>> tolino vision 4 HD + eBook-Bundle zum Vorteilspreis | Jetzt sparen**

Die Geschichte eines schönen Mädchens

Roman

(12)
Amerika im Jahr 1968: Die Witwe Martha lebt in ihrem abgelegenen Haus ein einsames Leben. Nur an Weihnachten erhält sie von ehemaligen Schülern Besuch. Dann jedoch stehen zwei wildfremde, verzweifelte Menschen vor ihrer Tür: das Mädchen Lynnie und Homan, ein tauber Afroamerikaner. Beide sind aus einer nahen Anstalt geflohen. Wenig später tauchen ihre erbarmungslosen Wächter auf. Während Homan über den reißenden Fluß entkommen kann, wird Lynnie in ihr trostloses Dasein zurückgebracht. Doch was ihre Häscher nicht wissen: Lynnie hat kurz vor ihrer Flucht ein Mädchen geboren und in dem Haus der Witwe verstecken können. In einem geheimen Augenblick verspricht Martha sich um den Säugling zu kümmern. Eine große epische Reise beginnt, die über vierzig Jahre währt.
Portrait
Rachel Simon, 1959 geboren, hat in den USA mehrere Romane geschrieben, doch der Durchbruch gelang ihr mit “Die Geschichte eines schönen Mädchens”. Die Vorlage für dieses Buch lieferte ihr das Leben ihrer behinderten Schwester. Sie lebt mit ihrem Mann, einem Architekten, in Delaware.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783841205551
Verlag Aufbau digital
Dateigröße 2702 KB
Übersetzer Ursula Walther
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34983723
    Rückkehr nach St. Elwine - Britta Orlowski
    Rückkehr nach St. Elwine
    von Britta Orlowski
    (10)
    eBook
    5,99
  • 48760572
    Die Zeit der Traubenblüte - Jan Moran
    Die Zeit der Traubenblüte
    von Jan Moran
    eBook
    8,99
  • 87935641
    Zwischen dir und mir das Meer - Katharina Herzog
    Zwischen dir und mir das Meer
    von Katharina Herzog
    (21)
    eBook
    4,99
  • 114053137
    Das Erbe der Insel: Isle of Wight - Teil 1 - Wendy K. Harris
    Das Erbe der Insel: Isle of Wight - Teil 1
    von Wendy K. Harris
    (2)
    eBook
    5,99
  • 95170254
    Das Flüstern der Insel: Isle of Wight - Teil 2 - Wendy K. Harris
    Das Flüstern der Insel: Isle of Wight - Teil 2
    von Wendy K. Harris
    eBook
    2,99 bisher 5,99
  • 81450750
    Mein Herz in zwei Welten - Jojo Moyes
    Mein Herz in zwei Welten
    von Jojo Moyes
    (93)
    eBook
    19,99
  • 63921656
    Ziemlich beste Mütter - Hanna Simon
    Ziemlich beste Mütter
    von Hanna Simon
    (7)
    eBook
    3,99 bisher 7,99
  • 41843383
    Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen - Petra Hülsmann
    Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
    von Petra Hülsmann
    (29)
    eBook
    3,99 bisher 8,99
  • 95847672
    The Boxer - Piper Rayne
    The Boxer
    von Piper Rayne
    (36)
    eBook
    4,99
  • 47577379
    Wenn die Wellen leuchten - Patricia Koelle
    Wenn die Wellen leuchten
    von Patricia Koelle
    (9)
    eBook
    3,99 bisher 9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
3
1
0
0

Unmenschliche Umstände
von Everett am 14.11.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zwei, aus einer Anstalt geflohene, Menschen stehen bei der alleine lebenden, ehemaligen Lehrerin Martha eines Abends vor der Tür. Sie haben ein Neugeborenes bei sich, und bitten Martha das Baby an sich zu nehmen, es zu beschützen. Dann kommen ihre Verfolger. Die Frau, Lynnie, wird wieder in diese Anstalt... Zwei, aus einer Anstalt geflohene, Menschen stehen bei der alleine lebenden, ehemaligen Lehrerin Martha eines Abends vor der Tür. Sie haben ein Neugeborenes bei sich, und bitten Martha das Baby an sich zu nehmen, es zu beschützen. Dann kommen ihre Verfolger. Die Frau, Lynnie, wird wieder in diese Anstalt zurück gebracht und von ihrem Leben dort wird erzählt. Homan, der Mann, kann weiter fliehen und seine andauernde Flucht wird geschildert. Martha macht sich mit dem Baby mit Hilfe ehemaliger Schüler auf den Weg in ein anderes Leben, ist eigentlich auch auf der Flucht, erlebt durch das Baby aber etwas ganz anderes, schönes. Das Leben von Lynnie und Homan ist schon sehr bedrückend zu lesen. Nach meiner Meinung steckt hier ganz viel Potential um den Leser zu packen, dass dieser mit den Hauptcharakteren mitfühlen kann. Das ist bei mir leider nicht passiert. Die Erzählweise wirkte auf mich sehr distanziert. Die Umstände, gerade in dieser Anstalt, kamen mir zwar näher, ich konnte mir eine Vorstellung machen, aber so richtig berührt hat es mich nicht. Und das ging mir das ganze Buch über so, und habe dann so bei der Mitte aufgehört, weil mir ein-fach das emotionale in der Schilderung der Geschichte fehlte.

