Die Freunde von Eddie Coyle

Roman

(4)

Dem kleinkriminellen Waffenschieber Eddie »Fingers« Coyle droht der Bau, und Detective Dave Foley, sein Freund und Helfer bei der Polizei, stellt ihn vor eine schwierige Wahl: Die einzige Möglichkeit, dem Knast zu entgehen, ist, einen von seinen guten Kunden zu verpfeifen. Doch wer von den unzähligen Gangstern, die Eddie Coyle seine Freunde nennt, muss dran glauben? Für Jimmy Scalisi, einen skrupellosen Mobster mit besten Verbindungen, hat Coyle die Knarren für eine Serie von brutalen Banküberfällen besorgt. Von Jackie Brown erwartet Coyle eine neue Lieferung, ein ganz großes Ding, Maschinenpistolen für ein paar politische sehr Engagierte. Und dann ist da noch Dillon, in dessen Bar Kontakte geknüpft und Geschäfte gemacht werden. In Eddie Coyles Welt wäscht zwar eine Hand die andere, aber hier spielt jeder sein eigenes Spiel …

Portrait
Dirk van Gunsteren, geb. 1953 in Düsseldorf, ist ein deutscher literarischer Übersetzer aus dem Englischen und Niederländischen und freiberuflicher Redakteur. Van Gunsteren wuchs in Duisburg auf, seine Mutter ist Deutsche, sein Vater Holländer. Nach mehreren Aufenthalten in Indien und in den USA studierte er in München Amerikanistik. Seit 1984 ist er als Übersetzer insbesondere aus dem Englischen tätig. Van Gunsteren lebt in München. 2007 erhielt van Gunsteren den 'Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis' für seine Übersetzung angelsächsischer Literatur.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 15.01.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88897-912-5
Verlag Antje Kunstmann
Maße (L/B/H) 211/134/20 mm
Gewicht 338
Originaltitel The Friends of Eddie Coyle
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
15,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35278460
    Ich töte lieber sanft
    von George V. Higgins
    (2)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    15,40
  • 42435859
    Galveston
    von Nic Pizzolatto
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 34509444
    Last drinks
    von Andrew McGahan
    Buch (Kunststoff-Einband)
    25,70
  • 45217416
    Steirernacht / Sandra Mohr Bd. 6
    von Claudia Rossbacher
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 62295327
    Das Original
    von John Grisham
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 47929446
    Death Call - Er bringt den Tod
    von Chris Carter
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 62294927
    In ewiger Schuld
    von Harlan Coben
    (13)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 63890445
    Böse Seelen
    von Linda Castillo
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 57900751
    Die Brut - Die Zeit läuft
    von Ezekiel Boone
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 47722984
    Spectrum
    von Ethan Cross
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40

Buchhändler-Empfehlungen

„Gar nicht einfach“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Gar nicht einfach ist das Leben eines Waffenschiebers. Zumal dann auch noch, der beste Freund, sprich: die Polizei, darauf drängt, die lieben Kumpels zu verpfeifen. Anderenfalls der gute Eddie Coole selber hinter Gitter müsste. Das Heer jener, die es da zu verraten gibt ist zwar nicht groß, strotzt aber vor krimineller Energie. Wie Gar nicht einfach ist das Leben eines Waffenschiebers. Zumal dann auch noch, der beste Freund, sprich: die Polizei, darauf drängt, die lieben Kumpels zu verpfeifen. Anderenfalls der gute Eddie Coole selber hinter Gitter müsste. Das Heer jener, die es da zu verraten gibt ist zwar nicht groß, strotzt aber vor krimineller Energie. Wie gesagt, so ein Waffenschieber hat´s nicht einfach...

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

Grandiose Dialoge und eine spannende Geschichte!
von einer Kundin/einem Kunden am 10.01.2017

Der kleinkriminelle Waffenschieber Eddie Coyle steht kurz davor, in den Knast zu gehen. Detective Dave Foley scheint jedoch einen Ausweg für ihn zu wissen: Wenn er einen seiner kriminellen Freunde verrät, könnte seine Strafe geringer ausfallen oder je nach Schwere der Verbrechen sogar ganz entfallen. Nun steht Coyle vor... Der kleinkriminelle Waffenschieber Eddie Coyle steht kurz davor, in den Knast zu gehen. Detective Dave Foley scheint jedoch einen Ausweg für ihn zu wissen: Wenn er einen seiner kriminellen Freunde verrät, könnte seine Strafe geringer ausfallen oder je nach Schwere der Verbrechen sogar ganz entfallen. Nun steht Coyle vor der Wahl und merkt relativ spät, dass hier wirklich jeder sein eigenes Spiel spielt... Das Debüt von George V. Higgins erschien bereits 1971 und wurde zwei Jahre später auch zum ersten Mal in Deutschland aufgelegt, allerdings noch unter einem anderen Titel. Der Verlag "Antje Kunstmann" hat diesem grandiosen Krimi 2014 eine Neuauflage spendiert und ich bin diesem Verlag äußerst dankbar dafür! Angeblich entstammt der Name der Protagonistin aus dem gleichnamigen Film "Jackie Brown" diesem Werk und dieser Krimi gehört auch zu den Lieblingen von Quentin Tarantino. Man merkt seinen Filmen aber auch an, dass er die Bücher von George V. Higgins gelesen hat, denn die Dialoge von Tarantino sind ebenso grandios wie in den Büchern von Higgins. Ich bin eigentlich nur auf das Buch gekommen, weil es in dem Krimi "Johnny Porno" erwähnt wurde, der im Suhrkamp Verlag erschienen ist, also muss ich auch noch Charlie Stella danken, dass er dieses Werk in seinem Buch erwähnt hat. Mit "Die Freunde von Eddie Coyle" hat man wirklich einen Krimi, den ich in dieser Form noch nicht in den Fingern hatte. Sehr Dialoglastig entfaltet sich die Geschichte der einzelnen Charaktere und hier sitzt wirklich jedes Wort. Higgins war lange Zeit Staatsanwalt und gründete später als Anwalt eine eigene Kanzlei. Er kennt sich aus in der Sprache der Bostoner Unterwelt der 70er und daher sind die Dialoge auch so faszinierend und authentisch, genau so wie die Charaktere. Spannend, realitätsnah, skurril, stellenweise verdammt lustig, dann wieder enorm derbe und hart...das ist die Mischung die Higgins dem Leser serviert und die Mischung ist schlicht und ergreifend sehr sehr gut und verdammt unterhaltsam! Mehr davon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Tödliches Gerede
von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2014

Für Elmore Leonard ist dies der beste Krimi, der je geschrieben wurde. Und auch in Quentin Tarantinos Ruhmeshalle hat George V. Higgins einen Ehrenplatz: Raten Sie mal, aus welchem Buch seine "Jackie Brown" ihren Namen hat? Durch seine Tätigkeit bei der Staatsanwaltschaft kannte Higgins die Bostoner Unterwelt und wusste, wie... Für Elmore Leonard ist dies der beste Krimi, der je geschrieben wurde. Und auch in Quentin Tarantinos Ruhmeshalle hat George V. Higgins einen Ehrenplatz: Raten Sie mal, aus welchem Buch seine "Jackie Brown" ihren Namen hat? Durch seine Tätigkeit bei der Staatsanwaltschaft kannte Higgins die Bostoner Unterwelt und wusste, wie sie redet. Aus ihrem Gerede hat er hochprozentige Dialoge destilliert, scharf und klar. Die Geschichte über Waffendeals, Bankraub, Angst, Gangsterehre und, wenn's um die eigene Haut geht, auch Verrat wird fast ausschließlich über diese Dialoge weitergetrieben. Alle reden und reden, auch über Figurprobleme oder was sonst so gerade in den Sinn kommt. Aber zwischen den Zeilen geht es ans Eingemachte und jedes Wort zieht die Schlinge etwas weiter zu. Stundenlang könnte man den Freunden von Eddie Coyle zuhören, aber man ist heilfroh, nicht zu ihnen gehören zu müssen. Ein toller Klassiker aus den 70ern in einer schönen Neuübersetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Freunde von Eddie Coyle - George V. Higgins

Die Freunde von Eddie Coyle

von George V. Higgins

(4)
Buch (Kunststoff-Einband)
15,40
+
=
Die Toten von der Falkneralm - Miroslav Nemec

Die Toten von der Falkneralm

von Miroslav Nemec

(18)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
+
=

für

36,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen