In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Die Frau an seiner Seite

Leben und Leiden der Hannelore Kohl

(6)
Was verbarg Hannelore Kohl hinter ihrem versteinerten Lächeln? Was hatte es mit ihrer Lichtallergie auf sich? 10 Jahre nach ihrem tragischen Tod deckt Heribert Schwan auf, wie Hannelore Kohl lebte und wie sie starb. Er stand bis 2 Tage vor ihrem Selbstmord in engem Kontakt zu Hannelore Kohl und führte seither ausführliche Gespräche mit den engsten Freundinnen und der Familie. Aus dieser Fülle an Insider-Wissen zeichnet er das einfühlsame, aber auch erschütternde Porträt einer einsamen Frau.

Hannelore Kohl führte eine Ehe mit klassischer Rollenverteilung: Er machte Karriere, und sie kümmerte sich um die Kinder. Doch sein Leben als Politiker forderte mehr von ihr – ein Leben im Rampenlicht. Zögernd ließ sie sich darauf ein, doch während ihr Mann politisch immer einflussreicher wurde, versteinerte ihr Lächeln zur Maske. Heribert Schwan war der Erste, dem es gelang, Hannelore Kohl 1985 für ein Fernsehporträt zu gewinnen, das damals großes Aufsehen erregte. Seitdem stand er in regelmäßigem Kontakt mit ihr. Er erlebte aus der Nähe das ganze Drama ihrer Krankheit mit. Als sie zuletzt das Haus tagsüber nicht mehr verlassen konnte, begleitete er sie bei langen nächtlichen Waldspaziergängen. Sein kritisches Urteil über die familiäre Situation der Kohls: In 42 Ehejahren mit dem Machtmenschen Kohl wurde aus Hannelore Kohl, der Frau an seiner Seite, die Frau in seinem Schatten.

Portrait
Heribert Schwan, Dr. phil., geboren 1944, war Redakteur beim Deutschlandfunk und beim WDR-Fernsehen, u.a. verantwortlich für die Kulturfeatures im ARD-Programm. Für seine Dokumentationen erhielt er zahlreiche nationale und internationale Preise; für seinen Film Die verdrängte Gefahr – Neonazismus wurde er mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Er ist Autor zahlreicher Bücher, darunter einige Bestseller; zuletzt erschien von ihm Die Frau an seiner Seite. Leben und Leiden der Hannelore Kohl und Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle (zusammen mit Tilman Jens).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.06.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641058463
Verlag Heyne
Dateigröße 6257 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Dienstagsfrauen
    von Monika Peetz
    (118)
    eBook
    8,99
  • Juliregen
    von Iny Lorentz
    (12)
    eBook
    9,99
  • Auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt
    von Helmut Schmidt, Giovanni Di Lorenzo
    (11)
    eBook
    8,99
  • Im Überschwang
    von Hannelore Elsner
    (5)
    eBook
    9,99
  • Blutige Stille
    von Linda Castillo
    (77)
    eBook
    8,99
  • Nie wieder achtzig!
    von Dieter Hildebrandt
    eBook
    9,99
  • Cosimas Kinder
    von Oliver Hilmes
    eBook
    11,99
  • Denn niemand wird dir glauben
    von Abbie Taylor
    (9)
    eBook
    3,99
  • Feuer und Zorn
    von Michael Wolff
    (23)
    eBook
    16,99
  • Resturlaub
    von Tommy Jaud
    (75)
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Politik und ihre Opfer
von Marion Olßon aus Reutlingen am 27.03.2013

Ein großartiges Buch über eine großartige Frau. Exelent beschrieben , mit Gefühl und Stil sehen wir hinter die Kulissen der ach so perfekten Ehe des Polikers Kohl und dem tatsächliche Leben einer Kanzlergattin. Hannelore Kohl hat Großes geleistet, diszipliniert und tapfer stand sie stets hinter ihrem Mann und hat ihr eigenes... Ein großartiges Buch über eine großartige Frau. Exelent beschrieben , mit Gefühl und Stil sehen wir hinter die Kulissen der ach so perfekten Ehe des Polikers Kohl und dem tatsächliche Leben einer Kanzlergattin. Hannelore Kohl hat Großes geleistet, diszipliniert und tapfer stand sie stets hinter ihrem Mann und hat ihr eigenes Leben nie leben können, die Erlebnisse durch die Gewalt in der Jugend nie aufarbeiten können. Tapfer an der Seite des Mannes , der die Einheit vollzog und sie so oft alleine gelassen hat,ausgehalten und als das Leben nichts mehr an Lebenswerten für sie bereit hielt und ihre Krankheit sie zerstörte, mutig genug ihr Leben selbst zu beenden. Hochachtung vor Frau Hannelore Kohl.

ein außerordentliches Leben
von Werner Jaroschek aus Duisburg am 21.11.2011

Schwan, Heribert: Die Frau an seiner Seite Schwans Buch ist umstritten. War es richtig, das zu veröffentlichen, was Hannelore Kohl ihm wohl als einzigem aus ihrem Leben bei vielen Gesprächen erzählte? Hannelore Kohl hat ihn zwar zur Veröffentlichung nicht ermächtigt, doch Schwan geht davon aus, dass Frau Kohl sich... Schwan, Heribert: Die Frau an seiner Seite Schwans Buch ist umstritten. War es richtig, das zu veröffentlichen, was Hannelore Kohl ihm wohl als einzigem aus ihrem Leben bei vielen Gesprächen erzählte? Hannelore Kohl hat ihn zwar zur Veröffentlichung nicht ermächtigt, doch Schwan geht davon aus, dass Frau Kohl sich bewusst war, hier mit einem Journalisten zu reden. Wir begegnen einem Leben, dessen strahlende Außenseite wir nur kannten. Jetzt erfahren wir, welch schweres Schicksal sie wie Tausende anderer Frauen in der Endphase des Krieges hatte. Während ihres ganzen Lebens ließ sich Frau Kohl nie anmerken, welche körperlichen Qualen sie zu ertragen hatte. Es kann keine normale Ehe sein, die Frauen leben, deren Männer in höchster Verantwortung stehen. Erstaunlich nur, wie Frau Kohl es schaffte, ihre Kinder aus diesem ganzen Trubel heraus zu halten, ein relativ normales Familienleben zumindest für ihre Kinder zu erhalten. Diese hoch intelligente Frau hat dann als Frau des Kanzlers eine hervorragende Rolle gespielt, sie hat sich darüber hinaus enorm erfolgreich sozial engagiert. Ob der Autor mit seinen tiefenpsychologischen Überlegungen immer recht hat, muss man wohl bezweifeln. Ihr Suicid jedenfalls wurde ausgelöst durch Anschuldigungen, die sie nicht mehr ertragen konnte. Helmut Kohl wird über diese Veröffentlichung nicht glücklich sein. Mit Recht geht der Autor mit ihm behutsam um. Eins steht jedenfalls fest, die Kohlsche Ehe wurde getragen von gegenseitiger Liebe . Das Buch ist ein wichtiges Zeitdokument.

Die Frau an seiner Seite
von Kati Wascher aus Bad Zwischenahn am 24.09.2011

Wie lebt es sich an der Seite eines politikers vom Kaliber Helmut Kohl? Heribert Schwan zeichnet in seinem buch ein beeindruckendes und bewegendes Porträt eines Frau, die zwar viele Jahre im Licht der Öffentlichkeit stand, deren wahres Leben aber trotzdem kaum bekannt war. Lesenswert!!!