Fesselnd, spannend, bewegend!
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 07.04.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich schlage das Taschenbuch auf und bin innerhalb kürzester Zeit völlig gefesselt von dieser Geschichte. Unglaublich! Vor etwa vierzig Jahren lebt in Amerika eine ältere Witwe alleine in einem einsam gelegenen Landhaus. Eines Abends tauchen bei einem gräßlichen Unwetter zwei junge Leute vor dem Haus auf. Eine leicht behinderte... Ich schlage das Taschenbuch auf und bin innerhalb kürzester Zeit völlig gefesselt von dieser Geschichte. Unglaublich! Vor etwa vierzig Jahren lebt in Amerika eine ältere Witwe alleine in einem einsam gelegenen Landhaus. Eines Abends tauchen bei einem gräßlichen Unwetter zwei junge Leute vor dem Haus auf. Eine leicht behinderte Frau und ein tauber Afroamerikaner. Die Witwe läßt die Fremden wahrhaftig in's Haus rein! Die Beiden haben ein neugeborenes Baby dabei, das sie heimlich in dem Haus verstecken. Nach kurzer Zeit kommt die Polizei und holt die Fremden aus dem Haus raus. Im letzten Moment kann die junge Frau der Älteren das Versprechen abnehmen:"Ich kümmere mich um das Kind." Und dann geht eine Geschichte los, die mich die nächsten 407 Seiten nicht mehr loslässt. Sehr spannend, sehr bewegend und bei allem Gefühl niemals kitschig. Großartig!

Lass dich nicht in die Knie zwingen!
von LEXI am 04.10.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Du weißt, was gewinnen heißt? Lass dich nicht in die Knie zwingen – von niemandem, nicht einmal von dir selbst“. Amerika, 1968. Martha, die verwitwete Lehrerin im Ruhestand, führt nach dem Tod ihres Ehemannes Earl ein sehr einsames Leben auf ihrer Farm, die sie zusammen mit den weiten Feldern, den... „Du weißt, was gewinnen heißt? Lass dich nicht in die Knie zwingen – von niemandem, nicht einmal von dir selbst“. Amerika, 1968. Martha, die verwitwete Lehrerin im Ruhestand, führt nach dem Tod ihres Ehemannes Earl ein sehr einsames Leben auf ihrer Farm, die sie zusammen mit den weiten Feldern, den dichten Wäldern und den fernen Bergen im Laufe von 50 Jahren zu lieben gelernt hatte. Da ihr kleiner Sohn bereits nach der Geburt starb, erhält sie lediglich einmal im Jahr Besuch, und zwar von ihren ehemaligen Schülern, die ihrer ehemaligen Lehrerin immer noch sehr zugetan sind. Als eines Abends ein verzweifeltes, verängstigtes und tropfnasses junges Paar mit einem Baby vor ihrer Türe steht und Zuflucht sucht, ändert sich das in ruhigen Bahnen verlaufende Leben Marthas abrupt. Die kinderlose alte Dame wird vor eine schicksalhafte Entscheidung gestellt, als die Wärter der Pennsylvania State School, einer Anstalt für schwer Erziehbare und geistig Behinderte, die beiden Geflohenen einzufangen versuchen, jedoch von der Existenz des Neugeborenen keine Ahnung haben. Martha entscheidet rasch und instinktiv: sie versteckt das Baby und verspricht der jungen Mutter Lynnie, sich um sie zu kümmern. Lynnie wird daraufhin zurück in die Anstalt gebracht, während ihrem Freund Buddy die Flucht gelingt. Das Leben aller an dieser Schicksalsnacht Beteiligten erfährt eine jähe Wendung und nichts ist mehr so, wie es war … Rachel Simon hat mit ihrer Geschichte um die junge Evelyn Goldberg einen zutiefst emotionalen Roman geschrieben, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Ein namenloser, gehörloser junger Afroamerikaner, in der Anstalt lediglich „Nummer 24“ genannt, lieferte die Grundlage für dieses Buch, das auf die schrecklichen Zustände jener Einrichtungen hinweist, in denen Behinderte ein oft menschenunwürdiges Dasein fristen mussten. Die Autorin verflocht Homans Geschichte mit jener Evelyns, mit atemberaubendem Ergebnis. Das schreckliche Leid, das diesen armen Menschen widerfahren ist, die Grausamkeit der Wärter, die Hilflosigkeit von Angehörigen und der tiefe innere Zwiespalt einiger Pfleger, aber auch die Emotionen und Gedankenwelt der Insassen – all das nimmt den Leser mit auf eine intensive Gefühlsreise Reise in das Amerika der 70er Jahre. Rachel Simons Protagonisten sind liebevoll gezeichnet und wirken zutiefst authentisch. Man kann nicht umhin, sich auf Gefühlsebene vollkommen auf sie einzulassen, lebt und leidet mit ihnen mit, und freut sich über noch so winzige Erfolge und die zwar kleinen, aber hartnäckigen Schritte in ein selbstbestimmtes Leben. Der Schreibstil der Autorin ist einnehmend und fesselnd, die Geschichte wird anhand von Rückblenden in die Vergangenheit langsam aufgerollt. Die mit Jahreszahlen versehenen Kapitel sorgen für eine gute Orientierung in zeitlicher Hinsicht und bewahren stets den Überblick über das Geschehen. „Die Geschichte eines schönen Mädchens“ ist für mich eines meiner Lesehighlights, ein Roman, der zutiefst berührt hat und noch sehr lange nachwirken wird. Ein auf einer wahren Begebenheit basierendes Schicksal, stellvertretend für so viele anonyme menschliche Tragödien.


Wird oft zusammen gekauft

Die Geschichte eines schönen Mädchens - Rachel Simon

Die Geschichte eines schönen Mädchens

von Rachel Simon

(12)
eBook
7,99
+
=
Eiger, Mord & Jungfrau - Paul Wittwer

Eiger, Mord & Jungfrau

von Paul Wittwer

(2)
eBook
14,20
+
=

für

22,19

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen