenz der Pflanzen
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • , Das verborgene Leben der Meisen
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
1

Ein wirklich umfassendes, informatives und spannendes Buch! Absolut lesenswert..
von einer Kundin/einem Kunden aus Jüchen am 08.06.2017

„Die Intelligenz der Bienen“ von Randolf Menzel und Matthias Eckoldt (erschienen im Knaus Verlag) ist wahrlich ein äußerst umfassendes und informatives Fachbuch. Beim ersten Blick, den ich in dieses Buch warf, war ich beinahe ein wenig schockiert über die Dichte und Menge der Informationen. Die beiden Autoren lassen bei... „Die Intelligenz der Bienen“ von Randolf Menzel und Matthias Eckoldt (erschienen im Knaus Verlag) ist wahrlich ein äußerst umfassendes und informatives Fachbuch. Beim ersten Blick, den ich in dieses Buch warf, war ich beinahe ein wenig schockiert über die Dichte und Menge der Informationen. Die beiden Autoren lassen bei ihren Ausführungen wohl wirklich kaum ein Thema aus und erklären, erörtern, definieren und beschreiben anhand vielfältiger und teils recht ausgeklügelter Versuchsergebnisse alle denkbaren Merkmale von Bienen. Viele bildliche Darstellungen ergänzen die gesammelten Inhalte. Man muss dem Thema sicherlich ein wenig zugetan sein, um sich durch dieses umfangreiche und kompakte, aber auch unglaublich tolle Buch zu „arbeiten“. Der Schreibstil ist eingängig, auch wenn viele 'fachliche Fremdwörter' zum Einsatz kommen. Diese werden recht gut erklärt, doch sollte der Leser zudem grundsätzlich bereit sein, das eigene Wissen mit und durch das vorliegende Gesamtwerk zu bereichern. Es sind erstaunliche Erkenntnisse und Einblicke, die Randolf Menzel und Matthias Eckoldt in ihrem Buch bieten. Manches wirkt überraschend und in der Menge lassen die zusammengetragenen Informationen die Bienen und Bienenvölker zu kleinen Wunderwerken der Natur werden. Über im Schlaf lernende und träumende Bienen, den Bienentanz und hochgradiger Duft-Verarbeitung bei Bienen erfährt man derart viele Dinge, dass man sich wohl nach Beendigung dieses Werkes selbst schon fast als „Bienenkenner“ bezeichnen darf. Mir hat es sehr gut gefallen! „Die Intelligenz der Bienen“ ist meiner Meinung nach kein Buch, das man kurz nebenher oder einfach nebenbei zum Vergnügen lesen kann. Dazu ist die Informationsdichte sicherlich zu hoch. Doch es ist sehr lohnenswert, sich daran zu begeben und zu erfahren, wie die Bienen, die so unglaublich wichtig für den Menschen sind, leben und überhaupt „ticken“. Für jeden "Bienen-Fan" wird dieses Buch vielfach neue Erkenntnisse und sehr viele überraschende Fakten bringen. Wahnsinnig spannend, sehr informativ und absolut lesenswert! Deshalb 5 Sterne.

von einer Kundin/einem Kunden am 03.05.2017
Bewertet: anderes Format

Uns ist nicht bewusst wie essenziell diese wunderbaren Welten für unsere Ökologie sind. .. 'damit wir nicht in 17 Jahren die letzte Biene bei Anne Will interviewen müssen..'

von einer Kundin/einem Kunden am 03.05.2017
Bewertet: anderes Format

"Bienenpabst" Menzel berichtet alles über Bienen: wie sie funktionieren, lernen, sogar träumen. Eine Hymne an die Biene, die kurzweiliger und fundierter nicht sein könnte. Klasse!